IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 26. Juni 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude
    IBM und die ETH Zürich wollen einen wassergekühlten Supercomputer bauen, dessen Hitzeüberschuss für die Heizung der Gebäude der Universität genutzt werden soll. Der "Aquasar" genannte Rechner soll an der ETH untergebracht werden und im nächsten Jahr in Betrieb gehen.

    Der Supercomputer kombiniert zwei IBM BladeCenter Server, in denen diverse Einheiten mit einer Mischung aus IBM PowerXCell 8i und Intel Nehalem Prozessoren arbeiten. Die maximale Leistung des Systems wird sich auf rund 10 TeraFLOPS belaufen, teilten die Beteiligten in dieser Woche mit.

    [​IMG]
    {img-src: http://screenshots.winfuture.de/IBM-ETH-Zuerich-Aquasar-Supercomputer-1245920687.jpg}​

    Nach Angaben von IBM sorgt die Nutzung der Abwärme zur Heizung von Gebäuden für eine Reduzierung der Kohlenstoffbilanz um 85 Prozent. Bis zu 30 Tonnen CO2 sollen jährlich im Vergleich zu normalen Kühlsystemen für derartige Hochleistungsrechner eingespart werden können.

    Der Vorteil bei dem von IBM und der ETH Zürich genutzten Ansatz ist der Wegfall der sonst üblichen Kühleinheiten, die bis zur Hälfte des Energieverbrauchs eines Rechenzentrums ausmachen können. Der Stromverbrauch von Aquasar soll daher im Vergleich bis zu 40 Prozent niedriger ausfallen.

    Bei der Wasserkühlung für den Supercomputer kommen neu entwickelte Kühlkörper mit Mikro-Rinnen zum Einsatz, bei denen die Flüssigkeit direkten Kontakt zur Oberfläche der Chips bekommt. In jeder einzelnen Servereinheit sind Kühlleitungen untergebracht, die in das Leitungsnetz des gesamten Server-Schranks münden, das wiederum an einer Hauptleitung hängt.

    Insgesamt werden nur zehn Liter Wasser benötigt, die mit einer Geschwindigkeit von 30 Litern pro Minute durch das System laufen. Das Ganze ist ein geschlossener Kreislauf, bei dem die Chips das Wasser aufheizen, welches seine Energie dann an einen passiven Wärmetauscher abgibt, der wiederum das Heizungssystem der Universität speist.


    quelle: WinFuture.de


    Mehr Infos: Technology Review: Die Bit-Wärme-Kopplung
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    wenn das funktioniert, dann respekt, klingt ziemlich gut
    bin mal gespannt, obs das auch für normalverbraucher geben wird, wobei ich mir nit sicher bin, ob so n normaler rechner zu hause genug wärme abgibt, damit es sich überhaupt lohnen würde, das ganze auf die heizung umzuleiten.

    aber für firmen mit nem größeren rechenzentrum denk ich ist das auf jeden fall ne geile sache
     
  4. #3 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    hört sich doch mal gut an. is ne schöne idee und gut für die umwelt ist es auch noch ;D
     
  5. #4 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    solange die wasserrohre net undicht werden...
    war scho paar mal in serverräumen drinnen und da sind immer mindestens 2klimageräte drin und der raum is trotzdem noch sau heiss... was da immer an strom verbraucht wird..
     
  6. #5 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Oder man wird noch schlauer und benutzt die Wärme um damit wieder Elektrizität herzustellen (müsst man natürlich vorher berechnen was sinnvoller ist von der Energieausnutzung).
     
  7. #6 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude


    also ich kann mit meinem rechner locker 2 räume heizen wenn er 24/7 rennen würde.

    aber schon schlimm wenn man damit eine ganze uni heizen kann...
    nur die andere frage ist, wieviel kostet so ein "supercomputer"? stell mir das ein wenig teuerer vor als eine normale Heizung für die schule + nutzungskosten... weiß da jemand mehr?
     
  8. #7 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Sowas doch mal was gutes :)

    Rechner und Heizung in einem, und dann auch noch in so einem großem Gebäude.

    Respekt!
     
  9. #8 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    auch noch nie was vom destilliertem wasser gehört?

    b2t:
    endlich ma ne super sache, iwie muss so ein rechner finanziert werden, und wenn dann mehr als die hälfte der Heizungskosten wegfallen, kommt man langfristig gesehn "relativ" billig davon.
     
  10. #9 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Also möglich ist es auf jeden fall, das sehe ich an meiner eigenen wasserkühlung...
    ich habe einen Mo-ra radiator mit 6x 120mm lüfter @ 800U/m bei einer wassertemperatur im Idle 27°C und Last 37°C gekühlt ist nur mein E6600 2,4ghz @ 3,2ghz und meine 8800gtx overclocked um 18% wenn ich nun noch bedenke das ich noch mein Board kühlen kann und somit die teilweise knapp 100°C heißen spp/mcp Chip´s (north/southbridge) -.- also Technisch ist es möglich.

    Ich glaube aber weniger das es möglich ist die wämre so zu bündeln das es ausreicht um wasser zum kochen/verdampfen zu bringen. Damit eine turbine und somit Strom erzeugt wird.

    Die kosten für so einen bau werden in die Millionen gehen das ist klar, aber wenn damit 40% an Fossilen brennstoffen gespart werden kann ist das eine menge und in ein paar jahren wird sich der bau dann rentieren.
     
  11. #10 26. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Irgwann wird auch diese Technologie nurnoch ein Appel und ein Ei kosten, dann werden wir unsre Häuser auf mit unsren Rechnern kühlen :D
     
  12. #11 27. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Also ich kann mit meinem Rechner locker mein Zimmer heizen, wenn er läuft. Aber ich finde es unwahrscheinlich, dass private PC eine größere Wohung oder ganzes Haus heizen können. Zumal es vorkommen kann, dass man das Zimmer neu gestalten und der Computer auch umziehen muss.

    Für so riesige Rechenzentren ist es sicher sinnfoll, weil sie 24/7 laufen und auch entsprechend viel Abwärme produzieren.
     
  13. #12 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Ist echt eine gute Idee so eine kombination, dazu wird die Umwelt nicht so belastet und mann spart geld.
    Aber im privaten bereich wird das mit einem oder zwei PCs woll kaum möglich sein.
     
  14. #13 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    nein das reicht definitive nicht^^
    aber wenn ich meinen Rechner anhab und die Tür vom Raum zu dann kann er im Winter den Raum warm halten.
    Der Raum ist 7m2 zudem kommt noch dazu das man zuhause den Rechner nicht immer in betrieb hat.

    btt:
    Ich finds ne gute sache das nun die wärme die bei den Rechnern entsteht dazu benutzt eine Uni warm zu halten. Klingt nacht ner guten lösung!
     
  15. #14 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Herlich.. die kosten belaufen sich warscheinlich nur auf mehrere millionen euro ;)

    gz
     
  16. #15 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    wo willst du die millionen hinstecken? man braucht nur diesen neuartigen kühler an den wärmetauscher anzuschließen (der natürlich auch aufgebaut werden muss mit dem kreislauf), was aber auch keine millionen kosten wird. wie man liest, entfallen damitauch die kosten für die teueren klima und lüftungsgeräte und man spart gleichzeitig andere energiequellen.
     
  17. #16 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Sagen wir es mal so, unser riesen Cluster, den wir vor nem Jahr bekommen haben in unserem Rechenzentrum hat die RAUMTEMPERATUR um 7°C gesteigert ^^

    Sprich das ist durchaus realistisch das ganze so umzusetzen wie sie es planen. Naja finde sowas eigentlich recht gut, alleine weil man die anderen "Abgase" deutlich minimieren kann
     
  18. #17 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    mein pc beheitzt auch mein zimmer ^^
    das ist deutlich zu merken wenn der mal nicht läuft muss ich fast wieder die heitzung einschalten :p

    schonmal überlegt was ne normale heizung für ne uni kostet? sicher genauso viel, dazu brauchst du noch energieträger (öl, gas, strom ....) kosten auch wieder
     
  19. #18 28. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Man kann mit dem bisschen wärme (schätze mal max 50-60°C) nicht kostengünstig Energie erzeugen. Denn um kostengünstig Energie zu erzeugen bräuchtest du ne Menge Wasserdampf.
    Außerdem würde das die Kohlenstoffbilanz wieder ruinieren, da dann wohl auf konventionelle Brennstoffheizungen zurück gegriffen werden. Dann lieber mehr Strom verbrauchen, denn den kann man mit ein Paar investitionen auch aus erneuerbaren Energien ziehen. Beispielsweise Windkraft- oder Solaranlagen.

    BTT:

    Ich find das echt genial was die da machen. Bei guter Isolation kann man die geringen Temperaturen auch mit relativ wenigen Temperaturverlusten nutzen. Weiter so. Das sollte mehr gemacht werden. Denn konventionelle Brennstoffe sparen, ist das sinnvollste was man machen kann. Nicht weil man dann weniger CO2 in die Luft pustet, sondern weil wir davon nicht mehr wirklich viel haben!


    Nicht wirklich. Sind nur Kühler und gemantelte Kupferrohre.
    Und selbst wenn: Wo wäre das Problem. Das ist eine Innovation die es Wert ist, denn wenn es effektiv läuft, dann machen die anderen es nach.
     
  20. #19 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    joar nette Idee, wenns klappt ist das top! So kann man die ganze überschüssige Wärme gut nutzen!!

    Sollte man dann vll auch mit den schon gebauten supercomputern versuchen!!
     
  21. #20 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Ich würde das so nicht sagen, einigen wir uns auf "besser für die Umwelt", aber gut für die Umwelt ist so ein Superrechner sicherlich nicht :D
    Es sei denn er wird von Solaranlagen betrieben :)

    Aber trotzdem ein Schritt in die richtige Richtung.
     
  22. #21 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Nunja das mit dem Heizeffekt stimmt schon, wo ich paar tage mein zimmer renoviert habe wars seltsamerweise auch kälter als normal, und die luft war auch irgendwie anders^^

    Son Rechner zieht schon am Tag mehrere Luft durch die gegen (meiner zumindest)
     
  23. #22 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    also wenn das klappt respekt, nur wie viel strom verbraucht das hübsche teil? xD
    wenn die CO2 einsparen an der uni an sich schön und gut, doch vllt verbraucht das ding ja so viel strom das bei der erzeugung des stromes viel mehr CO2 produziert wird^^

    aber die restlichen aspekte klingen doch mal sehr interessant..hab mich schon gefragt wann die mal mit sowas kommen, ich merks ja schon bei mir im sommer das wennde pc an ist alles gleich mal 4° wärmer ist xD
     
  24. #23 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    jaaa bei 10 teraFLOPS entsteht sicher ne menge wärme, die man zum wärmen verwenden könnte..
    aber was machen sie im sommer, wenn diese wärme schlichtweg nicht benötigt wird ??
     
  25. #24 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Sorry aber das ist nichts neues damit haben die schon auf der Cebit geworben das weis ich weil ich selber dawar und mir die präsentation angeschaut/hört habe. Das gibt es schön längst
     
  26. #25 29. Juni 2009
    AW: IBM Supercomputer beheizt Universitätsgebäude

    Find ich irgendwie komisch. Was ist denn das für ein Wasser, dass sich alle 20 Sekunden abkühlt und wieder erhitzt. Oder hab ich das was falsch verstanden? Dachte Wasser kühlt langsamer als Stein ab.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - IBM Supercomputer beheizt
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    265
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    369
  3. IBM spendet Afrika einen Supercomputer

    rainman , 11. Dezember 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    263
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    573
  5. IBM und AMD bauen hybriden Supercomputer

    Melcos , 6. September 2006 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    227
  • Annonce

  • Annonce