gutes ER-Modell für Musiksammlung!

Dieses Thema im Forum "Webentwicklung" wurde erstellt von shizzle, 15. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2009
    Hey Leute!

    Ich sitze an einem Versuch ein Entitäts-Beziehungs-Modell für eine datenbank zu machen!
    Es soll eine Musiksammlung werden.

    Hat da jemand ein gutes Konzept für ein ER-Modell auf Lager?
    Ich habe es mir ungefähr so vorgestellt:

    Entität:
    Interpret
    Genre
    Album
    Song
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    kommt natürlich darauf an was du alles speichern willst, hast ja nicht soviele informationen gegeben :)
     
  4. #3 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    kugg dir doch mal an, wie winamp/media player/foobar ihre medienbibliotheken anzeigen und wonach man die sortieren kann - dann weisst du schonmal, was deine datenbank für anforderungen erfüllen muss. interpret, track, nummer, album, jahr, genre, bewertung, ...

    machen wir eigentlich gerade deine hausaufgaben? :)
     
  5. #4 16. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ich möchte es nicht allzu kompliziert machen.
    und es sind nicht direkt hausaufgaben^^ ich muss es am mittwoch abgeben - gibt eine note.

    hier hab ich eine skizze mit illustrator gemacht:
    [​IMG]
     
  6. #5 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    Zwischen Interpret und Genre:

    Wird da jedes genre nur von einem Interpreten gespielt? Können das nicht eher mehrere Genres sein?
    Ich würd noch eine komplex- komplex- Beziehung einbauen. Wenn es schon benotet wird, dann willst du ja auch was bieten ;-)
     
  7. #6 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ja an sichh hast du recht, jedoch vereinfache ich es und lass einen interpreten nur ein bewusstes genre spielen.

    eine n-zu-m beziehung muss ich so oder so haben, jedoch fällt mir keine ein,
    die ich einbauen könnte.

    ansonsten:
    stimmt das konzept ?
    irgendwo ein logikfehler?
     
  8. #7 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    Hier hast du noch ein beispiel was ich gerade bei google gefunden hab.
    http://www.wspiegel.de/gfsqlite/erm.jpg

    Ansonsten hm:
    Bei Song fehlen noch die Attribute.
    Ansonsten wird ab und zu darauf Wert gelegt, das die Assoziationen mit Substantiven bezeichnet sind. Weiß aber nicht ob euer Lehrer? (denke ich mal) darauf achtet oder das will.

    ansonsten musst du dir noch eine m:n Beziehung überlegen ;-)
     
  9. #8 16. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    Danke! damit konnte ich ein recht gutes ERM aufstellen: jetzt sieht es wie folgt aus:

    {bild-down: https://www.xup.in/tn/2009_02/12231202.jpeg}


    arbeite mit openoffice base, nur zur info.
    jetzt fehlt nur noch eine komplex-komplex-beziehung, da lass ich mir was einfallen..

    stimmt alles? bin grad unschlüssig.

    EDIT:

    nein, tut mir leid, sagt mir nichts :p
    ich hab dir eine bewertung gegeben bratkartoffl, für deine mühen^^
     
  10. #9 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    also ich finde ja, dass das Genre an den Track kommt. Es kann ja sein, das der Künstler mehrere genres auf einer CD hat.

    aber sonst siehts gut aus
     
  11. #10 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    hab ich gemacht :O

    so, nun fehlt nur noch eine n:m beziehung, aber mir fällt einfach keine ein..
     
  12. #11 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ...wenn du mich fragst, hast du die doch schon!

    Ein Album kann mehrere Interpreten(z.b. BravoHits etc.) haben, und ein Interpret mehrere Alben --> m:n --> aufgelöst durch die "Zwischentabelle" tracks.
     
  13. #12 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    jah indem sinne ist mir auch eins eingefallen:

    compilation

    das nehm ich einfach. jedoch wirds jetzt unverstänlich wegen dem beziehungen-setzen bei base.
    man braucht ja für eine n:m-beziehung eine weitere tabelle, richtig?
    jedoch wie bringe ich die ein?
     
  14. #13 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    was meinst du mit compilation?
     
  15. #14 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    eine compilation ist eine zusammenstellung.
    wie eben sowas wie "bravo hits" oder ein OST.
     
  16. #15 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    naja, was aber wiederum ein Album ist.

    Spontan fällt mir eine zusätzliche Tabelle Playlists ein, die über eine m:n Verbindung mit der Tabelle Tracks in Berbindung steht. Auflösen musst du das über eine Zwischentabelle, die die Zuordnung zwischen Playlist und Track regelt.
     
  17. #16 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ja genau und um diese zwischentabelle geht es.
    ich weiss nicht wie ich sie umsetzen soll..-
     
  18. #17 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ...da trägst du einfach nur den Schlüssel des Tracks und der Playlist ein fertig.

    Zwischentabelle:
    ################
    id # trackid # playlistid #
    ################
     
  19. #18 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    so habe ich mir das auch gedacht

    - ID (Primärschlüssel)
    - Track-ID
    - Playlist-ID

    jedoch wie setze ich die beziehungen?
     
  20. #19 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    - ID (Primärschlüssel)
    - Track-ID (Fremdschlüssel von der Tracktabelle)
    - Playlist-ID (Fremdschlüsse von der Playlisttabellel)
     
  21. #20 16. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    den primärschlüssel brauchst du da nicht.

    in einer Beziehungstabelle kommt immer ein zusammengesetzter primärschlüssel rein.
    dh fremdschlüssel aus der einen und fremschlüssel aus der anderen ergeben zusammen den primärschlüssel für die Beziehungstabelle!
     
  22. #21 17. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    aber openoffice base sagt mir, dass ein primärschlüssel vorhanden sein MUSS..

    ich habe es so jetzt gemacht:
    [​IMG]

    jedoch kommt trotzdem keine n:m beziehung zustande. er hat automatisch wieder 1:n gemacht..
    ich krieg da langsam die krise ^^
     
  23. #22 17. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    Ja schon klar, du musst ja auch Playlist ID und Track ID als zusammengesetzten primärschlüssel definieren. so wie du es jetzt hast wäre es falsch.
     
  24. #23 18. Februar 2009
    AW: gutes ER-Modell für Musiksammlung!

    ich habs hinbekommen!
    hab dann gleich nen kollegen gefragt, und er hat gesagt dass ich dann damit fertig sei!

    Vielen Dank für eure hilfe! :D
    hat mir sehr geholfen
    ihr kriegt sicher eine bewertung von mir !:]

    closed :O
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - gutes Modell Musiksammlung
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.656
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.210
  3. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.577
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.307
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.856