Der Musikarten-Vorurteils-Thread

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von Finq, 1. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Wie geht ihr mit "anderen" Musikarten um?

  1. Ich bin musikalisch sehr offen, ich höre mir jeden Vorschlag an!

    45 Stimme(n)
    32,1%
  2. Hin und wieder riskiere ich einen Blick und lasse mich gerne positiv überraschen.

    45 Stimme(n)
    32,1%
  3. Ich hörs mir an, gefällt mir aber so gut wie nie etwas.

    28 Stimme(n)
    20,0%
  4. Ne, gefällt mir eh nicht, das brauch ich auch nicht anzuhören.

    16 Stimme(n)
    11,4%
  5. Ich lasse einen Flame- oder Spampost da, obwohl ich's nichtmal angehört habe.

    6 Stimme(n)
    4,3%
  1. #1 1. Dezember 2007
    Also, in diesem Thread geht über Vorurteile, wie schwer zu erkennen ist.

    Techno ist am Pc zusammengeklickt,
    Metal ist satanistisch und dummes Rumgeschreie,
    alle Hip Hopper sind dumm.

    Sowas allerdings nicht. Ich würde gerne über die Vorurteile diskutieren, alle Spam-Posts werden von mir gemeldet.

    -Wie entstehen Vorurteile?
    -Lasst ihr euch davon beeinflussen? / Hört ihr euch auch Künstler oder Bands an, von denen euch im Vorfeld abgeraten wird, oder haben diese schon von vornerein bei euch verschissen?
    -Welche Vorurteile sind berechtigt?

    Einer kleiner Diskussionsanstoß:
    Ich bekomm vom HipHop meistens nur so einen Müll von Fler, Massiv und den Konsorten mit und das schreckt mich eigentlich schon immer davon ab, mir die Mühe zu machen mal einen Künstler der hier im Musik Talk empfohlen wird auch nur anzuhören, da ich oft die Erfahrung gemacht habe, dass wieder so ein Müll entgegenkommt.
    So werd ich vermutlich ne Menge verpassen, was mir evtl. gefällt...
    Geht's euch da ähnlich? (auch andere Musikarten), hört ihr euch (als nicht Metaler) z.B. Dinge wie Heaven Shall Burn an, wo heute noch ein Thread erstellt wurde, oder geht ihr mit der Einstellung "Ne, mag ich sowieso nicht" daran, und überlest den Thread?

    Ich hoffe, hier wird ordentlich diskutiert... das wars erstmal von mir. :>

    edit:
    Umfrage added, bitte ehrlich antworten. Ist ja anonym. ;)

    edit:
    Also das sollte jetzt kein "Ich höre gerne ** werden (,weil...)", sondern schon ein Diskussionthread, mit Schwerpunkt Vorurteile und andere Musikarten. ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    also..
    ich höre hip-hop
    und mag eigentlich kein metal rock house technos etc ;)
    aber ich höre es mir mal an wenn einer fragt wie ich sein lied oder so ein lied finde ;)
    deswegen habe ich für
    Hin und wieder riskiere ich einen Blick und lasse mich gerne positiv überraschen.
    und ich wurde auch schon überrascht :)
    und ich verstehe keine vorurteile^^
    das ist viel zu allgeminert
    manche vorurteile passen bestimmt auf einen der sich solche musi hört ;)
    ich finde ich bin auch nicht So dumm^^
    bin aufen gym und daher denke ich das ich jetzt nicht der dümmste bin :)
    oder das rock/metal satanisches rumgeschreie ist ist auch ein falsches vorurteil meiner meinung nach
    es gibt doch acuh andere text
    natürlich geibt es dafür auch bands die das vorurteil verstärken wie
    das leute die hip-hop hören dumm sind
    aber nunja..
    man muss ja nicht alles glauben was man hört :)
     
  4. #3 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Ich höre fast nur HipHop, xD

    was anderes kann ich einfach nicht, würd ich gerne aber kopfschmerzen krieg ich davon :S
     
  5. #4 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    nur hip hop

    geile beats, die gehn einfach am besten ab.

    kann auch nix anderes hören, außer vllt ab und zu eher selten techno ;)
     
  6. #5 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    ok gibt sehr viele vorurteile. ich denke das am weitest verbreiteste ist "hip-hopper" sind dumm und machen auf gangster. falsch!
    zwar hören eigentlich alle die auf gangster machen hip-hop. jedoch vlt. kennt ihr es von der schule: die Notwendige und hinreichende Bedingung ;)

    ich lasse mich schon beeinflussen, obwohl ich es mir selber nicht eingestehen will. z.b. wenn ein assi auf mich zukommt denke ich mir er hört hip-hop. stimmt meißtens. bei mir bisher immer.

    höre ich mir künstler an, von denen mir abgeraten wurde? jop. ich mach mir lieber mein eigenes bild.

    berechtigt sind vorurteile immer! es kann aber auch immer anders kommen. nur durch erfahrung bekommen wir ein richtiges vorurteil.
    zu guter letzt:
    Ein vorher gestelltes urteil sehr wichtig für den umgang mit anderen menschen ist.

    zu mir:
    -höre viel. ist stimmungsabhängig. von Ass I lay dying über fergie bis zu young joc. [von allem ein paar lieder, aber nicht alles.]
    -doch auf konzerte gehe ich nur von bands die ich richtig klasse finde. wie z.b. wir sind helden.

    musik mit anspruch und keine "billig" texte. was ich da manchmal höre is net so das gelbe vom ei, will jetzt keine künstler nennen um einen streit zu vermeiden.

    MfG

    word!
     
  7. #6 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    durch musik kann jeder individuell seinen lebensstil audrücken bzw. wird dadurch bestätigt.

    mein musikstil is eigentilich gemischt obwohl ich überwiegend rock, metal höre. wenn mir danach ist höre ich aber auch hip hop

    ich denke es gibt nur wenig grund zu vorurteilen bei der musik, dem einen gefällts dem anderen nicht. ich würde eher über das äusserliche diskutieren. wenn mir so ein mensch mit 1.60m t-shirt und kappe entgegen kommt hab ich eher vorurteile gegen ihn als wenn er nur hip hop hören würde und sich "normal" kleidet.
     
  8. #7 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Ich hab eigentlich gedacht, dass man das äußere Erscheinungsbild und diverse "Eigenheiten" dazuzählt...

    HipHopper = zu weite Klamotten, bla...
    Metaler = Leder, schwarz, blaa...

    -> Vorurteile, die ich dazuzählen würde.

    "Hör dir das mal an, geiler Thrash Metal", "bäh, verpiss dich mit deinem scheiß Metal".
    Mal so als bsp.

    Ich denke, dass der Musikgeschmack von fast jeder Person auf Vorurteilen basiert, denn wenn jemand der nur Metal hört mir sagt, dass er jeden HipHop Song :poop: findet, dann glaube ich ihm nicht.
    Andersrum natürlich genauso.
    Es kann zwar sein, dass man einfach nicht auf die andere Musikart steht, und lieber die "eigene" weiterhört wie bisher, aber ich glaube vielen entgehen Lieder, die sie gut finden würden, weil sie diese aufgrund von Vorurteilen nicht anhören.

    Ich will die jetzt nicht kritisieren, q3dboy. War reiner Zufall, dass ich dich gequotet hab. :)
     
  9. #8 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    zu den klamotten :
    wie geschreiebn höre ich hip-hop
    doch man sieht es an meinem aüßeren nicht :D
    als ich mal mit paar leuten gelabert hab sind wir auf das thema musik gekommen und da hatte ich gesagt das ich hip-hop höre doch die wollten mir das nicht glauben -.-
    bis dann n kumpel gesagt hat das das stimmt o_O
    die meinten dass ich wie n rocker aussehe ^^
    aber nunja :D

    zum beispiel :
    ist n gutes beispiel ;)
    kommt auch öfters bei mir so vor
    wenn ich zu kumpels(hört rock/techno) sage
    "hör dir mal das neue bushido lied an" oder so^^
    dann sagen die meist immer
    "ne nicht so mein ding" und so was
    das sind dann halt diese vorurteile
    kann man nichts machen
    die wird es immer geben bei jeder musikrichtung -.-
    ist zwar schade aber kann man nix machen
     
  10. #9 1. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Naja ich höre würd ich sagen zu 85% Metal. Kann mit anderen Musikrichtungen (ausser vllt Rock) nix anfangen, obwohl ich das ab und zu auch mal hören muss. Wenn ich an Hip-Hop denke fallen mir auch als erstes diese ganzen Deutschen Kerle an (kA wie die alle heißen, aber die Musik und die Texte gehen mal gar nicht). Dass soll allerdings nicht heissen dass es keinen "guten" Hip-Hop gibt. Dann finde ich vllt den Text zwar gut aber musikalisch gefällt es mir dann nicht.

    Naja und Techno hört sich meiner Meinung nach alles gleich an, und es ist mir ehrlich gesagt auch zu simpel... es ist eigentlich immer das gleiche( Kaum Taktwechsel und keine Variation des "Gesangs". Daher kann ich auch damit nix anfangen.
     
  11. #10 5. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    hi

    ja ich höre sehr gerne Rock/Metal und auch gelegtnlich House was mir mich gar nicht anspricht ist hip hop der heutigen art. Ich habe viele Vorurteile gegen den Hip Hop weil ich der meinung bin das das keine Musik ist. Auf jeden fall gibt es eine Gruppe die eigentlich gerne Höre das wäre Blumentopf . warum=? weil man das Hip hop nennen kann . Dort kommt nicht in jedem satz ein schimpfwort oder sonstiges . Ich glaube das meine vorurteile gegen die leute wie Bushido usw.. berrechtigt sind da sie keineswegs singen und geschweige denn etwas vermittelen können.
    Ich hoffe das versteht ihr ^^ falls etwas aus eurer sicht anders sein sollte dann erklärt mir bitte warum ?

    Mfg

    #Squeze
     
  12. #11 5. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Also ich bin hin und wieder offen für neues. Höre eigentlich fast ausschließlich Musik im Rock / Indie Rock Bereich und auch viel Mainstream, aber da eher die älteren Sachen. Bin absolut kein Fan von Techno usw. aber ich lass mich auch gerne mal davon überraschen und wenn mir ein Lied gefällt, dann gefällt es mir...egal was für ne Musikrichtung...
    Vorurteile würde ich es vllt. nicht gerade nennen die man gegen die verschiedenen Musikrichtungen hegt, ich denke da vielmehr an Clichés. Aber das ist ja nicht weiter schlimm, den jede Musikrichtung muss ja irgendwo ihren Erkennungswert haben und durch solche Clichés wird dies halt nun mal getan...

    ...8)
     
  13. #12 5. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Vorurteile sind nie berechtigt... is jedenfalls meine Meinung.
    Auch wenn es vielleicht stimmen mag dass gewisse Leute nicht rappen können / ihre instrumente nicht beherrschen (um mal vom rap wegzukommen) oder sonstiges, isses trotzdem falsch Vorurteile gegen eine gewisse Musikrichtung oder Gruppe von Menschen zu entwickeln.
    Beispiel:
    Auch wenns tausende Punkbands gibt die absolut nix können und nur saufen und spass haben (was ja nix schlimmes is!) - heisst das noch lange nicht dasses keine qualitativ hochwertige Musik in dem Genre gibt.
     
  14. #13 5. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Also ich höre alles :D und höre mir auch alles gerne an. Na ja, klasisches Zeug oder so mag ich nicht. Was ich gar nicht leiden kann ich richtig chilliges Raggae like Bob Marley. Ich brauchs hekisch :)
     
  15. #14 5. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    ich bin xTreme offen was mucke angeht ich hör ja auch alles x)

    un von wegen hip-hop macht dumm^^ ich bin eines der vielen beispiele dies gegenteil beweisen :D
     
  16. #15 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Ich höre .. sagen wir zu 98% nur Metal^^
    aber ich hör auch gerne mal in anderes rein, kriege auch oft Fragen wie ich Songs finde oder so
    naja und viele gefallen mir halt auch ziemlich gut
     
  17. #16 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Ich höre so gut wie nur HipHop.

    Aber ab und zu hör ich auch mal was anderes, wie z.B. ACDC, James Brown oder Barry White.

    Bloss ständig sone Musik wie Techno oder Metal könnte ich mir nicht antuhen.
     
  18. #17 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    mh dann werd ich dich jetzt mal vom Gegenfall überzeugen. Musikalisch gesehen bin ich ein Riesengegner von HipHop, naja auch kulturmäßig ^^.

    1. Ist für mich eine Art Gedichteaufsagen keine Kunst. Ehrlich das kann jeder und ich meine wirklich jeder, wenn er nicht grad stumm ist. Ich mein ich vertrete auch die Meinung jeder kann singen wenn er nur will und sich dabei nicht in die Hosen macht weil er sich lächerlich vorkommt. Aber reden also echt kein Anspruch. Also erster Punkt warum ich es nicht mag: kein Anspruch an den "Rapper".

    2. Man sieht denke ich mal, ihr könnt mir gern was anderes sagen, selten jmd an einem Schlagzeug sitzen oder an nem Keyboard oder an einer Geige. Allerdings kommen diese Instrumente halt sehr häufig vor und natürlich andere, nur son Beispiel, aber die Leute der "Band" rappen nur. siehe ersten Punkt was ich davon halte. also ich finde es verachtend Musik aufzuführen, die vom Band kommt und man spricht nur dazu.

    3. Die musikalische Seite des ganzen. HipHop basiert meist auf sehr leichten, sehr eingängigen im Kommerz sogar oft schon nervigen Melodien, die im Hintergrund immer wiederholt werden. Dazu kommt meist ein Beat inner Strophe und vllt einer im Refrain und dann is aber auch schluss mit der "Beat"-Vielfalt. Außerdem ist das alles musikalisch Gesehen firlefanz, oswas kann jeder 10jähriger auf nem Klavier rumdudeln. Also drittens der musikalische Anspruch an mein Ohr ist sooo niedrig, dass ich lieber gleich weghöre.

    Ich könnt noch einige Sahen mehr aufzählen in der Richtung, aber das sind denk ich mal die Hauptkriterien. Und es kann mir keiner HipHop zeigen der diese Kriterien erfüllt um mir zu gefallen zeigen, da es dann kein HipHop mehr ist. Daher kann ich de schon vorher sagen, wenn du sagst ey is das geiler HipHop: "Vergiss brauch ich mir nicht anhören. Mag ich nicht".

    mfg
     
  19. #18 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    erstmal: gute idee...
    mir gehts ungefähr wie dem threadersteller, nur höre ich fast ausschließlich alles was zu post-hardcore und nu-metal gehört, aber würde gerne mal mehr im electro-bereich hören... außer "apoptygma berzerk", die meiner meinung nach rock und electro ganz gut verbinden, hab ich leider noch keinen guten electro-künstler gefunden, der meinen geschmack getroffen hat, mir ist die house-musik irgendwie auch zu disco-mäßig und klischeebeladen...
    wenn das hier zufällig jemand liest und gute künstler ausm bereich electro (richtiger original electro) und space rock oder so kennt, der möge mir einen künstler-tipp geben... danke
     
  20. #19 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    @ Rend:
    reden kann jeder, das ist klar... aber oft wird im hiphop gefreestyled - sprich es gibt nen beat (vom band oder nich spielt jetzt keine rolle da komm ich noch dazu) und der rapper erfindet nen reim ausm stegreif, spricht dazu sehr schnell und mit einer gewissen melodie in der stimme, die das ganze gut anhören lässt (hiphopper korrigiert mich aber ich glaub das nennt man flow) - das kann nicht jeder
    und wenn das keine kunst bzw musik is weiss ich auch nich weiterm
    zusätzlich wird nicht immer alles nur vom band gespielt... es gibt viele bands die ihre saples und/oder beats live einspielen (es muss ja auch zusammenpassen), rumscratchen und was auch immer machen - oft gibts sogar nen livedrummer für die beats - nur weil sie keine klassischen instrumente wie gitarre oder schlagzeug oder was auch immer spielen sondern zwei plattenspieler und effektgeräte vor sich haben heissts imho noch lange nich dasses kein anspruch hat
    und wenn du meinst n 10jähriger kann gute beats am klavier nachspielen hast dich glaub ich gut geirrt - n richtig guter aufwändiger beat is ziemlich arbeitsaufwändig, weil das was du hörst is vllt nich so kompliziert - aber das was man dafür machen muss um diese atmosphäre zu kreiren damit es sich so anhört is um einiges komplizierter

    naja ich hab ne zeitlang auch so gedacht aber ich muss sagen guter hiphop is was absolut geiles!
    auch wenn ich am liebsten metal höre ;)
     
  21. #20 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Jo habe ich auch schon gehört, dass ALLE hiphop hörer total doof sind !!
    Nur dumm dass ich abitur mache und es neben den ins profilpassenden auch rapper gibt die auch abi haben oder zur zeit studieren !!
    OlliBanjo !!
    jo und ein Technolied selber zumachen ist schon echt ne schwere sache, es ist nähmlich nicht nur zusammen geklickter :poop: !
    Tja egal wo es gibt immer vorurteile, warum dann nicht in einer jugendbewegung (der Musik)
     
  22. #21 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Also ich höre gerne Hiphop,Rnb aber habe auch in letzter Zeit was neues ausprobiert (House Music) und fand diese auch sehr schön.
    Bei mir gibts gegenüber anderen Musikrichtungen keine Vorurteile,wie es bei vielen Leuten so ist.
    mfg
     
  23. #22 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    ich höre offen gesagt auch zu denen die Vorurteile pflegen und es tut mir leid aber bei den meisten erweisen sich die vorurteile als tatsaschen. Was ich für Musik höre kann man meinem Nick und meiner Sig entnehmen. Hiphopper tragen für mich weite Klamotten und glauben größtenteils an das was in den Texten beschrieben wird. Denke sie wären Gangstas und benehmen sich wie Spacks als wäre Hiphop das einzige auf der welt. ( Zumindest kann ich das über Rapper wie Bushido sagen die den Leuten echt nur die schei*e in den Mund legen). Aber ich sag ausdrücklich das ich das nicht auf den gesamten Hiphop lege ;) Metal oder Gothik oder [Emo]tional is für mich auch ein Part meiner kleiner Vorurteilskiste. Die Leute rasten total aus. Sehen meist total ungepflegt aus , total dreckig. Sehen aus als kämen sie ausm Mittelalter und benehmen sich auch so und gehen mir mit ihrem Headbang tierisch aufn Sack ( weil sie auch noch denken das wäre was total indiiduelles was keiner kann ). Emos sehn geil aus , aber ihr Charakter der ja so zerbrechlich wirken soll geht mir aufn Keks . Schonmal versucht en Mädchen anzusprechen das nur auf Tote hasen steht ? Pop der sich als Rock verkaufen will regt mich auch auf! Beispiel Tokio Hotel wobei ich diesen Teenie und Groupischei* hasse.. Könnte in meinem Genre niemals passieren. Da gibts en paar geile Konzerte , die Djs müssen keinen bestimmten Style haben ( können von mir aus ausehn wie der Glöckner ) hauptsache sie machen gute Musik. Ich weiß das manche finde, Techno wäre einfallslos weil ageblich immer nur das gleich *bumm* bumm* hintersteckt , aber naja vllt kann ich euch von diesen Voruteilen abbringen wenn ihr mich abbringt von meinen Voruteilen ;)
     
  24. #23 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    Naja, ich hör ja auch zum Großteil nur Metal in allen verschiedenen Varationen...

    Vorurteile gegen andere Musikrichtungen lassen sich auch nicht vermeiden, ich denk
    mir auch oft, wenn ich so nen 15 jährigen HipHoper seh, der in der 6. Klasse Hauptschule
    ist: Woah, den nimmst jetzt mit und sperrst in 2 Wochen in den Keller und gibst ihm
    die übelste Deathmetal/Grindcore - Kur. :D Vielleicht wird er dann wieder normal...

    Aber sonst bin ich der Meinung, dass jeder das hören soll was er will und jeder Künstler
    (Gitarrist, DJ, Rapper usw) auch eine gewisse Anerkennung für seine Leistung verdient hat,
    auch wenn einem die Musik mal nicht so gefällt. ;)

    Gruß Hell
     
  25. #24 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    also zum punkt "wie entstehen vorurteile"

    ich nehm jetzt einfach mal das beispiel hiphop.

    hip hop ist DIE musik die jeder depp kennt, die auf MTV läuft und deren "Stars" als poster in der bravo erscheinen. diese musik ist "in" und es ist total mode hiphop zu hören. man ist dann einfach "cool", das soll jetzt kein vorurteil sein sondern es ist halt nunmal so dass das, als was sich die ganzen (meisten) rapper ausgeben (reich, viele frauen, teure autos, jeder kennt sie, immer auf partys etc.) als "cool" gilt. da einige rapper auch gerne über gewalt, drogen und sonstigen unsinn, und das auch auf deutsch, rappen, finden das beispielsweise 10jährige die vor MTV hocken natürlich auch cool. so geht das weiter, man hört in den texten von gangs die sich gegenseitig abknallen, verprügeln usw und man findet das auch cool.
    angenommen man ist älter und hört andere musik und kriegt dann so ein verhalten bei 10 jährigen mit, können sich dann doch, verständlicherweise wie ich finde, vorurteile bilden..
    muss jetzt nicht so sein, denk ich aber mal.

    desweiteren würd ich sagen, welche musik auch immer gerade "in" ist, es wird immer spacken geben die die musik hören um cool zu sein, was auch wieder zu vorurteilen gegen dise musik führen kann...

    naja lange rede, .... :D

    mfg

    edit:
    achja, gegen missverständnisse: ich persönlich hab nix gegen hiphop, hör auch selber ab und zu mal n paar sachen, es geht mir zwar aufn sack wenn 10jährige auf gangsta machen wollen, aber gut, ansonsten bin ich toletant und ich denk mal es gibt in jeder musikart auch nur dsa kleinste bisschen das einem doch etwas gefällt..
     
  26. #25 6. Dezember 2007
    AW: Der Musikarten-Vorurteils-Thread

    äh ne am klavier nicht den Beat sondern die Melodie und ja mit dem aufwändigen glaub ich gern aber in dem Fall meinte ich nur dieses Mainstream zeug. Dazu kommt, dass kann ja alles sein, dass man Talent dazu brauch um sich reime in kurze Zeit aus den Fingrn zu saugen. Bestreite ich überhaupt nicht und wer da n vernünftigen Text ohne *****, mother:mad:er usw. zusammenschustert hat in diesem Bereich mein respekt, aber es ist immer nich keine Musik sondern der redet betont. Das 1. war ja nur ein Teil warum ich es nicht mag. Ich wollt die Msuik auch nicht schlechtreden sondern ich wollt dem Threadersteller zeigen, dass ich sinnvolle überzeugende Argumente liefern kann warum ich von vornherein sage ich hör kein HipHop, ich werde das lied nicht mögen wenn es hiphop ist. Und ich hab da die meinung, dass HipHop halt HipHop ist und keine Musik. Und diese Meinung vertret ich auch bei gewissen Metalbands. Nicht weil die Leute nichts drauf haben sondern weil das ganze Musiklaisch gesehn nichts mehr mit Musik zu tun hat, auch wenn ich eigentlich fast nur Metal höre und klassische Sachen. Aber halt den "zärteren" Metal ^^ Äh ach Quatsch es gibt kein zarten Metal das is alles harrrrt XD

    mfg
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Musikarten Vorurteils Thread
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    234
  2. Hip Hop Hörer "Vorurteils Fred "

    tada , 19. Oktober 2007 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    664