42 Kriege und kein Ende in Sicht

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von akar 47 rr, 18. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Februar 2007
    Hi Leute. Wusstet ihr, dass momentan 42 Kriege auf der Erde herrschen? Kongo, Sudan oder Indien sind Krisengebiete, um nur einige zu nennen. Die meisten Kriege herrschen auf dem schwarzen Kontinent und Asien. Ich finde es einfach nur schade, dass im 21. Jahrhundert immer noch sehr viele Kriege vorhanden sind. Ich würde gern eure Meinung dazu hören. ?(
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    wusste auch nicht das es so viele sind.

    finde ich auch txrem schade, da sieht man wie dumm und egoistis die menschheit ist.

    heutzutage kann man anscheinend solche sachen nicht mehr mit worten klären
     
  4. #3 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    traurig ist, dass die meisten keinen Menschen hier interessieren (bzw interessieren können, weil den Medien das völlig egal ist).

    Es wird groß und breit berichtet, wenn im Irak zwei Soldaten sterben und zur gleichen Zeit sterben im Kongo 200 Kinder und Frauen, weil ihr Dorf von ner Hand Rebellen überfallen wird... (Wobei ich damit nicht sagen möchte, dass auch das Ableben der Soldaten nicht berichtenswert ist, denn auch das sind Menschen...)

    Finde in dem Zusammenhang den Film Blood Diamond ziemlich gut, der den damaligen Bürgerkrieg in Sierra Leone behandelt. (Und DiCaprio ist schon lange nicht mehr der Titanic- Weiberheld... hat sich gut entwickelt finde ich)
     
  5. #4 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    Ja das schlimme ist, das keiner dem andern zuhört und auch die Meinung des anderen akzepptiert.
    Das sowohl im kleinen als auch in der Politik.

    Mfg Schrauber
     
  6. #5 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    Ich finde vor allem die Ignoranz von Leuten wie Bush traurig. Die denken doch tatsächlich, das man durch den Krieg etwas gutes bezwecken kann.
    Mir hat mal ein schlauer Lehrer gesagt:
    "Krieg für den Frieden ist wie :love: für die Jungfräulichkeit"
     
  7. #6 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    die Zahl hat mich jetzt wirklich auch überrascht aber solange es menschen gibt wird es auch meinungsverschiedenheiten und dadurch auch kriege geben. der mensch ist doch tief in sich selbst nur ein egoist. und genau dadurch enstehen doch die kriege -.-

    MfG
    SHiDO
     
  8. #7 18. Februar 2007
    AW: 42 Kriege und kein Ende in Sicht

    Das haben selbst die non-anarchistischen Intellektuellen wie Nietzsche schon früher erkannt. Warum niemand des Volkes diesen Ideen folgt außer ein paar "Außenseitern" ? Vielleicht ist die Zeit noch nicht reif. Die Zeitgenossen kennen ihre eigene Zukunft nicht, also vielleicht wird uns in unserem Leben noch einmal etwas ähnlich gutes passieren wie die Abschaffung von Grenzen. Persönlich befürchte ich allerdings eher, dass das Gegenteil eintritt und die nächste Welle autoritärer Staatssysteme inklusive der U.S.A. aber auch insbesondere in Opposition zu ihr entstehen werden.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...