Bismarck - Geschichtsaufgabe

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von learning, 24. März 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. März 2008
    hallo

    ich habe über die ferien eine geschichtsaufgabe bekommen und mich auch schon erkundigt aber leider nicht sehr viel dazu gefunden vieleicht könnt ihr mir ja helfen.
    Aufgabe:

    Wie ist es Bismarck gelungen die süddt. Staaten und norddt. Bund unter preußischer Vorherschaft im dt. Kaiserreich zu vereinen?

    Danke schonmal:]
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 24. März 2008
    AW: Geschichte????

    Beantwortet zwar nicht ganz deine Frage, aber das ist zumindest einer der Gründe:

    1866, im Anschluss an den Deutschen Krieg (Preußen vs. Deutscher Bund)/Einigungskrieg, wurde durch Bismarck der Deutsche Bund aufgelöst. Damit schied Österreich aus dem gesamtdeutschen Politik aus.
    1867, Norddeutscher Bund unter Führung Preußens + Defensivbündnis mit den vier süddeutschen Staaten
    1870 Krieg mit Frankreich -> Bündnisfall (süddeutsche Staaten) tritt ein.
    18.01.1871 Sieg über Frankreich: Reichsgründung (süddeutsche Staaten treten dem Norddeutschen Bund bei)
     
  4. #3 24. März 2008
    AW: Geschichte????

    pass auf,ich mache das jez mal eben so locker ausm gedächtnis,einzelne daten dazu musste dir mal iwie ausm geschibuch oder so suchen...

    also.die süddt. staaten haben einfach nur :poop:nviel kohle von preußen dafür bekommen,mit inen krieg zu ziehen^^mehr war da einfach nich...da hat bismarck sich dann mit seiner politik weiter in richtung der immer stärker werdenen unternehmerschicht bewegt,die in bayern stark vertreten war...

    und mit dem norddt. bund hatte ja mein vorposter alles zu gesagt...waren halt diese einigungskriege gegen dänemark und österreich,die da ausschlaggebend waren....

    hoffe ich konnte dir helfen^^

    MfG
     
  5. #4 24. März 2008
    AW: Geschichte????

    naja so ist das auch nicht richtig. nach dem deutsch-deutschen krieg 1866 waren die süddeutschen staaten ja erstmal raus aus dem deutschen bund [norddeutscher bund], zusätzlich war auch die meinung hinsichtlich preußens durchweg negativ. Die Annexionen Preußens nach dem Krieg (hamburg, frankfurt am main etc.) haben dass auch nur verstärkt. Gleichzeitig konnten die süddeutschen staaten aber auch keine dritte deutsche Großmacht werden und sich frankreich anlehnen weil sie wirtschaftlich von preußen abhängig waren (ich glaub 98% des Exports ging dahin). Zumal der herrschende Nationalismus es der Regierung ohnehin verbot sich Frankreich anzunähern. Das hat Bismarck genutzt und hat jeden süddeutschen Fürsten einzelnd getroffen und so genannte "Schutz- und Trutz"- Bündnisse abgeschlossen. Darin stand dass man sich bei einem Angriff Frankreichs gegenseitig unterstützen würde.
    Das einzige was bismarck also nun noch tun musste war frankreich zum angriff zu provozieren, was er ja mit der bekannten "emser depesche" geschafft hat (falls du darüber noch mehr wissen willst sag bescheid ;) ). Bei der Kriegserklärung schlug das bündniss zu, auf einmal kämpfte Frankreich gegen ganz Deutschland. Der daraus in DE resultierende Nationalslism und Patriotismus (auch in süddeutschland) nutze bismarck um mit allen fürsten (wieder einzelnd) ein gemeinsamen dt. nationalstaat zu arrangieren. (nur bayern wehrte sich besonders, willigte aber ein nachdem bismarck ihnen sonderrechte versprach wie zb. eigene post und so).

    hoffe ich konnte dir helfen.
     
  6. #5 26. März 2008
    AW: Geschichte????

    Danke für eure Hilfe habt alle schon mal ne BW bekommen =) wenn jmd noch etwas weis dann einfach schreiben schau immer wieder rein ;)
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bismarck Geschichtsaufgabe
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.232
  2. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    635
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.062