AMD Phenom Prozessoren

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 6. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. November 2007
    Online-Shops aus Deutschland und den USA verraten bereits Einzelhandelspreise, Taktfrequenzen und Typenbezeichungen der von AMD noch nicht offiziell vorgestellten Desktop-PC-Vierkerne der Baureihe Phenom X4. Drei Varianten sind bisher zu finden: Phenom X4 9700 (2,4 GHz, 125 Watt, HD9700XAGDBOX) für 300 Euro und 288 US-Dollar, Phenom X4 9600 (2,3 GHz, 95 Watt, HD9600WCGDBOX) für 278 Euro und 278 US-Dollar sowie Phenom X4 9500 (2,2 GHz, 95 Watt, HD9500WCGDBOX) für 240 Euro beziehungsweise 247 US-Dollar. Die US-Preise sind Nettopreise ohne VAT, die Euro-Preise enthalten bereits die Mehrwertsteuer.

    Alle Preise sind vorläufig – vor der Einführung neuer Prozessoren haben manche Anbieter in den vergangenen Jahren immer wieder deutlich höhere Preise verlangt als nach den jeweiligen Vorstellungsterminen. Dennoch geben die genannten Preise einen Hinweis auf den Preisbereich, in dem AMD die neuen Quad-Core-Prozessoren mit K10-Innenleben (Codename Agena) positioniert: Der billigste Intel-Vierkernprozessor für Desktop-PC-Mainboards, der Core 2 Quad Q6600 (2,4 GHz, 2×4 MByte L2-Cache, FSB1066, 65 nm/Kentsfield) ist zurzeit in der Box-Version ab etwa 240 Euro zu bekommen.

    Nach Spekulationen will Intel ab Januar 2008 zum etwa gleichen Preis (OEM-Listenpreis 266 US-Dollar) den 45-Nanometer-Vierkern Core 2 Quad Q9300 (2,5 GHz, 2×3 MByte L2-Cache, FSB1333) verkaufen, ein Core 2 Quad Q9450 (2,66 GHz, 2×6 MByte L2-Cache, FSB1333, Yorkfield) soll dann mit 316 US-Dollar OEM-Listenpreis auf dem Preisniveau des aktuellen Core 2 Duo E6700 liegen, der im deutschen Einzelhandel für rund 280 Euro zu haben ist. Auf dem Preisniveau des aktuellen Core 2 Quad Q6700 (2,66 GHz, 2×4 MByte L2-Cache, FSB1066, rund 470 Euro) dürfte der 45-nm-Vierkern Core 2 Quad Q9550 (2,83 GHz, 2×6 MByte L2-Cache, FSB1333) liegen. Den Core 2 Extreme QX9650 will Intel ab kommendem Montag ausliefern.

    Noch unklar ist, ob AMD die Buchstabenkombination "X4" in die Phenom-Bezeichungen aufnimmt oder die Zahl der Kerne lediglich mit der vierstelligen Baureihennummer (in diesem Fall 9xxx) kodiert. Auf der AMD-Webseite sind bisher nur Logos für einen Phenom FX und einen Phenom ohne weitere Zusatzbezeichungen zu finden.

    Welche Rechenleistung die ersten Phenom-X4-Prozessoren im Vergleich zu den ähnlich teuren Intel-Vierkernen liefern, lässt sich nur schwer abschätzen. Einige Hinweise liefert der Vergleich der Serverprozessoren der Baureihen Opteron 2300 und Xeon 5300/5400. Die Vierkern-Phenoms sollen allerdings mit ungepuffertem PC2-8500-DIMMs (DDR2-1066) arbeiten statt mit Registered PC2-5300 wie ihre Server-Verwandtschaft. Mit dem Core 2 Extrem QX9650 dürfte es wohl erst ein kommender Phenom FX aufnehmen können, aber diese CPUs spielen in einer anderen Preisliga.

    Mainboards mit AM2+-Fassung und den neuen AMD-Chipsätzen wie dem AMD 770 und AMD 790FX, die HyperTransport 3.0 und PCI Express 2.0 unterstützen, haben bereits mehrere Hersteller angekündigt. Nach Gigabyte und MSI hat nun Biostar das TA770 A2+ mit AMD 770 im Angebot, Asus hat die AMD-790FX-Boards M3A32-MVP Deluxe/WIFI-AP und M3A32-MVP mit je vier PEG-Slots sowie das M3A mit AMD 770 angekündigt. (ciw/c't)


    Quelle: Preise für Phenom-X4-Prozessoren von AMD aufgetaucht | heise online

    ---

    Kommentar: Ich verspreche mir sehr viel vom neuen AMD. Ich hoffe das sie Intel endlich mal wieder schlagen können, ansonsten seh ich für den Wettbewerb schwarz.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. November 2007
    Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    AMD

    Expreview hat den CPU-Benchmark der Crysis-Demo mit vier verschiedenen Prozessoren mit 3 Ghz Takt unter Windows XP und mit einer GeForce 8800 GTX getestet. Das Ergebnis ist für AMD alles andere als gut. AMDAMD

    Der Phenom X4 unterliegt nicht nur dem neuen Intel QX9650, sondern auch dem Vorgänger QX6850 und sogar dem Dual-Core E6850 in allen Tests. Die Unterschiede liegen dabei zwischen fünf und neun Prozent. Ob dies nun daran liegt, dass zumindest die Demo von Crysis den Phenom X4 nicht richtig unterstützt oder ob der Prozessor wirklich den Erwartungen nicht gerecht wird, ist unklar. Letzteres wäre jedoch für AMD eine Katastrophe.

    Update (10:05 Uhr):

    Auch OCWorkbench hat den Intel QX9650 mit einem AMD Phenom X4 verglichen. Dabei wurde der QX9650 auf 2 Ghz untertaktet, um hier keinen Vorteil gegenüber dem 2 Ghz-Phenom zu haben. Im 3DMark 06 mit einer GeForce 8800 GTX liegt das System mit dem AMD-Prozessor mit ca. 9800 Punkten hinter dem Intel-System mit 10700 Punken. Auch hier zeigt sich ein Unterschied von ca. neun Prozent.



    Ich hoffe mal, dass die Gerüchte und Benchmarks nicht wahr sind, sonst wars das mit AMD. Wenn man ein neues Produkt rausbringt, muss es schon besser als die Konkurrenz sein, ist ja nur ein Unternehmen. Sonst schluckt Intel bald AMD.
     
  4. #3 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Ich könnte mir Vorstellen, dass die Benchmarks mit Crysis so schlecht sind, weil Crysis einfach nicht auf den Phenom otimiert ist. Wie sollen die Macher des Spiels auch was für einen Prozessor machen der noch nicht auf dem Markt ist. Der Phenom hat eine andere Architektur als die C2Ds (bzw. Quads).

    Der QX9650 ist in meinen Augen aber auch ne Bombe. 45nm Fertigung und guter Takt allerding mit fast 1000€ nichts für mich. Ich denke der Erfolg des Phenoms hängt auch strak mit dem Preis zusammen und nicht nur mit der Geschwinduigkeit.

    Ich bin kein AMD Fan oder Intel oder sonst was, aber ich hoffe sehr dass AMD gut zurückschlägt mit dem Phenom oder den Nachfolgemodellen. Dann gibts wenigstens bessere Preise und mehr Leistungsdruck für AMD und Intel (IBM vllt auch noch^^)
     
  5. #4 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    hmmm.bloß das AMD seit langem nicht mit Intel-Preisen(effektiv gesehen) mithalten kann und dies meiner Ansicht nach in naher Zukunft auch nicht tun wird...

    mfg
     
  6. #5 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    link? quelle?

    ich such sie auf jedenfall nicht. wenn jemand hier ne quelle dazu packen will pn an mich, dann kommt der thread wieder auf


    Edit: kam grad per PM


    Wobei das als Quelle mehr schlecht als Recht ist
     
  7. #6 18. November 2007
  8. #7 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Jo die Quellen kommen mir auch etwas suspekt vor.

    Von den Benchmarks halte ich zu diesem Zeitpunkt nicht viel, entweder wurde nur ein Spiel getestet oder einfach die schwachsinnige 3D Mark Score veröffentlicht. Dass AMD keinen Angriff auf Intels Top-Produkte vorhat, sollte auch jedem klar sein, was zählt ist die Mittelklasse bis max. 300€ und da hat AMD seine Produkte gut platziert. Dennoch sollte man auch diese Preise mit Vorsicht genießen, noch ist kein Prozessor verfügbar und somit ist im Rahmen von +/- 20% noch alles offen.

    Ich denke mal in 1-2 Wochen wissen wir mehr und dann kann man auch ein entsprechendes Urteil über AMD´s Quadcore abliefern.
     
  9. #8 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    ab zu news
     
  10. #9 18. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis



    aha du hast wohl noch nie was von Kartellamt gehört?




    naja ich vertrau auf AMD ;D
    Und wenn die CPUs wirklich so "schlecht" sein sollten, wird AMD mit Sicherheit die Preise einigermassen anpassen und dann sind sie Preis/Leistungstechnisch konkurrenzfähig.

    Ausserdem gibt es ja nicht nur die Leistungsbenchmarks, sondern auch die LeistungPRO_WATT benchmarks, auf die viele Leute sehr viel Wert legen, und hier war AMD immer wirklich klasse.
     
  11. #10 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    wo liegt das problem ? 9% weniger leistung bei 1/4 des preises ist doch vollkommen ok oder hab ich da was falsch verstanden? mit bisschen optimierung ist da schon noch was rauszuholen ... hoffe ich zumindest :p
     
  12. #11 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Mhm.. intel bleibt momentan so teuer weil noch keine Konkurenz da ist, sollte der Phenom wirklich gut sein kann intel immernoch die preise senken, und sich das dabei auch noch leisten, AMD wird sich bei der Phenom serie wohl kaum einen Preiskampf leisten können, das hat man beider x2000er Serie schon sehr gut gesehen.

    Und zu Intel übernimmt AMD, Intel dürfte warscheinlich nichtmal Nvidia übernehmen, auserdem muss Intel AMD nicht schlucken, Intel hat so oder so schon den 5 Fachen Jahresumsatz.
     
  13. #12 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    AMD Phenom: Megatest aller CPUs - Spitzenmodell mit 4 Kernen: Phenom 9700

    also bei thg reist er auch nichts....aber er liegt bei denen wohl 13% hinter dem q6600 und soll aber vom preis auch dem entsprechend weniger kosten das sozusagen ein gleiches preis/leistungs verhältnis raus kommt bei beiden.
    übertaktet haben die den nich..ka warum hätten sie ma machen können denn der q6600 lohnt ja auch nur richtig fett wie bei fast allen c2d durch das oc potenzial.

    naja ma abwarten wenn die richtigen tests kommen mit verkaufsexemplaren wenn dann auch das oc potenzial getestet wird vllt werden die ja doch noch interessant.

    aber sonst sieht das nich gut aus für amd
     
  14. #13 19. November 2007
    AMD: Prozessorfehler verzögert schnelle Phenoms

    Heute morgen berichteten wir darüber, dass der Chiphersteller AMD jetzt seine neue High-End-Spiele-Plattform Spider vorgestellt hat. Dazu gehören auch die neuen vierkernigen Phenom-Prozessoren mit Taktfrequenzen von 2,2 und 2,3 Gigahertz.

    Ursprünglich waren zur Markteinführung auch schnellere Vertreter der Phenom-Reihe geplant, doch daraus wird vorerst nichts. Ein Fehler im Phenom 9700 (2,4 GHz) sorgt dafür, dass die Händler angewiesen wurden, dieses Produkt nicht zu verkaufen. Der Fehler existiert im so genannten Translation Lookaside Buffer (TLB) und kann Abstürze verursachen.

    AMD will den Fehler durch eine neue BIOS-Version aus der Welt schaffen. Solange diese nicht zur Verfügung steht, dürfen die Händler den schnellen Phenom-Prozessor nicht verkaufen. Das Problem tritt aber nur auf, wenn die CPU zu 100 Prozent ausgelastet wird.

    In ersten Benchmark-Tests können die neuen Phenom-CPUs von AMD der Konkurrenz von Intel bis dato nicht ganz das Wasser reichen. Erst die schnelleren Modelle der Phenom-Reihe könnten dafür sorgen, dass AMD nach langer Zeit mal wieder einen Sieg feiern kann.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,35864.html
     
  15. #14 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Muss Intel auch gar nicht ;) ich sag mal so man darf was von Intel in nächster Zeit in Sachen High End Graka erwarten ;)
    ausserdem sin 75% aller PC's mit Intel onboard Grafik Chips ausgestattet ;) (zumindest USA)

    Quelle: Onkel bei Intel :p
     
  16. #15 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Nicht nur in den USA.. Intel ist jetzt schon der größte Grafikkartenhersteller der Welt durch ihre onboardchips.

    Bis die Highendgrakas von Intel kommen dauert es aber schon noch ne weile.
     
  17. #16 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    also ich hoff (als intel fanboy) dass der phenom ne bombe wird und intel wieder in die schranken weißt ;-)

    hat ja auch was für uns intelaner xD die preise fallen dann noch weiter und die "guten/Schnellen" cpus kosten dann weniger hehe.

    erst mal warten was der phenom wirklich reist bzw was er wirklich in sich hat, wenn er officel aufm markt ist... intel hat ja angst vor der cpu

    Core 2 Extreme QX9770 mit 3,2 GHz - Neues Spitzenmodell: QX9770 mit 3,2 GHz

    jedoch eine nachricht später

    AMD Phenom: Megatest aller CPUs - Spitzenmodell mit 4 Kernen: Phenom 9700

    was soll man jetzt glauben ... ;-) also ich wart ab und guck wie die cpu real is ... und dann entscheiden obs ne bombe wird oder ein flop (siehe intel PENTIUM dual core cpus... )

    mfg

    eagle!!
     
  18. #17 19. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    Hmm...
    Scheiße... Wenn Amd nicht bald eine wirklich gute Antwort auf Intel bringt wars das...
    Wenn Intel erstmal alleine ist können die schön die Preise machen :(
     
  19. #18 20. November 2007
    AW: Phenom X4-Benchmarks mit Crysis

    oh 13 % hinter den q6600 der hat glaube auch en bissel mehr leistung wartet ab bis vernünftige tests da sind ich denke mal das der unterschied bald nicht mehr so groß ist und wenn ich dann sparen kann ja dann hol ich mir en Amd is ja klar zur not en bissel takten das geht auch aber wegen 6 bis 9 % mach ich mir nicht ins Hemd

    schaut mal da

    http://media.bestofmicro.com/M/O/59136/original/3dmark06_cpu.png
     
  20. #19 22. November 2007
    Schnellere AMD Phenoms angeblich doch erst 2008

    AMDs jüngste CPU-Generation scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Nachdem die "Phenom" getauften Prozessoren nach einigen Verzögerungen vor kurzem endlich offiziell vorgestellt wurden, scheint es nun Probleme zu geben, was die Einführung der schneller getakteten Varianten angeht.

    Mit dem Phenom X4 9500 und dem Phenom X4 9600 hatte AMD am Montag die ersten Modelle mit Taktfrequenzen von 2,2 und 2,3 Gigahertz offiziell vorgestellt. Die Einführung des 2,4 Gigahertz schnellen Phenom 9700 war bisher für Mitte Dezember geplant, wird nun aber nach Angaben des taiwanischen Branchendienstes DigiTimes wahrscheinlich verschoben.

    Als neuer Zeitraum für die Markteinführung des vorläufigen Topmodells der AMD Phenom CPUs wird der Beginn des nächsten Jahres gehandelt. Die von DigiTimes konsultierten Quellen bei taiwanischen Hardwarehersteller gehen nun davon aus, dass die Verspätung der für 2007 geplanten Phenoms weitere Verzögerungen nach sich ziehen könnte.

    Weil die geplanten Modelle Phenom 9700 und 9900 sehr viel Abwärme produzieren - es ist von 125 bzw. bis zu 140 Watt die Rede - und ersterer offenbar später erscheinen wird, rechnen seien nun Verzögerungen beim Beginn der Umstellung von AMDs Fertigungsprozessen auf den 45-Nanometer-Maßstab zu befürchten, heißt es.

    Dies könnte dazu führen, dass die geplanten Prozessoren für den Sockel AM3, darunter "Deneb FX", "Deneb", "Propus", "Regor" und "Sargas" ebenfalls erst später auf den Markt kommen können als die Planung bisher vorsieht. Erst am Montag berichteten wir, dass es offenbar einen Fehler so genannten Translation Lookaside Buffer (TLB) des AMD Phenom 9700 gibt, der nun erst durch neue BIOS-Versionen umgangen werden muss, weshalb die Händler das neue Modell noch nicht verkaufen dürfen.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,35938.html
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - AMD Phenom Prozessoren
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.062
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.261
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.337
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    290
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    289
  • Annonce

  • Annonce