Googleads: Bald auch in Spielen?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 19. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Februar 2007
    AdScape heißt die Ingame-Marketingfirma, die Google für 23(!) Millionen Dollar aufgekauft hat. Die Technik ist damit im Haus - wann kommen die ersten Games mit Google-Ads? Und mit welchen Daten werden die Werbeeinblendungen wohl verknüpft?

    Werbung in Spielen - ein durchaus lukrativer Markt, der indessen auch Begehrlichkeiten weckt. Wer sich nicht mit der Bandenwerbung an der Rennstrecke zufrieden gibt, sondern aufschlussreiche Statistiken will, welche Werbung im Spiel auch angesehen oder womöglich angeklickt wird bzw. in einen Kaufvorgang konvertiert, könnte mit Googles jüngster Akquisition glücklich werden - aussagekräftige Statistiken über Werbebetrachter und -Kunden bietet Google bereits jetzt im Web an.

    Die Zukunft im Spielesektor? Datenquellen gibt es zuhauf, so könnte theoretisch erfasst werden, welche Spiele bevorzugt gezockt werden, zu welchen Tages- und Nachtzeiten einzelne Gamer ihrem Hobby frönen, was wiederum Rückschlüsse auf Lebens- und Arbeitssituation verspricht, der Möglichkeiten gibt es viele. Dazu kommt natürlich die Möglichkeit der Verknüpfung der Zockdaten mit anderen Google-Datenquellen - Surf- und Searchhistory, GMail-Postfach, Klickverhalten bei Adsense - auch hier legte der Suchmaschinenriese regelmäßig Datenquellen zusammen.

    Und betrachtet man die bisherige Geschichte der InGame-Ads, scheint das alles nicht sonderlich unwahrscheinlich. Bereits EA machte sich unbeliebt, als Ingame-Werbung verdächtige Ähnlichkeiten mit Spyware aufzuweisen schien. IP-Adresse und "andere anonyme Daten" sammele die Ingame-Advertising-Software und übermittelt sie an Server von IGA Worldwide. Auf denen, zugegebenermaßen, nicht ansatzweise so viel Quellmaterial zum Datamining liegen wie auf den Servern Googles.

    Dort indessen liegt genug. Und in Bälde wird vermutlich noch einiges hinzukommen, AdScape sei Dank.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Februar 2007
    AW: Googleads: Bald auch in Spielen?

    Wenn Spiele dadurch billiger, aber nicht verschandelt werden, warum nicht ?

    Ist auf jedenfall ein Interessanter Markt.
     
  4. #3 19. Februar 2007
    AW: Googleads: Bald auch in Spielen?

    dazu sag ich nur,dass war zu erwarten! Warum nicht in Spielen werben? Siehe mal Pro Evo 6 oder Fifa 07,da ist immer Werbung (Bande)! Ich denke mal das die Werbebranche schon aufmerksam wird, auf die viele Gamer!

    MfG
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Googleads Bald Spielen
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.297
  2. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.585
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    433
  4. GoogleAds und Warez ?

    Gee_ToX , 5. April 2008 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    680
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    416
  • Annonce

  • Annonce