Intel Celeron MMX

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von Gravity, 11. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Januar 2007
    Hallo,

    ich habe hier einen alten Rechner mit Windows 98 rumstehen, den ich gerne einmal übertakten würde. Habe in Richtung "overclocking" noch nie so etwas gemacht. Also folgende Komponenten sind im Rechner (die ich wage zu übertakten^^):

    CPU (laut Bootloader): Intel Celeron MMX (500 MHz) (in Ausführen --> "dxdiag" steht aber: Pentium II MMX)

    RAM: 256 MB SDRAM

    Also, als erstes würde ich gerne die CPU übertakten. Habe vor ca. 1 Jahr mal auf einer Seite (ich weiß nicht mehr welche...leider :( ) gelesen wie man einen Intel MMX derbst übertakten kann...und das ohne WaKü...vielleicht wisst ihr ja auch einiges darüber.

    Aber fürs erste würden ja einpaar 100 MHz mehr reichen^^

    Ja und beim RAM, kA ob man da performancemäßig bzw. taktmäßig im BIOS auch noch einiges erreichen kann, bin wie gesagt totaler Noob auf dem Gebiet. Wer sich auskennt und mir helfen möchte, nur zu....erklärt auch gleich wie ich das dann im BIOS mache (falls über BIOS übertaktet werden soll)

    Ziel ist es auf dem Rechner mal Win XP laufen zu lassen, da meine schwester den benötigt (nur im Office Bereich...also wenn XP mit MIcrosoft Excel halbwegs stabil läuft dann passt das schon). Würde vielleicht jetzt schon gehen, aber mich reizt es trotzdem mal das Übertakten auszuprobieren =)
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Januar 2007
    AW: Intel Celeron MMX

    Hi,

    wenn beim Start Celeron angezeigt wird, dann hast du auch einen Celeron.
    Warum installierst du nicht gleich Windows XP? du würdest ihn nicht einmal hochtakten müssen (mindestanforderungen von MS sind: P2 mit 300 mhz und 64 mb ram)
    Ich hab aber auch schon Scrennshots gesehen da ist win xp auf einen alten 486er gelaufen.

    einpaar 100mhz wirst du bei deinen 500 mhz cpu nicht raushhohlen können, (ohne Stickstoffkühlung ^^).

    Wenn du deinen CPU um 50-100mhz übertakten kannst und er dannoch stabil/kühl läuft, solltest du schon zufrieden sein.

    Wenn du nicht weist wie du einen PC übertaktest würde ich dir Raten es zu lassen, du kannst damit den ganzen PC beschädigen.

    alternativ kannst ja da mal hinschauen.
    [G]Celeron 500 mhz übertakten[/G]

    lg
     
  4. #3 11. Januar 2007
    AW: Intel Celeron MMX

    Nen Celeron MMX übertakten ist wie einen Trabbi tunen. Es bingt nichts und wenn es schief geht sind nur 10€ verloren :D
     
  5. #4 13. Januar 2007
    AW: Intel Celeron MMX

    hi @ all

    also ich glaube aus einem trabbi kann man mehr rausholen als aus dem celeron ;)

    spaß bei seite also erstmal sind celeron abgespeckte pentiums meist bei der produktion durchgefallen weil sie kleine fehler haben / hatten ! du hast auch noch einen relativ alten und wie mein vorredner schon sagte wenns im bios steht dann kann dir windows anzeigen was es will es ändert nichts an der tatsache das es ein celeron ist !

    übertakten ist unnötig bei dem teil weil der kühler bei den damaligen dingern ausgelegt war um die an der grenze des todes zu halten zuhalten ! kannst aber von den heutigen boxed cpu den kühlkörper nehmen der schafft dein locker passive zu kühlen :)

    meine ehrliche meinung lass es und erfreu dich an so einem alten schätzchen, lass ihn als fileserver im keller vor sich hinbrummen oder mach dir nen router mit linux firewall draus aber quäle ihn nicht unnötig !!!
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Intel Celeron MMX
  1. Mac OSX mit Celeron und Intel GMA

    Gnet , 10. Januar 2010 , im Forum: Macintosh
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.775
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    283
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    257
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    208
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    208