Die EU als dritte Weltmacht?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Sachxe, 1. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2007
    grüßt euch,

    wenn man sich das momentane gefüge der nationen ansieht, bemerkt man die ambitionen der USA, die mit dem sprung vom nano- ins femtozeitalter klar ihren etablierten status durchsetzen will, sogleich erreicht das technologisierte aus dem schatten der geschchte erwachte china und japan einen wahnsinnaufschwung, der innerhalb der letzten 30 jahre begann und nun mittlerweile exponentiell steigt. das man russland nun auf ewig aus der liste der entscheidenden streichen sollte, ist und bleibt fraglich, denn nach dem zerfall der sowjetunion und durch putin wieder gestärkt, ist ein wiederaufschwung der kommunisten nicht unwahrscheinlich.

    letztlich bleiben wir, die feinen europäischen nationen, dessen geschcihte große bände spricht, dessen errungenschaften erst dieses heutige weltbild ermöglichten und doch im heutigen gefüge der nationen politisch immer weiter am macht verlieren. kann die EU als fusion und vor allem konzentration europäischen mitspracherechtes diese position verstärken. ist es in 20 jahren das "geeinigte" europa, das mit den USA und den asiaten um die macht auf dem erdball streitet, in politischer, wirtschaftlicher und auch gesellschaftlciher form?

    ein interessanter zukunftsblick, daher bin ich über eure meinungen dazu gespannt...

    peacz.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    Ich finde wir sollten schon längst noch mehr Mitspracherecht haben
    Allein schon deshalb weil wir dann zwar die EU wären aber doch aus vielen
    Nationen mit verschiedener Kultur und mehreren Sichten der Dinge...
    USA als Weltmacht heisst Bush blendet alle, macht hier Krieg macht da Krieg
    hätten wir mehr zu Entscheiden würde man sich viel mehr Gedanken machen bevor man handelt
    beispiel Irak.

    Wirtschaftlich waren Europa und Amerika eigentlich schon immer Maßgebend...
    Die Chinesische Wirtschaft boomt durch Plagiate und billiglöhne doch das ändert sich auch wieder.
    Europa ist Geistig immernoch vorne Moderne gedanken zb der Aufklärung kamen aus Frankreich Deutschland und England.
    Wir waren immer die Inovativsten und das sollte auch heissen das wir mehr Mitspracherecht bekommen.
    Nur leider werden wir immer unterschätzt.
     
  4. #3 1. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    Ich finde, dass die Großmächte gerade von dem von dir beschriebenen Weltbild abkommen sollten.
    Der angesprochene Machtwettkampf ist doch sinnlos.

    Eine Allianz der Werte, Wirtschaft und Politik zwischen allen "Super Powers" wäre ein angemessenes Ziel der EU. (reines Wunschdenken;))

    Aber ich denke schon das Europa konkurenzfähig ist. Klar liegen noch viele Uneinigkeiten in der EU vor (Einwanderungsgesezt). Aber die Allianz ist doch in jeder Hinsicht wettbewerbsfähig.
     
  5. #4 2. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    Ich hoffe mal nicht, dass gestritten wird. ;)
    Aber ich denke schon, dass die EU auch den Sinn hat, gegen die USA, Rußland und China als weitere "Weltmacht" zu existieren. Wir müssen uns ja auch für später absichern, und das schafft man nunmal am besten mit einer großen Union - in unserem Fall die EU.

    Als einzelnes Land könnte es schnell passieren, dass Deutschland in der Weltpolitik nichts mehr zu sagen hat, womöglich auch aus militärischen Gründen wie Abbau der Bundeswehr und wahrscheinlich auch wegen unserer Demokratie.
    Ich denke Demokratie ist eine schlechte Form um gegen große Länder zu bestehen - noch dazu wenn diese ein politisches System haben, das der Regierung mehr Handlungsfreiheit bietet als unseres. Im Ernstfall (kriegerisch oder auch wirtschaftlich) würde bei uns erst ewig rumdiskutiert werden, bis wir Maßnahmen ergreifen könnten um uns gegen die andere Macht zu wehren. Im System der Amis, wäre sowas schneller möglich und das Chinesische Politiksystem könnte man ja fast als Diktatur bezeichen, was der Regierung beste Möglichkeiten bietet, etwas durchzusetzen.
    Naja und davor Schütz uns die EU...
    mfg Stainar
     
  6. #5 2. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    europa ist in meine augen schon die nummer 1 auf der welt.
    wir europäer haben gelernt erst nachzudenken bevor wir handeln. dies ist meistens ein vorteil aber ab und zu halt auhc nicht.
    amerika hat nciht mehr macht wie wir. dies kommt einem nur so vor. ihnen fehlt die konkurenz auf dem eigenen kontinent. wenn man bedenkt das pearl habour das schlimmste war was den amis in kriegen auf eigenem boden passiert ist ( bürgerkrieg ausgeschlossen) erkennt man warum sie so ahndeln wie sie handeln.
    auch ist es ein mentalitäts unterschied. jeder der mal in amiland war wird wissen was ich meine.
    sie denken sie sidn die besten lassen es raushängen und wir europäer sind klug genug uns nciht einzumischen aber trotzdem den vorteil daraus zu ziehen. siehe irak und ich glaube im iran oder in nordkorea wird es dank amerika auch bald scheppern und uns kann dies nur recht sein.
    sieg für uns ohne das wir dafür etwas machen müssen.

    russland und china ist auch keine konkurenz. chinas macht liegt in ihrer zahl und die macht russlands in den rohstoffen.
    politisch wirtschaflich interlektuell usw stecken wir sie locker in die tasche.
     
  7. #6 2. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    ähm dass usa klar die nr. 1 auf der Welt ist, sollte wohl klar sein. Und dass China bloss eine tolle Zukunft hat und wenn sie ihr Potential ausnutzt auch zu den Mächten gehört, sollte wohl auch klar sein. Europa ist imho die zweite Macht auf der Welt, nur ist sie nicht so expansionsfreudig, wie USA. EU ist etwas zu in sich gekehrt und wg. Diskrepanzen untereinander noch etwas wenig entschlussfreudig, aber letztendlich ist die EU schon längst eine wirt. MAcht auf der Welt, eben nach den USA. Politisch und Militärisch leider noch nicht, kann ja aber werden.
     
  8. #7 2. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    Meiner Meinung nach ist die EU insgesamt schon eine Macht, aber NUR wenn die Europäer zusammen halten. Aber dies würden die Europäer nicht tun. Bzw. ich denke dass die Europäer nicht zusammenhalten. Z.B. würde Amerika ein einziges Land der EU angreifen wollen, glaube ich nicht dass der Rest der EU was machen würde, ich würde eher denken dass die EU sagt "du bist selbst schuld".

    Ob schuld oder nicht, wenn man ein Vertrag gemacht hat dann hält man es auch!

    Deswegen ist Europa eine kleine Macht. Aber in der Wirtschaft sind wir eigentlich mächtig.

    Man kann eigentlich auch sagen, dass alle dieser Mächte gleich mächtig sind, weil alle von diesen vernichtende Waffen haben und diese problemlos benutzen können (leider).

    Große Mächte die noch nicht genannt sind, sind meiner Meinung nach noch Indien, Türkei, Israel und Russland.
     
  9. #8 2. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    EU ?? was ist das ?? meint ihr EU das alles macht was die USA sagt denke das reicht zum thema EU :tongue:
     
  10. #9 5. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?


    Israel ?
    Türkei ?

    Russland und Indien sind in Ordnung, aber wo sind denn Israel und Türkei wirtschafftliche Mächte ?
     
  11. #10 5. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?

    Mn muß erstmal sehen ob es überhaupt ein vereintes Europa gibt!!! Denn das scheint für mich noch nicht so klar, da dafür noch zuviele Fragen offen stehen... Naja und in 20 Jahren... Es kann niemand sagen was da sein wird.... Wer weiß ob da schon ein paar A-Bomben von irgendwelchen Durchgeknallten gezündet wurden...
     
  12. #11 5. März 2007
    AW: Die EU als dritte Weltmacht?


    Das meint er nicht nur wirtschaftlich, sondern auch Militärisch.
    Israel und Türkei haben viele Möglichkeiten. Israel hat USA hinter sich und die Türkei hat Israel bzw. Usa hinter sich und die Türkei hat viele andere Möglichkeiten. Außedem verfügt die Türkei sehr sehr viele Streitkräfte und die Waffen sind auch zum Teil sehr modern.
    Außerdem wird die Wirtschaft der beiden Länder immer besser.
     
  13. #12 5. März 2007
    Über dieses Thema habe ich mir schon oft gedanken geamcht....

    ich werde sie einmal kurz zusammenfassen...

    Europa hat sowieso die *****karte gezogen weil Europa nicht zuammenhält...

    Am schlimmsten die Engländer die sowieso nach der nase von Uncle Sam tanzen... als ob es für ihr gutes wäre...sie sehen es nur nciht und wenn es dann zu spät ist dann werde sie sagen "what have i done??"

    Der eigentliche faktor der EU darana hindert start zu werden ist die USA denn überall stecken sie ihre nase rein....

    Rußland würde gerne mit EU gemeinsame sache machen aber dies läßt die USA nicht zu.

    Und weil die USA diese ganzen jahre mit diesem Thema beschäftigt war hat es ganz die ständig wachsende macht CHina übersehn und steht jetz vor vollendeten tatsachen...

    Die ganzen neuen staaten die jetz der EU beiträten werden nciht zur stärkung der EU beitragen...eher das Gegenteil...
    dann kann uncle sam tun und lassen können was er will...

    Warum sind die den soheiß darauf das die tükei in die EU beitritt? wegen den mitelalterlichen verhältnissen die dort herschen bestimmt nciht...

    Die Lösung ist eine, dass die großen staaten EU zusammen halten und endlich mit der hand auf den tisch schlagen um zu zeigen das wir auch da sind...

    In den letzen jahren ging es ja schon in diese richtung...das war auch der einzge punkt in dem ex Bundeskanzler Schröder gute arbeit geleistet hat...


    eine kleine extra info...

    Wie alle bestimmt wissen ist die beziehung zwischen griechenland und der türkei nie die beste gewesen... worauf ich hinaus will...
    Das land dass das meiste geld für Waffen etc ausgibt sind die USA...

    an zweiter stelle kommt griechenland und an dritter die türkei und dies weil es z.Z. ein wettrüsten zwischen den beiden ländern gibt...
    und wer trägt den gewinn...natürlich die usa...

    wenn man von son einer ideologie wegkommen würde könnte man das geld in so viele andere nützliche dinge investieren... aber schaut duster aus...
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...