E6300 oder E6600

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von babuschka1234, 24. Februar 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Februar 2007
    Hab mal ne Frage an euch?Ich will mir ein Mainboard und einen prozessor kaufen und jetzt weis ich nich ob ich den E6300 oder den E6600 nehmen soll.Also ich gebrauche den PC für games und für office.Worin ist welcher besser?Bitte ausführliche Antworten!!

    BW ist auch drin:confused
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Also von den Technischen Daten gibt es 2 Unterschiede ... einmal der L2 Cache. Der E6600 hat 4MB während der kleinere E6300 nur 2MB hat.
    Der 2. Unterschied ist die Taktung ... der E6600 hat ja 2,4 GHz während der 6300 nur 1,8 GHz hat ... da du aber gewiss übertakten willst und es fast bei keiner anwendung auf den L2 Cache ankommt außer vl beim entpacken von WinRAR-dateien könntest du dir den 6300er zulegen, da dieser nur ca 170 euro kostet während der andere bei 280 euro liegt.
    Fragt sich nur ob du glück mit dem 6300 hast, denn nicht jede cpu von denen lässt sich so derbe übertakten !!! Ich hab den e6600 und der rennt auch mit 3 GHz ... obwohl bei spielen der e6600 auf jeden fall besser abschneidet, selbst beim standard takt !!!

    {bild-down: http://images.thgweb.de/2007/02/15/intel-e6300/speedtabelle.gif}


    INVESTIER MEHR UND HOL DIR DEN E6600 !!! Hammer CPU !!! (SuperPIMod1.4 1M bei 17,938sec @2,9GHz)
     
  4. #3 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Ich bedank mich Heut auch überall -.-

    b2t: die Antwort auf deine Frage ist eigentlich ganz einfach...

    E6300 : Weniger Kosten, Weniger Power
    E6600 : Mehr Kosten, Mehr Power

    Auf das "Übertakten" sollte man nicht immer gehen da du auch die "*****karte" ziehen kannst und einen Proz. bekommst der sich fast gar nicht übertakten lässt..

    Hab übrigens auch nen 6600 ^^ und kann mich nicht beklagen.. Läuft mit nem zalman9700 luftkühler sogar auf 3,3 Ghz noch Problemlos im Normalberreich

    Mfg
     
  5. #4 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    würde dir auch zu dem 6600 raten


    weißt du schon welches board du dir kaufst?

    würde dir das Asus P5w DH Deluxe raten, da es im moment das beste Board auf diesem Sockel ist
     
  6. #5 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Das das P5W das beste Board dafür ist, ist Ansichtssache. Vielleicht in dem Preissektor aber auch dort würde ich ein Gigabyte nicht in die Ecke stellen aber das mal so nebenbei.

    Wie dir alle schon geraten haben, ist der 6600 die bessere Wahl aber wenn du über eine Wasserkühlung verfügst oder einen guten Luftkühler á la Scythe Infinity kannste auch zum 4300 greifen. Der lässt sich einfach durch hochschrauben des FSB um gute 50% übertakten und das bei einer erhöhten Wärmentwicklung von lausigen 2-5° je nach Kühler und mit ner Wakü passiert da nichts. Aber ist halt nur was für Übertaktungsfreunde. Für 150€ kriegste da schon fast nen E6700 ohne irgendwelche großen Risiken aber wie gesagt, das ist nur was für Freunde des Übertaktens und setzt ein gutes Mainboard vorraus. Sparen tust du damit allemal und Leistung hast du trotzdem.
     
  7. #6 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Moin,

    ich würde kein Asus P5W DH Deluxe nehmen, sondern ein Gigabyte 965P-DS3. Das kriegst Du so um die 100 Euro und sparst mindestens 70 Euro. Zumal das Gigabyte noch den neueren Chipsatz hat, der sich dann auch noch besser übertakten lässt. Ob nun E6300 oder E 4300 sei dahin gestellt. Mein Favorit wäre der E6600 @ 3GHZ , da hier dann nicht die Kosten für extrem gute Kühler/Kühlung und Speicher auf dich zu kommen. Das wird nämlich immer von den Jungs vergessen, die gerne extrem übertakten. Die Kostenersparniss bei der CPU, wird dann nämlich gern von der Kühlung und dem Speicher wieder aufgefressen. So ist dann der zweifelhafte Vorteil meist dahin. Zumal Du Pech haben kannst und die gewählte CPU sich kaum übertakten lässt.

    gruss
    Neo2K
     
  8. #7 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    das beste borad des bezweifle ich doch sehr stark, da es ja noch das GA-p965-DQ6 von gigabyte gibt das ist eines der besten boards mit dem P965 chipsatz kostet halt auch demendsprechende ~200€ pro board.

    oder halt die N680sli boards

    da würd ich dir auch das GA-N680SLI-DQ6 empfehlen, wenn du des geld dafür hast ~280€ soll sehr gute leistungen bringen. (kommt jetzt dann auf dem markt gibt bisher keinen bzw wenige testberichte)

    sollte dein bugget nicht für die high-end boards ausreichen dann empfehl ich dir das GA-P965-DS4 vereint sehr gute möglichkeiten zum übertakten und ist auch sehr stabil und hat auch einen passive kühlvorrichtung für nb und sb aufm board und kostet nur so um die ~120€


    der e6300 reicht normal vollkommen aus wenn du übertakten willst und kannst. da dieser im normalfall immer die 3 ghz schaft, da intel einen sehr hochwertigen fertigungsprozess bei den c2d hat.

    der e6600 wäre nur was wenn du nicht gleich von anfang an übertakten willst da der von grund auf höher getaktet ist. die e6600 bekommst auch beim ocen höher wie einen e6300, weil der e6600 einen höhern muliplikator bestitz. dieses "future" bezahlst halt beim e6600 und die zusätzlichen 2mb cache.

    ich persönlich würde zur kombi von einer e6300 + ds4 raten + ddr2 1066 ram die kostetn auch nicht mehr die welt (alternate kostet einer ~230€ für 2 gig) dann kannst extrem ocen. kühler kannst nen infiety oder so nehmen wobei der standart kühler normal auch bis 2,4 ghz noch aussreichend kühlt.

    mfg

    eagle!!
     
  9. #8 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    klar ist das Asus P5W DH deluxe teuer
    aber ist halt das besste Board


    kleiner tipp lest mal ne PC zeitschrift oder surf auf vernüntigen Seiten mit hardware tests
     
  10. #9 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600


    seiten:
    tomshardware
    hardwarezone
    ct/heise
    usw.
    Suche das beste Zocker-Mainboard (Intel 6600) - ComputerBase Forum <<ps. lies bis zum ende


    lol

    das asus p5w dh deluxe ist ein board mit x975 chipsatzt = alter chipsatz
    gigabyte ds4 usw dq6 p965 chipsatzt = neuer chipsatz von intel


    das derzeitig schnellste board für intelsysteme mit intel chipsatzt ist das dq6 bzw wars das bis vor ein paar tagen noch.

    das asus p5w dh deluxe unterstützt ja nicht mal nen bustakt von 1333mhz die board mit p965 chipsatz bekommen ein bios update (von gigabyte sogar schon verfügbar und wird auch schon getestet)


    nenn mir mal 2 seiten wo das asus gegen das dq6 antritt oder gegen das ds4.
    ps. es geht jetzt nicht dadrum das gigabyte oder asus besser ist, denn des kann man nicht sagen da asus und gigabyte zusammen arbeiten


    aber jeder sollte des board nehmen des er für sich als bestes board endscheidet, ich persönlich finde das asus nicht schlecht, ganz im gegenteil, doch mich hat gigabyte mit dem dq6 mehr überzeugt da es zukunftssicherer ist und 6 jahre garantie ist doch auch was

    mfg

    eagle!!

    ach um die verschiedenheiten auszugleichen müsste man des asus p5w dh deluxe mit dem ga-p965-dq6 rev.1 vergleichen da hier der preis in etwa gleich ist
     
  11. #10 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Na und. Der 975x ist schneller als der P965. Die internen Timings sind bei dem P965 höher. Das merkt man. Habs selber getestet mit dem DFI 975x und Asus P5B

    Ist es nicht und war es nie.

    Da bin ich mir nicht so sicher ... und wenn. Um soeine CPU richtig nutzen zu können muss man dann auch richtig guten Speicher haben ...
     
  12. #11 25. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    das ist das abit quad gt. dieses wechselt nicht wie alle anderen 965iger ab 400fsb in den 1333iger strap, sondern bleibt hübsch im 1066iger. somit ist es das einzige 965iger board was nicht cheatet.

    die 975iger fallen eh schon raus wenn man nicht gerade nen 6600er oder höher betreiben möchte das sie beim fsb recht früh aufgeben.

    der 4300 ist so ein teil für sich. manche der cpu`s gehen ganz gut....andere gar nicht. das risiko hier ne "schlechte" cpu zu erwischen ist ungleich höher als bei der 6er reihe.


    mfg
     
  13. #12 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    stimmt schon aber genau deshalb ist das Asusu in letzder ziet ziemlich billig geworden
    und in der preisklasse halt unschlagbar

    das mti den 6 jahren wusste ich ned aber ist auf jeden fall top=)
     
  14. #13 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Moin,

    wer Crossfire oder SLI braucht kommt kaum um ein Board mit Intel i975 Chipsatz oder einem Nvidia Chipsatz herum. Crossfire ist bei den Boards mit Intel P965 nur eingeschränkt möglich, weil der zweite PEG-Slot nur mit 4 Lanes angebunden ist.
    Zum FSB: Bei meinem Asus P5WDG-WS Pro krieg ich ohne Probs 490 MHZ mit DDR2-800 Speicher von Patriot hin. Sicherlich ist der P965 neuer, als der I975, aber es kommt immer darauf an, was man an Hardware einsetzen will und da ist der P965 nicht immer geeignet/ausreichend. Die neuen Nvidia-Chipsätze bringen keinen wirklichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einem Intel P965- oder I975-Chipsatz. Ist also nur Interesant, wenn man SLI braucht, was aber beim I975 mit entsprechenden Treibern auch möglich ist.
    Bis es dann von Intel CPU´s mit 1333 gibt, ist der P965 altes Eisen und von DDR2-Speicher will dann auch keiner mehr was wissen. Also braucht man sich darum keine sorgen machen.

    gruss
    Neo2K
     
  15. #14 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    Ich würd zum Intel E6300 raten, weil er billiger ist und du kannst ihn auf das Niveau des 6800 takten!
    Deswegen würd ich das Geld lieber sparen !!
     
  16. #15 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    klar sind C2D gut für overlocking aber es ist nicht garantiert das es funktionnirt wenn ned stehste in dem fallziemlich blöd da

    abgesehen davon geht die garantie bei overlocking verloren



    und den E6600 kann man genau so gut übertakten wie den kleinen bruder E6300 von daher kein vergleich zwischen übertakteten und nromalen CPus ;-)
     
  17. #16 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    mit nem entsprechenden Board kommst du mit jedem Core2Duo auf 3GHZ.
    Kannst ja mal hier schauen:
    http://praxis.thgweb.de/2007/02/18/intel-e6300/

    der e6300 kommt da bis auf stabile 3,4GHZ mit nem Gigabyte 965P-DS3.
     
  18. #17 26. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    hi

    leg lieber noch ein paar euros mehr drauf und hol dir den e6600. aber wenn du übertakten willst kauf dir nen guten cpu kühler von zalman zum beispiel. aber wie gesagt grefe lieber zum 6600 und falls der dir mal zu schlecht wird ( derzeit is er einer der besten ohne übertakten), kannste ihn ja übertakten.

    und zum preis hier haste mal den link Intel Core 2 Duo E6600 2x 2.40GHz So.775 BOX - Hardware,
    da kostet er 286 plus versandkosten.

    ich hoffe ich konnte helfen

    mfg popokopf
     
  19. #18 27. Februar 2007
    AW: E6300 oder E6600

    hi
    du kannst ja auch mal schreiben welche graka du hast/kaufen willst (oder hab ich da was übersehen?). Dann kann man eher sehen welche cpu besser für dein system ist.

    Ich hab den e6300 und ich finde das der schon reicht um Spiele gut zu spielen. Bin sehr zufrieden damit
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - E6300 E6600
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    782
  2. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    890
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.249
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    760
  5. E6300 vs. E6600 von intel

    DIDDI , 6. September 2006 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    231