Wieviel braucht ein Mensch zum Leben? Münte-Ministerium sagt 344 Euro und 52 Cent

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 19. Mai 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Mai 2006
    Link:

    Die Aufgabe für das Bundesarbeitsministerium bestand darin, die Regelsätze der Sozialhilfe neu festzulegen, nach langer statistischer Rechnerei wurde diese Hürde gemeistert. Das Ministerium legte das neue Existenzminimum auf 344,52 Euro fest.
    Von dieser Geldsumme ist es statistisch gesehen möglich, in Deutschland ein menschenwürdiges Leben zu fristen. Die Erhebung des Regelsatzes erfolgt alle fünf Jahre, der ermittelte Wert bildet die Basis für das Arbeitslosengeld II.
    Derzeit beträgt das ALGII in den alten Bundesländern 345 Euro, was fast genau dem errechneten Wert entspricht. Im Osten soll nun der Satz von derzeit 331 auf 345 Euro angehoben werden. Nach 16 Jahren Einheit herrscht diese somit nun auch beim ALG II.
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Mai 2006
    LOL die Summe is doch ein Witz
    und jetzt noch die Steuereerhebungen
    Da kann ich zum Glück nur sagen dass ich nicht betroffen bin
     
  4. #3 21. Mai 2006
    Solche Spinner.
    Überleg mal, gehste heute für deine Familie einkaufen, haste schon 100 €weg.
    Dann noch mal volltanken, wieder 100 € damit kommste wenn du mehr fährst so 2 wochen über die runden.
    Miete usw muss man meist ja auch noch zahlen.

    Naja, gute nacht deutschland!
     
  5. #4 21. Mai 2006
    LOL !!! 345€ ??? fürs leben ??? is das ein witz ?

    das einzigste was du dir dafür kaufen kannst ist essen ... man hat ja noch par neben kosten wie strom, wasser etc... naja, bin zum glück auch nich betrofen !
     
  6. #5 21. Mai 2006
    Soweit ich weiss werden die Miete und die Nebenkosten übernommen. Die Summe beinhaltet Lebenshaltungskosten, Nahrungsmittel usw.
     
  7. #6 21. Mai 2006
    ja schon das hab ich auch gehört das das geld nur zum leben ist also Lebensmittel und so zeug und miete und nebenkosten der staat bezahlt.
     
  8. #7 21. Mai 2006
    Also zum "Leben" reicht es schon, aber man kann ja nicht nur essen, trinken und schlafe... zum richtigen Leben gehört doch etwas mehr oder?
     
  9. #8 21. Mai 2006
    Das ist ja krass... aber wenn man nur von dem nötigsten lebt, dann sollte das reichen. Wenn man aber eine Familie unterhalten muss, dann reicht diese Summe nicht....
     
  10. #9 21. Mai 2006
    zu diesem geld kommen aber 100% noch geld für wohnung strom usw hinzu die meist auch vom staat getragen werden.

    ich denke mal das jemand der sein ganzes leben lang nur faul auf seiner haut sitzen will sowas verdient hat aber wer trotz seiner qualifikation und viel ergeiz dennoch keinen job findet der hat so wenig nicht verdient.
     
  11. #10 21. Mai 2006
    die haben sie doch nicht mehr alle, wenn ich überlege dass anfang 2007 ja auch die Mehrwertsteuer auf 19% erhöht werden soll, denke ich nur noch dass die spinnen
     
  12. #11 21. Mai 2006
    also das dürfte eigentlich reicen wiel soviel ich weis wir die wohnung und alles drum und dran halt wasser ect. ales vom staat bezahlt.

    aber ich glaube nicht das es dan noch reicht um sich klamotten und sonsitges zu leisten.
     
  13. #12 21. Mai 2006
    LoL, wie denn ?

    Alleine der Benz frisst doch schon so viel Benzin... X(
     
  14. #13 21. Mai 2006
    345€ reicht schon. Wenn der andere Lebenspartner oder -Partnerin noch arbeiten geht.
    Oder beide haben ALGII dann sind es ja schon zusammen 690€. Manche Leute die normal arbeiten haben am Ende des Monats nach allen Abzügen nicht mal soviel über.
     
  15. #14 21. Mai 2006
    Die haben kein Plan die Politiker..
    Die sollten echt mal probiern mit so "viel" geld auszukommn.
    Das ist total wenig geld, des ist doch kein richtiges leben...
     
  16. #15 21. Mai 2006
    Wenn Deutschland kein Geld hat, was können die Politiker dafür?

    Ich finde es ziemlich doof, aber ich finde das schon normal...zum Glück arbeitet mein Vater...
     
  17. #16 21. Mai 2006
    lol
    ich denke die summe ist viel zu wenig
     
  18. #17 21. Mai 2006
    Einer, der der Gesellschaft auf der Tasche liegt hat es meines Erachtens weder verdient "volltanken" (sie Sturmnacht), fernsehen oder feiern zu dürfen. Zahlt ihr Steuern? Ich schon. Es ist einfach nur ASOZIAL wenn man den ganzen Tag arbeitet und dann nen Steuersatz von wohlgemerkt 55% hat. Das heisst man arbeitet mehr als die Hälfte der Zeit nur für die Leute die (Zitat einer Bankerin) "Premiereverträge, 300-Euro-Handyrechnungen, DSL Flat" etc besitzen. Zudem finde es signifikant unfair, dass Hartz IV-Empfänger mehr Geld (Leistungen im Gesamtwert von ca 800 Euro) bekommen als eine Friseurin mit Einstiegsgehalt (640 Euro). Zudem kommt, dass die Friseurin jedoch sämtliche Leistungen selbst tragen muss. (Quelle: Sat 1 vor ein paar Wochen)
    Vielleicht denkt ihr darüber mal nach wenn ihr hier schreibt wie böse der Staat doch ist...

    und 345 Euro ist unter diesen Umständen noch weit zuviel.
     
  19. #18 21. Mai 2006
    345€ fürs leben ?

    das einzigste was du dir dafür kaufen kannst ist essen ... man hat ja noch paar neben kosten wie strom, wasser etc... naja, bin zum glück auch nich betrofen ! bin auch froh darüber
     
  20. #19 21. Mai 2006
    Ich glaub das hat irgendwas mit Hartz VI zu tun... also bei Hartz VI bekommste ja die Miete Bezahlt...
    nä!
    Vllt erzähl ich hier nur :poop: :( kann aber ja sein ?(


    mfg jojo2peter
     
  21. #20 21. Mai 2006
    lol magicdieter..
    Ich fänds lustig wenn DU mal deinen Job verlierst und "dem Staat auf der Tasche liegst".
    Dann können wir weiter darüber reden ob das reicht. Das die Friseurin weniger verdient als ein Hartz IV Empfänger liegt wohl kaum an dem Hartz IV Empfänger, sondern viel mehr an dem Arbeitgeber..
    ASOZIAL ist es nur wenn Leute einen Job angeboten bekommen, und ihn aus reiner Faulheit nicht annehmen. Wenn jedoch qualifizierte Fachkräfte keinen Beruf finden, weil der Berufszweig zur Zeit einfach nicht boomed, so finde ich es ungerecht diejenigen zu beschuldigen... Ebenfalls bei Leuten die jeden Tag zum Arbeitsamt rennen und versuchen einen Job zu finden, oder wenigstens ein paar Stunden Arbeit... Gibts ja auch genug davon im Fernsehen (stichwort quelle SAT1 lol..)... Naja, nicht persönlich nehmen ^^, aber denk erstmal nach bevor du irgendeinen Quark redest :D
    gr€€tz
     
  22. #21 21. Mai 2006
    Wer kann denn deiner Meinung nach was dafür?

    Ich habe einen in meiner Klasse in der HöHa,
    der, zugegeben, unter beschissenen Umständen aufgewachsen ist, mit
    18 zuhause rausgeflogen ist und nun vom Staat lebt.

    Er denkt sich: "Wieso soll ich arbeiten, der Staat sorgt prima für mich!".
    Die ganze Klasse hat nen Hals auf ihn, und vorallem auf den Staat, der soetwas ermöglicht.

    In dem Umständen IST es zuviel.

    Nun muss man aber berücksichtigen, das es sehr viele Leute gibt, die arbeiten wollen,
    aber nicht können, weil einfach keine da ist.

    Die sind natürlich die dummen.
     
  23. #22 21. Mai 2006
    erstmal informieren bevor man son bockmist schreibt.

    Wer ne Arbeit sucht braucht n auto und muss dementsprechend dieses auch tanken können

    Fernsehen ist vom grundgesetz her etwas was jedem im dienste der informationsfreiheit zusteht und was man, wenn man sich von der GEZ befreien lässt noch nichtmal bezahlen muss.

    bezüglich den steuern: steuern zahlt jeder auf irgendeine weise nicht nur du, und wenn du denkst dass mit deinen steuern nur diejenigen finanziert werden die arbeitslos sind liegst du falsch... immerhin hat Deutschland eine Staatsverschuldung von 1503.000.000.000€... und die würde man auch ohne die Arbeitslosen nicht loswerden.

    ich frage mich wie man Premiereverträge und 300€ handyrechnungen haben soll wenn man nur 345€ ALG 2 bekommt... dass muss selbst dir unglaubwürdig erscheinen... DSL-Flat is ja gut möglich, aber die kostet ja auch kaum was.

    ausserdem bekommen Hartz 4 Empfänger keine leistungen im gesamtwert von 800€... da wären nur die 345€ + ein teil für die Miete so dass man auf ggf 600€ kommt... Die Miete wird ja nur bis zu nem gewissen betrag gezahlt, alles was darüber liegt trägt man selbst... auch strom etc muss man allein von den 345 zahlen... genauso wie versicherungen, lebensmittel etc pp

    daher kommt ein arbeitsloser wohl kaum über den betrag einer Frisörin, und selbst tragen müssen die auch alles. Die zeiten sind vorbei, wo Arbeitslose alles was im haushalt kaputt geht noch beantragen können... das geld dafür, was sie ansparen sollen is in den 345 auch schon mit drin.

    ich selbst bekomme BaföG in Höhe von 481€ und davon muss ich wirklich alles Alleine tragen... dh. abzüglich meiner Miete von 210€ für meine 23m² wohnung bleiben mir noch 260€... ich weiss also was es heisst sogut wie garnichts zu haben... und ich finde 345€ ist definitiv zu wenig.
     
  24. #23 21. Mai 2006
    Ich denke mal die Angaben beziehen sich pro Person 350€
    Damit kann man schon leben, ich auf jedenfall....

    mfg r90
     
  25. #24 21. Mai 2006
    wie wäre es den wenn die politiker die 344,52€ bekommen und das geld was die politiker bekommen auf die arbeitslosen aufgeteilt wäre mal sehen wie die politiker dan ein menschenwürdiges leben haben!!!
     
  26. #25 21. Mai 2006
    ganz wichtig sind auch diese 52 €ent!!!
    versteh ich nicht ganz, aber musste wohl sein!!
    *kopfschüttel*
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wieviel braucht Mensch
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    699
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    974
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.311
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.653
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.238