Windows XP so schnell wie noch NIE

Dieses Thema im Forum "Windows Tutorials" wurde erstellt von Kurt, 23. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. September 2006
    {bild-down: http://www.blognmusic.de/media/Windows_XP_Black_1280x960.jpg}


    Indexdienst ausschalten

    Der Indexdienst ist ein kleines Programm das sehr viel deinen RAM Speicher in Anspruch nimmt und ihn schön laut rattern lässt. Dieses Programm registriert alle Systemprozesse und Update listen aller Dateien die auf deinem Rechner sind. Das ist nur dann Hilfreich wenn man auf seinem Rechner öfters die Suchfunktion nutzt. Die Suchfunktion springt dann einfach über den Indexdienst und findet Dateien Schneller. Dieser Dienst ist eigentlich komplett unnötig. Wenn du dieses Dienst ausschalten willst

    1. Klick Start
    2. Systemsteuerung
    3. Software
    4. Windows Komponenten hinzufügen/entfernen
    5. dann einfach das Häkchen beim Indexdienst wegmachen
    6. zu aller letzt unten einfach auf Weiter


    Arbeitsplatz schneller laden

    Ihr habt es bestimmt gemerkt, das wenn jedes mal seienen Arbeitsplatz öffnet gibt es da so eine kleine pause. Das ist deswegen weil Windows XP bei jedem öffnen des Arbeitsplatzes immer wieder nach Netzwerkordnern und Druckern sucht. Um das zu beheben und schneller arbeiten zu können müsst Ihr

    1. Doppelklick auf Arbeitsplatz
    2. Extras
    3. Ordneroptionen
    4. Ansicht
    5. und zu aller letzt einfach das Häkchen bei "Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen" weg machen


    Internet Speed Optimieren

    Es gibt echt ne menge Möglichkeiten dies zu machen, für viele ist das bestimmt nicht neu aber wie ich finde ist es am einfachsten mit dem TCP / IP Optimizer

    1. Downloaden und das Programm starten Download TCP/IP Optimizer http://www.blognmusic.de/TCPOptimizer.exe
    2. oben links auf "General Settings"
    3. dann bei "Connection Speed" eure Verbindungsgeschwindigkeit einstellen
    4. unten rechts dann einfach den punkt auf "Optimal settings" setzten
    5. klick auf "Apply changes"
    6. danach Rechner Neustarten


    Nicht nutzende Dienste ausschalten

    Windows stellt viele Dienste für jedermann zur Verfügung die nicht jeder für jedes seiner Rechner nutzt Diese Dienste beanspruchen eine Menge der Systemresourcen. Neben den Diensten steht auch noch mal die beschreibung wofür die Dienste sind. Liest diese aufjedenfall mit damit Ihr nicht die für euch relevanten Diensten ausschaltet. Um die Dienste auszustellen die man nicht braucht geht Ihr einfach auf

    1. Systemsteuerung
    2. Verwaltung
    3. Dienste
    4. Hier eine Liste der Dienste die man ausstellen kann:

    Ablagemappe
    Arbeitsstationdienst
    Computerbrowser
    Eingabegerätezugang
    Hilfe und Support (Wenn man Hilfe Themen nachschlagen möchte startet man den Dienst einfach wieder)
    Indexdienst
    IPodservice (nicht für die jenigen die einen IPod besitzen)
    Nachrichtendienst
    Netzwerk-DDE-Dienst
    Netztwerk-DDE-Server
    Routing und RAS
    RPC-Locator
    Sekundäre Anmeldung
    Server
    SSDP-Suchdienst
    Windows-Zeitgeber


    Systemwiederherstellung abschalten

    Dies ist nur dann Hilfreich wenn man viele Probleme mit seinem Rechner hat. Ansosnten könnt Ihr das Ausschalten indem Ihr:

    1. Systemsteuerung
    2. System
    3. oben links auf "Systemwiederherstellung"
    4. dann das Häkchen bei "Systemherstellung auf allen Laufwerken deaktievieren" setzen
    5. auf OK das wars


    zugriff auf Ordner beschleunigen

    Wenn Ihr viele Ordner und Unterordner habt auf eurem Rechner und Ihr auf einen zugreifen wollt verbraucht XP sehr viel Zeit beim updaten des Zeitstempels und letzte Zugriffszeiten auf alle Ordner und Unterordner. Wenn Ihr verhindern wollt das XP soetwas macht müsst einpaar Einstellungen in der Registry vor nehmen. Falls Ihr euch das nicht so richtig zutraut in der Registry zu arbeiten würde ich die Finger davon lassen.

    1. Start klicken
    2. auf Ausführen
    3. da gibt ihr dann "regedit" ein dann auf OK
    4. Man geht hier eigentlich so vor wie in einem Windows Explorer, immer schön die + Zeichen drücken damit sich die Unterverzeichnisse öffnen also:

    +HKEY_LOCAL_MACHINE
    +System
    +CurrentControlSet
    +Control
    FileSystem"
    5. so nachdem Ihr auf FileSystem geklickt habt geht Ihr auf die rechte Seite des Fensters
    6. dort dann rechte maustaste > Neu > DWORD-Wert
    7. da entsteht auch schon gleich der neue Wert den benennt Ihr dann in "NtfsDisableLastAccessUpdate"
    8. doppelklick auf den Wert
    9. im neuem Fenster Wert von 0 auf 1 umstellen
    10. Ok


    Systemsounds ausstellen

    Die Töne bei den Warnmeldungen oder andere Systemgeräusche wie Startsound und Shutdown-sound können den Rechner verlangsamen. Um die Töne auszuschalten einfach:

    1. Systemsteuerung
    2. Sounds - und Audiogeräte
    3. Oben dann auf "Sounds" klicken
    4. dann bei Soundschema auf "Keine Sounds"
    5. OK


    Boot time verbessern

    Eine super Funktion in Microsoft XP ist es eine Boot Defragmentierung durchführen zu können. Die Defragmentierung platziert alle Datein die zum Booten notwendig sind neben einander um dadurch schneller Booten zu können. Es ist nur bei wenigen Rechner eingestellt also lohnt es sich auf jeden fall mal nachzuschauen:

    1. Start > Ausführen > Regedit > OK
    2. +HKEY_LOCAL_MACHINE
    +SOFTWARE
    +Microsoft
    +Dfrg
    BootOptimizeFunction
    3. doppelklick auf "Enable" aus der Liste im rechtem Fenster
    4. schreibt den Wert dann in "Y to enable" um
    5. OK
    6. Neustart


    Swapfile (Auslagerungsdatei) Leistung verbessern

    Wenn Ihr mehr als 256 MB RAM zur Verfügung habt dann wird diese Einstellung eure Leistung deutlich verbessern. Diese Einstellung sichert euch das euer Arbeitsspeicher bis zum letzten Tropfen ausgenutzt wird bevor die Swapdatei benutzt wird.
    1. Start > Ausführen > "msconfig" > OK
    2. oben auf System.ini klicken
    3. klick einmal auf "386enh"
    4. auf der rechten seite auf "Neu"
    5. im neuem Feld einfach "ConservativeSwapfileUsage=1" eingeben
    6. OK
    7. Neustart


    Startmenü schneller öffnen

    Einer meiner Lieblingseinstellungen, es lässt wirklich das Gefühl aufkommen das man einen SEHR schnellen Rechner hat Diese Einstellung verkürzt einfach die Wartezeit die man beim Startmenü hat.
    1. Start > Ausführen > "Regedit" > OK
    2. +HKEY_CURRENT_USER
    +Control Panel
    Desktop
    3. auf der rechten Seite doppelklick auf "MenuShowDelay"
    4. Den Wert auf 100
    5. OK


    XP schneller Runterfahren

    Diese Einstellung verkürzt die Wartesequenz die Windows beim Herunterfahren hat.
    1. Start > Ausführen > "Regedit" > OK
    2. +HKEY_CURRENT_USER
    +Control Panel
    Desktop
    3. auf der rechten Seite Doppelklick auf "WaitToKillAppTimeout"
    4. den Wert auf "1000"
    5. OK
    6.als nächstes Doppelklick auf "HungAppTimeout"
    7. den Wert auf "1000"
    8. OK
    9. +HKEY_USERS
    + .DEFAULT
    +Control Panel
    Desktop
    10. auf der rechten Seite Doppelklick auf "WaitToKillAppTimeout"
    11. den Wert auf "1000"
    12. OK
    13. +HKEY_LOCAL_MACHINE
    +System
    +CurrentControlSet
    Control
    14. auf der rechten Seite Doppelklick auf "WaitToKillServiceTimeout"
    15. den Wert auf "1000"
    16. OK


    Entfernen der Bestätigung Meldung

    Die ist jetzt keine Leistungseinstellung aber es gibt wieder so ein Gefühl als wäre es so . Ich bin es leid diese "Sind Sie sich sicher das sie ... Datei löschen wollen" Meldungen zu lesen. Wenn es euch so geht gibt es hier abhilfe:
    1. rechte Maustaste auf "Papierkorb"
    2. Eigenschaften
    3. Häkchen bei "Dialog zur Bestätigung des Löschvorgangs anzeigen" wegmachen
    4. OK


    Prefetch beenden auf Rechnern mit wenig Arbeitsspeicher

    Prefetch wurde entwickelt um Programme schneller laden zu können, indem es die Dateien vorher im Arbeitsspeicher lagert. Keine gute Idee für Rechner mit wenig Arbeitsspeicher, dadurch das der Rechner die Dateien abspeichert kann es passieren das sich der Rechner öfter aufhängt weil zu wenig Arbeitsspeicher vorhanden ist. um dies zu verhindern einfach:

    1. Start > Ausführen > "Regedit" > OK
    2. +HKEY_LOCAL_MACHINE
    +SYSTEM
    +CurrentControlSet
    +Control
    +Session Manager
    +Memory Management
    PrefetchParameters\
    3. auf der rechten Seite Doppelklick auf "EnablePrefetcher"
    4. den Wert auf "0"
    5. OK
    6. Neustart


    Festplatte Fat 32 in NTFS umwandeln

    ich will euch jetzt nicht langweilen mit den details über die unterschiede zwischen NTFS und Fat 32. In diesem Falle müsst Ihr mir einfach vertrauen. NTFS ist einfach schneller und sicherer als Fat 32 bei größeren Festplatten. Alle Festplatten unter 25 GB sind natürlich schneller mit Fat 32. Da gibt es eine einfache Kommandozeile, was nicht einfach war die zu finden, die es ermöglicht eure Fat 32 Partition in NTFS umzuwandeln.

    1. Start > Ausführen > "cmd" > OK
    2. als nächstes startet die Ms-Dos Eingabeaufforderung
    3. hier gibt Ihr dann einfach "Convert C: /FS:NTFS" ein drückt auf ENTER
    4. WICHTIG : beachtet bitte das zwischen dem "C:" und dem Slash (/) ein leer schritt ist. Kein Fehler meiner seits das muss so.


    Indizierung zur Dateisuche ausschalten

    Dieser Punkt erklärt sich eigentlich von selbst.
    1. Arbeitsplatz
    2. rechte Maustaste auf die jeweilige Festplatte wo man die Indizierung ausschalten möchte
    3. Eigenschaften
    4. Häkchen bei "Laufwerk für schnelle Dateisuche Indizieren" wegmachen
    5. OK
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Windows schnell noch
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    923
  2. [Windows 8] Laptop wird schnell heiß?!

    gal , 7. Dezember 2012 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.407
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    661
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    715
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    892