Wettskandal im Fußball: Siegens Torwart beteuert Unschuld

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von kRiScHeR, 10. März 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. März 2006
    Drei Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft wird der deutsche Fußball von einem
    weiteren Wettskandal erschüttert. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main teilte am Freitag mit, dass sie wegen Manipulationen von Fußballspielen in der Zweiten Bundesliga und den Regionalligen im Zusammenhang mit Sportwetten gegen eine Gruppe ermittele. Gegen vier Personen sei Haftbefehl erlassen worden, Namen wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen.

    Ins Visier der Fahnder sind auch die Sportfreunde Siegen geraten. Die Geschäftsstelle des Zweitligisten erhielt am Donnerstagabend Besuch von zwei Fahndern des hessischen Landeskriminalamtes (LKA). Wie Vorstandsmitglied Holger Rathke am Freitag bestätigte, wird gegen Torhüter Adnan Masic ermittelt. Der 30 Jahre alte Schlussmann aus Bosnien soll sich vor dem am 26. Februar ausgetragenen Spiel zwischen Hansa Rostock und Siegen (2:0) mit vermeintlichen Drahtziehern der neuen Affäre getroffen haben.

    In einem Interview mit den NRW-Lokalradios beteuerte Masic am Freitag seine Unschuld: "Das ist alles absoluter Blödsinn. Ich habe damit nichts zu tun, ich habe ein sauberes Gewissen. Jeder weiß, dass ich beim Spiel gegen Rostock der beste Mann auf dem Platz war." Aus seinen Kontakten zu angeblichen Drahtziehern lassen sich nach seiner Einschätzungen keine belastenden Schlussfolgerungen ableiten: "Ich habe ein paar Freunde da, ich weiß aber nicht, was die machen. Das geht mich nichts an. Aber das heißt nicht, dass ich was damit zu tun habe."

    Masic hatte laut Aussage des Siegener Vorstandsmitglieds Holger Rathke bereits eingeräumt, einen der vier Verdächtigen zu kennen, gegen die bereits Haftbefehle erlassen wurden. "Das hat er auch den Ermittlern mitgeteilt", sagte Rathke. Die durch die beiden LKA- Beamten vorgenommene Vernehmung des Torhüters fand am Freitagmorgen in der Geschäftsstelle des Vereins statt. Die Vereinsführung will vorerst keine Konsequenzen ziehen. "Für uns gilt die Unschuldsvermutung. Er bleibt deshalb bis auf weiteres unser Torhüter", sagte Rathke.

    Betroffen vom jüngsten Manipulationsskandal ist auch der hessische Regionalligist 1. FC Eschborn. Vizepräsident Thorsten Schröder sagte gegenüber N24: "Ein Spieler hat einen Anbahnungsversuch gemeldet. Nachdem er diesen natürlich sofort abgelehnt hatte, ist er zur Vereinsführung gegangen. Wir haben unsere Aufgabe darin gesehen, unmittelbar und sofort und umfänglich den DFB als Kontrollinstanz zu informieren." Ob weitere Spieler angesprochen sind, sei ihm nicht bekannt, fügte Schröder hinzu. In dem ihm mitgeteilten Fall sei Geld geboten worden. "Aber über die Höhe mag ich keine Auskunft geben", sagte der Funktionär.

    Bei mindestens fünf Spielen seien Spieler verschiedener Vereine angesprochen worden, denen für erwünschte Spielergebnisse Geldbeträge in Höhe von mehreren tausend Euro versprochen worden seien, erklärte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. In mindestens einem Fall sei das Angebot angenommen worden, und die Gruppierung habe gezahlt. Nach Informationen des Hessischen Rundfunks gehen die Ermittlungen auf die Anzeige des 1.FC Eschborn zurück. Die "Bild"-Zeitung berichtete, vor allem im Ausland seien Wetten platziert worden, wie viele Tore in einem bestimmten Spiel fallen.

    Quelle
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. März 2006
    Also sowas muss doch nicht noch kurz vor der WM sein.

    Ist echt schlimm was aus dem Deutschen Fussball geworden ist.

    Jedes Land denkt doch jetzt schon bei der WM hollen wir uns nur die
    Vogelgrippe jetzt kommen auch noch so ne Betrüger die die WM veranstalten
    also langsam reicht es echt.

    Man müsste solche Leute echt wieder mit Todesstrafen und so verklagen dann macht
    sowas auch keiner mehr und wenn es einer macht kennt er ja sofort die Konsequenz.

    Ja vielleicht nicht mit Todesstrafe ich weiß wohl aber man müsste echt sowas machen das
    die Schiris Manger Trainer usw. dann richtig dran sind auch natrülich auch die Spieler.


    Man man sowas muss doch nicht sein
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wettskandal Fußball Siegens
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.286
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    691
  3. Erste Sperre im Wettskandal

    Darkstar. , 11. November 2007 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    248
  4. Wettskandal in der NBA

    Geta , 21. Juli 2007 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    414
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    483