Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

Dieses Thema im Forum "Marketing & SEO" wurde erstellt von cherry_coke, 6. Oktober 2012 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Oktober 2012
    Hallo,
    ich verdiene mittlerweile etwa 250EUR pro Monat durch Google AdSense. Diesen Monat möchte ich mich zum ersten Mal auszahlen lassen. Da ich nichts falsch machen möchte, hätte ich noch ein paar Fragen an die Leute, die sich mit AdSense auskennen.

    (Ich bin noch Schüler (Ü18) und habe ehrlich gesagt nicht so viel Ahnung von Steuererklärungen usw., daher hoffe ich auf etwas Aufklärung. Ich beziehe etwa 650EUR Schüler-Bafög und habe sonst kein Einkommen (gehe also nicht nebenbei arbeiten))

    -------------------------------------------------------------

    1. Wie gehe ich bei einer Auszahlung bei AdSense genau vor? (Einfach meine realen Kontodaten angeben und dann kommt das Geld zum nächtsten Auzahlungstermin, oder benötigt Google weitere Informationen von mir? ...mein Google-Konto ist bereits zertifiziert, dachte da eher an Steuernummer oä.)

    2. Ich bin noch Schüler und gehe nicht arbeiten, demnach habe ich auch keine Steuernummer. Muss ich mir diese vorher unbedingt beantragen? (Funktioniert das auch digital oder muss ich zu einem Amt in meiner Nähe gehen?)

    3. Wenn ich meine erste Auszahlung von AdSense erhalten habe, erstelle ich dann eine Steuererklärung und schicke sie per Post an das Finanzamt oder wie läuft das genau ab??

    4. Ein paar Freunde (ebenfalls Schüler) gehen nebenbei auf 400EUR-Basis arbeiten und haben gesagt, dass man nebenbei 8000EUR (Freibetrag) verdienen darf. Ich muss also -nicht- mit Abzügen rechnen oder?

    -------------------------------------------------------------

    Es wäre toll wenn mich da mal jemand aufklären könnte. Möchte da nichts "blind" machen und am Ende noch mein AdSense-Konto riskieren.

    Vielen Dank
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Also du darfst 800xEUR im Jahr Steuerfrei verdienen. @http://www.cecu.de/steuerfreies-einkommen.html

    Sind 66xEUR im Monat. Wenn Bafög zum Verdienst gehört bist du drüber und musst Steuern zahlen. Und ob du mit dem Einkommen noch Bafög in der höhe bekommst ist auch Fraglich. Ich würde mich an das zuständige Amt wenden und einen Berater fragen wie es aussieht wenn du einen Nebenjob mit ca. 250EUR monatlich animmst aussieht.

    Dann hättest du eine klare Aussage und musst dich nicht auf halbwissen verlassen. :)
     
  4. #3 6. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Habe ein YouTube-Video zu dem Thema gefunden.

    Wenn man unter 8000EUR ist sollte man einfach garnichts machen:

    YouTube-Partner - Steuern und Gewerbe - YouTube

    Also mach ich auch nichts. :)
     
  5. #4 7. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Pff, lass doch einfach an deine Eltern den Scheck schicken bzw. die Auszahlung...

    Aber 250 durch Google Ads Shit is doch ziemlich fein! Wieviele Beuscher haste den? 100 Millionen Unique Pro Tag ? ^^
     
  6. #5 7. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Haha, dann haben doch meine Eltern irgendwann Probleme. Evtl. mache ich irgendwann ein 2. AdSense-Konto über meine Eltern auf, wenns bei mir zu viel werden sollte.

    100 Mio Besucher pro Tag???? Oo So viel ist es nicht, dann hätte man ausgesorgt. ;)

    Habe etwa 5.000 Besucher am Tag (steigt aber). Werde diesen Monat sicher auf 300EUR kommen.
     
  7. #6 7. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    bei 5K Besucher täglich kann man, wenn man richtiges targeting macht viel mehr rausholen, google ads stinkt mal so richtig...wenn du pech hast bannen die dich einfach ma so , aber nur mal so am rande
     
  8. #7 7. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Warum sollte Google mich "einfach ma so bannen"?
    Und was meinst du mit "richgtiges targeting"? (Bessere Platzierung oder Seo?)
    Ich finde Googel Ads eigentlich ganz gut, weil sie am seriösesten sind im Gegensatz zu irgendwelchen "Layer-Anbietern".
     
  9. #8 7. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Also ich hab die Erfahrung gemacht mit Google Ads Shit, wenn die nur den geringsten Verdacht haben das du "selbst" oder einer "Freunde" auf die Werbung klickt wirste gesperrt.
    Mir is es so bereits 2 mal gegangen und hab dadurch fast 1,5K Euronen verloren..

    Ne meinte damit andere Werbemittel und Formen der Werbung ;-)
    zB mit Revshare arbeiten usw.
     
  10. #9 20. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Was soll ich sagen.

    Ich kriege pro klick zwischen 1 - 3EUR im Schnitt.
    Habe über 100kEUR ausgezahlt bekommen und hatte zahlreich zweifelhafte Projekte am laufen.

    Pro Adsense! Niemals was anderes!
     
  11. #10 21. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Kann ich bestätigen.
    Werbung eingebaut, 5 Tage später Konto gesperrt mit dem Vermerk das das selbst anklicken der Werbung nicht erlaubt sei laut AGB. Hab natürlich nie selbst was angeklickt aber wenn die sehen, dass wohl die ein oder selbe Person 2x 3x auf ne Werbung klickt, wird das gewertet als seist du das gewesen.

    Und wenn du 3847598375€ aufm Konto hast, sperren die dich trotzdem. So macht Google unter anderem eben auch reichlich Gewinne. Fleißig Werbung klicken lassen aber nix zahlen.
     
  12. #11 21. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    Ich kann eure negative Meinung verstehen. Ich habe aber gute Erfahrungen mit Google gemacht:
    mittlerweile läuft es wieder ein wenig schlechter :p
    Bild aufgrund zu vieler PNS entfernt :)[IMG]
    Hatte auch schon 1000EUR am Tag verdient also manchmal gibt es Phasen da geht AdSense gut ab.
    Wenn du in Deutschland lebst sind deine Einnahmen Einkommenssteuerpflichtig (sobald du die Grenze von knapp 8000EUR) im Jahr überschreitest.
     
  13. #12 21. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2012
    AW: Auszahlung bei AdSense (Steuererklärung?)

    @fishface
    du alter angeber. :D so lässt sichs natürlich gut leben..

    bin jetzt aber auch schon bei 20EUR pro tag. wenn ich das nächsten monat erstmal halten kann, bin ich auch erstmal zufrieden. 2. adsense-acc über die freundin ist auch schon registriert, falls es mal mehr wird (kein bock steuern zu zahlen) ;P

    EDIT:
    habe mal ein bisschen recherchiert und bin darauf gestoßen, dass man jetzt doch ein gewerbe anmelden muss (freibetrag hin oder her). auch wenn man unter der grenze ist, muss man es dem finanzamt aufzeigen. wenn man normal arbeitet kann man das über seine normale steuererklärung mitmachen, aber als schüler/student... keine chance. kleingewerbe für 20/30EUR anmelden und 1 mal im jahr steuererklärung schreiben. etwas positives hat die sache aber: ich kann dinge die ich zum "arbeiten" benötige von der steuer absetzen. wie weit man dabei gehn kann weiß ich nich.^^ vllt. ist ja ein neuer lappy oder ein neues handy dabei. xx mal informieren
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Auszahlung AdSense Steuererklärung
  1. StreamCloud Auszahlung?

    Tojama , 23. März 2014 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.220
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.092
  3. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.724
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.424
  5. Tipico Auszahlung.

    BHfanatico , 28. Oktober 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.154