Fujitsu-Handy bietet abnehmbare Tastatur

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 15. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    [​IMG]

    Tokio (pte/13.11.2009/06:15) - Fujitsu hat ein Handy entwickelt, das auf den ersten Blick wie ein normaler Slider aussieht. Allerdings kann die vermeintliche Slider-Tastatur komplett vom Display-Element getrennt werden. Mit separatem Keyboard und mit 3,4-Zoll-Touchscreen verspricht das "Separate Keitai F-04B" neue Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise können dadurch während eines Telefonats immer noch problemlos E-Mails abgelesen werden.

    Als optionales Zubehör bietet das Gerät auch einen Pico-Projektor, mit dem Fotos oder Videos vom Handy auf eine geeignete Oberfläche projiziert werden können. Bis erste Kunden das Gerät in Händen halten, wird es allerdings noch etwas dauern. Das F-04B soll im ersten Jahresdrittel 2010 beim japanischen Mobilfunker NTT Docomo an den Start gehen.

    Teilen schafft neue Möglichkeiten

    Natürlich steht dem User frei, das F-04B ganz normal als Slider-Handy zu nutzen. Allerdings eröffnet erst das Trennen von Keyboard- und Displayelement wirklich interessante neue Möglichkeiten. Dazu zählt beispielsweise, die 12,2-Megapixel-Kamera im Displayteil per Tastatur-Fernbedienung auszulösen. Als separater Controller wiederum verspricht das Keyboardelement mehr Bedienkomfort bei Handy-Games.

    Der Datenaustausch zwischen den getrennten Handyhälften erfolgt per Bluetooth. Das ermöglicht beispielsweise auch, auf den Bildschirm eine digitale Fernsehshow zu verfolgen und gleichzeitig ein Gespräch anzunehmen. Das Tastaturteil fungiert in diesem Fall als separates Mikrofon- und Lautsprecherelement. Auf dem Touchscreen wiederum sind Eingaben unter anderem per Handschrifterkennung möglich.

    Mini-Kino

    Ergänzend zum teilbaren Handy wird auch ein passender Mini-Beamer angeboten. Dieser nutzt ein DLP-Pico-Chipset (Digital Light Processing) aus dem Hause Texas Instruments und bietet eine Auflösung von 854 mal 480 Pixel. Die Projektion soll zuverlässig mit sechs Lumen Helligkeit erfolgen können. Der Akku des Zubehörelements wiederum hält laut Unternehmen bei maximalem Lichtstrom immerhin rund zwei Stunden - lang genug also für die meisten Kino-Blockbuster.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fujitsu Handy bietet
  1. Fujitsu Lifebook 544 Feedback?

    LilSkill , 24. November 2014 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.333
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    914
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.790
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.177
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.762
  • Annonce

  • Annonce