Köln verhandel mit Daum

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Hans551983, 9. November 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. November 2006
    Hallo zusammen.

    Nachdem die Kölner heute den Latour endlich entlassen haben, verhandeln sie jetzt am Krankenbett (er liegt laut BILD nach einer Hals-OP im Krankenhaus) mit Christoph Daum.

    In meinen Augen wäre es eine Bereicherung für den deutschen Fussball!

    Was haltet ihr davon?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Das könnte auch sehr gut was werden weill Daum in Köln so richtig gestartet und seine Familie dort lebt.
    Vielleicht ist das auch ein Bonus für Köln.
    Ich persönlich fänds auf jeden Fall richtig gut.
    Er würde neue Akzente setzen und eine stärkere Mannschaft rausholen
    (meine Meinung)
     
  4. #3 10. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Ich halte Christoph Daum für eien hervoragenden Trainer. Seine Vergangenheit sollte langsam erledigt sein.Der Fehltritt von Paolo Pinkel (Michel Friedmann) ist inzwischenauch vergessen. Friedrmann hat inzwischen auf wieder eine Plattform im Fernsehen (premiere).
    Wenn einer diese schwere Mission überhaupt bewältigen kann, dann nur C. Daum.
    Ist aber ein schweres Unterfangen, mit dieser doch namenlosen Mannschaft den Aufstieg zu schaffen.
    Viel Glück Christoph, Viel Glück FC.
     
  5. #4 10. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    das er als trainer gut ist hat er in köln,stuttgart und leverkusen rein nur in der bundesliga bewieße.
    in der türkei ist er auch der mann gewesen warum dann nicht in köln.
    seinen drogenskandal okay das nicht so gut aber er ist ein mensch wie jeder andere und er stand immer viel unter druck als trainer in der öffentlichkeit.
    ich denke so etwas sollte man vergessen das macht der nicht wieder.
     
  6. #5 10. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Nach Heimpleite gegen Aue
    Latour in Köln entlassen - kommt Daum?

    Am Tag nach der peinlichen Heimpleite gegen Aue gibt es bei Fußball-Zweitligist 1. FC Köln personelle Konsequenzen: Cheftrainer Hanspeter Latour ist entlassen worden. Jetzt soll Christoph Daum kommen.


    {bild-down: http://sport.ard.de/sp/fussball/news200611/09/img/daum_neu_dpa_150.jpg}

    Wunschkandidat: Christoph Daum

    Manager Michael Meier verkündete die vorzeitige Vertragsauflösung in einer Pressekonferenz am Mittag. Vorausgegangen war eine nächtliche Krisensitzung des Vorstandes um Wolfgang Overath. Der Präsident selbst war auf der Pressekonferenz nicht dabei.

    Die Vereinsführung beschloss, dass beim nächsten Spiel am Sonntag (12.11.06) in Freiburg zunächst Torwart-Trainer Holger Gehrke auf der Bank sitzen wird. Wie es dann weitergeht, ist offen. Wunschkanidat für die Nachfolge von Latour ist Christoph Daum, mit dem Meier am Morgen bereits persönlich geprochen hat. "Ich habe die Situation des 1. FC Köln dargelegt. Da er gerade operiert wurde (am Hals, Anmerk. d. Red.), konnte er aber nur zuhören und nicht viel sprechen", so Meier. Daum habe sich Bedenkzeit erbeten.

    Latour hat "gewisses Verständnis"
    {bild-down: http://sport.ard.de/sp/fussball/news200611/09/img/latour_2dpa180.jpg}

    Verlässt Köln: Hanspeter Latour

    Latour selbst zeigte sich von der Entscheidung des Vereinsführung nicht überrascht. "Ich hätte nie einen Moment daran gedacht, hinzuschmeißen", sagte der Schweizer während der Pressekonferenz. "Angesichts der letzten Leistungen der Mannschaft, habe ich aber ein gewisses Verständnis für die Entscheidung des Vereins."

    Latour, der vor einem Jahr das Trainer-Amt von Uwe Rapolder übernommen hatte, stand schon seit Wochen bei den Kölnern unter Druck. Schon vor der Heimpleite gegen Erzgebirge Aue donnerte Präsident Overath, er könne "kein System in der Mannschaft" erkennen.

    Der Schweizer hatte erst vor fast genau zehn Monaten das Trainer-Amt von Uwe Rapolder - damals noch in der 1. Bundesliga - übernommen. Der Schweizer sollte den 1. FC Köln direkt zum Wiederaufstieg führen.

    Quelle: http://sport.ard.de/sp/fussball/news200611/09/fc_latour.jhtml

    <--->

    Ich fand den Hans-Peter kanns lustig, nicht nur wegen seinem Akzent ;)
    Allein vom Namen her ist er mir sympathisch =)

    hansi
     
  7. #6 10. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Meiner Meinung nach wäre Christoph Daum sicher eine gute Lösung für Köln.
    Da er sicher einer der besten Motivations Trainer der Welt ist könnte er Köln sicher weiter helfen.
    Leider hat er halt noch immer ein Negativ Image wegen seiner Kokainaffäre

    Gruß Pauzi11:p
     
  8. #7 10. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    daum ist für jede mannschaft ein guter trainer. also auch für den fc.
    die fans werden auch hinter ihm stehen, wie die des hsv hinter doll.

    aber nochma zu la tour.
    ich finde sowas geschieht dem fc gerade recht.
    man lässt ihn 5 no name schweizer grümpelstieler holen ohne jeglichen widerstand. da kann doch nur so ein murks heraus kommen.
     
  9. #8 11. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    schade, wie ich heute morgen dem RTL videotext entnehmen konnte,
    hat daum öffentlich in der lobby des krankenhaus abgelehnt.
    das wäre das beste für köln gewesen und daum ist für mich immer noch einer der besten trainer der welt.
    ich als köln fan hab es mir stark erhofft,aber naja mal sehn was die geißböcke jetzt machn.
     
  10. #9 11. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum


    Pressekonferenz im Krankenhaus
    Daum: Erholung statt FC

    Christoph Daum hat am Samstag (11.11.06) auf einer Pressekonferenz im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln erklärt, er müsse zunächst seine Krankheit auskurieren und stehe daher derzeit für keinen Verein als Trainer zur Verfügung. Das Angebot des 1. FC Köln bezeichnete er als "aus emotionalen Gründen interessant", er habe aber weiterhin die Zielsetzung, mit einem Verein in internationalen Wettbewerben anzutreten.


    {bild-down: http://sport.ard.de/sp/fussball/news200611/10/img/daumkonf_180_ap.jpg}

    Presseansturm im Krankenhaus

    "Ich möchte auf keinen Fall mit dem 1. FC Köln spielen. Der Verein braucht eine schnelle Lösung", stellte Daum klar, schloss aber weitere Gespräche zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus: "Man kann sich in ein paar Wochen in Ruhe zusammensetzen, über die Rahmenbedingungen sprechen und sehen, welche Infrastruktur da ist. Und man muss sehen, wie es mit dem Aufbau einer Mannschaft aussieht, die in ein paar Jahren international spielen kann. Das sind alles Dinge, die noch abzuklären sind."

    Nach der Entlassung von Trainer Latour rollt der Domstadt-Club dem 53-Jährigen den roten Teppich aus - anders als in den vergangenen Jahren, als man den Forderungen der Fans nach Daum nur halbherzig nachkam. Präsident Wolfgang Overath bekräftigte: "Wir wollen Daum mit aller Gewalt."

    Trainer mit Kult-Status in Köln

    Immerhin vier Trainer (Koller, Stevens, Rapolder und Latour) hat Overath in seiner zweieinhalbjährigen Amtszeit verschlissen. Geblieben ist ein Verein, der vergeblich nach Höherem strebt. Nicht zuletzt deshalb soll nun ein Fußball-Lehrer her, der in Köln Kultstatus genießt. Dafür würde der FC sogar tief in die Vereinskasse greifen. Dem Vernehmen überbrachte Meier ein Angebot über vier Jahre. Bedenken über zu hohe Kosten hält Overath für sekundär: "Darüber soll sich niemand den Kopf zerbrechen. Wir wollen Daum mit aller Gewalt, und wir können ihn finanzieren."

    Nirgends genießt Daum einen besseren Ruf als in dem Verein, bei dem er Ende der 80er Jahre auf der Bundesliga-Trainerbank debütierte. Seither sehnen sich die FC-Fans in jene "superjeile Zick" zurück, in der Köln größter Widersacher des Branchenführers FC Bayern München war.

    Quelle: http://sport.ard.de/sp/fussball/news200611/10/entscheidung_daum.jhtml
     
  11. #10 12. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Ich find auch das Daum ne kompetente Sau ist =)

    Was sagt den bitte ein Drogenskandal über seine Fähigkeiten als Trainer aus????

    wenn ihr wüsstest welche leute noch sonen scheiß nehmen.......
     
  12. #11 12. November 2006
    AW: Köln verhandel mit Daum

    Naja...
    Also ich find es ein bisschen Dumm
    Erstmal schmeisst der DFB ihn wegen Kokainbusiness:tongue: raus,und jez kommt er wieder nach Deutschland,nur weil er in der Türkei erfolgreich war...
    Naja ein kleiner Wiederspruch ist es schon...
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Köln verhandel Daum
  1. Nachtleben in Köln

    mr.knut , 4. November 2015 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.341
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    5.267
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.409
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.337
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    681