Erweiterte Ansicht im Gerätemanager und Treibercache löschen

Dieses Thema im Forum "Windows Tutorials" wurde erstellt von J1Lock, 4. Februar 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Februar 2009
    Moin !

    Vorwort:
    Wenn mal ein Treiber nicht ganz richtig installiert wurde, nistet sich dieser oft ins System ein und auch die Neuinstallation klappt nicht mehr richtig.

    In diesem Tut seht ihr wie man im Gerätemanager ALLE bisher angeschlossenen Geräten anzeigen lässt und den Treibercache löscht.


    Schritt 1 - Ansicht im Gerätemanager optimieren:

    1. Ihr geht erstmal in die Systemsteuerung und öffnet "System". Dort wählt ihr den Reiter "Erweitert" und klickt auf "Umgebungsvariablen"

    2. Klickt jetzt unten bei Systemvariablen auf "Neu" und fügt einen Eintrag namens "devmgr_show_nonpresent_devices" mit dem Wert 1 hinzu.

    3. Nach dem selben Prinzip wird nun noch ein Eintrag "devmgr_show_details" ebenfalls mit dem Wert 1 hinzugefügt.

    Durch diese Variablen zeigt nun der Gerätemanager auch Geräte an, die zur Zeit gerade nicht angeschlossen sind, dessen Treiber aber installiert sind.
    WICHTIG: Ihr müsst im Gerätemanager unter Ansicht "Ausgeblendete Geräte zeigen" aktivieren, sonst funktioniert es nicht.


    Schritt 2 - Treiber der alten Geräte entfernen:


    1. Um ein Gerät zu löschen einfach per Rechtsklick drauf und "Deinstallieren" auswählen, das wars !

    WICHTIG: Ihr könnt bedenkenlos "Unbekannte Geräte" löschen und Sachen bei denen ihr euch sicher seid, was für ein Gerät es ist. Löscht keine Einträge, wo ihr euch nicht sicher seit, zu welchem Gerät der Eintrag gehört !


    Schritt 3 - Den Treibercache löschen

    Windows speichert Treiberinformationen zu allen bisher angeschlossenen Geräten um diese bei einem erneuten Anschliessen leichter erkennen zu können. Installiert man einen Treiber falsch, liegt dieser natürlich auch falsch im Cache und kann bei einer Neuinstallation dazu führen, dass das Gerät erneut nicht erkannt wird.

    1. Um den Cache zu löschen müsst ihr die Datei "INFCACHE.1" löschen. Diese Befindet sich im Windowsverzeichnis im Unterordner "\inf" ( Also normalerweise: C:\Windows\inf\INFCACHE.1 )

    Es sollten nun alle Treiberreste der nicht mehr gewünschten Geräte entfernt sein.

    Mfg J1Lock
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erweiterte Ansicht Gerätemanager
  1. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    8.873
  2. Erweiterte Fotoverwaltung

    Smokers , 2. Juni 2012 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.104
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    896
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.248
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    472