Die Flop-Ten der Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von JTR suspend, 25. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    25.05.2007

    Nachdem wir uns der Top-Spieler der Bundesliga angenommen haben, folgen heute die Profis, die in der vergangenen Saison keine Glanzleistungen abgeliefert haben. Wir sagen Ihnen, wer die schlechtesten Spieler der Spielzeit 2006/07 waren.

    6961cc960a1db22e996916d5827761c3.jpg
    {img-src: //www.sportal.de/photos/07/05/6961cc960a1db22e996916d5827761c3.jpg}

    Michael Thurk spielte eine grauenhafte Saison (imago)


    Wie auch bei den Ranglisten der besten Spieler, beurteilen wir die Flops nach ihren Durchschnittsnoten aus unseren Live-Tickern, dabei müssen sie mindestens bei zehn Bundesliga-Spielen auf dem Platz gestanden haben. Am häufigsten sind Spieler von den drei Absteigern vertreten, aber lesen Sie selbst:

    Platz 10: Steve Gohouri (Abwehr, Bor. Mönchengladbach, 26)
    Durchschnittsnote: 4,07 (14 Spiele/ 0 Tore/ 1 Assist/ 1 Rote Karte/ 1 Gelb-Rote Karte)

    Der ivorische Nationalspieler kam in der Winterpause aus der Schweiz von Young Boys Bern zu den Fohlen und sollte der löchrigen Abwehr Stabilität verleihen. Doch beim Verteidiger mit französischem Pass überwogen die schwachen Leistungen gegenüber den soliden.

    Zudem schwächte er seine Mannschaft zweimal mit Platzverweisen, die er zwar beide kassierte, als die Borussia bereits so gut wie sicher abgestiegen war, doch die beide seine Note weiter in den Keller zogen.

    Platz 9: Nico Herzig (Abwehr, Alemannia Aachen, 23)
    Durchschnittsnote: 4,08 (27 Spiele, 1 Tor/ 0 Assists/ 1 Gelb-Rote Karte)

    Unglaubliche 70 Gegentore kassierte die Abwehr von Alemannia Aachen. Diese Schwäche war der Hauptgrund für den Abstieg. Als Vertreter der schwachen Alemannia-Defensive hat es Herzig in unsere Flop-Ten geschafft.

    Wenn der 23-Jährige auf dem Platz stand, kassierte Aachen zwölf Mal drei oder mehr Gegentore, bei 27 Saisoneinsätzen ist das fast die Hälfte aller Spiele von Herzig.

    Platz 8: Nando Rafael (Angriff, Bor. Mönchengladbach, 23)
    Durchschnittsnote: 4,09 (19 Spiele/ 3 Tore/ 1 Assist)

    Einmal konnte Nando Rafael in dieser Saison glänzen. Beim 3:1-Heimsieg über Hertha BSC schoss der frühere Junioren-Nationalspieler zwei Tore und heimste dafür die Note zwei ein.

    Der Rest der Saison war Tristesse wie bei fast der gesamten Gladbacher Borussia. Nie konnte Rafael den verletzt ausfallenden Nationalstürmer Oliver Neuville auch nur ansatzweise ersetzen.

    Platz 7: Michael Thurk(Angriff, Eintracht Frankfurt, 30)
    Durchschnittsnote: 4,1 (24 Spiele/ 3 Tore/ 0 Assists)

    Als Hoffnungsträger war der gebürtige Frankfurter mit viel Getöse vom FSV Mainz 05 im August zur Eintracht gekommen. Da sein Ex-Verein ihn nicht hergeben wollte, griff Thurk ihn über die Medien an und erzwang so noch einen Wechsel. Das ganze Theater zu Saisonbeginn sollte sich aber dann in seinen schlechten Leistungen niederschlagen.

    Gehörte er die ersten zehn Saisonspiele noch zur Frankfurter Stammformation (er wurde nur einmal eingewechselt), so begann danach sein unaufhaltsamer Abstieg und er durfte nur noch sieben Mal von Beginn an ran. Nur zwei Mal in der Saison bekam er eine bessere Note als eine 3.

    Platz 6: Imre Szabics (Angriff, Mainz 05, 26)

    Durchschnittsnote: 4,17 (20 Spiele/ 2 Tore/ 1 Assist)

    1. Oktober 2003: Völlig entfesselte Stuttgarter haben in der Champions League gegen Manchester United mit 2:1 gewonnen. Imre Szabics schoss das Führungstor der Schwaben und befand sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

    25.5.2007 Imre Szabics ist mit dem FSV Mainz 05 in die 2. Liga abgestiegen. Dem Ungarn gelangen nur zwei Saisontore. Zur kommenden Saison wechselt er zum Zweitligisten FC Augsburg. Ein Abstieg von der großen Fußballbühne in die schwäbische Provinz in nur dreieinhalb Jahren.

    Platz 5: Benjamin Lauth (Angriff, Hamburger SV/ VfB Stuttgart, 25)
    Durchschnittsnote: 4,18 (17 Spiele/ 1 Tor/ 1 Assist)

    d402197c813a0f6983fe954a738be972.jpg
    {img-src: //www.sportal.de/photos/07/05/d402197c813a0f6983fe954a738be972.jpg}

    Mit 5 Spielern ist Mönchengladbach in unserer Flop-Rangliste vertreten (imago)


    Die Seuchenjahre des früheren Nationalstürmers gehen weiter. Seit seinem Wechsel vom TSV 1860 München zum HSV bekommt Lauth kein Bein mehr auf den Boden. Auch die abgelaufene Saison machte da keine Ausnahme.

    Immerhin konnte er - ausgeliehen von den Hanseaten - mit dem VfB Stuttgart die deutsche Meisterschaft feiern. Großes dazu beitragen konnte der gebürtige Haushamer aber nicht. Ihm gelang für den VfB nur ein Treffer, und er muss nach der Saison wieder zurück in den hohen Norden.

    Platz 4: Hassan El Fakiri (Mittelfeld, Bor. Mönchengladbach, 30)
    Durchschnittsnote: 4,18 (18 Spiele/ 0 Tore/ 0 Assists)

    Der norwegische Nationalspieler absolvierte diese Saison nur 18 Spiele, 17 davon wurden von uns bewertet und neun Mal war die Note schlechter als eine 4.

    El Fakiri steht als Sinnbild für das schlechte Spiel der Borussia, das die Fohlen am Ende dieser Saison zum zweiten Mal in die 2. Liga geführt hat.



    Platz 3: Eugen Polanski (Mittelfeld, Bor. Mönchengladbach, 21)
    Durchschnittsnote: 4,28 (22 Spiele/ 0 Tore/ 0 Assists)

    In unserer Rangliste nach der Hinrunde lag Polanski noch auf dem ersten Platz unserer Top-Ten, in der Rückrunde konnte er sich Noten-technisch also etwas verbessern, aber den Abstieg seiner Borussia konnte der Junioren-Nationalspieler auch nicht verhindern.

    War er in der Hinrunde noch Stammspieler, so blieb ihm nach dem Winter oft nur die harte Ersatzbank. Viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass Polanski als der kommende Führungsspieler in Mönchengladbach galt. Bisher ein verschenktes Talent.

    Platz 2: Marius Ebbers (Angriff, Alemannia Aachen, 29
    Durchschnittsnote: 4,31 (27 Spiele/2 Tore/ 5 Assists)

    Auch nach der Hinrunde lag Marius Ebbers bereits auf dem zweiten Platz. Mit 13 Toren hatte der Stürmer die Alemannia in die Bundesliga geschossen, in der Hinrunde gelangen ihm immerhin noch zwei Treffer, doch in der Rückrunde ging er komplett leer aus.

    16 Mal war seine Note schlechter als eine 4, nicht ein einziges Mal konnte er besser als 3 abschneiden. In einer ansonsten durchaus Bundesliga-tauglichen Offensive - mit 46 Toren war die Alemannia erfolgreicher als Nürnberg und Hamburg, die Teams auf den Plätzen 6 und 7 - fiel Ebbers leider unten durch.

    Platz 1: Tobias Levels (Abwehr, Bor. Mönchengladbach, 20)
    Durchschnittsnote: 4,41 (12 Spiele, 0 Tore, 0 Assists)

    Der junge Niederländer muss sich leider den Stiefel als schlechtester Spieler der Saison anziehen. In seinen beiden besten Saisonspielen in Bremen und gegen Wolfsburg konnte Levels mit einer 3,5 immerhin noch überzeugen, doch danach ging es rapide den Bach runter.

    Von den neun restlichen benoteten Saisonspielen kassierte der Abwehrspieler acht Mal ein 4,5 oder schlechter. Der 20-Jährige wurde von der Bundesliga gewogen und (noch) für zu leicht befunden.

    Quelle: Hier

    Mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 25. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    naja, das bewertungssystem von denen find ich ein bisschen komisch
    zb. platz1 Tobias Levels, der ist mal gerade 20 Jahre, und hat nur 12 Spiele gespielt, und dann find ich es dumm, zu sagen das es der schlechteste Spieler in der Saison ist

    Thurk hat echt stark nachgelassen,
    denke das er in Mainz einfach besser aufgehoben war

    naja, so viel kann ich dazu auch nicht sagen

    aber echt viele Gladbach spieler dabei...

    mfg
    vantheman
     
  4. #3 25. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Das Wundert mich nicht, dass 5 Spielr von MGladbach dabei sind! Sie haben einfach eine sehr schlechte Season gespielt. Die ganzen Eikäufe von Gladbach dieses Jahr haben nix gebracht!
    Sie sind verdient abgestiegen meiner Meinung nach !

    mfg Owen_10
     
  5. #4 26. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Auf meiner persönlichen Flop-Ten steht Roque Santa Cruz ganz oben.

    Der Typ hat so eine Scheiße gespielt diese Saison und trotzdem immer wieder gespielt. Das ist so ein Witz. Sorry, wenn ich mich jetzt ein bisschen über ihn auslasse, aber der war so grotten schlecht.

    Viele FCB-Spiele habe ich live gesehen und der hat echt einen Fehlpass nach dem anderen gespielt. Und wie der immer da rum trabt... das ist echt net mehr schön.
    Und dann ist der noch so dumm: Lässt den Ball ausgehen, weil er denkt, der Gegner wäre zu letzt dran gewesen (leider nein Roque)
    Oder ein anderes Beispiel: Konter der Bayern läuft, Santa Cruz hat den Ball, rechts und links ein Bayernspieler frei, vor ihm 2 Gegenspieler, was macht er?... anstatt abzuspielen will der mitten durch die zwei Leute durchgehen...............:kotz: :kotz:
     
  6. #5 26. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    was mich son bisschen wundert is, das nelson valdez nich mit bei is!!der war ja nu seine mio, die für ihn gezahlt wurden überhaupt nich wert mit seinem einen saison tor!!!!!und das dann noch kurz vor schluss
     
  7. #6 26. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga



    jop... ich als borusse würde ihn auf jeden in die flop 10 packen...


    soviel talent und sowenig resultat... ich hoffe nächste saison zeigt er was er kann...
     
  8. #7 26. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    genau.

    viele spieler haben bei ihrer alten Manschaft in einem komplett anderen system geglänzt ,und bringen bei ihrem neuen verein nichts.
     
  9. #8 27. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    ich verstehe net warum valdez auf der liste nicht aufzufinden ist, denn meiner meinung nach ist er in dortmund untergegangen und hat die schlechteste saison seiner bundesliga karriere gespielt. 1 tor als stürmer ist einfach miserabel und ich glaube das nicht nur ich so denke. ansonsten ist diese liste einfah gut nachvollziehbar, besonders die vielen gladbacher, die in dieser saison wirklich nix gezeigt habn.
     
  10. #9 27. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    habe mich auch grade gefragt wo der nelson Valdez bleibt...

    naja...

    villeicht hat ihn ja das eine Tor was er geschossen hat gerettet :D :ironie:
     
  11. #10 27. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    So erstmal zu dir man sieht wie viel Ahnung du vom Fußball hast nämlich null.So es hängt nicht meistens nicht vom Spieler ab, diese Saison hat Gladbach 1. keinen einzigen guten Trainer gehabt und 2.Waren die Einkäufe garnicht so schlecht sie hatten vielen talentierte Spieler.Siehe an beim HSV da haben sie auch gute Spieler gekauft und daraus war auch keine Mannschaft mehr sondern nur ein Schrotthaufen gewesen dann ist Stevens gekommen und hat sie zur einer kompakten defensiv starken Mannschaft gebildet also kein Abstieg sondern UI Cup.
     
  12. #11 27. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Joah haben alle scon grotisch gespielt. War aber ein bisschen über Thurk verwundert. Der hatte die Saison eigentlich gut angefangen aber dann extrem nachgelassen
     
  13. #12 28. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Sorry Paraguay, aber für mich gehören Santa Cruz und Valdez auf jeden Fall mit in die Flop-Ten dieser Saison.

    Ich find beide Stürmer eigentlich gut, als Fußballer, aber auch vom Charakter.
    Trotzdem haben beide diese Saison versagt. Valdez ja offensichtlich. Santa Cruz hat immer gespielt, obwohl der so :poop: gespielt hatte... wenn der Glück hat dann sind 25% seiner Pässe angekommen.... aber auch nur mit Glück:kotz:
     
  14. #13 28. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    das schließ ich mich an der hat diese Saison echt nichts gerissen, aber mal sehen vllt bringt der ja nächste Saison nen bisschen mehr ist ja eigentlich ein klasse spieler:p
     
  15. #14 29. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    nelson valdez ist wirklich flop 10 der liga ich denke der hats nicht gebracht und wirds bei dortmund auch nicht weit bringen...außerdem glaub ich noch lukas podolski denn der hat auch noich viel gemacht...liegt vllt auch daran dass er bei bayern viel auf der bank saß aber naja...
    als letztes wär da noch ismael...der sich zu begonn der saison bei bayern verletzte und immer noch nich fit ist xD...naja mit ihm wär bayern auch nich meister geworden;-)
     
  16. #15 30. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Die Statistik hat überhaupt nichts auszusagen. Sicherlich waren einige Gladbacher Spieler richtig schlecht, aber einen 20 Jährigen als schlechtesten Spieler hinzustellen.... nur weil er ein Holländer ist:D . Für mich die größte Enttäschung Nelson Valdez und Steven Pienaar und das obwohl ich BVB-Fan bin.
     
  17. #16 31. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Jos also Valdez hätte schon dabei sein müssen,so hart es auch klingen mag...Aber was ist eigentlich mit Manuel Friedrich?Der hat ne Durschschnittsnote von 5,0 gehabt bei Kicker und durfte aber zwischenzeitlich Nationalmannschaft spielen?!Unverständlich sowas wie ich finde
     
  18. #17 31. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Hm...also das Wertungssystem ist auch für mich etwas Zweifelhaft...

    Die Enttäuschung für mich ist Nelson Valdez und Santa Cruz. Der offizielle Ballack-Nachfolger von den Bayern. Vor der Saison hoch gelobt, 3-4 Spiele gemacht und wieder auf die Bank. Von Mintal hat man vor der Saison auch mehr erwartet, aber da kamen Verletzungen dazu.

    MfG
    mogsabrezn
     
  19. #18 31. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Das ist doch wohl der schlechteste Witz des Jahres oder????

    Gohouri war ja wohl der einzige, der ganzen Einkäufe, der wirklich Power gegeben hat und in vielen Augen eine sehr starke Leistung gezeigt hat...

    Also was die Vögel da hinschreiben ist nicht schön... nur weil der Schwarz ist :p
     
  20. #19 31. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    Also das mit Gohouri versteht ich nicht das der da drin steht, total lächerlich,die Gladbacher Abwehr war noch der beste Mannschaftsteil, es gab 10 Teams die mehr Gegentore reinbekommen haben !!! Mit nur 23 geschossenen Toren sieht man doch eindeutig wo es Probleme gab.

    Und wenn wir schon grad bei Sturm sind, vermisse wie viele andere Valdez und Santa Cruz, genauso wie Lars Ricken
     
  21. #20 31. Mai 2007
    AW: Die Flop-Ten der Bundesliga

    thurk war echt zimlich schlecht!! ps: der auf nummer 10 kenne ich aus der schweiz, spielte vorher bei yb auch gegen meinen lieblingsverein fcz! hab ihn schon da als ne flasche empfunden.. und der kostete um die 3 mio :D
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Flop Ten Bundesliga
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    607
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    514
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    350
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    27.826
  5. Myfloppy.biz

    theJas0n , 14. Juli 2013 , im Forum: Projekte & Links
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.815