Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von ViVi3, 16. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. März 2009
    hallo RR´ler,
    auf Gamestar.de findet zur Zeit eine sehr differenzierte und meiner Meiung nach wichtige Berichtserstattung zu dem Thema Winnenden statt....

    Hier der Link:
    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vd3d3LmdhbWVzdGFyLmRlL3NwZWNpYWxzL3NwaWVsZS8xOTU0NDkyL2Ftb2tsYXVmX2luX3dpbm5lbmRlbl9kaWVfZGlza3Vzc2lvbi5odG1s&b=13

    Es ist zwar schade, dass ein Computerspielemagazin zu soetwas Stellung beziehen muss aber dennoch ist es richtig!

    Ich empfehle vor allem die Expertenrunde:
    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vd3d3LmdhbWVzdGFyLmRlL2luZGV4LmNmbT9waWQ9ODMxJnBrPTExOTM2&b=13
    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vd3d3LmdhbWVzdGFyLmRlL2luZGV4LmNmbT9waWQ9ODMxJnBrPTExOTM3&b=13
    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vd3d3LmdhbWVzdGFyLmRlL2luZGV4LmNmbT9waWQ9ODMxJnBrPTExOTM4&b=13

    Schaut es euch an und gebt Eure Meinung Kund!


    Hier noch der aktuelle Zippert zappt aus der Zeitung "Die Welt":

    Sollte man Tischtennis verbieten?
    Hans Zippert
    von Hans Zippert, Kolumnist
    13.03.2009 - 17.16 Uhr
    Nach dem Amoklauf in Winnenden wird jetzt über ein Verbot von Tischtennis, ein Gewaltspiel übelster Sorte, diskutiert. Der Amokläufer liebte es.

    Der Amokläufer von Winnenden liebte und praktizierte ein Gewaltspiel der übelsten Sorte: Tischtennis. Es hat mit Schlägern zu tun, man muss sein Ziel möglichst genau treffen, und am Ende eines Turniers bleibt nur einer übrig. Sollte man also Tischtennis verbieten? Sollten die Eltern darauf achten, dass die Schläger gut weggeschlossen sind, unerreichbar für Jugendliche? Die Bundesregierung arbeitet angeblich schon an entsprechenden Regelungen. Tischtennis-AGs in Schulen werden geschlossen. Jugendliche, die Timo-Boll-Poster in ihrem Zimmer haben, müssen zum Schulpsychologen. Schlägerdetektoren an den Eingangstüren könnten verhindern, dass sich gewaltbereite Tischtennisspieler Zutritt zur Schule verschaffen.

    Die Reisebranche fürchtet einen Rückgang von China-Reisen, ein Land, in dem viel Tischtennis gespielt wird und damit auch viele potenzielle Amokläufer ausgebildet werden. Vertreter des DFB äußerten sich erleichtert, dass der Täter kein Fußballer war, sonst müsste man die Bundesliga wohl dichtmachen. Im Fußball wird nämlich ständig geschossen, Menschen wechselt man nach Belieben aus oder erledigt sie mit tödlichen Pässen.


    Gruß
    Teboy007

    Quellenangaben:
    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vd3d3LmdhbWVzdGFyLmRlL3NwZWNpYWxzL3NwaWVsZS8xOTU0NDkyL2Ftb2tsYXVmX2luX3dpbm5lbmRlbl9kaWVfZGlza3Vzc2lvbi5odG1s&b=13

    http://www.zend2.com/browse.php?u=Oi8vZGViYXR0ZS53ZWx0LmRlL2tvbHVtbmVuLzYvemlwcGVydCt6YXBwdC8xMTc5NDgvc29sbHRlK21hbit0aXNjaHRlbm5pcyt2ZXJiaWV0ZW4%3D&b=13
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Das ist richtig Übel!

    Ich finde sowas sollte man erstmal Bringen.


    Hallo? Tischtennis eins der gefährlichsten Spiele???? oO

    Ich selber spiele es ab und zu und es macht Spass,

    aber die haben echt Mumm um so einen Bericht/Aussagen zu bringen!!

    Naja ich finde das Krank.


    Mfg
    Fanatico.
     
  4. #3 16. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Den Text ansich fande ich schon etwas Lustig!

    Aber man sollte übersowas echt keine Scherze machen zumindest nicht wenn es erst vor kurzer Zeit war! Aber ich Persönlich glaube nicht das Ego shooter oder sonstige games nicht Agressiv machen sie reagieren einen eher ab wenn man schlechte laune hat!

    Aber ich glaube die Leute haben sowieso immer eine Knaqs im Kopf!
    Also ich kann sowas nicht nach vollziehen!
     
  5. #4 16. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Es geht doch eigentlich darum, dass jedesmal wenn soetwas passiert es auf die Ballerspiele geschoben wird. Aber mal ehrlich: wer von uns hat noch nie sowas gespielt!! Sind wir deshalb alle potenziell gefährlich??

    Nach so einer Tat werden jedesmal die Rechner beschlagnahmt und entsprechende Spiele gefunden, aber wenn es danach geht müssten 80% der männlichen deutschen Jugendlichen sofort in Sicherheitsverwahrung genommen werden.

    Es ist so das potenzielle Amokläufer gern ihre Gewaltfantasien in den Spielen ausleben, das heißt aber nicht dass jeder der das spielt auch gefählich ist oder dadurch gefährlich wird!!!

    Die meisten Leute können klar zwischen Realität und Computerspiel (CS^^) unterscheiden!!

    Der Vergleich mit dem Tischtennis ist gar nicht schlecht wenn auch ein wenig makaber. Aber prinzipiell macht sehr der Schreiber ja nicht über den amoklauf an sich lustig, sondern über die leidige Diskussion um das Verbot von Ego-shootern.
     
  6. #5 16. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    lies den text nochmal und überdenk nochmal alles ganz genau ;)

    lol
     
  7. #6 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Ich finde Ego shootern haben fast nix mit Amokläufer zu tun. Wir spielen es ja nur. Das ist ganz anders als in der Realität. Die Schuld liegt im Kopf aber nicht an Ego shootern. Ich zocke auch Ego shootern, aber das macht mich doch niemals gleich an einem kriminellen. Jeder Spieler der Ego shootern spielt, weißt das es nur grapfische Spielmänchen sind. Also kein verlgeich zur Realität. Der Typ hatte einfach kein Herz mehr, der war schon so physisch krank, das er gar nicht mehr klar denken konnte. Viele von uns könnten nicht eine Waffe an jemanden richten, weil wir die Verantwortung tragen was geschieht udn das macht man einfach nicht.
     
  8. #7 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Alle werden jetzt einen Sündenbock suchen ,auf den sie das ganze schieben, damit sie sich besser fühlen... Tischtennis? : )))))
     
  9. #8 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    OMG was ein Kommentar!
    Das Thema wurde eh schon Tot diskutiert, einfach abwarten und das legt sich wieder das Ganze...
     
  10. #9 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    oh mein gott BHfanatico... wie alt bist du eigentlich, dass mit den Stilmitteln Ironie und sarkasmus müssen wir aber ncohmal Nachlernen...

    Also der Tischtennis-Text is ja mal nurnoch der Hammer... ich hab mcih fast kaputtgelacht! aber egal...

    dass sich ein Gamermagazin zu sowas äußern muss is natürlich schon hart... aber eine faire Stellungsnahme hat meiner Meinung ncoh niemandem geschadet... Wenn jeder seine Aussagen klar auf den Tisch legen würde, wäre man schnell einige Probleme los.

    Also, begründbare Argumente bringen und nicht einfach blind in der Gegend rumschiessen auf alle bösen Gründe die noch nciht bei 3 sich versteckt haben oder die man nciht versteht.
     
  11. #10 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Du bist doch so dumm, dass es brummt.
     
  12. #11 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    bin ich jetzt zu dumm die ironie in deiner aussage zu finden oder ist das dein ernst?=)
    (Das was du da gebracht hast muss man auch erstmal bringen =) )

    naja..
    back to topic
    Ich versteh überhaupt nicht wieso "killerspiele" so schlecht dargestellt werden.
    Kranke Leute GAB es, Kranke Leute GIBT es und Kranke Leute wird es IMMER geben.

    ...werde mir jetzt erstmal alles durchlesen und dann rein editieren
     
  13. #12 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Irgendwie wird die Schuld doch immer auf die Ballerspiele in letzter Zeit gelegt... Na klar es ist gewaltätig und man verliert die Hemmung im Spiel drückt man eben eine Taste und man schießt eine Kugel auf eine andere Person .Das kann dazu führen das man auch schnell im Real life einen kleinen Hebel drückt und jemand erschiesst

    Aber ich Frage mich da immer einerseits .. wie können die Eltern das nich merken das das Kind sich so isoliert abgrenzt etc.

    und wenn sie es doch merken warum TUN sie nichts??

    Nebenbei sollte man wohl mal das Gesetz für Waffenbesitz verschärfen... Wie schnell kamen die kleinen Kinder den an die WAFFEN? der Vater hat die ma eben unterm Kopfkissen liegen und im Kleiderschrank noch 100 patronen....sowas muss in einen Safe ... eindeutig weggesperrt werden


    Killerspiele sind vil ein Faktor . ABER nur ein minimum eines ganzen.

    mfg poedda
     
  14. #13 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    soo geil, ich hab mich echt weggehaun über den Tischtennis artikel^^
    Ich sehs aber genauso, der Sündenbock sind einfach mal die Computerspiele, wenn der Kinderschänder aus Leipzig auch gezockt hätte wäre man sicherlicha uch auf den zu sprechen gekommen. Die "Diskussionen" dies darüber gibt sind sowieso alle objektiv und meiner Meinung nach hat das was von ner Hetze gegen Shooter was da betrieben wird. Naja, mutig von der Zeitung, aber geil^^
     
  15. #14 23. März 2009
    AW: Amoklauf: Sehr differenzierte Berichtserstattung von Gamestar!

    Ich finde es eigentlich sehr gut, dass man mal so einen radikalen Zusammenhang herstellt. Dadurch soll ja gezeigt werden, dass der Zusammenhang zwischen Killerspielen und Amoklauf im Prinzip nicht größer ist als der von Tischtennis und Amoklauf.

    Klar, wollen die dann am Ende auch noch Schach verbieten weil man da Bauer und so umbringt!?!?
    Am Ende verbieten die noch Gothic oder Metalmusik, weil das auch die Gewalt anregt, genauso wie solche Mörderspiele wie Lego Batman und so.

    Mal im Ernst: Fällt euch IRGENDEIN PC-Spiel ein, was nicht in irgendeiner Weise mit dem Töten von Menschen zu tun hat (mal von Bibi Blocksberg, Barbie und Mein Reiterhof abgesehen :D)
    Selbst bei Sims2 kann man Menschen verhungern lassen.

    Im Übrigen gibts einfach keine Lösung zu dem Problem. Man könnte auch Waffen komplett verbieten, meinetwegen auch weltweit und es würde nichts bringen.
    Motto: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Hört sich iwie querbeet an in dem Zusammenhang, stimmt aber letztendlich.
    Am Ende sind wir wieder im absoluten Überwachungsstaat. Kennt man ja ;)

    Außerdem haben diese Ganzen CSU-Politiker noch nie son Spiel gespielt oder eine Waffe in der Hand gehabt, die sehen das ja schon fast als sadistisch an, so Teufel und so... AH da tötet man Menschen, eine Nacht lang spielen und schon mutiert man zum Killer...
    So ein Schwachsinn.

    Im Prinzip haben Killerspiele wirklich nicht mehr mit dem Thema zu tun als Tischtennis. Am Ende sind dann noch wieder die Juden schuld, wenn sie alle Sündenböcke durch haben ://^^

    Auch die Maßnahme von Kaufhof, alle Spiele ab 18 aus ihren Warenhäusern zu entfernen, ist eigentlich nur eine Bestätigung dass die überhaupt nicht kapiert haben worums geht.

    Außerdem liegt die Hauptverantwortung mal wieder bei den Eltern. Die Verbote und Einschränkungen sind streng genug, nur wenn die Eltern 16 Waffen im Haus hängen haben, Schlüssel in der Ecke rumliegen und dann noch nicht drauf achten was das Kind so in seiner Freizeit macht und was es für Spiele spielt....
    Da kann ich nur den Kopf drüba schütteln.



    Wenn man mal genau liest, ist der Bericht schon ziemlich tiefgründig und dürfte die CSU und alle schon mal treffen. Man könnte eben mit genau denselben Argumenten ganz andere Sachen verbieten, wie eben zb. Tischtennis.

    Ich find den bericht auf jeden Fall ziemlich gut :)

    Edit:
    Und wenn die dann noch in ihren Abschiedsbrief schreiben, dass sie es eben nicht wegen Shootern machen -.-' Da fragt man sich echt was für Blitzbirnen da in der CSU sitzen.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...