Zehn Bundesländer wollen Ladenschluss zur Fußball-WM lockern

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von BMW316, 9. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Januar 2006
    Bin im Einzelhandel tätig. Was denkt ihr den so darüber??? Ich finde das ist wirklich schwachsinn. Aber einerseits ist es auch wenn dann gut. Wenn im Einzelhandel dann viele Leute eingestellt werden. So wirde auch dann die Arbeitslosigkeit in Deutschland sinken.

    MFG

    BMW316
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Januar 2006
    Also ich denke daß du mehr verdienen wirst :]
    Aber es ist echt schwachsinn
     
  4. #3 9. Januar 2006
    Mehr Geld? Daran glaube ich wirklich nicht mehr. Wir haben ne 37,5 Std/Woche und daran wird auch nichts geändert.
    Die Stunden werden dann nur noch aufgeteilt. Aber mehr Arbeiter werden denke ich dann auch nicht eingestellt. Aber wäre wirklich nicht schlecht wenn ich dann nen bisschen mehr verdienen würde. :D

    MFG

    BMW316
     
  5. #4 9. Januar 2006
    Es wird einen temporären Arbeitsplatz-Schub geben, ja. Aber nur die aller, aller wenigsten Stellen bleiben erhalten. Nunja, immerhin etwas.
     
  6. #5 9. Januar 2006
    Warum Schwachsinn? Ich finde das schon längst überafällig. In keinem anderen Land der Welt sind die Geschäfte so selten geöffnet wie in Deutschland.

    Schaut mal auf unsere Nachbarn, Frankreich oder England. Da gibt es solche Ladenschlussgesetze gar nicht. Klar, es ist anstrengend für die Mitarbeiter, aber dafür springt im Endeffekt mehr Gewinn für die Unternehmen heraus und entweder stellen die Firmen neue Leute ein oder sie erhöhen dem jetztigen Personal die Löhne.

    Das ist gut für die Wirtschaft. Als bei uns in der Stadt letztes Mal sonntags die Läden sonntags offen waren, haben die Geschäfte laut einer Umfrage einen fetten Gewinn gemacht, der größer war, als der von zwei Werktagen.

    Die Stadt war rammelvoll, sowas hab ich noch nie erlebt gehabt. Also ich finde diese Sache richtig gut, das bringt den Geschäften mehr Geld und wenn man das langfristig einführen würde, möglicherweise auch mehr Arbeitsplätze.

    Toll ist auch, dass das nun jedes Land individuell regeln kann.


    MfG
    Famiosi
     
  7. #6 9. Januar 2006
    Bist du im Einzelhandel tätig?
    Weißt du, wie schwer es ist für nen Menschen, wenn man wenig Mitarbeiter hat.

    z.B. In einer Abteilung arbeiten 2 Leute. Wenn einer in die Pause geht ist dann nur noch einer in der Abteilung. Dann kommt auf einmal ein Kundenansturm und du stehst ganz alleine in der Abteilung. Du bedienst grad und dann kommt nen anderer Kunde zu dir und möchte bedient werden. Dann sagst du natürlich. "Bitte warten Sie nen Moment, ich werde sie gleich bedienen." Wenn das schon nen Kunde hört hauen die einfach ab. Wenn das dann den ganzen Tag passiert, weißt du wie stressig das ist? Der Umsatz fehlt dann dadurch am Abend auch.

    MFG

    BMW316
     
  8. #7 9. Januar 2006
    Ich glaube nicht dass es durch die Änderung bei Ladenschutzgesetz mehr verkauft wird, denn die Kunden kommen so eben über den Tag verteilt!
     
  9. #8 9. Januar 2006
    Nicht der Bund sollte entscheiden wielange geschäfte offen haben dürfen, nicht die Länder sollten dies entscheiden sondern ganz allein die geschäfte. Wo ist da die Freiheit wenn man alles vom Staat vorgeschrieben bekommt. wenn ein geschäft bis 23 Uhr auf haben will und auch die Mitarbeiter dafür hat und denkt das es einen Umsatzplus mit sich bringt dann sollte er dies machen dürfen, wenn ein Geschäft meint am sonntag offen haben zu müssen dann sollte es das geschäft dürfen und nicht vorgeschrieben bekommen wieviel tage sie auf haben dürfen.
    Is meine Meinung dazu, und wer sich entscheidet im Einzelhandel tätig zu werden sollte die Gefahr beachten auch mal am Sonntag arbeiten zu müssen dafür halt nen freitag frei zu bekommen oder sowas...
     
  10. #9 9. Januar 2006
    mir egal , ich kaufe wann und wo ich will^^
     
  11. #10 9. Januar 2006
    Ich finds gut... kurbelt vll auch mal die Wirtschaft an, bekommt nen Däumchen
     
  12. #11 9. Januar 2006
    Der Bund entscheidet ja bloß ob das Gesetz ganz aufgehoben werden soll, oder nicht. Wenn er ganz aufgehoben wird. Können die Einzelhändel dann frei entscheiden. Wenn ein Laden bis 22 Uhr hat. Werden bestimmt dann automatisch die anderen auch auf haben bis 22 Uhr. Die sind dann halt mit dem Gedanken das denen dann die Kunden verloren gehen.

    MFG

    BMW316
     
  13. #12 9. Januar 2006
    Denkst du nicht, das das gegenüber den Unternehmen, die KEINE Mitarbeiter für diese Zeit haben, unfair wäre?

    Überleben würden bei so einer Politik nur die Großkonzerne, kleine und mittelständische Unternehmen würde vollkommen von der Bildfläche verschwinden.

    Tja, nach dieser Logik musst du in jedem Beruf mit allem rechnen, aber um Arbeitnehmer vor genau dieser Willkür zu schützen, gibt es einheitliche Öffnungszeiten.
    Ich weiss, Arbeitnehmer bedeuten dir nicht sonderlich viel, aber sie sind doch ein großer Teil unserer Bevölkerung und sollten auch dementsprechend respektvoll behandelt werden.

    Gr33tZ John-Xena
     
  14. #13 9. Januar 2006
    ich finde es praktisch, ausserdem in zb. polen haben große einkaufszentren generell selbst an sonntagen bis 23uhr geöffnet
     
  15. #14 9. Januar 2006
    Das is sogar sehr praktisch find ich
     
  16. #15 11. Januar 2006
    Bei uns ist die Wirtschaft grad ganz unten, wenn wir noch bis 23 Uhr offen haben. Wo sind die Mitarbeiter??? Die Leute die wo jetzt im Handel arbeiten sind keine Roboter wo ununterbrochen arbeiten können. :D

    MFG

    BMW316
     
  17. #16 11. Januar 2006
    ja das muss man wohl, willst mir sicher nicht glauben aber durch die globalisierung werden nunmal eine menschen kürzer treten müssen, das hätte man in einem nicht so rießigem ausmaß wie heute gebraucht wenn man schon vor jahrzenten ein klein wenig kürzer getreten wäre und nicht über unseren verhältnissen geleben hätten( ich will nur mal tarifverhandlung vor 20 jahren ansprechen wo arbeitnehmer und die gewerkschaften, die einen sehr großen anteil an unserem untergang zurzeit tragen, alle forderungen durchbekommen) da ist es klar das arbeitsplätze verlegt werden...
     
  18. #17 12. Januar 2006
    ja das muss man wohl, willst mir sicher nicht glauben aber durch die globalisierung werden nunmal eine menschen kürzer treten müssen, das hätte man in einem nicht so rießigem ausmaß wie heute gebraucht wenn man schon vor jahrzenten ein klein wenig kürzer getreten wäre und nicht über unseren verhältnissen geleben hätten( ich will nur mal tarifverhandlung vor 20 jahren ansprechen wo arbeitnehmer und die gewerkschaften, die einen sehr großen anteil an unserem untergang zurzeit tragen, alle forderungen durchbekommen) da ist es klar das arbeitsplätze verlegt werden...[/quote]

    Das finde ich genauso!! :p

    Da gebe ich dir vollkommen Recht.

    MFG

    BMW316
     
  19. #18 12. Januar 2006
    die läden sollten selber entscheiden wie lange sie offenbleiben können... das würde sogar noch mehr arbeitsplätze schaffen...
     
  20. #19 22. Januar 2006
    Und was ist danach? Was ist, wenn alles wieder vorbei ist und die neu eingestellten Leute nichtmehr benötigt werden?

    Dann gibts wieder arbeitslose.. aber immerhin ein funke hoffnung zur ankurbelung der wirtschaft..
     
  21. #20 22. Januar 2006
    ich finde das eigentlich eine sinnvolle sache, da auch mal wieder ein bisschen die steuerlöcher ausgeglichen werden. schafft man zwar nicht mit nur einer WM aber mal abwarten.

    was die arbeitsplätze angeht bin ich eher skeptisch, da die kleinen läden entweder sonderschichten einlegen muss, da eine zusätzliche arbeitskraft doch ein bisschen kostet, und die großen unternehmen werden nur befristete arbeitsverträge unterschreiben lassen (so lange halt wie die WM dauert). das finde ich widerum eigentlich absolut shice.

    aber die arbeitslosen wird es auf jeden fall nicht von der straße holen - da bin ich mir sehr sicher. außer man lockert es auf dauer. so wie in USA - rund um die uhr shoppen. aber wer kauft denn schon um 2:30 in einem elekronikladen etwas ein??

    FAZIT:
    - wirtschaftlich gesehen ist die sache ok
    - menschlich ist das keine gute idee (wer fängt an zu arbeiten und weis schon vorher, das er in 2monaten wieder arbeitslos ist?)

    mfg
     
  22. #21 23. Januar 2006
    Ich halte es für Schwachsinn. Erstens mal, bis 8 Uhr offen zu haben ist vollkommen okay - es ist ja nicht so, dass deswegen mehr Leute kommen würden. Sie kommen eben nur zu anderen Zeiten, weil sie dann in den abend hinein mehr Zeit haben... also ich halte den EInfluss von sowas gering.

    Klar: wenn das mal eine Ausnahme zwischendurch ist, dann schlägt das sicherlich rein. Sonntags arbeiten wird aber schon alleine deswegen wohl nix, weil wir nun so sehr CDU-regiert sind. Deutschland ist damit auch politisch kein laizistischer Staat wie Frankreich, sondern eben ein christlicher und da wird Sonntags nicht gearbeitet (der Arbeitgeber darf dem Arbeiter ja nicht verbieten, in den Gottesdienst zu gehen). In Frankreich übrigens habe sie auch einen Ruhetag... halt nicht Sonntags sondern glaube ich DIenstags. Aber da ist auch alles zu... der Vergleich hinkt also.



    Wirtschafltich gesehen könnte man sicherlich was raushauen, die Gefahren sind aber nicht klein:
    -ein Geschäft macht längere Öffnungszeiten->Druck auf alle Geschäfte, vor allem Mittelstand hat das Nachsehen
    -Mitarbeiter, die das Geld nicht wollen, sondern lieber die knappe Freizeit vorziehen, werden deswegen einfach entlassen
    -ausgebrannte Mitarbeiter, wenn Arbeitszeiten weiter erhöht werden
    -keine genügenden Abfindungen für die Arbeiter (sprich: Gehalt wird nicht oder nur gering erhöht, trotz mehr Arbeitszeit)

    Deswegen bin ich insgesamt echt dagegen.
     
  23. #22 23. Januar 2006
    ich finde dass das endlich mal ne sinnvolle entscheidung ist.

    das mit dem ladenschlussgesetz war schon immer total dämlich. wäre es den läden erlaubt ununterbrochen geöffnet zu haben, dann würde auch viel mehr profit gemacht. viele menschen würden gerne abends nach der arbeit noch etwas einkaufen gehen.
    ausserdem seh ich auch echt keinen grund der dagegen sprechen würde. mehr arbeitsplätze kommen dadurch auch zustande. einem land wie deutschland kann das nur gut tun. und wer meint, dass in der nacht sowieo niemand einkauft, dem kann ich nur empfehlen mal in die USA zu reisen und sich selbst ein bild davon zu machen.
     
  24. #23 24. Januar 2006
    also ich arbeite auch im Einzelhandel und ich hab keine Lust bis um 22h arbeiten zu müssen, vor allem weil ja wahrscheinlich auch keine neuen Leute eingestellt werden, sondern wir nur mehr arbeiten müssen
     
  25. #24 24. Januar 2006
    ich finde das ganz cool! aber denke mal das sollten die länder machen, die wm stadien haben. das doch viel besser denn die meisten spiele enden nach 20 uhr wo die läden zu haben und dann können die ganzen fans noch einkaufen z.b bier um zu feiern :)

    und auch so wenn du mit kumpels unterwegs bist musst du dir den teuren alkohol nicht mehr an der tanke kaufen :D
     
  26. #25 24. Januar 2006
    Ich finde das mal ne richtig geile Idee!!!
    Kennt ihr das nicht?
    Es ist 11 Uhr abends, ihr seid angetrunken aber wollt noch mehr und die läden haben alle schon dicht...die nächste 24 stunden tanke ist ne halbe stunde entfernt!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zehn Bundesländer wollen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    624
  2. Zehnfingerschreibsystem verbessern

    Phame , 16. Januar 2014 , im Forum: Windows
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    402
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.740
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.106
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    379