Das Deutsche Waffengesetz.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von LagutroP, 23. November 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. November 2008
    Wie denkt ihr eigentlich über das Waffengesetz in der BRD.

    Also ans Waffengesetz im Sinne von Selbstverteidigung.

    Gehen wir mal vom Folgenden Szenario aus ( Ich bin Türke nicht gleich als Rassist beschimpfen).
    Du bist gerade aufm Weg nach hause und begegnest einem Haufen Assis. Die Typen sind auf Stress aus und kommen zu 5. auf dich. Da du in der BRD lebst hast du hier irgendwie nur das Recht auf die :sprachlos: zu bekommen.
    ICh kenne es halt selber weil ich Türke bin. Hat ein Kollege von mir Stress wird ein bisschen rumtelefoniert und schon ist man gegenüber dem anderen in Überzahl.

    Die einzige Alternative die dir in DE bleibt ist K.O Gas. ABER das Zeug wirkt nicht bei allen und ist nicht effektiv genug um so ne Horde loszuwerden.

    Benutzt du Pfefferspray musst du dich erstma selber vor Gericht verantworten weil das nur gegen Tiere erlaubt ist.

    Messer sind ja auch schon fast komplett verboten. Früher hatte ich immer zur Not nen Springmesser in der Tasche. Da durfe die Klinge allerdings auch nicht länger als 8cm sein. Das sah zwar mikrig aus aber hätte in der Not seinen Zweck erfüllt.

    Der Teleskopschlagstock wurde ja dieses Jahr auch fürs mitführen verboten.

    Also sobald man hier alleine von ein paar Typen angemacht wird ist man :love:.

    Mir geht es in erster Linie um meine Geschwister. Ich hab eine Schwester die sich bestimmt nicht mit Fäusten wehrt und einen Kleinen Bruder. Denen hab ich Pefferspray gekauft damit die sich in der Not irgendwie Verteidigen können.

    Ich sehe einfach keinen Sinn in diesen Scheiss Gesetzen. Du darfst keinen Schlagstock mitführen aber überall kaufen. Wo seh ich da einen Sinn ?? Genau wie mit den Messer scheiss. Ich mein Der Vernünftige Bürger respektiert das Gesetz und nimmt sowas nicht mit. Aber die Assis (die man auch immer in den Reportagen sieht) haben alles in der Tasche rumfliegen die juckt das gar nicht.

    Ich hasse diese Gesetze. Hier darf man ehrlich nur aufs Maul bekommen.

    Ich bin aber froh das ich nicht aus so ner Scheiss Stadt wie Köln oder Berlin komme da ist ja alles kaputt. Hier ist es recht friedlich:D

    Wenns so weitergeht darf man auch bald keine SSW haben dann kann ich an Sylvester Pyrokracher werfen....


    Ich finde es auf jedenfall sinnvoll das hier nicht jeder Spinner wie in den U.S.A an eine Waffe kommt und hier rumrandaliert. Aber die die das als Hobby haben habens wirklich schwer.

    Ich wünsch mir einfach mehr Recht für Selbstverteidigung
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Das Waffengesetz hat schon seinen Sinn.
    Wenn jeder Waffen hätte, würde es erhebich mehr Straftaten geben.
    Auserdem hat nicht jeder den Mumm in den Knochen eine Waffe zu verwenden. Dann zieht derjenige die Waffe, würde diese aber nicht einsetzen, aber das Gegenüber sieht das und zieht selber eine Waffe und die Situation eskaliert. Ich weiss nicht, ob sowas sinnvoll ist.
    Habe zwar selber Waffen zuhause, aber bis jetzt noch nicht einsetzen müssen. Ich mach sowas lieber mit den Fäusten.
     
  4. #3 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Wer mit Schlagstock oder Messer raus geht, der ist auf Stress aus.
     
  5. #4 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ja das ist es ja die Laufen ja fast alle damit rum. Allein mit Fäusten gegen mehrere Mann haste hier keine Chance. Das ergibt wirklich keinen Sinn dann sollte man die Scheisse auch nicht verkaufen. Du kannst das ja im Waffenladen so erbwerben ab 18
     
  6. #5 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Wie oben schon geschrieben,hat das WaffenGesetz schon seinen Zweck.

    Aber ... geh mal zu eurem Ordnungsamt (Abteilung "Untere Waffenbehörde" , so ist bei uns ) und laß Dir den "kleinen Waffenschein" geben. Den kriegt eigentlich jeder, kostet keine 30€ und ist für Schreckschußpistolen. Damit darfst Du offiziell solch ein Waffe besitzen und führen.

    Ich an Deiner Stelle würde mir jedoch mal aus dem WWW die Sachkunde nach §7 suchst und zu Gemüte führst, damit Du weißt was Du mit den Schreckschußwaffen darfst und was nicht. Zumindest erstmal theoretisch. Was Du dann damit machst,ist Deine Sache und obliegt Deiner Verantwortung.

    Wer was anderes sagt, lügt. Habe letztes Jahr erst die ganze Sachkunde machen müssen ;-)

    Hoffe ich konnte helfen.

    Edit: schau mal hier

    Waffenschein – Wikipedia

    und

    Der Kleine Waffenschein

    und

    Kleiner Waffenschein

    dort !!!!
     
  7. #6 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.


    o_O ich denke, es wäre besser es gar nicht soweit kommen zu lassen. so ist es bei mir - ich umgehe jede art von stress durch meine art und mein handeln
     
  8. #7 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ist mit Besitz das rumführen gemeint?. Den die darfste ja so kaufen halt nur im Haus benutzen oder aufm Grundstück:D

    Also könnte ich das ding bei mir Tragen das Magazin mit Pfefferpatronen füllen?

    Peedy versuch ich ja auch nur : Vllt weist du das wie das z.b mit Libanesen ist die kommen mit 30 Leuten auf einmal. Und da hilft reden nicht.
     
  9. #8 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.


    aber darf man sie dann auch mitführen??

    weis nich genau aber ich dachte immer in den meisten US-Staaten darf man zwar Schusswaffen besitzen, aber nicht damit rumlaufen?!?
     
  10. #9 23. November 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Also da musst du dich besser informieren denn es gibt unterschiede.

    Schlagstöcke KANN man kaufen und zur Verteildung (und auschließlich dazu) benutzen. Was du meinst sind Totschläger.

    Wo der Unterschied liegt?

    Tja der Totschläger hat oben noch einen "kleinen Zusatz" der das ganze sehr gefährlich macht. Auch wenn viele denken es ist das gleiche liegen sie falsch. Ein Totschläger Federt auch nach (viele) - ein SchlagSTOCK kann dies natürlich nicht!

    mal zum Vergleich:

    Schlagstock unten und Totschläger oben:

    totschlaeger.jpg
    {img-src: //media.time4teen.de/totschlaeger.jpg}


    Man sieht deutlich das die Enden sich unterscheiden!

    Aber da jeder spinner sich zur Zeit einen Schlagstock holt würde ich sagen wird das spätestens in 6 Monaten auch wieder verboten werde sobald der erste Vorfall eintrifft.
     
  11. #10 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ich habe oben nochmal editiert. Da steht eigentlich alles drin.

    Interessant ist der Aspekt des "Transport" und der "Notwehr" . :p
     
  12. #11 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Pappa bw haste.

    Palme für deine Bemühung auch bw aber der Teleskopschlagstock ist schon Verboten worden. Also mitführen ist nicht mehr seit April 08
     
  13. #12 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    ui ehrlich o_O

    hab mich ende letzten Jahres damit auseinander gesetzt sorry... wusste nicht das die das schon wieder geändert haben ;)

    Hab aber btw beides auch at home aber benutzen tue ich keines von beiden...

    früher als ich jünger war und noch nicht trainiert habe hab ich gedacht ich bräuchte die aber da hab ich mir eher sorgen gemacht wegen der Polizei (will noch ne Ausbildung beim Zoll machen)
     
  14. #13 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    ...
    also ich hab nie solche Probleme...
    ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber bei mir macht mich normal keiner auf der Strasse an...
    und daher brauch ich auch keine Waffen.
    Überleg mal wie die Gewalt eskalieren würde wenn jeder nen Messer haben dürfte. Das würd heißen dass nicht nur DU ein messer haben darfst sondern auch die anderen fünf.
    :D
    und jetz sag mir ob dus besser findest wenn fünf mit fäuusten auf dich zukommen oder mit messern und schlagstöcken?! ...
    :rolleyes: :rolleyes:
     
  15. #14 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ich glaube, daß Mitführen einer Waffe beruhigt einen selber schon. Desweiteren hat man anderen Gegenüber schon ein anderes Auftreten. Man ist selbstbewußter und das merken die Anderen auch und lassen einen dann sicher auch zufrieden.
    Eine Waffe würde ich wirklich nur im absoluten Notfall (Notwehr - die wird in 3 Arten unterteilt) einsetzen, wenn ich ne Schreckschuß hätte. Hab ich net, will ich net.

    Danke für die BW, geb mal eine zurück, denn es ist ne interessante Frage, die jeden angeht.
     
  16. #15 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.


    Mal meine ganz ehrlich Erfahrung zum Erwerb von Schuß- , Hieb- und Stichwaffen.
    Es interessiert keine Sau wenn und wo Du sie kaufst.

    Thema Messer: Um es als Waffe zu deklarieren muß es eine bestimmte Länge überschreiten - Küchenmesser gelten aber nicht als Waffe . Häää ? Wo ist die Logik ?

    Thema Schußwaffen: Selbst in einer Kleinstadt kann man sowas an (fast) jeder Straßenecke kaufen.

    RealJoda, um Dein Bsp aufzugreifen. Wenn die fünf Idioten nicht schon Messer,Schlagstöcke oder Waffen haben, sind sie 12 oder einifach zu dämlich sich sowas zu besorgen.
    Mit Ehrencodex bei der heutigen Jugend brauch mir keiner mehr kommen. Kenne sie nicht. Es wird erst aufgehört wenn der Schädel platzt.Leider.
     
  17. #16 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Joda ich meine ja genau was Joda meint. ICh hab kein Problem mit sowas ich bin immer mitm Auto unterweges und da hab ich meinen Baseballschläger liegen. Es geht mir halt darum das es Verboten ist und trotzdem jeder Assi sowas bei sich hat.

    Ich hab zb. ne Reportage gesehen da war ne Stecherei. Aber nicht mit Messern weil die Verboten sind, sondern mit Schraubenziehern. Die gelten nicht als Waffe und machen dich Platt.
     
  18. #17 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Und gerade deshalb ist es gut, dass wir ein solch "scharfes" Waffengesetz haben.
    Ich will dich sicherlich nicht beleidigen geschweige denn angreifen (habe selber viele türkische Freunde), aber ist es nicht genau aus dem von dir oben genannten Grund gut, dass man keine Waffen tragen darf?

    Ich mein, es ist doch immer noch besser ihr schlagt euch die Köpfe ein, als dass ihr euch alle abstecht.
    Ich hab die Erfahrung auch schon gemacht.
    ich hatte mal Stress mit ner Zigeunerfamilie, und ich meine Familie!
    Die sind mit Vater, Mutter, Söhnen und Hund gekommen und alle mit Eisenstangen.
    N Bekannter von mir hat gleich ne Eisenstange aufn Kopf gekriegt, und ist K.O. gegangen (im Krankenhaus meinten sie, nur 1cm weiter und sie hätten sein Schläfe getroffen, dann wärs wirklich ernst gewesen.), ich kann seit dem Vorfall meinen rechten Daumen ab dem zweiten Gelenk nicht mehr bewegen, weil mir ne Stange den kompletten Knochen zertrümmert hat, und n Knochensplitter die Strecksehne durchgeschnitten hat.

    Ich mache schon seit über 12 Jahren Kampfsport, und hab mich natürlich gewehrt und einem von denen auch 2 Rippen gebrochen.
    Lustig ist es gewesen, dass ich wegen schwerer Körperverletzung angezeigt wurde, die Zigeuner allerdings davongekommen sind, weil nicht ermittelt werden konnte, wer wen geschlagen hat.
    Das alles ist übrigens nur passiert, weil wir aufm Sportplatz Fussball gespielt haben, und der Ball aus versehen zu deren Zelt rübergeflogen ist (die hatten son Zirkuszelt, und sind da halt aufgetreten).
    Sogar als die Bullen schon da waren, sind noch mehr Autos von denen auf den Hof gefahren gekommen.

    Also ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich war in der Situation froh, dass die nur mit Eisenstangen und nicht mit z.B. Messern gekommen sind... dann wärs wohl ganz anders ausgegangen.

    Ich persönlich hab mir jetzt noch ne Gaswaffe mit Pfeffermunition zugelegt, allerdings muss man da eben auch aufpassen, wie der Wind steht, sonst kriegt man nachher alles selber ab :)

    Ein Messer würd ich niemals mit mir rumtragen, hab Zuhause zwar auch n Butterfly und ne Machete allerdings hätt ich viel zu viel angst jemanden ernsthaft zu verletzen und nachher stirbt der Typ und ich geh für Jahre in Knast... da lass ich mich doch lieber zusammenschlagen.

    Und im Endeffekt gehören meisten auch 2 oder mehr dazu, dass sone Situation eskaliert.
    Ich mein, anstatt schnell alle Kollegen zusammenzutrommeln, und dann mit 20-30 mann da wieder hin, kann man solche Sachen ja auch mal auf sich beruhen lassen.
    Entweder du kriegst aufs Maul, oder ich.
    Aber danach is die Sache dann gegessen und man muss nicht irgendwelche krassen Racheaktionen starten.
    Außerdem kann man ja, bevor man sich auf ne Schlägerei einlässt, immernoch weglaufen ;) :)
     
  19. #18 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    (Wollte mich nicht bedanken - was soll's)

    Also ich muss hier mal etwas anbringen: Ich lebe nun schon seit >18 Jahren in Berlin und mir ist erst !1! Mal etwas passiert. Ich bin zwar auch kein stockdünner, 1.60 M großer und leicht zu provozierender Mensch, jedoch ist es nicht grundsätzlich der Fall, dass man in Großstädten schneller in Gefahr kommt. Du musst einfach wissen, wie du dich zu Verhalten hast.
    Ich war schon öfter in der Situation, dass vor mir ein Messer, Schreckschusspistole oder 'nen Teleskopschlagstock gezogen wurde. Aber wenn du weißt, dass du keine Reaktion darauf zeigen darfst und dich aufgarkeinenfall provozieren lassen darfst und trotzdem der Situation nicht direkt aus dem Weg gehst, bist du auf der sicheren Seite.
    (Einmal hat diese Methode übrigens nicht gewirkt ...)

    Hab eine Zeit lang allerdings ein Jagdmesser mit mir geführt, allerdings hauptsächlich aus praktischen Gründen ("Werkzeug"). War sogar erlaubt. ;)

    Übrigens: Faustkämpfe mit der baren Faust führen schneller zum Tod als ein einfacherer Messerstich an der falschen Stelle. Das ist leider Tatsache...



    Sahand
     
  20. #19 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ne Schusswaffe erhöht natürlich expotential die Chance die Notwehr zu überschreiten im gleichen Maße, wie die Chance den Angreifer abzuwehren.
    Zur Verteidigung sind Schusswaffen auch ungeeignet. Man muss eine gewisse Distanz halten damit der Angreifer die Waffe nicht entreißen kann (Bei mehreren Angreifern [wenn sie keine "Feiglinge" sondern hirnverbrannte Idioten sind] unmöglich).
    Weiter muss man entsprechende Munition verwenden damit die Mann-Stop-Wirkung sicher eintritt.

    Messer sind so ziemlich die gefährlichste Waffe zur Verteidigung (4 cm lange Klinge reicht um bis in die Lunge zu stechen [durchaus lebensgefährlich]).

    Ich find das Argument das man sich Verteidigen muss schwachsinnig. Klar können Kriminelle an Schusswaffen gelangen aber man kann Feuer nicht mit Feuer bekämpfen.
    Der Privatmann ist zudem nicht geschult im Umgang mit der Waffe. Zwar könnte man bei einer lockerung des Waffengesetz sicher auf Schießplätzen üben aber es ist ein klarer Unterschied ob man auf Pappe, Tiere oder gar einen Menschen schießt.

    Trotzdem bin ich für eine Lockerung des Waffengesetzes.
    Nicht Waffen töten Menschen. Menschen töten Menschen.
     
  21. #20 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Also Elektroschocker gehören ja auch zu waffen :D ....

    Ich hab es einmal als notwehr genuzt da ich mit einer flasche angegriffen wurden bin .

    hab dann aber ne anzeige bekommen und eine woche Ju.arest Lünen xD

    war aber nur ne woche weil es da auch um notwehr ging .
     
  22. #21 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Ich bin überhaupt nicht deiner Meinung das Waffengesetz in Deutschland hat genau wegen deiner Argumentation soviele Verbote!
    Gewalt und Waffen sind keine Lösung das kann ich daz sagen!
    Ab dem 18ten Lebensjahr kannst du im Waffenladen einen kleinen Waffenschein beantragen das einige was d dazu brauchst sind knapp 50 Euro und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis!
    Das heißt du solltest keine Anzeigen haben etc.
    Dann wird du berechtigt eine Schreckschusswaffe mit dir zu führen ( zum Selbstschutz )
    Sonst kann man sich noch mit einem Taser behelfen!
    Aber am besten wäre es doch nicht den Streit oder die Probleme zu suchen sondern ihnen aus dem Weg zu sehen also ich persöhnlich bin derMeinung und hatte auch noch nie Stress!
    Ich besitze eine richtige Schusswaffe weil ich einen Jagdschein habe! Darf die aber auch nicht so mit mir rumtragen und würde die auch nur benutzen wenn jemand eine Waffe auf mich richten würde und ich keine andere Lösung sehen würde!

    Ich hoffe das hilft dir weiter wenn du Fragen habensollest schreib mir einfach eine PM.
     
  23. #22 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    100% Signed.

    Die Meisten Menschen sind nichteinmal in der Lage sich zu verteidigen selbst wenn sie Bewaffnet sind und nen Messer kann nach hinten losgehen. Bei Schusswaffen ist das Problem das die meisten dann auf den Körper schießen und höchstwarscheinlich in Panik gleich das ganze Magazin verballern. Das beste zur Selbstverteidigung ist entweder geschulter Umgang mit einer Feuerwaffe oder das erlernen einer Kampfkunst.
     
  24. #23 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Lächerlich...

    Ich habe meine Tele immer mit und ich hasse es wenn ich mich schlagen muss...
    Und der Tele verhindert es meist :)
    Bei uns sind viele leute die auf Stress sind und abends fahren bei uns keine Büsse und dann kommt es auch mal vor angezockt zu werden...
    Dann versucht man zu reden doch klappt halt nicht immer und bei Not hohl ich meinen kleinen Freund raus und sage ja komm halt wenn du wirklich stress willst bis jetzt sind die meisten weiter gegagen...
    Also musste ich ihn noch nie einsetzten aber notfalls würde ich ihn auch benutzen wenn 3 gegen 1 oder so ist.
     
  25. #24 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    genau so geht es mir auch.

    die waffengesetze wurden so eingerichtet, dass sich die bürger nicht gegen den eigenen staat auflehnen koennen, dass hat nichts mit selbstverdeigung zu tun.

    wenn du dich selbst verdeidigen willst und das am besten mit irgendeiner art von "waffe" ...

    ... kauf dir nen quarzsandhandschuhe, damit verteilst du eine faust und es fühlt sich an als waere es ein backstein damit kannst du auch locker 6 leute weg:love:n, wenn sie nicht alle aufeinmal auf dich zulaufen.
     
  26. #25 23. November 2008
    AW: Das Deutsche Waffengesetz.

    Hatte mal ne Zeitlang n Klappmesser mit mir rumgetragen, das hab ich vor ~1 Jahr in einem ganz normalen Messerladen gekauft in Saarbrücken, alternachweiß das ich 16 bin und gut.
    Hab das ding aber nicht rumgetragen weil ich auf eine Messerstecherei aus war, sondern weil ich in eienr recht ländlichen Gegend wohne und es eher uncool ist wenn man auf dem Heimweg so einem riesen agressiven Hund über den weg läuft, diente eher zu meiner Beruhigung.
    Rausgeholt habe ich es nie...
    Wenn du geschickt vorgehst lassen dich auch 98% der Leute die einfach mal schnell auf Streit aus sind in Ruhe...
    Ne Lockerung des Waffengesetz wäre übelster Schwachsinn oO
    Dann würden DIE Typen nur mit schlimmeren Sachen rumlaufen, nja whatever.

    LSD deine Story is krass ^^
    Kanns mir kaum vorstellen, haben die so mit 15 Mann euer Haus gestürmt türen eingetreten und sind da mit Eisenstangen ausgetickt? o_O
    Krasser scheiß...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...