Gibt es Gott

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Darkness-12, 14. Februar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Februar 2008
    tag

    also volgendes ich habe ein problem und zwar ich brauch argumenten warum es KEINEN Gott gibt oder einen höhere macht und zwar wäre es am besten wenn es in einer art tabelle wäre wo man so etwa nach dem pro/contra prinzip fakten auslesen kann. Ich hätte geren nur seriöse beiträge und nicht von irgendwelchen ^^ möchtegern missionären websiten wo es im endefeckt nur darum geht das Gott lebt :D
    Also eigentlich wenn man es so sieht argumente gegen Gott, abe ram besten bewiesene,

    also bw´s bei sinnvollen beiträgen drausen


    NICHT SO WAS:

    Gibt es einen Gott?
    Gibt Es Gott.com - Antworten auf häufige Fragen rund um Gott finden Sie hier
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Hoi

    Also wenn du dich für das Thema interessierst, stolperst du früher oder später über Friedrich Nietzsche, der eine Theorie verfasst hat die hier beschrieben ist.

    also ^^ das ist jetzt schon ziemlich krass , aber eine Theorie , dass es keine Gott "mehr" gibt. Also das wir in getötet haben. Ka obs dir was bringt , aber is echt interessant. Hab dir die wichtigen Aspekte angestrichen^^

    Mfg mOnTi
     
  4. #3 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    hmm joa danke das fande ich interessant besonders der letzte teil

    Hmm nur ich muss/möchte einen Fundamentalisten überzeugen :D und das schaffe ich kaum mit so was sondern ich suche halt einfach fakten usw. aber danke bw schon mal raus

    mfg
     
  5. #4 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    also ich glaube persönlich nicht an gott oder jesus ...
     
  6. #5 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    ja es gibt ihn

    BLIZZARD!!!
     
  7. #6 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott


    naja dazu muss man gar nix sagen 2mal spam = meldung!
    schade das 80% hier kiddies sind^^
     
  8. #7 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    oh man es gibt hier soviele beiträge über gott oder nicht gott....was soll das eigentlich?
    Willst meine meinung hören...dann lese hier

    Und denk darüber nach...
    Was hat Einstein noch mal gesagt...(hab es nicht genau im kopf)

    Um so tiefer man ins akll blick um so mehr glaub ich an eienr höheren exsitens oder so....

    Im Bauch einer schwangeren Frau waren einmal 3 Embryos. Einer davon ist
    der kleine Gläubige, einer der kleine Zweifler und einer der kleine
    Skeptiker.


    Der kleine Zweifler fragt: „Glaubt ihr eigentlich an ein Leben nach
    der Geburt?“

    Der kleine Gläubige: „Ja klar, das gibt es. Unser Leben hier ist
    nur dazu gedacht, dass wir wachsen und uns auf das Leben nach der Geburt
    vorbereiten, damit wird dann stark genug sind für das, was uns
    erwartet.“

    Der kleine Skeptiker: „Unsinn, das gibt es doch nicht, wie soll denn
    das überhaupt aussehen, ein Leben nach der Geburt?“

    Der kleine Gläubige: „Das weiß ich auch nicht so genau. Aber es
    wird sicher viel heller als hier sein. Und vielleicht werden wir
    herumlaufen und mit dem Mund essen.“

    Der kleine Skeptiker: „ So ein Quatsch! Herumlaufen geht doch gar
    nicht. Und mit dem Mund essen, so eine komische Idee. Es gibt doch die
    Nabelschnur, die uns ernährt. Außerdem geht das gar nicht, dass es ein
    Leben nach der Geburt gibt, weil die Nabelschnur ja jetzt schon viel zu
    kurz ist.“

    Der kleine Gläubige: „Doch, es geht bestimmt. Es wird eben alles
    nur ein bisschen anders.“

    Der kleine Skeptiker: „Es ist noch nie einer zurückgekommen von
    nach der Geburt. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Und das Leben ist
    eine einzige Quälerei. Und dunkel.“

    Der kleine Gläubige: „Auch wenn ich nicht so genau weiß, wie das
    Leben nach der Geburt aussieht, jedenfalls werden wir dann unsere Mutter
    sehen.“

    Der kleine Skeptiker: „Mutter?! Du glaubst an eine Mutter? Wo ist
    sie denn bitte?“

    Der kleine Gläubige: „Na hier, überall um uns herum. Wir sind und
    leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein.“

    Der kleine Skeptiker: „Quatsch! Von einer Mutter habe ich noch nie
    etwas gemerkt, also gibt es sie auch nicht.“

    Der kleine Gläubige: „Manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du
    sie singen hören, oder spüren, wenn sie unsere Welt streichelt.

    Ich glaube auf jeden Fall, dass unser eigentliches Leben erst nach der Geburt beginnt!

    Ein Beispiel von jemand der an so etwas nicht glaubt:

    Genau so wie die Babys nicht in der Lage zu wissen waren,
    was nach der Geburt kommen würde, sind wir nicht in der Lage zu
    wissen, was nach dem Tod kommt. Das Problem ist: nach manchen Religionen
    (wie dem Islam) muss man sicher sein, dass der Islam die Wahrheit ist, um der Hölle
    zu entgehen. Würde man den skeptischen Embryo bestrafen, weil er nicht an ein Leben nach
    der Geburt glaubte? Nein, denn er konnte das nicht wissen. Er hatte niemand getroffen, der
    geboren war, und niemand hatte ihm was über die Geburt gesagt. Dann konnte er nur Vermutungen machen.
    Gott wäre also nicht fair, wenn er die Babys bestrafen würde, die nicht gewusst haben, was nach der
    Geburt kommen würde.

    Was ist am logischsten?

    1) Gott beurteilt uns nach unserer Meinung über Sachen, die wir nicht wissen können.

    2) Gott beurteilt uns über unsere Werke.

    ____________________________


    Gegenargument: Von einem der von der Wahrheit überzeigt ist und an einer schöneren Welt nach dem Tode glaubt.

    Stell Dir vor, Du bist in einem großen Unternehmen eingestellt. Hier hast du Rechte und Pflichten. Du kannst sehr gute Präsentationen erstellen, Vorträge halten und bist wirklich sehr
    kommunikativ. Diese Begabungen nutzt Du nur für persönliche Zwecke. Sprich, Du erstellst z.B. Präsentationen zu Themen, die nichts mit Deinem Aufgabenbereich im Unternehmen zu tun haben. Der Grund: Du weißt nicht, was deine Aufgaben im Unternehmen überhaupt sind.

    Was ist am logischsten?

    1) Dein Chef kündigt Dir, weil du Deine Aufgaben nicht ordnungsgemäß erfüllt hast, weil
    du Deine Aufgaben nicht wusstest.

    2) Dein Chef stellt Dich weiterhin ein, da Deine Werke hervorragend sind.




    oder wiefindest du das


    stellen Sie sich vor, Sie würden in einer einsamen Wüste eine wunderschöne Villa entdecken; jedoch ohne den Besitzer zu sehen. Würden Sie glauben, dass diese Villa zufällig entstanden sei? Würden Sie glauben, sie wäre durch eine Explosion entstanden und die einzelnen Steine hätten sich alleine dadurch aufeinander gesetzt?? Und was ist mit der prachtvollen Innenausstattung der Villa? Wie ist diese entstanden? Nein, Sie würden sich nicht mit Zufällen oder anderen unglaubhaften Erklärungen zufrieden geben!
    Sie würden ganz logisch schlussfolgern, dass diese Villa von einem intelligenten Wesen nach einem genauen Plan und zu einem bestimmten Zweck erbaut worden ist.
    Wie können Sie dann daran glauben, dass der Mensch „einfach so“ entstanden sei?
    Schauen Sie sich doch einmal die Komplexität nur einer einzigen menschlichen Zelle an: Wissenschaftler sagen, dass das zufällige Entstehen einer einzigen menschlichen Zelle dem Entstehen einer Boeing 747 durch einen über einen Schrottplatz wehenden Wirbelwind gleicht, durch den sich die Schrottteile zu einem abflugbereiten, hochmodernen Jumbo - Jet zusammenmontieren. Ist das möglich???
    Kein vernünftiger Mensch würde eine solch irrationale Aussage jemals akzeptieren.
    Wenn Sie aber nun einen „Schöpfer“ für die prachtvolle Villa und für den Jumbo-Jet akzeptieren – warum akzeptieren Sie nicht auch die Existenz unseres Schöpfers?
    Was hindert Sie daran, an den Einen Allwissenden Schöpfer zu glauben? An den Allmächtigen Gott?? Dient dem Schöpfer alleine und unterlasst die Anbetung der Schöpfung! Wer dies tut, wird für alle Ewigkeit die Glückseligkeiten des Paradieses genießen.
    Dies ist die reine Botschaft aller Propheten: Abraham, Moses und Jesus (Friede und Segen auf ihnen allen). Jedoch haben die Menschen
    die reine Botschaft der Propheten immer wieder entstellt: So machten die Juden die Religion Gottes zu einer Religion eines einzigen
    auserwählten Volkes. Die Christen schrieben Jesus Göttlichkeit zu, obwohl er (Jesus) niemals behauptete göttlich oder anbetungswürdig zu sein.
    Schließlich hat der allmächtige und barmherzige Gott den Propheten Muhammad (s.a.s.) als Nachfolger der vorangegangenen Propheten gesandt, um uns die Rechtleitung zu überbringen und die Urreligion aller Propheten wiederherzustellen.
    Ihm hat Er das letzte göttliche Buch, den Koran, offenbart.
    Dieses Buch lehrt den Menschen, wie er ein gottgefälliges und zufriedenes Leben führen kann und beantwortet auf einfache, verständliche Weise die essenziellen Fragen des Lebens:
    Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was ist der Sinn des Lebens? Der Koran ist die letzte Offenbarung des allmächtigen Gottes an die Menschen und abreagiert damit alle vorherigen Offenbarungen wie z. B. Thora und Evangelium. Er ist im Gegensatz zu den älteren Schriften nicht nur für ein auserwähltes Volk her abgesandt worden, sondern für alle Menschen und gültig bis zum Jüngsten Tag. Da der wahre Islam in Deutschland aufgrund einer verzerrten Berichterstattung in den Medien und aufgrund des Fehlverhaltens einiger unwissender Muslime kaum bekannt ist, entstand bei uns die Idee Ihnen diese wunderschöne Religion unverfälscht in Form von Videovorträgen zu erklären und näher zu bringen.
    Der Prophet Muhammad (s.a.s.) sagte:
    „Niemand von dieser Gemeinschaft hört von mir, sei er Jude oder Christ, und stirbt ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde,
    außer, dass er zu den Bewohnern des Höllenfeuers gehört.“
    Was hindert Sie zu sagen: „Ich bezeuge, dass niemand das Recht hat angebetet zu werden, außer der allmächtige Gott und Ich bezeuge, dass Muhammad sein Gesandter ist.“?




    So das sollte zum anregen denken oder?
     
  9. #8 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Also ka ob dir das hilft oder du nur wissenschaftliche berichte oder philosophischen kram gebrauchen kannst, aber ich bin der Überzeugung das es keinen Gott geben kann zumindestens nicht in der Form wie man ihn in der Regel sieht.

    Gründe:
    - Was hat es für einen Sinn eine Welt zu erschaffen? Warum sollte sich "ein Gott" so viel mühe machen? Warum kümmert er sich so wenig darum?
    - Wenn es ein guter Gott sein soll? Warum gibt es Leid?
    - Wahrscheinlicher ist der Glaube an eine höhere Macht, die nur aus Spaß und purer Lust agiert. Vielleicht sogar eine Art Sadist der das Leid aller genießt.
    - Wenn es ihn gibt warum zeigt er sich den Menschen nicht einfach und jegliche Diskussion wäre hinfällig und der Stress wegen Religionen auch.
    - Aber irgendwo muss auch der Anfang von allem sein und da muss irgendwas sein.

    Das sind so Sachen die mir direkt einfallen bei so einer Diskussion, obwohl sicher noch viel mehr gibt.
    Ich find es aber irgendwie nicht gut das du jemanden von deinen Überzeugungen unbedingt überzeugen willst... jeder soll glauben dürfen was er will und wie er will auch wenn ich selber der Meinung bin das Religion nur Opium fürs Volk ist. ;)
     
  10. #9 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    @ adda

    Also eigentlich habe ich diesen Threath nicht aufgemacht um mich selber auf einen bahn zu bringen oder um mit zu entscheiden ich bin schon lange atheist. aber danke für deine Texte der text mit den 3 babys bringt einen schon sehr zum nachdenken.

    Danke :D das ist ein guter Beitrag. So etwas in der art suche ich argumente gegen den Gottesglauben bw raus

    mfg
     
  11. #10 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    oh cool das dir das gefallen hat also zu den fragen von BloodRaven
    gebe ich morgen mal simple beispiele ohne jegliche relgions hintergründe ok...
    bin gerade sehr müde...also bis morgen...
     
  12. #11 14. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Ich glaube, dass es irgendwas gibt, was über uns allen regiert, aber es ist halt alles nur ein GLAUBE und das macht alles so interessant, ob es Gott gibt oder nicht.

    Das einzige Argument, was ich auch nachvollziehen kann, ist von Albert Camus.

    Er behauptet, dass das Leid der Welt der Existenz eines Gottes (der Liebe) wiederspricht, d.h., wenn es einen Gott gibt, wieso lässt er so viel Leid zu. Weil es ihn Spaß macht, eher unrealistisch.

    Ich hoffe, dass es kein infantiler Post ist, weil es für mich, dass einzige Argument ist, wieso es keinen Gott gibt. Die anderen Kriterien könnte man auch mit Beweise wieder wegmachen.

    ..
     
  13. #12 15. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Joa das sehe ich auch so wenn es einen Bieblischen Gott geben soll/hat dann ist der mit Jesus gestorben :D wie sollte es auch sonst sein das diese ^^ Gottesliebe auf einmal weg ist.
    Naja aber dieses Argument kann man einem Fundamentalisneten nicht bringen der hat auch schon wieder eine Antwort parat.

    mfg
     
  14. #13 15. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Du kannst dich ja auch mal mit dem Satanismus befassen!
    In diesem Glaube glaubt man an das eigene Ich und heiligt dieses. Man stellt den Mensch als höchstes Wesen des Universums dar! (nach Anton Szandor LaVey)
    (es handelt sich hier nicht um den christlichen Satanismus)
     
  15. #14 15. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    ich finde man sollte nicht an gott glauben weil es einfach nichts bringt dher gibt es auch keinen meiner meinung nach! es gibt solche leute und solche leute!
     
  16. #15 15. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    ja aber es wäre nice wenn du dies auch begründen würdest ^^

    Ich will ja nicht nach gott suchen sondern ich suche argumente gegen ihn :D
     
  17. #16 15. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    es soll jetzt kein spam sein aber mein antwort ist kurz und knapp

    NEIN!!!
     
  18. #17 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    also meiner meinung ein klares NEIN


    jedoch kann man NEIN eig nicht so wirklich sein,
    weil auch wenn man beweise gegen die existens von Gott hat, kann er ja trotzdem existieren

    und wenn man für nen JA die beweise hat und "gott auch entdeckt hat" :D dann kann ja gesagt werden^^


    ich weiß zwar nicht ob ihr versteht wie ich das meine aber egal,
    das is ungefähr so

    War Hans gestern abend in der Disko ?

    Wenn man ihn gesehen hat, kann man zu 100% sagen das er da war.
    Aber wenn man ihn nicht gesehen hat, kann man nicht zu 100% sagen, dass er NICHT da war, vllt hat er sich einfach versteckt oder es war zu voll.

    Daher kann man bei Gott wenn überhaupt zu 100% das es ihn gibt, aber nicht zu 100% das es ihn nicht gibt.


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Zudem finde ich das eh schlecht,
    die Religion muss ja auch wer erfunden haben und somit auch Gott,
    und warum sollte dieser Typ mit einer was weiß ich keinen chance genau auf nen "Wesen" kommen, dass es gibt

    ---------------------------------------------------------------


    Ist für mich alles schrott...:p


    mfg
    vantheman
     
  19. #18 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    also zunächst einmal find ich die geschichte wiklich fantastisch!

    aber ich möchte gerne wissen was denn der gläubige zu verlieren hat wenn er an die mutter glaubt und wenn die mutter bereit ist denjenigen der an sie glaubt nach der geburt zu belohnen?
    also letzendlich kann der gläubige bur gewinnen!!

    zu deiner aussage das gott uns über dinge beurteilt die wir nicht wissen können!!
    nun ja letzendlich können wir eben doch wissen ob es einen gott gib oder nicht!!
    die vorgehensweise dafür ist relativ einfach, und zwar knüpfst du dir die einzelenen religionen vor und überprüfst diese auf ihren wahrheitsgehalt ( bitte jetzt keine antwirt wie " es gibt doch dutzende von religionen und es dauert zu lange ...." o.ä. ) !!! natürlich ist das schwierig wenn diese religion meist von "übernatürlichen" dingen oder historischen angelegenheiten handeln (zumal weil "übernatürlich" über unsere vorstellung hinausgeht und man die historischen dinge nicht zu 100% nachweisen kann)!!
    aber es gibt auch dinge in den religionen ( also im islam zumindest ) die sich auf die naturwissenschaften beziehen, also auf dinge die vor 10000 jahren genauso waren wie sie heute noch sind!! so wenn man nun etwas natuwissenschaftliches in der religio entdeckt hat, dann überprüft man wie alt diese religion ist und ob irgendein mensch mit den damaligen mitteln in der lage war diese naturwissenschaftliche tatsache zu "entdecken"
    und wenn das nicht der fall ist dann lässt sich folgern das die informationen dieser religion nicht menschlich sein können !!!


    auch interessant!!

    aber wenn du dir mal unsere welt anschaust dann wirst du feststellen dass alles einer gesetzmäßigkeit unterligt und dass alles ohne "fremdeinwirkung" (gott) funktioniert!!!
    das einzige was nicht einer gesetzmäßigkeit unterliegt ist der verstand des menschen bzw. der mensch ( sein freier wille) im grunde genommen ist das leben hier ein test, denn es stimmt zwar dass es leid auf der welt gibt aber es gibt 6milliarden menschen auf der welt mit einem freien willen und (fast) keiner von ihnen versucht diesem leid entgegenzuwirken! gott braucht sich also ÜBERHAUPT nicht einzumischen!!
    letzendlich liegt es in unserer hand ob es leid gibt oder nicht!!


    mfg

    jiggolo
     
  20. #19 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    weiss nicht ob man an gott glauben kann
    bin ich mir nicht sicher
     
  21. #20 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    hmm das problem ist aber auch imemr ist das jetzt erfunden was in dieser Bibel sthet, hinzugedichtet worden usw. wenn man sich mal überlegt das die Bibeltexte jahrtausende lang einfach nur mündlichg übertragen worden dann ist klar das die bibel kein Lexikon ist^^
     
  22. #21 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott


    ja das stimmt dann muss man sich aber auf originale beziehen!!
    ich weiß jetzt nicht wie das mit der bibel ist aber beim koran zb. gibt es einige originale aus der zeit zu der der islam verkündet wurde!! und was man machen muss ist ganz einfach diese originale auf ihr alter zu überprüfen ( mit den C- isotop oder ander verfahren, da gibt es genug verfahren, also ist das das kleinste bzw. überhaupt kein problem) wenn man jetzt herausgefunden hat dass das buch wirklich ungefähr genauso alt ist wie es die religion gibt, dann weiß man eigentlich schon das es stimmt!! ( man muss natürlich das original und die heutigen versionen miteinander vergleichen)
    außerdem bin ich mir sicher das sowohl die bibel als auch der koran nicht jahrtausende sondern höchstens 100 jahre mündlich übertragen worden sind

    mfg
    jiggolo
     
  23. #22 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Naja ich glaube nicht an Gott aber mich beschäftigt die Frage, wenn die Erde durch den Urknall entstanden ist, wer hat dann das Universum gemacht ?
     
  24. #23 16. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Chuck Norris xD

    nein jetzt im ernst ich finde du wiedersprichst etwas denn zuerst sagst du, dass du nicht an gott glaubst aber danach sagst du , dass jemand das universum gemacht haben musst !!!!
    also entweder du glaubst an gott oder nicht ( denn "gott = jemand" ob du ihn jetzt gott oder jemand oder was weiß ich was nennst ist vollkommen egal )


    mfg

    jiggolo
     
  25. #24 17. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    Wieso suchst du nach Argumenten gegen Gott?
    Gott ist eine Hypothese, deshalb müssen die, die an ihn glauben Argumente FÜR seine Existenz liefern, nicht andersrum.
    Ein Beispiel: Ich glaube daran, dass es fliegende Schweine gibt. Jetzt sollst du Argumente GEGEN fliegende Schweine bringen.
    Ist natürlich Unsinn, da fliegende Schweine nur ein Hypothese sind und ICH beweisen muss, dass es sie gibt.
    Bis das nicht bewiesen ist, gibt es auch keine fliegenden Schweine und du musst auch keine Gegenargumente suchen.
     
  26. #25 17. Februar 2008
    AW: Gibt es Gott

    DANKE :D

    ganz unerwartet diese aussage :D

    hmm wenn ich mir das jetzt so anschaue dann kann ichjetzt an die sahce ganz anderst rangehen :D vielen dank close
    mfg
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...