WM als Deckmantel für Rechtsextreme...

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Don_Fight, 26. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juni 2006
    ...oder Quelle für neues Selbstbewusstsein?

    In den letzten Tagen häufen sich ja im Fernsehen die Reporter, die ganz verzückt auf schwarz-rot-gold bemalte, mit Fahnen wedelnde Deutsche zeigen.
    Dabei kommen auch manchmal so Sätze wie "...das hat sich seit dem Krieg keiner mehr getraut" oder ganz allgemein Anspielungen auf die Tatsache, dass Deutsche plötzlich keine Hemmungen mehr hätten, sich zu ihrem Land zu bekennen.

    ....was sich für mich bisserl anhört, als hätte man sich bis jetzt fast schämen müssen, Deutsche(r) zu sein.

    Seht ihr die WM auch als Grund dafür, dass man sich als Deutsche(r) nun einfacher und offener als solche(r) "outen" kann?
    Hat sich durch die WM eure Einstellung zu Deutschland geändert?
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Juni 2006
    Ähm mal ne kleine Frage zum Titel, was haben Rechtsextrem und Patriotistisch mit einander zu tun?
     
  4. #3 26. Juni 2006
    Meine Einstellung zu Deutschland hat sich nicht geändert durch die WM.
    Ich denke einfach viele Leute nutzen sie dazu, zu zeigen, das sie Ihr Land mögen ohne direkt als Rechtextrem o.Ä. beschimpft zu weden weil sie ein Deutschlanflagge aus dem Fenster hängen.
    Meine Meinung ist, das die Fahnen nach der WM genauso schnell wieder verschwinden.
     
  5. #4 26. Juni 2006
    omg... lol... was ein Gelaber...

    aalso... erstens...warum sollte man sich bei ner WM net seine Flagge irendwo hin malen? Machen schließlich alle! Und zweitens... is doch ok dass wenn die WM im eigenen Land is, man auch ma ne Deutschlandflagge raushängt...machen ja die ausländer genau so... weiß gar net wo das Problem is...
     
  6. #5 26. Juni 2006
    ja hey genau was soll des ?
    rechtsradikalismus un patriotismus sind welten unterschied
    un ich finde deutschland sollte weiter auch nach der wm die fahnen schwingen wie usa z.b.
    patriotismus is was geiles ich kann die leutz net verstehn die unterstützung un alles vom vaterland bekommen un dann sagen ach is doch egal.
     
  7. #6 26. Juni 2006
    Gar nichts....außer dass man vielleicht das eine als stark übersteigerte Version des anderen beschreiben könnte - aber das wird im Titel doch nicht angedeutet, oder hab ich mich da unvorteilhaft ausgedrückt?
     
  8. #7 26. Juni 2006
    jeder menschen sollte patriot sein und stolz auf das land in dem er lebt; ohne von irgendwelchen dePPen als rechtsextrem oder sonst irgendwas abgestempelt zu werden!!!!
    es ist wohl mein gutes recht stolz auf mein land zu sein in dem ich lebe und den leuten denen das nicht passt die können grad auswandern...
     
  9. #8 26. Juni 2006
    Ich find es schön, dass sich die Leute wieder zu Deutschland bekennen und ich denke, dass sie durch die WM erfahren, dass dieser Patriotismus zusammenschweißt und man nicht sofort als Nazi abgestempelt wird, wenn man die Deutsche Fahne zeigt.
    Im Fernsehen hab ich nen Bericht darüber gesehen und da hat Helmut Karasek gesagt: "Dieser neue Patriotismus soll ja nicht dazu führen, dass Elsaß-Lothringen wieder ein Teil von Deutschland wird."
    Und damit hat er vollkommen Recht.
     
  10. #9 26. Juni 2006
    ICH BIN STOLZ DEUTSCHER ZU SEIN und das nicoht erst seit der wm ich finde gut das die deutschen nun ein wenig flagge zeigen, so wie es in wohl jedem anderen land selbstverstädnlich wäre, und wenn dann irgendwelche assia meinen man wäre nazi deswegen sollte man die einfach labbern lassen!
     
  11. #10 27. Juni 2006
    Ich versteh diesen Thread ähnlich wie .:SAUGER:. net das is doch vollkommen normal das man bei ner WM sich die Flagge sonst wo hin malt und auch ma eine am Auto hat o.ä. und da die WM diesmal nu in Deutschland ist fällt das bei uns Deutschen natürlich n bissl mehr auf aber das passiert bei anderen WM wenn die net bei uns sind sondern wie z.B. die letze in Japan und Südkorea da waren die Koreaner auch voll Stolz auf ihr Land also wo is das Problem ??
     
  12. #11 27. Juni 2006
    Kenne auch niemanden der Angst hat die Fahne seines Landes zu zeigen ;)
    Also wieso sollte man nicht die Deutschlandfahne zeigen?Vor allem die WM ist ja auch in Deutschland das kommt ja noch hinzu. Außerdem ist es doch toll wenn sein eigenes Land egal welches ein Tor schießt und man dann mit der Fahne rumwedelt :)


    MFG Zinnstein
     
  13. #12 27. Juni 2006
    Ich bin zwar trotzdem nicht froh deutscher zu sein, ich hatte halt einfach nur das Glück/Pech hier geboren zu werden, aber deswegen freu ich mich trotzdem, dass die WM hier ist und ich halte natürlich auch zu unserer Elf, deswegen versteh ich net, awrum (wahrscheinlich viele Antifa leute) viele Menschen jetzt so nen Aufstand machen, nur wenn man mal die Fahne für sein land zeigt.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...