Belastung an einer Welle

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von RabFire, 5. November 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. November 2015
    Servus, bräuchte mal Hilfe und/oder Meinungen zu folgendem:

    Ich habe eine Welle und auf dieser befindet sich ein Zahnrad welches antreibt. Dadurch habe ich an diesem Punkt eine Torsions-, sowie Radialkraft die dort wirkt (keine Axialkraft, da das Zahnrad geradverzahnt ist).
    Ich soll nun nachhrechnen ob diese Welle die gesamt zulässige Radialkraft von 5900N einhält oder überschritten wird.

    Dazu habe ich momentan das Problem, wie berechne ich diese? Ist es einfach nur die Radialkraft die am Zahnrad wirk ( Fr= 2090,62N ) oder muss ich die resultierende aus dem Torsions- (Ft = 5734,94N) und Radialanteil bilden? Das hieße Wurzel(Ft^2 +Fr^2).
    Mit letzterem Wege käme ich über die zulässige Last.

    Danke :p
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. November 2015
    AW: Belastung an einer Welle

    die resultierende
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Belastung Welle
  1. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.017
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    435
  3. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.577
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    742
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    836