WM: Politiker üben Druck auf Klinsmann aus

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von kRiScHeR, 4. März 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2006
    Politiker wollen Bundestrainer Jürgen Klinsmann angesichts der herben Pleite gegen Italien vor den Sportausschuss des Bundestages zitieren. Der CDU-Sportexperte Norbert Barthle sagte der "Bild"-Zeitung, Klinsmann solle dem Sportausschuss erklären, welches Konzept er habe und wie er Weltmeister werden wolle. "Das Spiel gegen Italien war grausam, und man fragt sich schon, wie er das bis zum Sommer aufholen will. Der Bund ist der größte Sponsor der WM, insofern hätte ich gerne ein paar Antworten", sagte Barthle.

    Die FDP-Sportexpertin Miriam Gruß betonte, bei der WM gehe es um ein "nationales Anliegen". Die Zeit sei knapp. "Weniger als 100 Tage vor der WM sollte Jürgen Klinsmann nicht mehr experimentieren müssen", sagte sie. Er solle dem Sportausschuss sein Konzept erklären. Es geht ja nicht nur darum, ob eine Mannschaft mal schlecht spielt, sondern um die Frage: Wie präsentiert sich Deutschland", sagte Gruß.

    Der SPD-Sportpolitiker Reinhold Hemker sagte dem Blatt: "Ich würde mich freuen, wenn der Bundestrainer dem Sportausschuss sagen würde, wie er eine sichere Basis für das Team schaffen will." Die WM stehe vor der Tür, da müsse langsam klar sein, welche Spieler eingesetzt würden. Klinsmann habe nur gute Spieler, aber es gebe zu viele Unsicherheiten. "Er sollte endlich sagen, auf wen er setzt", forderte Hemker.

    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. März 2006
    finde das ganze ein bisschen lächerlich. wozu wollen die denn wissen, wen klinsmann aufstellen will und wie er gedenkt weltmeister zu werden. nur weil die im sportausschuss sitzen? tz...

    außerdem steht doch der großteil der mannschaft schon. als ob klinsmann jetzt total das rätselraten um die mannschaft machen würde. ist doch klar, dass er noch ein paar positionen offen lässt. warum sollte er auch knapp 100 tage vor der wm schon den kompletten kader benennen??

    die politiker sollen sich da mal raushalten. wenn es jetzt der dfb wäre, der sich beschweren würde, könnte ich es noch nachvollziehen, aber so ist es wirklich lächerlich. klinsmann und sein team macht das schon!
     
  4. #3 7. März 2006
    einen größeren Mist hab ich selten gelesen, sowas von lächerlich, wir haben andere Problem als die WM, das sollten sich die Politiker mal zu Gemüte führen, die sollen sich echt mal um die wichtigen Probleme im Land kümmern und nicht darum wen Klinsman aufstellen will oder wie er den Rückstand aufholen will
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...