Wlanproblem Fritzbox mit zusätzlichem Accesspoint

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von RockyIV, 15. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2006
    Hallo,

    bei mir zuhause is folgender Netzwerkaufbau:

    Mein Zimmer: PC1 (Wlan und Lan)
    Laptop (Wlan)
    Netzwerkdrucker (Wlan und Lan)
    Kiss DVD Player (Wlan und Lan)

    Arbeitszimmer: PC2 (Lan an Fritz)
    Fritzbox (Wlan)

    Wohnzimmer: Siemens AMC (Lan an Fritz)
    Der PC2 im Arbeitszimmer ist mit Lan an der Fritzbox alle anderen Geräte sind mit Wlan mit der Fritzbox verbunden. Nun ist mein Zimmer im 2. Stock und das AZ ist im ersten, dazwischen ist eine Fußbodenheizung (kein Kabel möglich und schlechter Wlanempfang....).

    Das Wlan bricht häfig ab und ist vom Datendurchsatz kaum schneller als mein DSL. Ich möchte aber Filme anschauen über das Wlan. Es sind zwar alles 54 Mbit Karten von D-link, aber trotzdem ist die Verbinding nicht der Hammer.

    Die Antenne lässt sich aber auch nciht austauschen am Fritz. Was kann ich machen.

    Ich hab überlegt, ob es nicht klug ist sich einen D-link Accesspoint zu holen (DWL-2000AP+). da kann ich dann mit nem Switch alle Geräte in meinem Zimmer zusammenfassen und mit der kleinen D-Link DWL-M60AT 6 dBi Indoor Richtfunkantenne nach unten funken.

    Was haltet ihr von der Idee und wird dann das Wlansignal besser? Das Geät unterstützt verschiedene Modi, welchen muss ich dann nehmen?

    Access Point zur Anbindung von Wireless Usern an ein verkabeltes LAN
    Point to Point, die Verbindung (Bridging) von 2 MACAdressen über eine Funkstrecke
    Point to Multipoint zur Verbindung mehrerer LANs miteinander über eine Funkstrecke
    Repeating zur Verstärkung des Signals

    Ein zusätzlicher Wünsch wäre noch, dass ich mich oben kabellos in mein Zimmer setze und ein gutes Wlansignal nach unten habe. geht das über einen Betriebsmodus? (Das er das Signal weiterleitet und gleichzeitig die angeschlossenen Geräte verbindet)
    Wenn das nicht geht ist auch nicht schlimm, dann muss ich halt ein kabel nehmen....

    auf allen PCs ist übrigens XP Prof oder MCE...
    Danke für eure Hilfe, bis dann.

    Rocky
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. März 2006
    Hallo RockyIV,

    bei AVM läuft zur Zeit die Betaphase zu einer neuen Firmware für die Fritzbox. Damit können WLAN Router als Repeater konfiguriert werden.

    D.h. Du konfigurierst Deinen ursprünglichen Access Point als Master und eine weitere Fritzbox als Slave. Deine Geräte aus Deinem Zimmer würden sich auf den Slave connecten und der Slave sich wiederum am Master. Somit kannst Du die Reichweite des WLAN vergrössern.

    Wie gesagt ist zur Zeit in der Betaphase. Die Firmware kann übrigens jetzt schon als Betaversion downgeloadet werden.

    AVM Betaversion Firmware Fritzbox 7050
     
  4. #3 17. März 2006
    das würde dann bedeuten, ich muss mir eine 2. Fritzbox kaufen, die in mein Zimmer stellen, alle Geräte per Kabel dran und das Gerät verbindet sich dann mit meiner alten Fritzbox unten.

    Die Fritzbox wäre aber sehr teuer, oder? Würde nicht der D-link Accesspoint die gleiche Arbeit verrichten? Oder hab ich da irgendwas nicht richtig verstanden?

    Kann ich dann mit meinem Notebook in meinem Zimmer sitzen und das Wlan Signal wird dann nach unten repeatet?
     
  5. #4 17. März 2006
    Hallo Rocky,

    ja das ist richtig, dass Du eine zweite Fritzbox brauchst. Ob es mit einem anderen WLAN Router auch funktioniert, weiss ich nicht.

    Was der D-Link-Router kann und ob dieser dafür geeignet ist, kann ich nicht beurteilen.

    Mit einer zweiten Fritzbox wäre es so, dass Du dich in Deinem Zimmer per WLAN auf den Slave-WLAN- Access-Point connectest und sich dieser wiederum am Master-WLAN-Access-Point im Keller connectet.

    Für einen optimalen Empfang musst Du den Slave eventuell in die Mitte zwischen Master und Deinem Notebook platzieren, also die Entfernung z.B. halbieren.
     
  6. #5 17. März 2006
    okay, danke für deine schnellen Antwort.

    wegen der 2. Fritzbox muss ich mal schauen, die Dinger sind teuer....

    hat noch jemand Erfahrung mit der Repeatfunktion vom D-link?
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...