Wharfedale Crystal Lautsprecher Serie

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von GStar7, 10. Januar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Januar 2006
    hi,

    habe vor mir neue boxen zu kaufen,lege sehr großen wert auf guten knackigen sauberen klang.kennt einer die crystals von wharfedale?vielleicht hat die sogar einer und hat lust mir seine meinung hier zu schreiben.

    sind sehr geile lautsprecher,produziert in england.

    greetz
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Januar 2006
    hi

    hab sie selbst auch noch nicht gehört. zu "knackig und sauber" hab ich schon öfters gehört, dass die bässe bei der CR-Serie dem entsprechen sollen...

    vllt hilft dir das weiter...

    mfG peteR
     
  4. #3 11. Januar 2006
    freund hat welche, also der hat sich vor 2 wochen 2 frontlautsprecher gekauft, die sind ahmmer geil, ich frag ihn mal welche das sind und so aber sind wharfedale ujnd haben über 400€gekostet glaube ich
     
  5. #4 11. Januar 2006
    ja peter ich höre sie samstag probe bei lostinhifi.die crystal 30 kosten da 80 euro statt 350 euro pro stück.für den preis findet man keine vergleichenbaren lautsprecher
     
  6. #5 11. Januar 2006
    kannst ja dann mal bericht erstatten...würd mich nämlich auch wohl interessieren...
     
  7. #6 12. Januar 2006
    was für nen verstärker hast du?
     
  8. #7 12. Januar 2006
    kaufe mir zuerst neue boxen,dann geh ich mit den boxen probe hören beim laden wo man gebrauchte verstärker von vor 10 jahren kaufen kann,sind viel geiler als die neuen stromspar dinger,da kommt wenigstens noch ordentlich was raus,die neuen dinger taugen doch alle nix
     
  9. #8 13. Januar 2006
    ja gibt sicher verstärker die 10 jahre alt und besser sind als die billigen und sicher auch manch bessere verstärker von heute. aber zu sagen das es heute keine guten verstärker mehr gibt, ist wohl ein bischen übertrieben.
    man muß sich nur im klaren sein das man für ein gewisses maß an gutem sound auch etwas kohle auf den tisch legen muß und ich meine nicht 25€
    für nen 5.1er wie ich es hier schon mal erleben durfte.

    was das hörerlebnis angeht muß jeder für sich selbst entscheiden was ihm gefällt oder nicht. und das geht nur durch hören und herumprobieren. was du ja tust.
    eine wichtige rolle spielt aber auch der raum in dem die boxen letzendlich spielen sollen. mag sein das sie sich beim händler noch gut anhören und zu hause erlebt man dann eine böse überraschung.
    ich würde immer mit dem händler ein rückgaberecht vereinbaren, für den fall das, daß eintritt. jeder seriöser händler macht das ohne weiteres.

    ich wäre das zwar andersrum angegangen und hätte erst den verstärker gekauft und dann die passenden boxen dazu ausgesucht, aber jeder hat da ja seine andere herangehensweise.

    bin übrigens besitzer eines von den "neuen stromspar dinger" und bin der meinung das der hinhaut. :)


    mfg
     
  10. #9 14. Januar 2006
    ja natürlich heute bekommt man auch geile verstärker für weit weit weiiiit über 1000€ die was taugen,aber warum soll ich mir z.b. kein marantz verstärkr für 100€ gebraucht kaufen,der macht dann zwa beim einschalten für nen kurzen augenblick das licht dunkler aber dafür is der auch 10 mal geiler

    ja ich bin mir schon dessen bewusst das die boxen sich zu hause anders anhören,aber ich denke mal ich hab beste bedingungen,mein kollege freakt auf hifi ab,er und ich haben jeweils 1 raum mit styropor,vorhängen,bezügen an den wänden usw. fertig gemacht,was wir da genau für nen stoff genommen haben,hab ich kein plan,er macht sich daraus nen home cinnema raum ich hab will einfach nur korrekt musik hören,bei mir is das auch nicht so umfangreich wie bei ihm,aber der raumklang ist einfach unglaublich.
    du stehst im raum,erzählst was und der der im flur steht,verstehst sehr wenig,voll geil
     
  11. #10 15. Januar 2006
    das ist nicht nur bei alten amps so bei neuen auch. kurz nach dem einschalten passiert das. hat was mit der spannungsversorgung des trafos zu tun.

    wenn du nen gebrauchten amp willst dann würd ich mal accuphase vorschlagen und zwar die 2er reihe aus den 80ern

    gebraucht bekommst die für 350 euro aber die sind jeden cent wert ^^

    nachteil bei den alten sachen ist natrlich das wenn mal was kaputtgeht es schwer ist an ersatzteile zu kommen wobei die schon recht robust sind.
     
  12. #11 15. Januar 2006
    ne da bin ich nicht der gleichen meinung

    wer baut denn heutzutage noch ein verstärker mit 700 watt leistungsaufnahme? ein kollege hat nen alten pioneer verstärker der hat 700 watt,bei dem werden die lichter dunkler.aber bei dem sony (der auch schon älter ist) von meinem alten herrn ist licht-technisch gar nichts zu bemerken.

    keiner kauft/produziert mehr bei den strompreise heute solche starken verstärker
     
  13. #12 15. Januar 2006
    ob man das licht technisch merkt oder net hängt auch von der umgebung ab also sicherugskasten sicherungen leitungen etc.
    genau kann ich es dir aber auch net erklären bin kein elektriker.

    fakt ist aber das sowas nicht nur bei grossen amps der fall ist.

    nun zu den watt erstmal:

    es hat auch keinen richtig grossen sinn solche monster herzustellen.
    man muss sich mal überlegen das 1watt einen pegel von 89db ( je nach lautsprechermodell variert das nach oben und unten ) ergibt.
    nur ein verfluchtes watt. ^^

    um jetzt 3db mehr zu erzeugen brauchste doppelte leistung d.h.:

    2 watt = 92db
    4watt = 95db
    8watt = 98db
    16 watt = 101db
    32watt = 104db
    64watt = 107db
    128watt = 110db
    256 watt = 113db
    512watt = 116db
    1024watt = 119db
    2048 watt = 121db
    4096 watt = 124db
    etc etc etc

    verstehst worauf ich hinaus will?
    wenn dein amp 100 watt sinus oder rms hat dann kannste damit ca. 108db in einem abstand von 1meter bei einem lautsprecher wirkungsgrad von 89db erzeugen und das ist schon eigentlich sehr laut.
    und ich will denn mal sehen der seine anlage zuhause in einer normalen wohnung mit 108 db an hat.

    also wenn du nicht gerade ein riesen grosses zimmer hast wie ein konzertsaal oder haus dann braucht man auch keinen amp der 600watt leistet.

    ausserdem sind die 600watt angabe ein maximaler wert
    wenn man denn jetzt auf die 2 lautsprecherausgänge verteilt hat man so nun 2 x 300watt
    und davon kannste auch noch mal 30% abziehen dann haste ca. 210watt rms leistung.
     
  14. #13 15. Januar 2006
    wir reden glaub ich aneinander vorbei,ich rede von der leistungsaufnahme beim einschalten vom dem verstärker,dann flackert das licht,nicht in der reinen betriebszeit bzw. nicht von der ausgangsleistung.das sind doch 2 verschiedene dinge oder nicht?einmal wieviel der verstärker selber braucht um das halt alles zu befeuern und einmal das was er rausgibt um die boxen fitt zu machen?oder nicht?

    mir ist bewusst das ich kein 700watt(der nur 50 watt rausbläßt) verstärker brauche um mein zimmer zu unterhalten. ich persönlich leg mir nen guten 100 watt verstärker zu.der reicht mir vollkommen.

    unabhängig davon war ich gestern nicht probe hören,musste arbeiten
     
  15. #14 16. Januar 2006
    haja meinte ich ja auch. das passiert auch bei kleinen amps net nur bei grossen.

    der andere text war auf deine aussage mit dem 600watt teil bezogen.
    habs so verstanden das du umbedingt dir so nen koloss da anschaffen willst. ^^
    ausserdem wollt ich damit nru verdeutlichen das man so was nicht braucht ^^
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wharfedale Crystal Lautsprecher
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.225
  2. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.754
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    637
  4. Crystal Fighters AVA und SIG

    cookie , 22. September 2010 , im Forum: Grafik Anfragen
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    915
  5. Antworten:
    52
    Aufrufe:
    2.919