Gaming PC 700€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Noric, 13. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. November 2009
    Hi Leute,
    Habe mir vor ca 2 Jahren einen Dell XPS M1530 gekauft und wollte ihn eigentlich komplett als Desktopersatz benutzen, aber der Laptop hat mittlerweile seine Leistungsgrenze in Bezug auf Games erreicht und jetzt möchte ich mir zusätlich noch einen Desktop-PC zum spielen anschaffen.
    Meine momentane Zusammenstellung:

    http://img694.imageshack.us/img694/8268/pcbestellung.jpg

    OS wird wohl Windows 7 64bit werden, gespielt wird auf einem 22“-TFT. Würde vom Preis her nur sehr ungern deutlich über die 700€-marke kommen, außerdem kann ich den PC selbst zusammenbauen.

    Jetzt habe ich allerdings noch ein paar offene Fragen:
    • Ist der oben zusammengestellte PC überhaupt merklich schneller als mein Laptop ?
      (Laptop: Intel C2D T7250@ 2.00 GHz, 2GB Ram, NVIDIA GeForce 8600M GT, Vista 32bit)
    • Habe überlegt den AMD955 durch den 965 zu ersetzen. Lohnt sich das vom Leistungszuwachs oder wär es möglich den 955 zu OC’en um ihn auf die Leistung des 965 zu bekommen (mit der oben aufgeführten Hardware) ?
    • Wollte zuerst eine 5850 bestellen, allerdings schrecken mich die Lieferschwierigkeiten ab, hätte den kompletten PC schon gerne noch bis Mitte Dezember. Habt ihr evtl andere Grafik-Empfehlungen ?
    • Passt die Hardware in das kleine Gehäuse/harmoniert die Zusammenstellung so im Gesamten ?

    So, dann lasst mal die Tastatur glühen :p ,
    So long,
    Noric
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Sieht gut aus alles zusammen!

    EIn 965 lohnt sich kaum - auch wenn er nurnoch 125W hat, die 200MHz wirst du praktsch nicht spühren und mit etwas OC sollte das fast jeder 955 schaffen.

    Wenn du den PC bis Mitte Dez haben willst würde ich aufjedenfall eine 5850 nehmen!
    Die Vorteile gegenüber der 4890 sind enorm - das "Risiko" würde ich aufjedenfall eingehen.
    Kannst ja jetzt quasi die Karte bestellen und wenn sie mal da ist den Rest des PCs ;)

    mfg

    €:
    Grade die Soundkarte gesehen...du solltest dir im Klaren sein, dass diese Karte keine richtige X-Fi ist, sondern noch auf dem alten Chip (arghs, Namen vergessen :/) basiert
     
  4. #3 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Ja, deutlich.

    Bleib beim 955 oder überlege gar zum 945 mit 95 Watt TPD zu greifen. Der Unterschied ist klein und auf das Niveau des 965 solltest du locker kommen.

    Bis dahin sollte die 5850 wieder lieferbar sein. Zu einer 4890 würde ich heute nicht mehr greifen.

    Jap, passt alles rein. Gibt ja auch noch kleinere Gehäuse, wo du das Ganze verpacken kannst. ;)
     
  5. #4 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    bis mitte dezember is noch ne lange zeit.....das is nochn ganzer monat...ich würde bis dahin warten mit dem kauf...ich denke kurz vor weihnachten wird die verfügbarkeit wieder besser, und dann würde ich ne 5850 nehmen...zur config...der 955 reicht völlig aus...durch den offenen multi ist es kein problem auf die 3,4 ghz des 965ers zu kommen...wobei ich allerdings n 945er nehmen würde und dann per fsb übertakten würde....dadurch würdest du deutlich an energie sparen...(niedrigere TDP, bei fsb übertaktung CnQ möglich) und er is billiger...wozu 2 laufwerke?
    und das cooler master is doch nen ATX midi tower?
    sollte problemlos passen....und ja, der pc wird extrem leistungsfähiger sein als dein laptop....is doch klar...man vergleiche alleine nur mal die cpu und die festplatte...da liegen welten zwischen
    und tu mir einen gefallen, kauf dir ne richtige x-fi und keine audio...(wie kommt ihr alle nur auf die audio? Oo) da is nur n veralteter audigy chip drauf...wird aber x-fi genannt weil se CMSS 3D und EAX 5.0 kann...minimum is die gamer/music
     
  6. #5 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Hi

    Also zu deinen Fragen:

    1. Ja mit dem kannste beim zocken ne ganze Menge reißen, sollte fast alles auf Full-Details
    flüssig gehn

    2. Auf jedenfall. Guck ma nach der Black Edition (gibt die bei mehreren Modellen). Die sind
    speziell zum overclocken. Außerdem sind die AMD CPU's zum OC'n eh besser, weils
    reibungsloser und mit größerem Ergebnis funktioniert.

    3. Wenn du jetzt einen neuen PC kaufst und viel zockst, dann kauf dir direkt eine DirectX 11
    Grafikkarte. Wenn die Lieferzeiten lang sind naja muss man in Kauf nehmen. Aber da es die
    ja schon gibt, warum sollte man nicht jetzt schon auf den Zug aufspringen ?

    4. Ja die Hardware kann so zusammen betrieben werden und ins Gehäuse sollte es auch alles
    passen
    ABER: Das 450 Watt Netzteil ist ein wenig schwach, da die CPU (vorallem beim OC'n) und die
    Graka viel Leistung fressen. Wenn du dann noch 2 Festplatten oder extere Geräte die den
    Strom über USB saugen anschließt könnte das eng werden.

    Hoffe ich konnte helfen.

    mfg -eCCo-
     
  7. #6 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    das ist blödsinn.
    was richtiges OCen angeht, führt kein weg an intel vorbei....
    und das netzteil reicht locker.
     
  8. #7 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Ich meinte jetzt kein krankes OC'n (mit flüssigem Wasserstoff), klar da is Intel immernoch vorn.
    Zum normalen 0 8 15 overclocken sind die AMD Cpu's besonders die Black Editions besser geeignet, da die Black Edition einen offenen Multiplier hat.


    mfg -eCCo-
     
  9. #8 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Trotzdem Blödsinn.

    Die Intels haben ein (deutlich) besseres Performance/Takt & Performance/Watt Verhältnis - haben also bei gleicher Leistung und (in etwa) gleichem Verbrauch weniger Takt.

    Also lassen sich die Intels logischerweise besser takten, bzw sins zum Takten besser geeignet!

    mfg
     
  10. #9 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    ja und was bringt einem bitte ein freier multi wenn nur 500-700 mhz drin sind?
    durch das teilweise weitaus bessere stepping der intel cpus und der viel höheren leistungssteigerung/takterhöhung führt kein weg an intel vorbei...auch bei luftkühlung...
     
  11. #10 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Dafür haben AMD-Systeme in den allermeisten Fällen ein deutlich besseres Preis <-> Performanceverhältnis...

    Sie lassen sich zwar besser takten, sind aber auch teurer.
    Daher kriegt der normale Anwender der nicht übertakten will in vielen Leistungsklassen mehr bei AMD für sein Geld.
    Fassen wir es mal so zusammen: Deneb + Lynnfield -> oberes Mainstream-Segment.
    Bloomfield -> Enthusiast-Segment (u.a. auch für Workstations zum rendern etc)
    Fürn normalen Gamer, der Wert auf Preis/Leistung legt ist der Deneb immer noch die beste Wahl.
    Falls er weniger Wert darauf legt, ist der Lynnfield die erste Wahl...

    Mfg
    TuXiFiED
     
  12. #11 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    So,
    Ja das sind doch schonmal tolle Antworten mit denen man was anfangen kann.
    Ok, also dann warte ich erstmal und schaue wie sich die Verfügbarkeit in den nächsten Wochen ändern wird.
    Zu der Sache mit den beiden Laufwerken:
    Kommt ein reines DVD-Laufwerk mit dem Lesen von DVDs nicht besser zurecht als der Brenner ? Dachte ich mir zumindest so, deswegen beides getrennt, scheint wohl ein Trugschluss gewesen zu sein :D ,
    EDIT:
    Wie ich grade sehe gibt bei hwv.de allerdings die 5750/70, sind diese Karten empfehlenswert ?

    MfG,
    Noric
     
  13. #12 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    reichen würden sie sicherlich, wenn du aber budget noch frei hast, würd ich die 5850 nehmen...is einfach mehr was für spätere spiele ;)
     
  14. #13 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Ich sag nur: Ich hab meinen i7 920 von 2.66 auf 4.6GHz unter Lukü und Primestable geOCed bekommen, das sind über 56% OC. Laufen tut er mit "nur" 1.35V Spannung.
    Zeig mir einen AMD der das hinbekommt ;)

    @Tuxi: Ich glaube es war eher von der reinen OC Rohleistung die Rede und nicht von Preisen in diesem Zusammenhang.
     
  15. #14 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Da schaffen manche Phenoms auch 6 Ghz ...

    Sogar ohne Flüssigen Stickstoff !
    sysProfile: ID: 60731 - u22/2
     
  16. #15 13. November 2009
    AW: Gaming PC 700€

    Hi,
    Hab hier noch was entdeckt was mein Interesse gewckt hat :D :
    Caseking.de &raquo; &raquo; Scythe Kaze Station 3,5 - black

    Fände die Steuerung mit dem eSata-Anschluss ganz interessant für mein externe Festplatte, jetzt zu meiner Frage:
    Funktioniert der Esata mit dem Mainboard aus der Config ? Hab jetzt auf die Schnelle nichts bzgl. eSata bei dem Mainboard gefunden ??
    Würde dann auch noch einen 2. 120mm-Lüfter kaufen, damit die Lüftersteuerung auch ausgenutzt wird, da 1 Lüfter bei dem Coolermaster-Gehäuse ja schon dabei ist.
    MfG,
    Noric
     
  17. #16 13. November 2009

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gaming 700€
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.352
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    965
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    890
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    873
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    635