Frage zum Kindergeld

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Styla_Babe, 30. Juni 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Juni 2009
    Hey Leute

    Ich hab eine Frage zum Kindergeld und zwar lebe ich im Moment noch bei meiner Mutter (meine Eltern sind geschieden). Meine Mutter hat schon seit einem halben Jahr kein Bock mehr zu Arbeiten und kauft auch nicht mehr ein und so und deshalb muss ich alles was an Essen und für die Schule anfällt von meinem Taschengeld bezahlen.
    Mit meinem Vater habe ich darüber schon gesprochen und natürlich will er mich auch finanziell unterstützen aber er hat auch eine Familie mit 2 Kindern und hat deshalb auch nicht das Geld über was meine Mutter mir eigentlich geben sollte.

    Im Internet hab ich jetzt diesen Antrag gefunden und wollte fragen ob ich den ausfüllen kann, sodass das Geld zu meinem Vater geht oder muss ich dazu erst zu meinem Vater ziehen?

    Ich habe auch noch diesen Antrag gefunden, wo ich beantragen kann das mir das Kindergeld zugeschrieben wird. Wie wahrscheinlich ist es, dass so etwas stattgegeben wird? Hat jemand erfahrung damit?

    Danke schonmal für alle sinnvollen antworten

    LG
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Juni 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    wenn du deine Situation da reinschreibst sollte es eigentlich klar gehen.

    Schließlich ist das Kindergeld für dich da und nicht damit deine Mutter zu hause auf'm Sofa rumpimmeln kann und damit sonst was macht -.-


    Schonmal mit deiner Ma geredet? Würd mich ja sau ankotzen -.-


    Naja, würd's auf jeden probieren mit dem 2. Antrag, sollte klappen ;)


    Mfg
    jow.
     
  4. #3 30. Juni 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    Hey Styla Babe,

    erstmal tut mir leid das mit deiner mum is ja mal sau ätzend aber naja man sucht sich seine eltern ja schließlich nicht aus,
    du sagst dein vater hat auch shcon eine familie und kann deswegen nicht für dich sorgen... ähm in erster linie bist du jawohl sein erstes kind, also kannste ihm auch mal kla machen das er dich auch mal was zu bevor zugen hast,
    zum anderen rate ich dir beim jugendamt anzurufen udn zwar schnell denn das was deine mum da macht ist total inkorrekt und vllt. rüttelt sie das auch mal was wach udn sie kriegt ihr leben mal wieder in den griff würde es mir für dich wünschen.
    zum anderen meine ellis sind auch geschieden aber meine das muss halt unterhalt zahlen, da würde ich erstmal fragen ob dein dad (ich glaube der müsste den eigentlich auch an deine mum bezahlen) ob er diesen unterhalt nicht auf dein konto über schreiben kann und das mit dem kindergeld auf jeden fall beim jugendamt fragen. kommt aber auch drauf an wie alt du bist. wie alt bist du?

    liebe grüße mOe
     
  5. #4 30. Juni 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    am besten gehste ma zum jugendamt etc. und fragst da an
     
  6. #5 30. Juni 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Die haben mir echt geholfen :)
    BW is raus

    ja hab ich schon des öfteren versucht....dann war es mal 1/2 Wochen gut...ist aber schnell wieder in das alte Muster zurück gefallen -.-.


    Ja mein Vater zahlt mir ja Unterhalt und gibt mir hin und wieder was aber meine Stiefgeschwister sind alle jünger als ich und auf der Arbeit läuft es bei ihm im Moment auch nicht so gut. Er nimmt mich auch über die Ferien zu sich damit ich da essen und schlafen kann.

    Ich bin jetzt 19 und hab noch eine Zwillingsschwester. Ich gehe aber noch zur Schule und danach ein Jahr nach Amerika. Dann komm ich erst in die Ausbildung. Meine Schwester dagegen macht ab den 1.10 schon eine Ausbildung.


    Danke nochmal für die Antworten :)
     
  7. #6 1. Juli 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    du kannst das ganze so machen. also wenn deine mutter nicht unterschreiben sollte, dass das geld auf dein konto geht, dann solltest erst mal das formular benutzen, mit das geld auf das konto deines vaters geht. soweit ich das weiss, braucht deine mutter da nicht einzuwilligen, wenn man die situation bei der familienkasse (ist in der agentur für arbeit) erklärt. danach kanns dir dein vater im dauerauftrag überweisen oder eben noch gleich den anderen antrag ausfüllen wmoit dein vater unterschreibt, dass das geld auf dich direkt geht.
    so hab ich das damals bei mir gemacht gehabt ;)
     
  8. #7 1. Juli 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    Also ich denke auch wenn du deine Situation so schilderst solltest du eigentlich keine schlechten Karten haben, ist auf alle Fälle ein Versuch wert. Ansonsten kann ich dir nur raten Sprich deiner Mutter darauf an weil sie hat sorry ein Recht für dich zu sorgen es kann nicht sein das Sie dich da voll hängen läst.
     
  9. #8 1. Juli 2009
    AW: Frage zum Kindergeld

    ich würd jetzt erstmal deiner mum sagen was sache ist und was du vorhast. wenn sie danach immer noch nicht einlenkt und merkt dass was schief läuft solltest du am besten zum jugendamt gehen. du bist noch in der schule also besteht noch unterhaltspflicht für dich und dafür hat deine mum sorge zu tragen! denke das jugendamt kann dir hier am besten weiterhelfen, auch was die anträge etc. betrifft!
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frage zum Kindergeld
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.001
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    554
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    592
  4. Fragen zum Kindergeld

    jack4u , 18. Dezember 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    418
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    336