Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von caine, 18. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Die deutschen Konsumenten haben im vergangenen Jahr für rund 13,6 Milliarden Euro Waren im Internet gekauft, wie das Marktforschungsunternehmen Gfk ermittelte. Insgesamt legte der E-Commerce-Umsatz mit einem Plus von 19 Prozent deutlich zu.

    Damit bleibt das Internet weiterhin der Vertriebskanal mit der höchsten Wachstumsdynamik - immer mehr Menschen kaufen immer häufiger im Internet ein. So stieg die Anzahl der Internet-Käufer um zwölf Prozent auf 29,5 Millionen. Die Einkaufshäufigkeit blieb mit 9,4 Käufen pro Person und Jahr fast konstant; die Durchschnittsausgaben pro Kauf stiegen um sieben Prozent auf knapp 49 Euro. Entgegen dem allgemeinen Konsumtrend bei Nonfood-Produkten konnte der E-Commerce-Umsatz auch im Jahre 2008 deutlich gesteigert werden.

    [​IMG]
    {img-src: http://pics.computerbase.de/2/4/8/5/7/1_m.png}​

    Allerdings zeigt sich, dass einzelne Konsumentengruppen das Internet als Einkaufsmöglichkeit völlig unterschiedlich nutzen. Hierfür hat die GfK Panel Services Deutschland die Konsumenten in sieben verschiedene Online-Nutzer-Typen segmentiert. Die meisten Verbraucher – insgesamt knapp 35 Prozent – gehören zur Gruppe der Selektivnutzer. Diese Gruppe erwirtschaftet aber nur knapp 13 Prozent des Umsatzes. Den größten Anteil am Umsatz liefert die Gruppe der Online-Shopper und Banker, die mit gut 20 Prozent die zweitgrößte Gruppe der Internetnutzer stellen. Sie erwirtschafteten knapp 35 Prozent des E-Commerce-Umsatzes.

    {bild-down: http://pics.computerbase.de/2/4/8/5/7/2_m.png}

    Die Ergebnisse stammen aus dem WebScope-Panel, mit dem die GfK Panel Services Deutschland kontinuierlich Käufe und Bestellungen von Waren im World Wide Web erhebt. In der Online-Nutzer-Typen-Studie werden die sieben Konsumenten-Segmente tiefergehend mit Blick auf ihr Ausgabeverhalten in rund 25 einzelnen Produktgruppen analysiert. Zusätzlich werden umfangreiche soziodemographische Beschreibungen erhoben. Neben dem Erwerb von Neuprodukten werden auch Auktions- und Tauschbörsen mit Gebrauchsgütern beobachtet. Basis ist eine repräsentative Stichprobe von 10.000 deutschen Internetnutzern ab 14 Jahren.

    quelle : ComputerBase.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    Ja bei diesem positiven trend hab ich wahrhaftig beigetragen.
    Find ich einfach viel bequemer, die ganzen geschenke (weihnachten usw.) übers internet zu bestellen.
    Spart für einen Mann viele nerven, man muss nicht einkaufen gehen und es ist im normalfall recht schnell da
    Also ich hab bis jetzt nur positive Sachen zu berichten und kann den Trend sehr gut nachvollziehen
     
  4. #3 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    bestell mindestens jeden monat im internet und dann nicht nur kleinkrams, sondern hauptsächlich technik zeugs. ist einfach im internet am günstigsten. Außerdem ist das viel bequemer als extra in eine größere stadt zu fahren (nächste ist 50km weg) und es ist bei guten händlern in 2-3 tagen da.

    ich spekuliere mal, dass die kleinen läden, auf weite sicht pleite gehen werden. meine eltern bestellen ihren kaffee usw. nun auch schon auf dem internet, weils da günstiger ist, selbst mit versandkosten..
     
  5. #4 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    Ist ja auch verdammt bequem sich Sachen über's Inet zu bestellen :D. Bis auf Klamotten/Schuhe etc... Kaufe ich teurere Sachen auch immer im Inet. Trotz der ganzen Lieferkosten ist'S da wirklich immer billiger als in irgend nem GEschäft. Und dazu locken die einzelnen Seiten immer noch mit Gutscheinen und anderen Aktionen. So langsam müssen sich die Geschäfte was einfallen lassen, weil immer mehr Leute haben Inet und wissen auch damit umzugehen. Osmit stellt das eine ernsthafte Konkurrenz dar. War letztens im Saturn, weil ich wieder ne neue Festplatte brauche... Und die, die ich da gesehen hatte, gibt's viel billiger. Daher werde ich bald wieder im Inet nen paar Sachen kaufen und die Statistik mal ein bissel pushen ^^
     
  6. #5 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    das musste ich in letzter zeit auch immer häufiger feststellen.
    Ich hab ja schon länger erfahrungen mit dem Inet und bestell auch meistens sachen online.

    Aber zbsp meine eltern haben letztes jahr so gut wie nie den pc überhaupt mal angemacht.
    Aber mitlerweile sind die fast jeden tag am laptop und shoppen in ebay rum anstatt, haben online banking etc.

    liegt vor allem auch daran, dass die benutzung und Bestellvorgänge im Internet immer leichter werden.

    Früher musste man noch zbsp. umständlich Bestellformulare ausfülllen per post wegschicken und noch extra zur bank gehn für eine überweisung.
    Heute geht das innerhalb 1 min und ein par clicks.
     
  7. #6 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    Wundert mich überhaupt nicht diese Entwicklung, die hält schon seit Jahren an.
    Es ist für die meisten einfach viel bequemer und einfach über das Internet einzukaufen, denn dann braucht man nicht mal mehr seinen ***** in die Stadt zu bewegen, um dort einzukaufen. :)
    Naja, ich persönlich kaufe kaum im Internet ein, ist mir irgendwie zu kompliziert und dauert zu lange. Ich machs ganz traditionell und fahr in die Stadt, wenn ich was brauche. Damit wirke ich aktiv der Verödung der Citys entgegen. :D
     
  8. #7 18. März 2009
    AW: Deutsche kaufen für 13,6 Milliarden Euro online

    muss ganz ehrlich sein,
    ich hab mir bis jetzt , ausser einer kappe bei ebay, noch gar nichts aus dem internet gekauft
    von daher kann ich den trend eher schwer nachvollziehen bzw mitverfolgen
    aber in zukunft wird sich mit meinem nun regelmäßigen gehalt in dieser hinsicht vielleicht auch etwas ändern.....
    is einfach ziemlich bequem und man muss ja nicht direkt in jeden store und professionel beraten werden da man sich heutzutage im internet sehr gut versch meinungen per suchmaschine einholen kann, dass ersetzt meiner meinung nach den "RL-Store" oder nimmt ihm das einzigartige was er bis dato hatte. und zwar die kompetenz
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutsche kaufen Milliarden
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.918
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    389
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    304
  4. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    752
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    11.239
  • Annonce

  • Annonce