Zoophilie

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Lain, 2. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Februar 2006
    Hoi,
    wollte mal wissen was ihr zu dem Thema zu sagen habt, und ich meine Zoophilie und *nicht* Sodomie.
    Wer jetzt schreien will "Sex mit Tieren, igitt!" oder "Das ist doch Tierquälerei!", dem sei die doch etwas differenziertere Betrachtung auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zoophilie ans Herz gelegt.

    Das Thema selbst es ist gewiss eine gewaltige Kontroverse, es gibt sowohl negative Stimmen wie http://verschwiegenes-tierleid-online.de/ - aber auch eher positives wie http://www.zetapin.de/zoofaq/zoo-faq.htm

    Generell stellt sich mir aber vor allem eine Frage: ist es nicht eine Grausamkeit, ein Tier zu kastrieren? Stellt euch mal vor, ihr müsstet ein Leben ohne sexuelle Handlungen verbringen. Schwer vorstellbar? Da kommt die Zoophilie ins Spiel, die (vorausgesetzt, die Intention geht wirklich aus der Liebe zum Tier hervor) dem Tier die Möglichkeit zu diesen Handlungen bieten kann, ohne dabei direkt auf mögliche Schwangerschaften achten zu müssen.

    Auf der anderen Seite ist es natürlich irgendwie schwer vorstellbar, außerdem: wie will man wissen, ob ein Tier jetzt Sex will oder nicht? Zwingt man es nicht vielleicht dazu?

    Naja, diskutiert mal, und bitte keine 1-Satz-Postings!

    PS: Vielleicht gibt's hier ja sogar ein paar Zoos, wer weiß...
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zoophilie
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.286