Wissenschaftler fordern Regeln für Kampf gegen Asteroiden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 17. Februar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Februar 2007
    {bild-down: http://eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/afp/20070217/18/659531283.jpg}


    Wissenschaftler haben klare Regeln für den Umgang mit Asteroiden gefordert, die die Erde bedrohen. Eine Expertengruppe aus Wissenschaftlern, Diplomaten und Juristen bereite einen Entwurf für einen internationalen Vertrag dazu vor, sagte der Vorsitzende des Astronautenverbandes Association of Space Explorers, Russel Schweickart. Im Fall einer Bedrohung dürfe nicht wertvolle Zeit durch internationale Diskussionen verloren gehe, erläuterte er bei der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für den Fortschritt der Wissenschaften.

    "Wir wissen, wie wir einen Asteroiden identifizieren und ablenken können. Die Frage ist aber, wer die Verantwortung dafür übernimmt", sagte Schweickart. Eine mögliche Vorgehensweise für den Fall, dass ein Asteroid der Erde zu nahe kommt, präsentierte der Wissenschaftler und NASA-Astronaut Lu Edwards. Er erläuterte auf der Tagung eine Methode zur Kursänderung bei Asteroiden, die er bereits im November 2005 im britischen Wissenschaftsmagazin "Nature" vorgestellt hatte: Kleine Raumschiffe in der Größe von Satelliten könnten die Flugbahn eines Asteroiden allein durch ihre Schwerkraft ändern. "Ein kleines Schleppschiff kann einen Flugzeugträger in Bewegung setzen, wenn es nur lange genug zieht", sagte er. So sollten auch die Raumschiffe von der Größe der Apollo-Satelliten einige Zeit vor oder hinter Asteroiden gesetzt werden.

    Hollywood-Lösungen wie das Sprengen von Himmelskörpern mithilfe von Atombomben lehnte Edwards ab. Dies würde die Gefahr, dass einzelne Teile die Erde träfen, nur erhöhen. Obwohl dies als unwahrscheinlich gilt, könnte nach Angaben der Wissenschaftler die Entscheidung über den Umgang mit einem Asteroiden bereits im Jahr 2029 anstehen. Falls die Flugbahn des Asteroiden Apophis sich nur leicht ändere, könnte er die Erde im April 2036 treffen.

    Asteroideneinschläge auf der Erde sind potenziell gefährlich: Nach Ansicht von Wissenschaftlern könnte ein Einschlag auf der Erde vor 65 Millionen Jahren für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich gewesen sein. Asteroiden gelten ähnlich wie Kometen als Überbleibsel aus der Entstehungszeit unseres Sonnensystems vor gut 4,6 Milliarden Jahren.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Februar 2007
    AW: Wissenschaftler fordern Regeln für Kampf gegen Asteroiden

    Diese ganze Asteroiden errinnert mich an den Film "Armageddon"
    Ich denke mal, dass es keine gute Idee ist, denn wenn wirklich so ein Teil auf uns zukommen sollte, kann uns keiner mehr helfen.

    Aber die Theorie mit dem Schleppschiff klingt interessant!

    MfG

    eber
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce