Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Dan_k1983, 17. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2008
    Habe heut früh bei n-tv gehört. das die jetzt Kampftruppen darunter schicken wollen.
    finde das echt krass Unsere deutschen soldaten evt. in den tod zu schicken. was haltet ihr davon.

    wenn jemand ne Quelle hat bin ich ihm sehr verbunden.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    konnte bisher keine bestätigung dafür finden, das wir kampftruppen dahin schicken

    aber ich sach mal so: Wenn man Soldat wird, sollte man sich im klaren darüber sein, was das bedeutet. Denn wofür sind Soldaten da? Genau, um im Krieg zu kämpfen....mehr Sinn hat das im Grunde nicht.

    Also wenn man sich jetzt darüber aufregt, das wir Soldaten, die zum kämpfen ausgebildet wurden, in den Kampf schicken, weiß ich auch nicht mehr. Es ist einem doch vorher klar, was das bedeutet Soldat zu werden. NIEMAND wird dazu gezwungen ins Ausland zum Kampf geschickt zu werden, man kann das auch ablehnen. UND man kann ablehnen, überhaupt Soldat zu werden.

    Also ich find völlig in Ordnung wenn welche da sind, wenn nicht ist mir dsa auch recht...
     
  4. #3 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    was? sorry aber das kann doch gar nicht wahr sein, wir dürfen doch gar keinen angriffskrieg führen.
    also ausgeschlossen.
     
  5. #4 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    NOPE! Steht noch nicht 100% Fest.
    Die Bundeswehr soll in Afghanistan eine Kampftruppe stellen. Das sehen Pläne des Verteidigungsministeriums vor. Der Einsatz ist umstritten, weil deutsche Soldaten aktiv an Kampfhandlungen beteiligt wären.

    Die Bundeswehr wird künftig wohl Kampftruppen für den Norden Afghanistans stellen, um im Notfall einzugreifen. "Es ist sicher, dass wir diese Aufgabe übernehmen", sagte der Chef des Deutschen Bundeswehrverbandes, Bernhard Gertz, dem "Tagesspiegel". Er unterstützte die Pläne, warnte aber, dabei könnten auch Soldaten sterben. Die Regierung kündigte eine Entscheidung bis Ende des Monats an. Norwegen werde diese Aufgabe im Sommer abgeben, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Thomas Raabe, am Mittwoch in Berlin. Die Nato-Führung habe daher bei mehreren Nationen angefragt.

    Die schnelle Eingreiftruppe würde dann etwa 240 deutsche Soldaten umfassen, die gegen Unruhen, für Zugriffe, zum Schutz für Konvois oder für Befreiungsaktionen eingesetzt werden könnten. Raabe sagte weiter, als Führungsnation im Norden habe Deutschland besonderes Interesse, dass dem Regionalkommandeur diese taktische Reserve weiter zur Verfügung stehe.

    Aufgabe im Rahmen des Isaf-Mandates
    Sollte Deutschland die Aufgabe übernehmen, wäre dies im Rahmen des bestehenden Isaf-Mandates möglich, sagte der Sprecher. Die Höchstgrenze des Mandats von 3500 Soldaten müsse dazu nicht überschritten werden. Der Einsatz hätte auch keine völlig neue Qualität, da die Bundeswehr in Afghanistan bereits über ähnliche Eingreiftruppen verfüge. Norwegen habe die Truppe seit dem Frühjahr 2006 gestellt.

    Der Bundeswehr-Verband unterstützte die Pläne, auch um die deutschen Soldaten in der Region zu schützen. Allerdings sei der Einsatz gefährlich. Die Soldaten müssten kämpfen, wenn eigene Truppen in Bedrängnis gerieten. "Man muss davon ausgehen, dass es solche Situationen geben wird", sagte Gertz mehreren Zeitungen. "Und man kann nicht von vornherein darauf vertrauen, dass das ohne Opfer abgehen wird."

    Quelle:
    http://www.stern.de/politik/deutsch...e-Kampftruppen-Afghanistan/608098.html?nv=rss
     
  6. #5 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    ein echter Kampfverband (was bitte ist das??) ist es doch eh nicht. Wir reden hier von einer vstk InfKp ... die ggf. etwas andere Aufgaben wahrnehmen wird als nur Patrouille fahren. Undim übrigen kämpfen können müssen alle anderen auch - haben sie ja auch schon das ein oder andere Mal gemacht.

    Die Qualität liegt doch in der etwas anders gelagerten Aufgabe und nicht darin, dass jetzt 200 Mann mehr losziehen - zumal auch nichts an zusätzlicher Kampfausrüstung runter geht (bis auf die Mrs vielleicht) - keine SPz, keine KPz, Keine JaBos ... und auch keine KHS ... also alles nur Gequake - politisches wohlgemerkt - und die haben eh keine Ahnung.

    Als '99 die Leos in den Kosovo gerollt sind - das war ein Kampfverband
     
  7. #6 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    Und? Wir wollen international anerkannt werden aber scheuen uns davor unsere Soldaten auch mal einzusetzen wenn wir das für sinnvoll halten?

    Wer Verantwortung und Mitspracherecht fordert, sollte dann auch die Konsequenzen tragen, wenn es darum geht Kampfverbände zu schicken... und zwar richtige Einsatzkräfte und nicht nur ein paar Mann, die sich in einem Bunker verstecken sollen, sobald draussen mal ein Schuß fällt.
     
  8. #7 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    Jop habe ich auch gehört!
    meine frage wäre nur. WEN wollen die denn bekämpfen?. Soweit ich weiss hat Deutschland doch nichts mit den USA Afganistan Konflikt zu tun. Oder wollen sie da ein auf wetretter spielen ode was?

    Habe es nicht verstanden warum die dorthin Kampfttruppen schicken. Dann wird es klar sein das der Einsatz Tote fordern wird.

    @Haitower

    Aha Leute druch leute töten bekommt man heutzutage Anerkennung? Der falsche Weg meine rmeinu ng nach!
     
  9. #8 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    erstmal danke für die quelle Bw haste bekommen. und ich hab ja nicht gesagt das es schon feststeht, sondern das ich sowas gehört habe.
     
  10. #9 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!

    hm taliban vll?
    ich finde es gut, wenn man in der nato ist ,sollte man sich auch zu 100% involvieren.
    natürlich hat es annerkennung verdient, solange es einem guten zweck dient.
    ich kann dir dafür die dokumentationsreihe auf dmax empfehlen: operation afghanistan
     
  11. #10 17. Januar 2008
    AW: Deutsche Kampftruppe nach afghanistan!!!


    Deutschland will international was zu sagen haben zum Beispiel durch einen ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat. Wenn dann im Rahmen des Weltsicherheitsrates dann z.B. ein Einsatz beschlossen wird, schicken die Länder Soldaten...

    Deutschland versteckt sich feige hinter den anderen Nationen.. dann jedesmal das blabla von wegen Vergangenheit...

    Wenns richtig ist, bzw. für richtig erachtet wird dann muß man auch mal zuschlagen und nicht die *******rbeit durch andere erledigen lassen.

    Oder guck dir das doch an in Afghanistan, wir spielen uns auf und haben unseren sicheren Schutzraum.. is ja auch irgendwie die sicherste Zone gewählt worden (habs nur gelesen bzw. in Dokus gesehen).

    100 km weiter sind dann die englischen (ich glaub die warens) Soldaten und geraten in einen Hinterhalt... wer darf nicht hinfahren und lässt die verrecken? Tja..

    Das ist nicht die Schuld der Soldaten... sondern der Politik.

    Ob wir in Afghanistan nun unbedingt sein müssten, ist eine andere Sache.. aber wir haben uns bereit erklärt das Mandat zu übernehmen und so sollten wir es auch richtig machen und nicht nach den ersten Einschlägen/Toten schreien, dass es zu brutal sei.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutsche Kampftruppe afghanistan
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    11.270
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.224
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.908
  4. Antworten:
    39
    Aufrufe:
    934
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    253