bräunungscreme

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von erli89, 29. Juni 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Juni 2007
    da ich ziehmlich blas bin habe ich mir heute 2 bräunungscremen gekauft.
    eine um 4 euro und die andere um 12 euro.
    ich habe noch nie sowas benutzt, jetzt wollte ich fragen wie lange ich das den einwirken muss, ob ich mir das auch ins gesicht schmieren kann? und auf was ich sonst noch achten sollte.
    wie lange dauert es bis man ein ergebniss sieht? wie oft kann man sich am tag eincremen?

    danke

    mfg erli

    edit: noch ne frage: wenn ich dan schon etwas braun (künstliches braun) bin, bin ich auch dan nicht mehr so empfindlich gegen die sonne`?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    Also am wichtigsten ist GLEICHNÄßIG! ... sonst sieht das total :poop: aus.
    Einwirken lassen bis du deine haut anfassen kansnt und nix mehr spürst. Also etwa 5-10 minuten.
    Creme dich täglich ein, dann passt das;)
     
  4. #3 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    Also eigentlich steht das alles auf der Bränungscreme womit du wahrscheinlich Selbstbräuner meinst ;)

    -Nein bist immernoch so empfindlich gegen die Sonne
    -nach so 3-4Stunden, danach sieht man die Bräune erst. Tue dir bloss nicht ne zu dicke Schicht drauf, denn dann kommt die bräune total fleckig
    -Einwirkszeit? hmm bis die "Creme" nicht mehr zu sehen ist :D also bis sie ganz eingezogen ist
    -am tag kannst du dich so oft wie du willst eincremen
    -ja kannst die auch aufs gesicht auftragen

    am besten davor peeling machen ;) und schön gleichmäßig auftragen damit es keine flecken gibt...am haaransatz und augenbraun ne dünnere schicht als sonst, denn da wo stark haare wachsen wirkt die intensiver
     
  5. #4 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    Bräunungscremes - Worauf du achten solltest

    Es gibt Leute, die werden einfach nicht braun – sagt man jedenfalls. Bei hellen Hauttypen sind einfach nicht so viele Farbpigmente in der Haut. Deshalb bleiben sie trotz Sonne und Solarium blass. Die Rettung: Bräunungscremes! Die machen ohne UV-Strahlen braun. Wie das funktioniert und worauf du achten solltest, damit du am Ende nicht aussiehst wie ein Zebra, hat JUMP einmal für dich herausgefunden.

    Wie funktionieren Selbstbräuner?
    Selbstbräuner enthalten einen Zucker, der sich mit Proteinen in der obersten Hautschicht verbindet und dadurch die braune Farbe bildet. Weil sich diese Hornschicht ziemlich schnell abrubbelt, hält die Bräune nur ein paar Tage. Und genau deshalb sind Bräunungscremes auch nicht so schädlich wie UV-Strahlen. Man kann sie ohne Bedenken regelmäßig anwenden.

    Die richtige Anwendung bringt gleichmäßige Bräune
    Oft wird bei Bräunungscremes kritisiert, dass die Bräune streifig und ungleichmäßig ist. Deshalb ist vorher ein gründliches Peeling empfehlenswert. Das entfernt überschüssige Hautschuppen, die auf den Wirkstoff besonders stark reagieren und so zu Unregelmäßigkeiten führen. Damit du den Selbstbräuner gut verteilst, solltest du die Creme kreisend einreiben. Auf stärker verhornten Stellen wie an Händen, Füßen oder Knien am besten ganz sparsam sein. Auch sie färben sich stärker als der Rest der Haut. Am Anfang hilft es die Lotion lieber mehrmals, aber dafür sehr dünn aufzutragen. So wird’s gleichmäßiger.

    Schützen nicht vor Sonnenbrand
    Bräunungscremes wirken nur in der obersten Schicht der Haut. Weil die UV-Strahlen von Sonne und Sonnenbank viel tiefer in die Haut eindringen, schützen Selbstbräuner nicht vor Sonnenbrand. Deshalb haben die Cremes und Lotions auch nicht die negativen Nebeneffekte von UV-Strahlung: schnellere Hautalterung und ein erhöhtes Hautkrebsrisiko sind kein Thema.

    Wenn’s schief geht
    Jetzt kannst du entweder ein paar Tage warten, bis sich deine Haut auf ganz natürlich „abgeschilfert“ hat. Wenn es ganz schlimm ist, kannst du versuchen durch ein Peeling die oberste Hautschicht zu entfernen.

    Kaum Probleme
    Im Allgemeinen gibt es mit Selbstbräunern selten Hautprobleme. Nur wer sehr empfindliche Haut hat, könnte Ausschlag bekommen. Selbst Allergien treten so gut wie gar nicht auf. Wenn es doch zu Hautreaktionen kommt, liegt das meist an anderen Zusatzstoffen wie Konservierungsstoffen, Lichtschutzsubstanzen, Emulgatoren, Farbstoffen und Parfüms. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe gibt hier Aufschluss.
    Nicht geeignet sind Selbstbräuner nur für Menschen, die eine Hautkrankheit haben.

    Wirkt nicht bei jedem
    Allerdings: Bei circa 10 Prozent der Menschen wirken Bräunungscremes einfach nicht. Es wird vermutet, dass in ihrer Haut nicht genügend von den Eiweißen vorhanden ist, mit denen sich die Zuckermoleküle der Selbstbräuner verbinden.


    hoffe ich konnte helfen

    mfg unicat18
     
  6. #5 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    Wenn ich du wäre würde ich nicht zu viel nehmen da mann sonst nicht mehr braun aussieht sondern fast orange!(freund von mir hat diese erfahrung...nahm bränungscreme mit billiger qualität!)
    Ich weiß nicht wies bei dir ist aber wenn du ein sonnenempfindlicher mensch bist würde ich mich abwechseln zwischen sonnenbad und creme.

    zum teil wirken solche cremes aber auch gar nixn.

    mfg
     
  7. #6 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    kdanke erst mal für eure antworten, alle haben ne bew ;).
    natürlich gehe icha auch in die sonne, so blass wie ne leiche bin ich auch wieder nicht ;).

    aber ich will einfach ganz braun werden ;)
     
  8. #7 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme


    Dann lege dich lieber einen Tag in die Sonne.
    Um ein wenig blässe wegzubekommen ists vll gut, aber wennde dann damit richtig braun wirst siehts :poop: aus.
     
  9. #8 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    ZUmindest solltest du aufpassen, dass die Creme wirklich gleichmäßig verteilt ist...
    ne Freundin von mir hatte mal Bräunungscreme drauf und hat die net ganz perfekt verstrichen...

    Den nexten Tag kam se als Fleckentier wieder...
    Also sowas gibts auch..:p

    Aber grundsätzlich is nix gegen Bräunungscreme einzuwenden, solange du es net übertreibst...

    Weil auf Dauer die Haut doch stärker als sonst belastet wird...
    --> Und dass kann zu schnellerer Hautalterung etc führen :]
     
  10. #9 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    hi, hab mal bisschen bei googl geschaut und eine seite gefunden zu der du alles rund ums thema bräunungscreme findest ;)


    Sch

    mfg
     
  11. #10 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    wieso wollt ihr eig. alle immer braun werden? manchen leuten steht das garnich, immer braun braun, ich bin südländer, da ises normal dass die bissl dunkler sind und da sehn halt blasse echt seltsam aus, aber ich weiß nich was immer alle haben oh nein bräunen bräunen...


    bräunungscreme.... selber noch nicht die erfahrung damit gemacht, ich leg mich einfahc in die sonne ohne sonnencreme oder so ne stunde, dreh mich immer bissl und werd braun, nihc rot :], aber kumpel hats probiert und ne freundin auch... also die sieht wirklich orange aus....ich find das häßlich.. sogar ncoh häßlicher als se blass war.. ._.


    naja, musst du wissen...
     
  12. #11 29. Juni 2007
    AW: bräunungscreme

    also benutze manchma creme ^^ und das ist nach 5 minuten sofort sichtbar,merke halt den unterschied sehr ,lasse es dann 10minuten einwirken und gehe duschen. wenn due s im gesicht verwendest musste dein gesicht erstma mit so nem peeling eincremen und dann abwaschen. aba gibt speziell für die gesichtsbräune auch ne creme...
    wenn du das aba zu oft benutzt kannste orange werden...slltest halt imam alle 2-3 tage benutzen
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - bräunungscreme
  1. Selbstbräunungscremes

    DiAsK , 3. April 2007 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    714
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    267