Adern von einem Drehstrommotor

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik & Elektronik" wurde erstellt von The@Rocker, 4. November 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. November 2011
    Hallöchen ihr Elektronik-verrückten ;D
    Ich hab nen Drehstrommotor bei ebay ersteigert. Hier sieht man den:

    http://www.ebay.de/itm/Drehstrommotor-380V-0-12kW-2820-min-50Hz-IP44-ATB-Motor-/270737921796?pt=Motoren_Getriebe&hash=item3f093cd704#ht_6449wt_952

    Der war total günstig und dachte ich, dass es ein tolles Spielzeug ist =) das Kabel ist nur leider sehr sehr kurz abgeschnitten. Bin am grübeln wie der angeschlossen werden muss. Es sind 7 Kabel herausgeführt:
    gelb-grün ist PE, das ist klar. Der hat auch leitenden Kontakt zum Gehäuse. Dann habe ich hier einen blau, einen braun und einen schwarz, die jeweils zueinander 110 Ohm und 350mH haben. Egal von welchem zu welchem ich messe. (was ja für drei Spulen im dreieck spricht, oder ?) dann sind hier noch zwei weiße und ein grauer, die nicht mit den shwarz/braun/blau verbunden sind ( undendlich ohm). weiß1 und grau haben eine leitende verbindung mit (laut multimeter) 0 Ohm und 0 mH. der zweite weiße ist blöderweise nicht zu erreichen, weil das kupfer aus dem isolater verschwunden ist ^^ wurde wohl rausgezogen -.- bischen doof, da komm ich nicht ran.

    Auf dem typenschild steht " 3 ~Mot. Y 380V" und "VED 0530" Müsste in der VED ja geregelt sein, welche farben was sind.. aber hab ich nicht gefunden.
    Vlt. kann mir ja jemand hier weiterhelfen, der sich in der Welt der Energie- oder Antriebstechniker besser besser auskennt, als ich ;)
    Ansonsten schönes Wochenende! ;)
    Und schonmal Danke für die Antworten ;)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 4. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Du denkst schon richtig.

    Muss ne Sternschaltung werden. Jede Spule hat ja zwei Anschlüsse.

    Eine Seite aller spulen wird zusammengelegt, sprich dein Sternpunkt.

    Die anderen 3 die dann noch übrig sind, sind deine Phasen.

    Sternschaltung – Wikipedia
     
  4. #3 4. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Hallo The@Rocker,

    ich verstehe die Adernfarben so:

    schwarz, braun, blau => Aussenleiter (Phase) (intern in Stern verschaltet)
    gelb/grün => Potentialausgleichsleiter

    weiss + weiss => Kaltleiter (PT100) für Temperaturüberwachung

    grau => ???


    Miss doch bitte mal zwischen den zwei weissen Adern, ob Du da etwa 110 Ohm hast. Der Wert entspricht etwa 20°C.
     
  5. #4 5. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Ok, gut. Danke für die Antworten. Also schwarz,braun und blau sind dann scheinbar die drei Phasen. Dann werde ich das bei dem ersten Test auch so anschließen ;).

    @falke: den zweiten weißen kann ich nicht kontaktieren, weil das kupfer nicht mehr vorhanden ist.. also nur noch der isolator ist da. wurde wohl herausgezogen blöderweise. aber wenn das nur eine überwachung ist, ist es ja nicht zwingend zum betrieb notwendig :D :D der graue scheint direkt mit dem einen weißen verbunden zu sein, weil das multimeter zwischen denen 0 ohm anzeigt. Ist das zufall, dass ich bei meinen drei Sulen im Stern auch jeweils 110 Ohm messe ? weil du meinst, dass der PT100 auch 110 Ohm bei 20°C hat ? oder gibts da ne verbindung?

    Hab den Motor auch mal geöffnet, aber komme leider nicht an die Anschlüsse ran. kann nur die andere seite öffnen und den Läufer herausnehmen. Sieht aus wie ein Kurzschlussläufer ohne Schleifringe, demnach tippe ich mal darauf, dass es eine Induktionsmaschine ist.

    Jetzt muss ich nur noch ne Drehstromquelle finden oder mal am einphasennetz mit der Steinmetzschaltung testen.
     
  6. #5 6. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Deine Außenleiter sind braun (L1), schwarz (L2) und grau (L3). Blau ist für den Neutralleiter vorgesehen. Die Adernfarbe ist zwar nicht fest vorgeschrieben, ist aber empfehlenswert sie so zu wählen ;)

    Anschließen kannste den Motor entweder im Sternbetrieb oder als Dreieckschaltung. Bei der Dreiecksschaltung hat der etwas mehr Leistung, führt aber beim Anlaufen zu deutlich höheren Strömen als im Sternbetrieb. Von Daher ist der Sternbetrieb schon besser ;)
    Die kannst aber auch ne Schaltung bauen die den Motor im Sternbetrieb anfährt und dann anch 10 Sekunden oder so auf Dreiecksbetrieb umschaltet.

    Das Motorklemmbrett ist i.d.R. so aufgebaut:
    Code:
    U1 o o V2
    V1 o o W2
    W1 o o U2
    
    Beim Sternbetrieb legst du eine Außenleiter L1-L3 an U1 - W1 an und setzt die Brücken V2-W2-U2
    Bei der Dreiecksschaltung legst du eine Außenleiter auch an U1 - W1, setzt aber die Brücken U1-V2; V1-W2; W1-U2 (Also parallel zueinander)
     
  7. #6 7. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Ich gebe Dir teilweise Recht. Gemäss DIN VDE 0293-308 (neu) könnte man darauf schliessen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsverlegung#Aderkennzeichnung

    Aber die Hinweise von The@Rocker:

    und


    schliessen das aus.

    Also ist meine Vermutung die eher zutreffende.
     
  8. #7 8. November 2011
    AW: Adern von einem Drehstrommotor

    Die weissen wird der Kaltleiter sein! PT100 !!

    Die grauen müsste ich stark überlegen!

    Könnte evtl eineüberwachung sein!

    ist das ein grauer oder 2 graue Leitungen?
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Adern Drehstrommotor
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    829
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.010
  3. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.279
  4. Antworten:
    55
    Aufrufe:
    4.988
  5. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    2.756