Welches MainBoard?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Slayer of Light, 18. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Mai 2006
    Hey LeuTe

    Da mir vor n paar tagen mein MainBoard geschossen is, muss ich mir nu schnell un Billig n neues, nich allzuschlechtes, für wie scho gesagt ned so viel kohle besorgen.

    Sollte Front Sound & Front USB haben, 4 Plätze für Ram's, Sockel 939
    müssn 3 Laufwerke un 2 festplatten rein, plätze für 3 lüfter

    Wär cool wenn ihr direkt nen Link habt oder vll. Page's wo man sowas Günstig bekommt.

    mFg OrkuS
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Mai 2006
    ich persönlich würde das >klick< kaufen, in benchmarks & spielen hat es super werte ausserdem noch sli falls du es benötigtst. es ist recht billig und hat nen port mitdem man ggf. bald auf den neuen sockel AM2 upgraden kann, somit ist das board auch mehr oder weniger zukunfssicher ;)
     
  4. #3 18. Mai 2006
    Du suchst ein Mainboard Sockel 939?
    Nichts leichter als das : Asus A8N-E

    Werde mir dieses Mainboard nächsten Monat selber zulegen.
    Details findest Du Hier
     
  5. #4 18. Mai 2006
    jop, wie mein vorredner, empfehle ich dir auch das ASUS A8N-E kostet ca. 80€ und ist vollkommen ausreichend, für derzeitige ansprüche...


    ich rate dir die finger von Asrock sachen zu lassen, besonders dieses ganze combi zeugs, das nix halbes nix ganzes, da kannste dir sicher sein, dass es kein wert hat...
     
  6. #5 18. Mai 2006
    jaja das gute asrock...die module kosten um die 30€ und das beste ist das man dann zwar nen neuen sockel hat aber auf alle neuen feature verzichten muß. alles in allem ist das wie nen facelifting bei ner alten frau. oben wie neu und unten hängt immernoch alles in falten...wer drauf steht...



    mfg
     
  7. #6 18. Mai 2006
    Moin,
    ah, die üblichen Verdächtigen wieder mal dabei, moin Ultraslider, moin Dashbok

    Du kannst dir jedes Board mit Nforce4-Chipsatz von Asus, Abit, MSI, Bigabyte, DFI und Epox kaufen. Schmeiss dazu Geizhals an und Du findest das auserwählte Board auch noch günstig. Von Asrock Finger weg, ist, wie schon beschrieben, nicht so ganz auf der Höhe.

    gruss
    Neo2K
     
  8. #7 18. Mai 2006
    Ich muss gerade mal ebend die scheinbar etwas negativen Ruf der "eierlegenden Wollmilchsau" Asrock etwas klären.
    Das Mainboard was was ihr hier meint und (mehr oder weniger zurecht) runtermacht ist das alte AsRock 939Dual-SATA2 welches mit vielen Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte, da es natives PCI-E und AGP onboard hatte.

    Das kleine lustige Mainboard was ich hier meine ist das neue und überarbeitete Asrock 939SLI32-eSATA2. Es hat bisher durch und durch positive Ergebnisse, wenn auch kein natives AGP mehr sondern halt vollständiges SLI mit 2x 16 lanes. Bis auf den scheinbar etwas schlechten Sound onboard gabs nichts schlechtes zu berichtigen. Infos hier
    Achja die beinahe einzige große Neuerung des AM2 Sockels wird die DDR2 kompartibilität angepriesen, was aber von der Performance her, wie man beim Sockel 775 von Intel gesehen hat, so ziemlich nichts gebracht hat ausser dass DDR2 Module etwas weniger Saft benötigen. Ergo könnte man auch ruhig einen AM2 Athlon mit DDR1 betreiben ohne riesige Performanceverluste ertragen zu müssen, aber solang es keine genaueren Benchmarks gibt, wird man das nur spekulieren können.

    Mit freundlichem Gruß,
    L2K
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Welches MainBoard
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.015
  2. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.051
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    919
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    907
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.338