Deutsche clubs nur zweite wahl!?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Fac3l3zz, 6. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Mai 2007
    Wenn es um transfers geht sind deutsche clubs heutzutage meist nur noch zweite wahl!

    wem haben wir es zu verdanken, das die deutsche liga keine stars wie ronaldinho oder rooney hat!

    da ich mich selbst schon lange mit diesem thema befasse frag ich euch, wieso sind wir zweite wahl?!

    Euer: fac3l3zz
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    In der Bundesliga spielen zu wenig Top-Stars, die die Liga für andere Stars attraktiv machen würden... Aber ohne Geld, keine Top-Stars und andersrum. Das Problem der BuLi is die schlechte Vermarktung. Wenn man sich das anguckt, in Spanien kriegt allein Real Madrid 1 Mrd € für nen Fernsehvertrag und die BuLi hat die Rechte weltweit für 20 Mios verhökert...
    Aus dem Teufelskreis kommt die gut alte Bundesliga glaub ich auch nicht so schnell wieder raus^^
     
  4. #3 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Also ich würd sagen natürlich wegen des Geldes und weil die Bundesliga halt nicht so attraktiv für Topstars ist.....
    Wenn man die Bundesliga vergleicht mit z.B. der englischen oder spanischen Liga sieht man ,dass die Bundesliga halt nicht so stark ist wie die anderen.
    Und ich nehm mal an, dass ein Spieler immer eine neue Herausfoderung sucht (außer er ist schon älter, dann ist es nämlich egal hauptsache das geld stimmt=) ), die er in der Bundesliga nicht bekommt.
    Das ist meine Meinung dazu.....

    mfg Kuba
     
  5. #4 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    also ich denke, es geht nur ums geld!!! in deutschland verdienen die stars zu wenig. so einfach ist es. mit den budgets in deutschland kann man sich vielleicht einen topstar holen. aber das genügt nicht. seht euch doch mal die kader der top vereine in england(manu,chelsea,arsenal,liverpool) oder spanien (real, barca etc) an. aber wenn wunderts, dass das so ist.

    schon nur das sponsoring oder die tv einnahmen sind welten. in england wird mit hilfe der tv-verkaufsrechte milliarden gemacht. in deutschland sind es glaube ich 160 mio ( bei deutschland bin ich mir nicht 100% sicher)

    deshalb ist die bl auch nicht interessant für grosse firmen. das ist nun mal meine meinung...
     
  6. #5 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    klar ist das die sache des geldes und auch des Images der liga....aber man muss auch sagen die in deutschland ein nicht so spektakulerer fußball gespielt wird wie in den anderen EU ligen...außerdem gibt es in deuschland keine so top manschaften außer bayern...ich würde auch nicht in die BL wechseln wenn ich Rooney oder Ronaldinho wäre
     
  7. #6 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Naja ich denke mal den meisten von den Spielern geht es hauptsächlich um den Internationalen erfolg und natürlich auch um das Geld...und diese beiden Dinge können Deutsche Vereine eben nicht so bieten wie zb Clubs aus Italien spanien oder England.... Und die deutsch bundesliga wird eben auch nicht so hoch angesehen gerade wegen dem Grund das nicht soviele Superstars in Deutschland spielen
     
  8. #7 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    ein unterschied bzw ein nachteil der BL ist auch die regelung, dass die clubs nicht privatisiert werden dürfen. wenn wir uns mal chelsea angucken: der verein gehört diesem reichen abramovic und er hat da gut kohle reingesteckt. so kann man sich dann auch gute spieler leisten und sie gut bezahlen!
     
  9. #8 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    ok, aber bayern hat auch die mitteln sich einen topstar zu kaufen...

    ich glaube stars wollen nur da spielen wo andere stars spielen. da aber ein dt. verein nur das geld für vllt einen star hätte würde das geld für einen weiteren nicht reichen!!!

    auserdem hat es auhc mit der frühreren vereinsgeschichte zu tun und des weltweiten prestige eines vereins. meine ich zumindest!!!

    aber wer weiss was in 10 jahren passiert!?!?!?!
     
  10. #9 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    ja bayern ist aber auch ein einzelfall. und da haben die top stars (wie man ja in den letzten tagen lesen konnte) kein bock auf BL, sondern bevorzugen andere Ligen...

    wie makaveli71 schon gesagt hat, es ist irgendwie ne art teufelskreis...
     
  11. #10 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    ich denke das es erstens ums geld geht un zweitens weil die deutschen mannschafften in den letzten jahren international versagt haben
     
  12. #11 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    1. Keine Internationale Klasse: Außer den Bayern konnte ja niemand aus der BL in der Championsleague mithalten. Und wo sieht dann z. B. ein Rooney die Herausforderung wenn er nur in der CL vernüftige gegner hat.

    2. Die TV-Gelder die die Vereine sind eindeutig zu gering. Die DFL verwendet das Geld anscheined für andere sachen anstatt das geld großzügiger an die Vereine zu verteilen.

    3. Die das Niveau der Bundesliga ist zu niedrig. Ich denke man sollte die Bundesliga auf 20 Mannschafte aufstocken. Somit würde mehr gespielt werden und die Spieler wären fitter.
    Wenn man sich nur z. B. die Spieler England anguckt, die könnten locker jedesmal ne verlängerung spielen und bei den deutschen vereinen sind die schon alle zum ende der 1 häflte der verlängerung platt.

    mfg bobek
     
  13. #12 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Es stimmt zwar, daß die Vereine gegenüber Italien und England weniger Einnahmen durch Fernsehgelder haben, aber in meinen Augen braucht die Bundesliga keine "Stars" aus dem Ausland zu holen. Alle reden immer nur davon, daß sie einen Ronaldinho oder Viera nicht holen können oder könnten, aber man sollte doch wieder auf die eigene Jugend schauen. In den 70er und 80er Jahren oder eigentlich schon immer haben nie große Stars aus dem Ausland in der Bundesliga gespielt. Trotzdem haben die Bayern in den 70ern dreimal hintereinander den Europapokal der Landesmeister geholt und in den 80ern standen einmal drei oder sogar vier deutsche Mannschaften im Halbfinale. In meinen Augen kauft man zu viele ausländische Spieler ein, welche zwar besser sind als einige Deutsche, aber die Deutschen sind meist noch jung und bräuchten Spielpraxis um sich zu verbessern. Da ein Ze Roberto, der nun nicht mehr der jüngste ist und war, diesen den Platz wegnimmt bzw. weggenommen hat, konnten sie sich nicht entwickeln. Am besten erkennt man es bei den Standards der Nationalmannschaft. Keiner kann einen gescheiten Freistoß oder eine gescheite Ecke treten, aber wo sollen sie es auch lernen? In der Bundesliga schießen die technisch viel besser versierten Ausländer die Standards und die Deutschen schauen zu. Man sollte darüber mal nachdenken. Ein junger ausländischer Spieler konnte in den letzten Jahren in der Bundesliga auch nie auftrumpfen. Das gilt für einen Rosicky genauso, wie für einen D'Alessandro.

    In meinen Augen sollte die Bundesliga auch lieber auf 20 Vereine aufgestockt werden. Die anderen europäischen Ligen machen es ja erfolgreich vor. Und in Italien wurde es auch erst neu eingeführt.
     
  14. #13 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Aufjedenfall liegt es daran, dass in Deutschland weniger Sonne scheint als in Spanien und Italien..... Verdammt, kann nich ganz sein, den es regnet mehr in England..


    Naja ganz klar, die Bundesliga ist eben nicht so attraktiv wie die spanische, englische oder die italienische Liga.. Für jeden Spieler ist es doch geiler dort zu spielen als in der Bundesliga. Hier gibt es halt nur den FC Bayern und das wars... Werder und Schalke müssen sich halt in den nächsten Jahren einen namhaften Namen in Europa machen.. Dann kommen vielleicht mal der ein oder andere Top-Spieler nach Deutschland...
     
  15. #14 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    naja also die französische liga ist auch nicht viel besser nur lyon kriegt die topstars und warum weil sie geld haben wie schon gesagt "GELD regiert die WELT" und ich denke wenn deutschland in jungespieler investiert die was drauf haben z.B schweini , poldi usw werden die mannschaften immer besser und im internationalem fußball werden sie auch attraktiver aber man darf halt nicht den fehler machen wie ajax . die haben die beste fußballschule und bilden da die fußballer richtig gut aus und dann verkaufen sie sie für gutes geld und haben keine erfolge
    naja und wenn man mit einer jungen mannschaft die CL gewinnt dann kommen die topstars von alleine
     
  16. #15 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Mit dem Unterschied, daß Deutschland nicht gleich Holland ist. Die Holländer sind doch bekannt, daß sie früher oder später ins Ausland wechseln, wenn sie was draufhaben. Bei Poldi, Schweini oder auch Schlaudraff etc. sehe ich aber eine Entwicklung, daß sie zunächst in Deutschland Erfolge feiern wollen. Wenn also die Bayern Titel holen würden, würden die auch gar nicht auf den Gedanken kommen ins ausland zu wechseln. Bei den Niederländern ist das wohl anders.
     
  17. #16 7. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Ganz klar, .. und auch nachvollzeihbar ...

    MAn kann ja auch an dieser Saison sehen, dass die Ligen in England, Italien und Spanien einen deutlcihen Vorsprung haben ...
    Und auch die Liga in Frankreich distanziert sich immer weiter ....


    Ich hoffe die Bundesliga kratzt die Kurve .. und die Stars freuen sich wieder, bei einem Klub wie BAyern München, oder Werder Bremen unter Vertrag zu stehen ...


    mfg Real07
     
  18. #17 8. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    @ Real07

    Wen meinst du mit Stars? Die deutschen Stars oder die ausländischen?
     
  19. #18 8. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    ja man kann sich das aber auch vorstellen was ist z.b. ein schweinsteiger gegen ein ronaldinho oder ein lahm gegen ein christiano ronaldo?die meisten spieler aus der deutschen liga sind nicht so gut auser ein paar ausnahmen...die anderen clubs suchen richtig gute spieler und immoment haben wir in der deutschen liga nichts besonderes...(das ist meine meinung)
     
  20. #19 8. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Solche Spieler hast du immer mal dabei. Das eben einfach Überflieger und du kannst nicht erwarten, daß jedes Land so einen hervorbringt. Früher hatte Deutschland eben auch einen Beckenbauer, Müller, Matthäus und Overath, aber im Moment ist ein solches Talent auf deutschem Boden eben nicht zu finden.
     
  21. #20 9. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    es ist schon schade, wenn man bedenkt, dass spieler wie makaay
    die superstars der bundesliga sind.. :(
    aber ich kann die richtigen stars schon verstehen, dass sie lieber
    in spanien, italien oder england spielen...
    zum einen sind die ligen natürlich wesentlich attraktiver
    --> mehr topteams, viele stars, mehr geld ;)

    warum sollten sie also auch in die bundesliga wechselN? :(
     
  22. #21 9. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Man sollte sich vielleicht mehr auf gute Spieler aus Polen, Tschechien, Dänemark, Slowakei, Österreich und der Schweiz konzentrieren. Bei solchen hat man realistische Chancen.
     
  23. #22 9. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Korrekt. Wäre es in DE erlaubt, gäbe es einige die in einen Deutschen Club investieren würden und somit wäre alles ein wenig attraktiver.
     
  24. #23 9. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Ich beziehe mich jetzt mal nur auf Deutschland und Italien. In Italien verschulden sich die meisten Mannschaften jede Saison mit teilweise horrendne Summen. Diese werden dann jedoch von den italienischen Politikern wieder getilgt.
    Sowas gibt es in Deutschland eben nicht, dafür bin ich allerdings auch dankbar, denn sowas will ich in Deutschland nicht haben.
     
  25. #24 9. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    Denke mal das hängt davon ab, dass die anderen Teams im Ausland einfach viel mehr Geld haben und somit den Spielern viel mehr bieten können. Ich denke auf jedenfall, dass Geld da eine große Rolle spielt. Die Deutschen Teams sind halt nicht so reich wie anderen Teams ain Ausland.

    mfg
     
  26. #25 10. Mai 2007
    AW: Deutsche clubs nur zweite wahl!?

    liegt einfach daran das die deutschen vereine international nichts reissen und deshalb nicht atraktiv für die top spielr sind
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...