Wie schützt man sich!!

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von qaywsx, 6. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Februar 2007
    Hallo zusammen die Online Durchsuchung ist ja abgelehnt worden, aber was ist wenn die Regierung ein neuen Gesetzes Entwurf vorlegt und dieser wird zugestimmt !!

    Kann man sich vor solchen Sachen eigentlich richtig schützen!! Wenn ja wie das würde mich mal interessiern euch nicht????(
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    Wie du es gesagt hast wenn ya , dann soll ein (das sage nicht ich sondern die Polizei=BKA=)
    Super trojaner , oder ein Ultra Trojaner , eingesetzt werden , Die Polizei Wörtwörtlich ,
    Keine Firewall oder Antivirensoftware kann denn Trojaner der Polizei identifizieren
    so die aussage , von der Polizei in denn Nachrichten
    N24 Ntv RTL
     
  4. #3 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    einzigste was hilft - ist diese Regierung, welche solch einen Blödsinn zulässt und mit fabriziert & von unseren Geldern - mit finanziert - schnellstmöglich abzuwählen!

    Alles andere hilft da nicht.


    Eine Regierung, die mehr von der Industrie beeinflusst wird als selbst im Stande ist zu denken und zu regieren, kann keine gute sein. Schau dir Russland an, die von der EU unter Druck wegen manchen MP3 Plattformen gesetzt wurde. Um der WHO beizutreten, was erstens rein "politischer" und zweitens "wirtschaftlicher" Sache ist und nicht um einzeln Angelegenheiten der Musikindustrie.

    Was hatten die noch mal genau schlimmes gemacht?
    Ach ja richtig - allofmp3.com oder wie das Portal auch immer hieß.
    Vernünftige Preise, ohne DRM-Schutz - das was die westlichen Staaten bisher nicht auf die Reihe bekommen hatten - jedoch die Nutzer seit Jahrzehnten gewünscht hatten. Dabei hätten sie doch so viele Vorbilder wie Napster gehabt und nur nachahmen müssen um Erfolgreicher den je zu sein. Anstatt dessen, jagen sie lieber kleinen Fischen im Netz hinterher, oder versuchen ihr Geld bei 14jährigen Töchtern abzukassieren, die sich das neue TokioHotel-Album über BearShare gezogen hatten.

    Gott sei Dank wurde dieses lächerliche Verfahren fallen gelassen.

    Die Jungs im gleichen alter werden von „Ubisoft“ wegen Games verklagt.

    und wie hilft dabei die Politik ?
    Sie schaut dabei zu - und versteht nicht die Bedürfnisse ihrer Bürger.

    Leute mobilisieren Ihnen verständlich machen, dass es das nicht sein kann und wir nicht schon einmal in Deutschland diese Stasi, Gestapo und Überwachungsmist hatten.
    Freunden, Familie, Bekannten, Schul&Studenten-kameraden oder Berufskollegen, verklickern!
    Der gläserne Mensch ist nicht mehr Zukunftsvision - sondern schon längst Realität.
    Politikern mal in den aller wertesten treten - alles andere hilft da nicht.

    Um Leute zu mobilisieren, kann man dies erzeugen, indem man sich bedrohliche Phantasie-Feinde schafft.
    Die USA machte sich das mit dem Irak-Krieg einfach, indem sie behauptete, dass der Irak Atomwaffen hätte. Ein guter Grund dort unten alles erstmal Platt zu bomben und hundert tausende Zivilisten zu töten. Scheißegal – interessiert eh keinen, denn das sind die bösen!

    Auf der anderen Seite ist die USA ja auch das Land der freien Möglichkeiten.
    Kann sich also hinweg jeglicher Gesetzte auf Kuba das Gefängnis Guantanamo einrichten und Leute dort nach froher Lust und Laune foltern. Wen interessiertes denn schon? - kein Schwein, solang auf den TV-Kanälen noch GZSZ und DSDS läuft.

    Schon komisch, dass sich bei Aktenzeichen XY niemals eine Sendung jemals um z.B. Personen gehandelt hatte, die wegen Erwähnung eines Überwachungssystems (Echelon) erstmals in den frühen 80zigern spurlos verschwanden und ermordet wurden.

    Die Informationen über die Überwachung sollen nicht bekannt werden, gleichzeitig lief in diesen Jahrn ET im Kino.

    Deutsche Politik argumentiert mit den ach so bösen Terrroristen und Kipo-Schändern, suchen sich auch stets Angriffspunkte um die Privatsphäre eines jeden einzelnen zu kontrollieren.
    Da werden eben mal alle deutschen Kreditkarten gecheckt - scheiß drauf was die nebenbei noch für Infos gescannt hatten, es kann ja auch keiner kontrollieren was die anstellen.
    Hauptsache der deutsche Bürger ist benachrichtigt.
    Es war alles zum Wohle der Sicherheit.

    Wir haben zwar ihre kompletten Daten gescannt, wissen somit alles über sie, doch wir konnten dabei einen vermutlichen Terroristen und 2 Kinderpornoringe dingfest machen.
    Die Wahrheit ist, dass sie dich ein Stück Dingfester machen konnten.

    In spätestens 2 Jahren scannen die jeden ISP-Provider Kunden durch um zu sehen, was er sich für Files zieht. Natürlich alles nur zur „Sicherheit“ und gegen den ach so bösen „Terror“.
    Andere Organisationen sind auf solche Daten und Berechtigungen der Regierung sehr scharf.
    Und wehe es sollte mal etwas dagegen sprechen – werden halt ein paar Bomben im Hauptbahnhof der Millionenmetropole XYZ gelegt. Das schreckt die Menschen zu noch mehr bereitwilliger Selbstkontrolle auf.

    Das zwar nur wie mit den Menschen im RealLife umgegangen wird – sich jedoch auf das www ausweitet.
    Der PC ist nun mal jedem seine eigene Privatsphäre - die nicht so einfach von einem Fremden durchsucht werden darf.

    Kein Mensch braucht Käfige vorgesetzt von der Politik,
    um sich zu schützen - er braucht Selbtverständniss und Initiative ;)

    Antiviren, Antispy, Firewall und Schutzprogramme schützen zwar die Gesellschaft noch gegen digitale Schädlinge - jedoch nicht vor dem Druck einer staatlichen Regierung geschweige denn der Weltmacht und ihrer Industrie im Nacken.

    Was du im Einzelnen nun tun kannst, ist dich ständig zu informieren um solche Machenschaften politisch nicht zu unterstützen. Andere darüber aufzuklären, dass der biometrische Pass eine Abneigung der Menschlichkeit ist und jederzeit gegen einen verwendet werden kann.

    Das die Kontrolle, die momentan und in Zukunft abläuft nicht die der Menschen würdig ist.

    fight for your rights – that’s all what you can do!
     
  5. #4 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    das glauben die Matchhirne doch selbst ned das man die ned finden kann, 1. er enthält virusatzigen code, den nen ordentliches AV (like russian) findet.

    2. wen ich mitbekomme das son ding bei mir läuft gibts ne Anzeige, das isses mir egal obs legal is oder ned, Sie begehen im Sine Computer Sabotage gegen die man trotzdem vorgehen kann


    3.gibt es eh bald remiove tools von groups xD

    ahjo was hilft


    Linux :0
     
  6. #5 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    Bevor hier jetzt weiterhin unhaltbare Behauptungen kommen, lest doch bitte mal diesen Artikel:
    Verdeckter Zugriff auf Festplatten | Telepolis
    Einleitung:
     
  7. #6 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    Mit einem GUMMI!

    Nein Spaß, selbstverständlich kannst du dich schützen.
    Sollte es sowas jemals geben wird sich ein kluger Mensch Namens Hr Kaspersky od. Mr McAffee sich den Source mal anschauen und den listen, beim nächsten Update deines Virenscanners haste dann den Schutz den du brauchst. Sowas ist und bleibt ein Virus/Eindringling/Trojaner der absolut illegal ist.

    der Zaddy
     
  8. #7 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    Firewall, Hardware-Firewall, Anti-Viren Software und eure Platten verschlüsseln, dann sollte nix passieren, oder einfach alles illegale auf ne USB-Platte und die nur bei Bedarf einschalten, so mach ich das auch :D
     
  9. #8 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    einfach ne anständig konfigurierte firewall und ein aktuellen virenscanner installieren...
    damit ist ein zugriff so gut wie gehemmt, die jungs arbeiten ja im endeffekt wie jeder andere hacker auch...

    logischerweise sollte natürlich der virenscanner immer uptodate sein!

    ich bevorzuge freeware(z.b. zonealarm u. avg)! mit mcafee, symantec & co. gibt´s meistens irgendwann probleme!
    ... schon zig mal bei freunden und bekannten erlebt...
     
  10. #9 7. Februar 2007
    AW: Wie schützt man sich!!

    Ich würde mal sagen Trojaner bleibt Trojaner auch wenns vieleicht manche als Super-Trojaner oder so einen Quatsch bezeichnen und irgendwie gibs gegen jeden Trojaner schon nach kurzer Zeit etwas und ich denke das würde in diesem Fall auch so sein. Aber weil der Antrag eh abgelehnt wurde hätte so ein Ding ja eh keinen Sinn weil die Beweise weder vor Gericht verwenden dürften, noch ein Grund für eine Durchsuchung sein könnten. Vorallem soll mal keiner so tun als ob die in der Lage wären was zu programieren was nicht zu knacken oder zu löschen wär... kiregen die doch sonst auch nich hin :tongue:

    mfg >>m4sh<<
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...