Der richtige Hund

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von BlueDebris, 23. April 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. April 2009
    Hallo.
    Ich will unbedingt ein Hund. Das Problem ist wir haben eine Katze und die ist recht scheu. Aber das lass ich mal außen vor.

    Der Hund soll (gute meinerseits Erziehung ist klar):

    Beim Radfahren/Joggen ohne Probleme mithalten können
    Bei oben gennanten nicht irgendwie weglaufen / OHNE LEINE mitlaufen
    Nicht mehr als 1.5 Stunden auslauf pro Tag brauchen
    Still sein (Nachts, beim essen - nicht heulen, rumbellen etc.)

    Aussehen ist mir vorerst mal egal. je gefährtlicher desto besser :p

    Wie seht ihr die Sache mit dem Tierheim? Eher finger weg oder was meint ihr? Mein Budget ist leider nicht allzuhoch...

    PS: Wäre auch bereit ihm ein Hundezwinger zu erbauen etc.

    mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Golden Retriever sind absolut toll! :)

    Laufen auch beim Fahrradfahren nebenher und so extrem viel Auslauf brauchen sie auch nicht.
    Die Sachen mit dem still sein etc. ist reine Erziehungssache. Ich würde an deiner Stelle deswegen zu einer Hundeschule gehen, das bringt meiner Meinung nach am meisten.

    Also wär so ein Vorschlag meinerseits, ich finde halt dass diese Rasse total umgänglich und sympathisch ist.

    Liebe Grüße
     
  4. #3 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    also wir haben unseren Hund auch außem Tierheim und is alles super...man musste aber bevor man den bekommt 5mal mit dem Gassi gehen..und die typen kommen zu dir nach hause und guckn obs dem HUnd da gut gehen würde...

    also wir haben irg nen Labrador mix..die Bellt kein bischen und würde auch allen anderen deiner Kriterien entsprechen, bis auch ohne leine mitlaufen...

    also wenn die im Wald nen reh/hase oder so sieht und die is nicht anner leine is die ersma 10min weg..da muss sich der Hund auch ersma an dich gewöhnen bis der auf dich so gut hört..(haben die jetzt auch erst 4-5wochen oder so)

    ...allles in allem kann ich dir das Tierheim also auf jeden Fall empfehlen.. und dann solltest du halt nach einem Hund fragen der schon eine gute grundausbildung genossen hat...und nachdem du nen paar mal mit der spazieren warst sollteste dann ja nen ganz guten eindruck von ihm haben...und dann musste ihn halt weiter gut trainieren..

    obs da ne bestimmte rasse gibt bezweifel ich...is denke ich jeder anders...

    mfg
     
  5. #4 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Ausm Tierheim würd ich persönlich keinen nehmen. Bei den meisten weißte net wie alt die sind und viele von denen haben auch so voll die probleme usw.
    ich würde nen retriever nehmen. egal ob golden,labrador oder labradoodle ;) (der den obama hat :D )
    retriever sidn die perfekten anfängerhunde und können problemlos ohne leine laufen. werden auch oft als blindenhunde o.ä. eingesetzt ^^

    toll sind auch cocker spaniel..unsere nachbarn haben einen, der ist auch ziemlich leicht zu halten,bellt nicht (nur biem spielen ^^) und hört auf einen :D
     
  6. #5 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    denke schon, dass einige rassen sich besser zum "mitlaufen" eignen als andere....
    son kleiner dackel ode pudel sieht :poop: aus neben nem rad und wir auch schnell nicht mehr laufen können

    ich denke es sollte was mittel großes sein, labrador, retriever, schäferhund oder mischlinge...

    Ob der Hund bellt oder nicht und ob er gut mitläuft oder nicht, dass hängt von der erziehung ab
    holst du einen aus dem Tierheim hast du den vorteil, dass es meist ein älteres tier ist, dass schon eine ausbildung hat bei jungtieren die du vom züchter holst wirst du nochz viel arbeit reinstecken müssen, weil die am anfang noch verspielt sind und ganz andere gedanken haben als neben deinem rad her zu laufen...

    ne freundin von mir hat 4 cocker spaniel und die bellen wie sonst was gerade wenn leute kommen oder gehen...das ist glaub ich echt erziehungsabhängig
     
  7. #6 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    da reinrassige Hunde immer sehr teuer sind kannst du ja im Tierheim nachfragen und denen deine Kriterien nennen. Die werden dich bestimmt besser beraten können und dir dann ein paar Hunde zeigen können.
    Denke mal das die dir da auch gleich Auskunft über Steuern Fressen und alles was du sonst noch brauchst geben werden.

    LG
     
  8. #7 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Wenn du nen Hund aus dem Tierheim holst, dann würd ich nur nen jungen holen, da kannst noch was an der erziehung machen. Wir haben auch einen (Husky-Schäferhund-Mischling), der war gerade mal 5 Monate alt.

    Du solltest aber auch über die negativen Sachen nachdenken, gassi gehen macht nur bei schönem wetter spass, oder wenn man paar mädels mit dem hund anlockt, du musst aber auch raus, wenns schüttet.

    Ein Hund aus dem Tierheim kostet, je nach "ausstattung", auch etwas an geld, sollte man immer dran denken, dass der täglich futter braucht und evtl auch zum tierarzt.
     
  9. #8 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    hallo ich habe ein Golden Retriever der ist ganz ok

    der rennt viel geht gerne schwimmen und kommt mit allen aus
     
  10. #9 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Das hängt alles mit der erziehung zusammen. wenn du dein hund nich erziehst wenn er klein ist wird er das auch nicht machen, wenn du ihn nich erziehst macht ers höchchstwarscheinlich.

    das ist ne gewöhnungssache. aber an sich kein problem für jeden hund...

    labrador ist ein sehr einfacher netter hund...
     
  11. #10 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    So wie ich das sehe, willst du den Hund als "STATUS" Symbol und genau das finde ich nicht richtig...

    Jeder Hund kann das, was du oben beschrieben hast, es is nur eine Frage der Erziehung.
    Selbstverständlich kann kein Dackel oder so da mit halten, aber Retriever, Pointer (siehe Ava), Mastiff, Labrador, denen kannst du das alles beibringen..

    Tierheim ist so ne Gradwanderung. Meiner war aus dem Tierheim und konnte überhaupt keine kleines Kiddies ab, wurde sofort aggressiv und hat sich in die Leine gehängt....

    Ich würde dir aber raten, das du zum Züchter gehst, dir dort einen holst und den von Grund auf trainierst und selbst das kostet Zeit und vor allendingen NERVEN...ich sprech da aus Erfahrung, da ich schon selbst 3 Hunde hatte

    so long
    pampers
     
  12. #11 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Jungen Pitbull kaufen und richtig lieb erziehen und er sollte auf deine worte hören.
    Gibt nix schöneres vorallem jeder hat dann respekt vor dir ;)
     
  13. #12 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Alles eine Sache der Erziehung
    Du kannst dir z.b. nen "Kampfhund" holen, er muss nur gut erzogen werden nicht das er nachher 4 Beine und nen Arm hat (4 Beine + 1 Arm = Pitbull aufm Kinderspielplatz).

    Das Problem ist du willst nen Hund der zwar bei dir beim Fahrradfahren mitläuft aber insgesammt nur 1 1/2 Stunden raus soll. Das wird schwer. Als Faustformel kannst du aber nehmen, je größerer der Hund desto mehr Auslauf.

    Am besten holst du dir nen Welpen, den kannst du von Anfang an erziehen (Aber mach kein Scheiß, nicht das es erst heißt "ach wie süß" und nachher nurnoch "ab ins Tierheim").
    Bei Tierheimen gibt es halt teilweise auch Problemtiere, die agressiv(er) sind.
    Ich würd mir jedenfalls keinen Hund holen der möglicher Weise von seinem Besitzer misshandelt, vernachlässigt und/oder ausgesetzt wurde.

    EDIT: Falls du nen "Kampfhund" willst, kuck bei den Listen welche Hunde drunter fallen und welche nicht. Z.b. fällt bei uns in RLP nen Dobermann nicht in die Liste
     
  14. #13 23. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Ich habe einen Bordercollie Bernersennen Hund eine schöne Mischung! Ein Bordercollie fänd ich auch nett ( Hühte Hund) Tierheim- Keine ahnung war noch nie in einem

    mfg Stufen

    (sry wenn Rechtschreib fehler aber das ist hier kein Deutsch Unterricht)
     
  15. #14 24. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    Also das mit Auslauf,das is übrigens so ne Sache ^^
    wennu dir zb nen husky holst musste mindestens 2km mit dem laufen und ihn richtig fördern ,eventuell auch durch denkspiele denn wenn die nicht ausgelastet sind zerreissen sie diir die bude ^^
    also falls du nen mittelgroßen-großen hund willst, denk dran dassu genug zeit investierst sonst landet er womöglich schnell im tierheim.

    bei kleineren isses natürlich anders, da reichen weniger als 2km aus und die meisten sind ziemlich schnell ausgelastet ^^
     
  16. #15 25. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    du solltest dir lieber keinen holen das nen tier die haben ihr eigendes wesen und kein shirt vond er stange...

    das mit dem heulen etc. sind wesenszüge und wenn man sich nen hund anschaft sollte man auch regelmäßig mit ihm rausgehen! geh lieber ins tierheim und werde parte von einen hund da hast du erstmal mehr von und das tier auch!
     
  17. #16 25. April 2009
    AW: Der richtige Hund


    Mal genaz ehrlich: Willst du mich verarschen?
     
  18. #17 25. April 2009
    AW: Der richtige Hund

    1. Du willst einen Hund der am Fahrrad mit laufen soll -> da kommen eher grosse Hunde in Frage
    (Labrador, Golden R. ...). Allerdings brauchen die wiederum mehr als 1,5 Stunden Auslauf!

    2.Das mit dem "Bei Fuss laufen" ohne Leine macht kein Hund von allein!!! Das erfordert
    ne Menge Training und das kannst du ihm erst ab nem bestimmten Alter (ca. 1-2 jahre) beibringen.

    3. Still sein (Nachts, beim essen - nicht heulen, rumbellen etc.): Sowas ist vom Character des
    Hundes abhängig
    , und bei nem jungen Tier schlecht vorher erkennbar. Solche Ansprüche
    kannst du nur an Tiere ausm Pflegeheim haben! Hab jedoch die Erfahrung gemacht, das kleinere hunde da eher komplizierter sind als grosse hunde.

    4. Wirst du dich allein um den Hund kümmern? Dann überlegs dir nochmal, denn so eine Aufgabe kann dir schnell über den Kopf wachsen!

    5.
    Dazu mal die Antwort die du BenG96 gegeben hast: Willst du mich verarschen?


    Meine Meinung: Das isn Scherz, oder? Du scheinst dir selbst bis jetzt recht wenig Gedanken
    darüber gemacht zu haben, was so ein hund alles an Verantwortung und
    Pflichten mit sich bringt, er ist nicht nur ein Status Symbol! Ausserdem wird ER nicht wie ein Spielzeug sein, das du weglegen kannst wenn du keine lust mehr hast!

    Glaube pampers sieht das genauso:
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...