iMac multimonitoring / windows 7

Dieses Thema im Forum "Macintosh" wurde erstellt von Damani, 6. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Februar 2009
    ich werde mir wahrscheinlich zu meinem windows pc noch einen imac 20" 2.4ghz/4gb/1.5tb zulegen.
    da ich noch keinen mac hatte habe ich dazu noch einige fragen und hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann.
    1.)kann ich mit dem imac multimonitoring machen und meine 22" bzw 24"er hp tft's daran anschließen?
    in den angaben von apple selbst sah es mehr danach aus, als wenn man nur apple cinema hd's dran anschließen könnte, aber vielleicht braucht man ja auch einen adapter!?
    2.)ist der imac gut geeignet für studioaufnahmen? denke da zb auch an logic 8, garage band und die zahlreichen plugins evtl auch ein midi keyboard.. man findet leider nie genaue angaben zur soundkarte von apple, aber da die meisten produzenten apple benutzen, gehe ich davon aus, dass es sich dafür gut eignet..
    3.)kann man darauf gut mac os und vista bzw später windows 7 betreiben? und welche software empfiehlt sich dafür noch zusätzlich zum umschalten (zb parallels desktop..)
    4.)welche mac programme sind pflichtprogramme? weiß bisher nur ilife 09, itunes und photoshop..
    5.)habe ich vorteile aus der kombination von iphone und imac bzw mac system?
    6.)gibt es auch für mac os antivirensoftware wie etwa kaspersky und auch für andere windowsanwendungen substitutions-software zb packprogramme/entpacker, mp3 player, dvd player (auch divx usw), downloadmanager, msn messenger programme, nero usw?
    7.)ich würde mir dann die wireless ultraflache tastatur und wireless mouse dazu holen, klappt das gut mit der bluetooth-verbindung und ist der im imac verbaute wlan empfänger gut?
    bei den wireless geräten stand bei, dass ich die mouse und tastatur mit kabel zum einrichten brauchen würde, kann das sein? hatte eigentlich vor die eingabegeräte mit kabel gegen die wireless einzutauschen..
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    zu 1: Ja geht mittels Adapter (http://www.puremac.de/images/produkte/10146-apple-mini-dvi-vga-adapter-mac.jpg)

    zu 2: Bin zwar nicht so der Experte aber ich würde mal spontan sagen ja, aus dem selben Argument wie du es schon genannt hast.

    zu 3: Ist Problemlos möglich, selbst ohne Zusatzsoftware mittels Bootcamp von Apple. Du musst aber immer einen Neustart machen, da du nur ein Sys booten kannst, oder halt Parallel mittels Parallels.

    zu 4: Hängt ganz nach Anwendungsfall ab, kann ich dir jetzt net so pauschal sagen.

    zu 5: Jaa, hab iMac, IPhone, Macbook und alle arbeiten super zusammen :cool:

    zu 6: Hab ich bisher noch net gebraucht ausser nen Packerprogamm für meine Rar´s und meinen SFT Loader ^^(den du mittels Zusatzsoftware zum laufen bringst) sonst ist alles eigentlich im Os included.

    zu 7: Zum einrichten brauchst du schon eine Kabelmaus, da kannst du aber jede USB-Maus nehmen...
    Hab bisher noch nie Probs mit dem Geräten gehabt, der Empfang und die Kommunikation ist wunderbar.

    So long

    GGo
     
  4. #3 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    der imac hat einen mini dvi ausgang, adapter gibts im handel/ebay/etc
    garage band läuft hervorragend unter osx/etc - hab sehr gute erfahrungen damit gemacht mit meinem alten mac mini - wegen midi keyboard musste halt gucken, dass das keyboard mac kompatibel ist

    vista geht problemlos, bei windows 7 musste halt warten, bis eine entsprechende lösung bereitgestellt ist. da die neuen macs alle intel prozessoren haben, ist es aber grundsätzlich kein problem und läuft sehr gut! parallels ist im prinzip ne sehr gute anwendung, ist halt der vorteil, dass du bestimmte programme in ner art vm mit win laufen lässt - sehr zu empfehlen fürn anfang - später gehts meist auch ohne (ich habe selten programme wirklich vermisst!)

    man kann pauschal eigentlich nie programme als pflcihtprogramme bezeichnen. itunes ist halt nötiges übel (siehe auch 5.) http://www.bias.ch/archiv/dowloads/dowfiles/ivverant/Programme_Win_Mac.pdf da istn haufen sinnvolles drin (vlc z.b. ;) ) und ne icq lösung brauchste denke ich mal auch (adium ist hier denke ich mal die wahl #1)

    mein subjektiver eindruck ist, dass itunes aufm mac besser läuft, als auf win systemen - grundsätzlich also eher besser als auf win ;)[/quote]

    siehe liste in 4. ;) antivir (clam), entpacker (hab gute erfahrungen mit machacha und zipeg gemacht, gibta ber auch ne winrar version, die allerdings afaik nur terminalbasiert ist), mp3 player (itunes, wenn du schon mit iphone und so rumtust ;) ), multimedia player (vlc!), downloadmanager (jdownloader funzt auch unter mac und ist schlicht genial!), msn messanger hab ich keine erfahrung, nero (siehe liste @4)

    während der installation brauchst du wenn ich mich recht erinnere kabelgebundene, weil die verbindung zu wireless geräten dann erst im laufenden betrieb möglich ist. ich hab damals alelrdings nie kabellose geräte gehabt, deshalb auch keine erfahrung damit!


    cheers
     
  5. #4 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    und bei parallels verlierste natürlich nen bisschen an performance, weil da das windows ja nur emuliert wird, würde dir daher auch zu bootcamp raten, benutz das selber auch so und klappt einwandfrei.
    Das mit der USB Maus/Tastatur kann ich net bestätigen ich hab meinen per bluetooth tastatur konfiguriert, das ging obwohl apple sagt das es net geht ;).

    Und die kombi iphone/macbook/imac funktioniert wunderbar, wie mein vorredner auch schon festgestellt hat!
     
  6. #5 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    um performance brauchter sich aber bei der kiste kaum gedanken machen ;)

    wie oben schon gesagt: parallels braucht man eigentlich nur dann wirklich, wenn man spezielle programme NICHT ersetzen kann durch alternativen - also zb programme von der arbeit (warenwirtschaft oder so), die halt nur unter win laufen.

    ein vollständiges windows is nur dann von nöten, wenn man spiele spielen will, die unter osx ned laufen :S


    cheers
     
  7. #6 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7


    wie kann ich mir das mit dem windows und mac system dann in etwa vorstellen?

    bootcamp = beim booten auswählen ob windows oder mac os gestartet wird und
    parralels = windowsanwendungen im fenstermodus während mac os läuft, also im prinzip wie vmware

    trifft das so in etwa zu? dann wäre es ja am besten beides zu machen. wenn man dann wirklich mal windows haben will oder braucht bootet man es richtig und ansonsten einzelne anwendungen im fenstermodus unter mac os laufen lassen. sofern es nicht ein ganzes betriebssystem ist, was dann emuliert läuft, sollte es auch von der performance her ja völlig ok sein.
     
  8. #7 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    Parralels und VMWare (gibts auch für Mac, empfehle ich eher statt Parralels) müssen auch für den Fenstermodus komplett Windows emulieren, da kommst du bei ner Viritualisierung nicht drum rum. Was ich dir aber empfehle ist Crossover for Mac, basiert auf Wine und emuliert nicht Windows sondern übersetzt die APIs in Apple händelbare Befehle um.
    Also wenn du einzelne Windowsprogramme in OS X laufen lassen willst, teste erst einmal Crossover und wenn's dann nicht klappt bleibt nur der weg über Parallels/VMWare oder eben neustarten mit Bootcamp.

    Als MSN Messenger empfehle ich dir Adium, ein sehr sehr guter OpenSource Messenger
     
  9. #8 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    Tut mir Leid.. aber das was du vor hast ist der größte Schwachsinn, den ich jemals gehört habe.

    -> Du willst PRODUZIEREN und das ganze mit einer internen Soundkarte?
    -> Du willst offensichtlich (1,5TB) Daten auf einer INTERNERNEN Festplatte speichern, an die du nicht dran kommst, ohne damit Schwierigkeiten zu bekommen?
    -> Du kaufst dir einen Mac um Windows zu betreiben?
    -> Du willst produzieren und kennst dich nicht mit der Software aus?
    Last but not least:
    -> Du fragst hier nach ALTERNATIV Software, wobei allein auf RR ca. 20 Threads Antworten dafür liefern würden?

    (Ich bin mal so gut und sehe von GOOGLE mal ganz ab, mit dem du all deine Fragen leicht hättest beantworten können).

    Kurzes - persönliches - Resumee aus deinem Eröffnungsthread:

    Du hast null Erfahrung mit OS X, einige Grundlegende Kenntnisse fürs/beim Musik machen, hast jetzt gelesen ein Mac bringts extrem, hast aber - wie bereits erwähnt - keine Ahnung.

    Nur ein paar humane Tipps (wirklich gut gemeinte Tipps, immerhin gehts hier um Hardware im Wert von bis zu 2500€... Wenn du aufs Klo gehst, haste dann mehr Geld?!) meinerseits:

    Arbeite dich in diese Produzieren Materie wirklich vorher ein.. ein halbes Jahr mindestens. Du mussts drauf haben, du musst sehen, dass du vl. auch ein wenig Geld damit machst, machst du das Hobby mäßig brauchst du NIEMALS ein Mac System.
    Hol dir erstmal andere Hardware, die du brauchst. Mac Kompatible. Storage System wäre nicht schlecht, falls die internen ausfallen, die Programme kannst du ja auch schon verwenden - respektive emulieren.
    Wenn du dir dann sicher bist, dass du da auch was raus bekommst & du da dabei bleibst (nicht nach 3 Monaten wieder aussteigst und alles verkaufst), dann geh in einen Laden und schau dir das ganze vor ort an. Lass dir das vor führen. Oder geh zu einem Freund, der nen Mac hat.

    Arbeite dich erstmal in das Betriebssystem ein, gefällt es dir, kommst du damit zurecht?

    Wenn du DANN immer noch sagst, ich brauche einen Mac, DANN kauf dir einen. Und wirklich erst dann. Wie gesagt, der Rechner alleine beläuft sich auf 1500€, Keyboard, Sound Karte und du bist bei 2,5k€.

    Bzgl. deiner Fragen:

    1.) iMac hat einen Mini DVI Ausgang. D.h. Mini DVI Adapter kaufen, woher auch immer. (Vorzugsweise ebay, die von apple sind Schweine teuer.)
    2.) Ja ist er.
    3.) Ja, Boot Camp (zweites BS, auswählen), respektive emulieren (Crossover for Mac -> Bestes Programm!)
    4.) Pflichtprogramme? Die installiert werden oder die du brauchst. Für was willst du Photoshop, wenn du produzierst. Egal, diese Frage kannst du dir nur selber beantworten, kommt drauf an, wo du deinen iMac hernimmst, in welchen Richtungen.
    5.) Synchronisation läuft sauberer als mit Windows. Ansonsten. Naja, glaub kaum. (Außer hald noch bessere Hilfestellung von anderen Mac Programmen, Windows Apps sind weniger darauf ausgelegt, Kalender o.ä.)
    6.) Google, mein junger Padawan. Du kaufst dir einen Mac, kein Windows, du kannst nicht wegen jedem Programm Threads aufmachen. Gewöhn dich ans googlen, jeder schickt dich zu google, aus gutem Grund: du findest schnell etwas.
    7.) Da funzt jeder USB Maus/Tasta. Also kein Problem, danach solltest die Wireless verwenden können (sollte sie nicht ohne hin auch schon vorher erkannt werden).
     
  10. #9 6. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    ich will es nicht nur zum produzieren haben, sondern mehr als allround-system.
    spiele sind nicht wirklich wichtig, die kann ich auf meinem pc (siehe sig) zocken und auf ps3.
    was ich aber damit machen können möchte sind sämtliche multimedia-anwendungen sachen wie photoshop, videos bearbeiten, produzieren, filme gucken, musik hören (geht ja auch alles gut mit der mitgelieferten remote und auch mit dem iphone und dem remote-app) und natürlich standartanwendungen wie packprogramme, msn, sft-loader, brennprogramme usw
    im prinzip alles (spiele mal ausgenommen). denke mal die interne soundkarte wird auch reichen, (zumindest für den anfang), und dann eben sachen wie logic 8 (auf pc gehts ja leider nur bis 5.5),
    garageband, imovie usw

    habe mir den imac 20" 2.4 ghz 4gb ram 1.5tb jetzt mal vom autorisierten applehändler kalkulieren lassen kostet alles zusammen 1.199€. wenn ich die wireless ultraflache tastatur und die wireless mouse dazu nehme im packet 1.268€. klingt gut, denke ich.
    allerdings bin ich darauf hingewiesen worden, dass evtl ein imac update für den nächsten monat ansteht und es dann günstiger werden könnte. ist das realistisch? apple-preise fallen ja in der regel nicht wirklich..
     
  11. #10 7. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    Richtig, Apple Preise fallen NICHT. Keine Spur. Null. Nada.

    Wenn neue Hardware kommt, wird die alte aus der Produktion gekickt und die neue nimmt den selben Preis ein.

    Gerüchte über ein iMac Update gibt's seit Oktober.

    Ich würde dir wirklich raten, da nochmal drüber nachzudenken.
    Du hast einen guten Rechner, mit dem schaffst du all das, was du mit dem iMac machen möchtest, ohne aber viel zu investieren.

    Den Dreck wie Garageband und iMovie kannst sowieso vergessen, die Software ist für Leute, die wirklich nur das minimalste wollen, wenn du bisschen produzieren willst, ist das Ganze nix.

    Die ganze Software kostet auch en massè, wenn du das im Internet "suchst" brauchst du Einladungen zu wirklich sehr privaten Trackern, für die man teils schon Geld zahlen muss.

    Und die interne Soundkarte reicht nicht lange aus. Vor allem, wenn du mit Keyboard o.ä. arbeiten willst.

    Zur Frage: wie gesagt, Gerüchte kursieren seit Oktober, im November waren 2 Stichtage für Updates, Dezember sogar 3, Jänner einer, Februar noch nix. Also. Warten kannst immer ;)
     
  12. #11 7. Februar 2009
    AW: iMac multimonitoring / windows 7

    werden denn im macbook pro zb andere (bessere) soundkarten verbaut? weil was man immer so sieht ist, dass die meisten produzenten nur ein macbook pro haben und nicht noch zusätzliche externe soundkarten..
    was mich auch noch interessiert ist wie viele zusätzliche bildschirme sich für multimonitoring anschliessen lassen.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iMac multimonitoring windows
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.297
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.856
  3. Bootcamp & iMac

    reQ , 30. Januar 2013 , im Forum: Macintosh
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.143
  4. daten von imac auf macbook ziehen

    reQ , 30. November 2012 , im Forum: Macintosh
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.102
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    493