Zwölfjähriger wegen Totschlags verurteilt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Nekrug Talas, 6. September 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2006
    Weil ein zwölfjähriger Junge im Juli 2005 seinen Onkel niedergestochen hatte, wurde er gestern in Solothurn von einem Jugendanwalt wegen des Totschlags schuldig gesprochen. Er soll nun für unbestimmte Zeit in ein Heim eingewiesen werden.
    Der Getötete soll die 15-jährige Schwester des Jungen wiederholt massiv bedroht haben. Nach einer vorausgehenden heftigen verbalen Auseinandersetzung drohte der Onkel offenbar mit dem Tod der Kinder sowie mit der Vergewaltigung des Mädchens.
    Danach schlug der Mann auf das Mädchen ein, worauf der damals Elfjährige dem Onkel ein mitgeführtes Messer in den Rücken rammte. Da das Mädchen bereits strafmündig ist, muss es sich noch vor einem Gericht verantworten.

    Quelle : http://shortnews.stern.de/goto.cfm?id=636722&link=www%2Enzz%2Ech%2F2006%2F09%2F05%2Fvm%2FnewzzERPWBI0H%2D12%2Ehtml


    o.Ô WTF ? Omg...

    Übel übel... ich bin für Freispruch, was meint ihr ?
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. September 2006
    AW: Zwölfjähriger wegen Totschlags verurteilt

    Die News dürfen nicht von Bild.de oder anderen Boulevard-Seiten bzw. Boulevard-Zeitungen (auch die SternShortNews sind damit gemeint, wenn ein Thema aus den SSN wirklich so interessant ist, dann postet bitte die Quelle und nicht den SSN-Artikel) stammen, damit das Niveau nicht zu weit herabsinkt.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...