3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Dan_k1983, 7. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Mai 2007
    He ho!

    Das ARD brachte letztens eine erschreckende Billanz unserer Streitkräfte zutage, die viele offenbar immer noch nicht wahr haben wollen, oder einfach übersehen.

    Unter unter unseren Soldaten herscht eine massive Unzufriedenheit mit ihrere Situation. Dies geht soweit, das knapp dreiviertel aller Berufssoldaten ihren Berufs keinem Nahestehenden weiterempfehlen würden.

    Dies kommt durch mehrere Komponenten zutage:
    1. nur knapp 4% fühlt sich von der Regierung unterstützt
    2. massive Unterfinanzierung
    3. daraus resultierend verhältnismäßig schlechte Ausrüstung und Fehlinvestitionen

    weitere Kritikpunkte spezielle auf Auslandseinsätze bezogen:
    1. 71,63 Prozent halten die Materielle Ausrüstung für "mittelmäßig" bis "sehr schlecht"
    2. 70 Prozent sind der Meinung, dass die Politik den Sinn von Auslandseinsätzen nicht ausreichend vermittelt

    Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6668092_TYP6_THE_NAV_REF2_BAB,00.html

    Ich denke das alle diese Punkte zutreffen. Gerade wenn ich Kommentare zu Auslandseinsätzen lesen, merkt man sehr stark das in ALLEN Altersklasse der Sinn von Auslandseinsätzen nicht wirklich erfasst wurde. Ebenso nicht der Sinn der Bundeswehr und daraushingehen ihre Unterfinanzierung und schlechte Ausstattung.

    Es gibt noch einige Verwendungen denen es mehr oder minder von der Ausstattung her gut geht, doch gibt es immer mehr Lehrgangskürzungen etc. Und dies weiterzuführen, bei steigenden Auslandseinsätzen ist unhaltbar!

    Aber die Auslandseinsätze sind Verpflichtungen die wir eingegangen sind mit dem Beitritt zur NATO/UN.

    Was sagt ihr dazu? Ist unsere Bundeswehr unterfinanziert? Wisst ihr überhaupt was es mit den Auslandseinsätzen auf sich hat? Seit ihr dafür oder dagegen? Könnt ihr die Soldaten verstehen?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    "Nein du gehst nicht springen, ist zu teuer" ....
    "Du wirst Kratfahrer." "Aber ich kann kein Motorad fahren." "Das ist kein Problem." "O Ich darf also den Schein hier machen?" "Nein." ....

    Sag ich dazu. Wobei ich der Statistik nicht glauben kann, ja der Bund hat seine schlechten Zeiten, aber auch gewisse Romantik...und ich kenne viele Menschen die diesen Job lieben.
     
  4. #3 7. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    ja ich kenn da auch ein paar. aber find es trotzdem krass das manche leute es nicht mögen einen jop zu haben,wo man sein geld pünklich bekommt und das nicht gerade wenig (bei denen die sich längerfristig verpflichten.
     
  5. #4 7. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Die Bundeswehr ist unterfinanziert. Wer einmal in einer Kaserne war, wirds nicht übersehen können. Sie ist eben das Sparschwein der Regierung. Wenn gespart werden muss, dann zuerst dort....es wäre wünschenswert wenn die Bundeswehr endlich grossflächig modernisiert werden würde.
     
  6. #5 7. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    kann ich nur zustimmen Para hat völlig recht

    meine kaserne wo ich bin ist auch nur noch müllhaufen
     
  7. #6 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    man sollte einfach die wehrpflicht abschaffen und nur noch berufssoldaten haben. dann steht auch mehr geld zur verfügung und somit wird die BW auch attraktiver für berufssoldeten.
    is ja klar dass bei so schlechten verhältnissen nur 1/4 ihren berufs weiterempfehlen.
     
  8. #7 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Jap, ich stimm dir zu!
    Aber das Thema gab es schonmal glaub ich! Sogar mit dem fast gleichen Namen!
    Naja is ja wurscht aber mich wunderts irgendwie net das es keiner machen will!
     
  9. #8 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Ich finde es hängt vom menschen ab. manche machen das aus leidenschaft, andere weil sie keine andere möglichkeit haben
     
  10. #9 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    mal so eine Frage nebenbei, was verdient man als Berufssoldat ?
    Naja... kein Wunder das die unterfinanziert sind, bei den zum Teil schwachsinnigen Auslandseinsätze....warum braucht man unbewaffnete Tornado Kampfjets zur Aufklärung ?!?! Warum.... kann man da nicht einfach irgendwelche unbenannte Drohnen nehmen ...
     
  11. #10 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Weil die Drohnen noch nicht ausgereift sind.

    PS : Als Berufssoldat verdient man mind. 2000 netto
     
  12. #11 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Es ist ausgesprochen peinlich was für ein Bild die deutschen Soladaten in Bezug auf ihre Ausrüstung und finanzielle Versorgung in anderen Ländern hinterlassen müssen. Der ganze deutsche Militärapparat benötigt eine grundlegende Modernisierung und Anpassung an internationale Standards um mit anderen Nationen mithalten zu können.
     
  13. #12 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    ich bin ein absoluter feind von gewalt und finde das man von mir aus die ganze wehrdienstgeschichte streichen kann. warum eigentlich soldaten. sowas sollte man in allen ländern verbieten sollen sie doch für die staatssicherheit die polizisten aufstocken. krieg ist sinnlos also soldaten weg und es gibt auch keinen kreig mehr. ein weltweites waffenverbot,das wär doch was.
    aber schöne diskussion einige haben eine bw. bekommen.
     
  14. #13 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Jopp sehe ich auch so, ich denke ein Land welches sich offenkundig für Frieden und Freiheit aller einsetzt und z.B. die militärischen Milliarden gekonnt humanitär anlegt, also nicht in die Tasche der Warlords schiebt, sollte kein Problem mit anderen Ländern haben.
     
  15. #14 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Der Mensch bekriegt sich. Das war schon immer so und wir auch immer so bleiben. Eine Welt, in der es überall Frieden gibt, wird es niemals geben. Von daher ist Militär notwendig.
     
  16. #15 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    ja aber es wär doch schön oder?
     
  17. #16 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Natürlich wäre es OHNE Krieg schöner ... aber denkst du, nur weil Deutschland seine Waffen nieder legt und sich öffentlich dazu anerkennt, legen die Japaner, Chinesen, Iraner, Iraker, Amerika, Russland ... all diese sehr "gefährlichen" Mächte, die oftmals von Diktatoren regiert werden ebenfalls ihre Waffen nieder und riskieren dann genau so, dass sie irgentwann überrollt werden... egal wer, aber irgenteinen wird es nicht machen und so ist dieses Land dann die Weltmacht und du musst dich dann in 1 bis 2 Jahren in Deutschland an irgentwelche Iranischen Gesetze halten etc. ... dann gibts hier auch noch steinigungen usw. ... na dann mal viel viel Spaß ... es ist einfach nicht möglich!
    Eine Bundeswehr ist schon wichtig ... sie ziehen ja auch nicht nur in den Krieg ... wenn es unserem Land schlecht geht, sei es eine Überflutung, Sturmschäden, Attentäter oder sonstiges, sind sie zur Stelle und HELFEN!!
    Berufssoldat ist natürlich oftmals sehr anstrengend, jedoch auch oftmals übelst langweilig ...
    aber da muss man durch, wenn man es sich so ausgesucht hat!!
    Ich bin ebenfalls am überlegen, mich erstmal für 8 jahre zu verpflichten ...
    _
    greetz
     
  18. #17 8. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    das ist es ja gerade was ich schade finde es würde sich kein land anschließen. ich finde es toptal sinnlos das sich 2 politiker streiten. und die völker dafür sterben müssen. warum soll ein deutscher soldat sterben weil sich bush nicht mit den irakern versteht. so meine ich das. niemand will krieg aber jeder macht ihn das ist einfach die dummheit der menschen. und willman keinen krieg machen bzw. nicht zum grundwehrdienst wird man eingeknastet. klasse das nenn ich politik. schön was die menschheit für leute wählt. aber naja wir können da ja sowieso nicht viel ändern.
     
  19. #18 10. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Die Bundeswehr ist keineswegs unterfinanziert. Im Moment stehen nur neue Anschaffungen an, und darum bleiben manche Sachen auf der Strecke.

    Da die M109 abgeschafft wurde, mussten nicht gerade wenige PZH2000 angeschafft werden. Und bis alle Kasernen damit versorgt sind, bleiben sachen wie "Wohnen 2000" und sowas eben auf der Strecke. Als Berufssoldat, oder als FWDL verdient man ca. 1600 euro im Monat, ohne Abgaben, da man ja in der Kaserne Leben kann und auch verpflegt wird. Keine Rentenbeiträge, keine Arztkosten... Gut, als Berufssoldat muss man 6 Monate ins Ausland, aber wenn man das geschafft hat ist der Rest des Jobs ziemlich amüsant. Übungsplätze, verschiedene Ausbildungen, Lehrgänge usw. Wenn man erstmal in seinem Fachbereich ist, dann hat man echt nicht mehr viel zu tun. Und bei Bedarf bildet man sich noch schulisch weiter, um auf einen höhren Dienstgrad hinzuarbeiten, was wiederum mehr Geld bringt.

    Fazit: Ich kann den Job nur weiterempfehlen, aber wer was gegen Waffen hat sollte es lassen.
     
  20. #19 10. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    ich hab ja nicht gesagt das, ich was gegen waffen hab,sondern das es doch viel besser wäre wenn es keine geben würde.

    und dazu das du den jop weiterempfehlen kannst, Ich hab nicht gesagt das ich ihn nicht weiterempfehle,sondern habe gefragt warum manche(bzw. so viele) soldaten ihn nicht weiterempfehlen würden. Ich kenne auch einige die ihren jop bei der BW weiterempfehlen, deswegen wunderte mich diese aussage. Und deswegen hab ich das thema erstellt und nach eurer meinung gefragt.
     
  21. #20 10. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Natürlich währe es ohne Waffen toller, aber das wird es leider nie geben. ;)
     
  22. #21 10. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    jo leider bw haste bekommen.
     
  23. #22 10. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Von der Bilanz wusste ich noch nichts, aber ich hab mir sowas fast schon gedacht.
    Ich kenne auch Leute die bei der Bundeswehr waren und es nicht gerade geliebt haben.
    Die Unterfinanzierung trifft doch wohl eher auf den Wehrdienst zu, aber wenn man sich verpflichtet bekommt man doch schon einiges, oder? Bei Auslandseinsätzen springt doch zusätzlich noch ein Gefahrenzuschlag raus, oder?
    Hier wollen manche die Bundeswehr modernisieren? In wie weit modernisieren? Waffen, Kampfjets?
    Blos nicht...
    Ich finde den Zivildienst weitaus sinnvoller.
    Und Auslandseinsätze sind auch ein heikles Thema...
     
  24. #23 11. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    es funktioniert nicht, weil die welt nicht nur aus den industrieländern besteht, die kein interesse am krieg haben (ausser usa), sondern auch aus bekloppten, die vom krieg profitieren und lieber die zivilbevölkerung leiden lassen, damit es der eigenen familie noch besser geht.

    für abschaffung der Wehrpflicht bin ich auch dafür :) frage mich immer noch, warum es nicht durch kommt...
     
  25. #24 11. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Das Gehalt der Uffz und der Offz ist i.o daran liegt es nicht!
    Problem ist das kein Geld für übungen da ist, zb ein PzArtBttl geht vlt 3-5 mal im jahr scharf schießen
    Der rest wird einfach nur trocken geübt das ****t auf dauer.
    Und wenn mal auf übung gegangen wird gibt es ein festes protokoll was absolviert wird und das ist fast immer gleich.
    Ein soldat kann heute einfach viel zu selten das machen wofür er ausgebildet wurde.

    Stellt euch das mal in euren Beruf vor.....
     
  26. #25 11. Mai 2007
    AW: 3 von 4 Berufssoldaten würden ihren Job niemals weiterempfehlen...

    Ja, bis zu 96 Euro am Tag.



    Naja, wenn man nicht gerade nebenan scharf schießen kann und z.B. nach Bergen zum Truppenübungsplatz fährt, dann kostet das locker mal mehrere Millionen Euro. Die Haubitzen müssen auf Züge geladen werden, eigener Zug für die Soldaten muss angemietet werden (sofern die eigenen nicht verfügbar sind), Munition usw...

    Ps: Besonders als K1 fand ich die Trockenübungen sehr sinnvoll.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...