kernel nicht unter /boot

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Hanskanns, 5. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juli 2011
    Hallo

    habe debian installiert und sda1 als boot partition gemacht

    und mit

    mkdir /mnt/boot && mount /dev/sda1 /mnt/boot gemountet

    und habe dann weiter installiert

    nur finde ich jetzt unter /boot

    kein kernel

    wer kann mir helfen

    PS Pc bootet ohne Probleme

    LG
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 5. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Warum hast du /boot manuell erstellt?!
    Der Debian-Installer bietet doch schon eine Option dafür an.

    Wähl einfach "manuell" bei der Partitionierung aus. Dann erstellst du zwei Partitionen, eine kleine für /boot und der Rest für /. Du kannst natürlich auch anders partitionieren, aber du brauchst halt ne extra Partition für /boot.

    Dann gehst du in das Menü von der kleinen Partition, wählst bei "Verwenden als" ext4 aus und "/boot" als Einhängepunkt. Dasselbe bei der anderen Partition, nur "/" als Einhängepunkt.

    Und schon wird Debian da drauf installiert.

    edit:// Sehe gerade, dass dein PC ja bootet. Was ist denn unter /boot so vorhanden? Wie sieht die GRUB menu.lst bzw. grub.cfg aus?
     
  4. #3 5. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Hallo


    habe debian über Netzwerk installiert (debootstrap)

    meine grub.cfg

    Spoiler
    Code:
    #
    # DO NOT EDIT THIS FILE
    #
    # It is automatically generated by grub-mkconfig using templates
    # from /etc/grub.d and settings from /etc/default/grub
    #
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/00_header ###
    if [ -s $prefix/grubenv ]; then
     load_env
    fi
    set default="0"
    if [ "${prev_saved_entry}" ]; then
     set saved_entry="${prev_saved_entry}"
     save_env saved_entry
     set prev_saved_entry=
     save_env prev_saved_entry
     set boot_once=true
    fi
    
    function savedefault {
     if [ -z "${boot_once}" ]; then
     saved_entry="${chosen}"
     save_env saved_entry
     fi
    }
    
    function load_video {
     insmod vbe
     insmod vga
     insmod video_bochs
     insmod video_cirrus
    }
    
    insmod part_msdos
    insmod ext2
    set root='(hd0,msdos1)'
    search --no-floppy --fs-uuid --set 2b393077-6298-48c8-9209-7aa61b2bace7
    if loadfont /usr/share/grub/unicode.pf2 ; then
     set gfxmode=640x480
     load_video
     insmod gfxterm
    fi
    terminal_output gfxterm
    insmod part_msdos
    insmod ext2
    set root='(hd0,msdos2)'
    search --no-floppy --fs-uuid --set fe21f5f2-23d0-4f5c-8c9f-2e3305052b70
    set locale_dir=($root)/grub/locale
    set lang=
    insmod gettext
    set timeout=5
    ### END /etc/grub.d/00_header ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/05_debian_theme ###
    set menu_color_normal=cyan/blue
    set menu_color_highlight=white/blue
    ### END /etc/grub.d/05_debian_theme ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/10_linux ###
    menuentry 'Debian GNU/Linux, with Linux 2.6.32-5-amd64' --class debian --class gnu-linux --class gnu --class os {
     insmod part_msdos
     insmod ext2
     set root='(hd0,msdos2)'
     search --no-floppy --fs-uuid --set fe21f5f2-23d0-4f5c-8c9f-2e3305052b70
     echo 'Loading Linux 2.6.32-5-amd64 ...'
     linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda1 ro quiet
     echo 'Loading initial ramdisk ...'
     initrd /initrd.img-2.6.32-5-amd64
    }
    menuentry 'Debian GNU/Linux, with Linux 2.6.32-5-amd64 (recovery mode)' --class debian --class gnu-linux --class gnu --class os {
     insmod part_msdos
     insmod ext2
     set root='(hd0,msdos2)'
     search --no-floppy --fs-uuid --set fe21f5f2-23d0-4f5c-8c9f-2e3305052b70
     echo 'Loading Linux 2.6.32-5-amd64 ...'
     linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda1 ro single
     echo 'Loading initial ramdisk ...'
     initrd /initrd.img-2.6.32-5-amd64
    }
    ### END /etc/grub.d/10_linux ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/20_linux_xen ###
    ### END /etc/grub.d/20_linux_xen ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/30_os-prober ###
    ### END /etc/grub.d/30_os-prober ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/40_custom ###
    # This file provides an easy way to add custom menu entries. Simply type the
    # menu entries you want to add after this comment. Be careful not to change
    # the 'exec tail' line above.
    ### END /etc/grub.d/40_custom ###
    
    ### BEGIN /etc/grub.d/41_custom ###
    if [ -f $prefix/custom.cfg ]; then
     source $prefix/custom.cfg;
    fi
    ### END /etc/grub.d/41_custom ###
    

    meine Einstellung in Fstab

    Spoiler
    Code:
    # UNCONFIGURED FSTAB FOR BASE SYSTEM
    /dev/sda2 / ext4 errors=remount-ro 0 1
    /dev/sda1 /boot ext2 noauto,noatime 1 2
    /dev/sda3 swap swap defaults 0 0
    

    und noch /dev/sda5 und /dev/sda6, die habe ich aber noch nicht gemountet

    LG
     
  5. #4 5. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Vermutlich weil du es, wie Pyro schon sagte, so merkwürdig mit der Partitionierung gemacht hast, legt er die Kernel in / ab..
    Code:
     linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda1 ro quiet
    
    Musst die Pfade entsprechend anpassen.. Dann sollte es eigtl klappen..

    MfG
     
  6. #5 5. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot


    Danke

    tatsächlich ist unter "/" da befindet sich vmlinuz und initrd.img

    und wenn ich eine Session starte wird /dev/sda2 (/boot/) nicht gemountet

    wie kann ich das einrichten das "/dev/sda2" fest in "/boot/" gemountet wird?

    muss ich danach nur /boot/grub/grub.cfg bearbeiten

    Code:
    linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda1 ro quiet
    mit
    Code:
    linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda2 ro quiet
    einsätzen

    Danach die vmlinuz und initrd.img unter "/" löschen

    ist es soweit richtig


    ist meine Fstab config auch in Ordnung?

    LG

    bw hab ihr
     
  7. #6 5. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    //Edit: du musst doch nur die Partition in der /etc/fstab haben oder irre ich mich grad?

    Bzw sieht deine ein wenig komisch aus:
    # UNCONFIGURED FSTAB FOR BASE SYSTEM
    /dev/sda2 / ext4 errors=remount-ro 0 1
    /dev/sda1 /boot ext2 noauto,noatime 1 2
    /dev/sda3 swap swap defaults 0 0

    Hier wird sda2 nach / eingebunden und sda1 nach /boot.
    Wenn ich dich zitieren darf siehts für mich genau anders aus o_O

    Nachdem würde meine so aussehen:

     
  8. #7 6. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Hallo

    sorry sehe gerade das ich mich vertippt habe (sda2 ist gemeint)

    also müsste meine so aussehen

    Code:
    # # CONFIGURED FSTAB FOR BASE SYSTEM
     /dev/sda1 / ext4 errors=remount-ro 0 1
     /dev/sda2 /boot ext2 defaults 0 0 
     /dev/sda3 swap swap defaults 0 0
    und danach im grub.cfg

    Code:
    linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda1 ro quiet
    in

    Code:
    linux /vmlinuz-2.6.32-5-amd64 root=/dev/sda2 ro quiet
    Ändern

    Danach die vmlinuz und initrd.img unter "/" löschen

    ist es sowit richtig?

    Möchte auch gerne sda5 und sda6 unter "/home/hanskanns/" automounten

    sda5 als "Lokaler Datenträger H"
    sda6 als "Lokaler Datenträger F"

    wie wird das im Fstab eingetragen?


    LG
     
  9. #9 6. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    ich kann dir bei deinem problem nicht weiterhelfen, aber normalerweise befinden sich unter / zumindestens verknüpfungen zu vmlinuz und initrd.img. das war bei mir zumindest bis jetzt immer so. die werden da also irgendwie schon benötigt. da solltest du dich evtl noch etwas genauer informieren bevor du was löscht…
     
  10. #10 7. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Bei mir (Arch Linux) sind da keine Verknüpfungen. Wenn du mit "ls -la" schaust, siehst du im Falle eine Symlinks ja, wo sie hinzeigen. Bei guten Terminals wird sogar der Dateiname von Symlinks anders eingefärbt ;)

    Aber wie Shir Khan schon sagte: Lieber nochmal nachschauen bzw. Backups machen, bevor man was löscht.
     
  11. #11 7. Juli 2011
    AW: kernel nicht unter /boot

    Jep

    Code:
    initrd.img -> /boot/initrd.img
    vmlinuz -> boot/vmlinuz-2.6.39-2-686-pae
    habe das so bearbeitet

    /dev/sda2 /boot ext2 defaults 1 2

    jetzt funzt alles

    LG
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...