XBox360: Downgrade ohne CPU-Key aus jedem Kernel

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von zwa3hnn, 24. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. August 2007
    Ein schwarzer Tag für Konsolenhersteller, die kein Homebrew mögen: nach der PSP ist heute auch die XBox360 einmal mehr geknackt worden. Noch relativ umständlich ist die Methode, via geflashter eFuse und einer Timing-Attacke die Microsoft-Konsole auf eine alte (verwundbare) Kernelversion zu bringen. Und mit XBox Live ist danach natürlich auch Schluss. Dennoch: Feiergründe für die Konsolen-Coder.

    Robinsond berichtet, wie er eine gebrickte XBox ohne Kenntnis des CPU-Keys wieder herstellen, einen Kernel 2.0.1888 einspielen und anschließend auf die bessere, aber noch für Homebrew knackbare Version 2.0.4532 updaten konnte. Die Angriffsmethode knackt nicht den CPU-Key der XBox selbst, sondern ermittelt per Bruteforce den 16 Byte langen Hashwert des Keys. Mit diesem Wert kann der 2.0.1888-Standardkernel gebootet, der CPU-Key ausgelesen und anschließend das Upgrade gefahren werden. Mit der eingesetzten Lösung dauert dieser Prozess einmalig maximal 34 Minuten.

    Robinsond kündigte an, sein Vorgehen noch genauer zu beschreiben und eine Open-Source-Lösung sowohl der benötigten Hardware wie auch der Software zusammenzustellen. Dem Ausführen von eigenen Programmen auf der XBox 360 steht dann nichts mehr im Weg.

    Den wenigsten Usern wird daran gelegen sein, die Live-Funktionen der Konsole einzubüßen - entsprechend verwundert auch im Fall der XBox, wie gegen die Homebrew-Coder vorgegangen wird. Auf der anderen Seite: die subventionierte XBox bringt weitaus mehr Leistung mit als ihr Preis suggeriert - solang sie als reine Spielkonsole genutzt wird (und die teuren Titel gekauft werden), geht die Rechnung auf. Frei verfügbare, subventionierte Hardware zieht aber eben die Coder an, die aus der Maschine das Maximum herausholen wollen - die XBox360 ist dabei keine Ausnahme.


    quelle: gulli untergund news
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 31. August 2007
    AW: XBox360: Downgrade ohne CPU-Key aus jedem Kernel

    sorry, kenn mich damit nur gering aus.

    heisst das jetzt, dass man bald xbmc drauf packen kann??? das wär nämlich göttlich.
     
  4. #3 31. August 2007
    AW: XBox360: Downgrade ohne CPU-Key aus jedem Kernel

    nein da ist kein xbmc
    das ist nur der kernel gebrickt
    von software wie xbmx oder evox ist da nicht die sprache :p
    wird aber sicher nicht mehr lange dauern bis ein guter funktionierender Chip rauskommt mit stealthhack ;) den ist der xbox live acc auch geschützt :)
     
  5. #4 31. August 2007
    AW: XBox360: Downgrade ohne CPU-Key aus jedem Kernel

    mir ist der xbox live account sowas von egal. habe ich noch nie genutzt und kostet nur wieder extra geld. warum nutzen den eigentlich so viele??

    ja, aber wenn x360 gehackt, dann ist das doch der anfang. danach kommen dann die ersten chips und dann irgendwann ein xbmc.
     
  6. #5 18. September 2007
    AW: XBox360: Downgrade ohne CPU-Key aus jedem Kernel

    das wär schon geil ein xbmc.. so wie bei der ersten..

    glaube aber das es zz "nur" geht sk zu erstellen...
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - XBox360 Downgrade ohne
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.650
  2. xbox360 laufwerkflash updaten

    thom_ass , 21. November 2013 , im Forum: Konsolen
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.758
  3. Xbox360 Update ohne Xbox-Live

    killerburns , 14. November 2013 , im Forum: Konsolen
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.629
  4. Xbox360 - Internetprobleme

    Creused , 11. Mai 2013 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    698
  5. [XBOX360] Halo 4 Spartan Ops

    Master_Roam , 15. April 2013 , im Forum: Konsolen
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.601