Kreditvertrag: Widerrufsrecht nutzen?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Candia, 21. November 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. November 2014
    ich hab gerade davon gelesen, dass anscheinend bei vielen KReditverträgen Fehler gemacht wurden und man diese deshalb jetzt wiederrufen kann ohne dafür eine Strafe zu zahlen, dann hab ich noch ein bisschen weiter recherchiert und bin auf http://www.vorfaelligkeitsentschaedigung.net/widerrufsbelehrung/. Da steht, dass schon die kleinsten Forumlierungsfehler ausreichen, um den ganzen Vertrag ungültig zu machen.
    Mal angenommen, jemand zahlt jetzt schon seit 10 Jahren seinen Kredit ab, findet dann diesen Fehler in seinem Vertrag und kündigt das Ganze. Und mal angenommen das machen alle, die einen Fehler entdecken. Da entstehen doch den Banken enorme Verluste.
    Wie findet ihr das? Würdet ihr trotzdem den Kredit weiterzahlen oder kündigen, weil ihr jetzt was günstigeres kriegen könntet? Freue mich auf eure Antworten.
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. November 2014
    AW: Kreditvertrag: Widerrufsrecht nutzen?

    Glaubst du, die Banken vergeben Kredite bzw. bieten ihre Dienstleistungen aus reiner Nächstenliebe an?
    Wenn ja, dann würde ich dir empfehlen, derartige Fehler im Widerrufsrecht nicht auszunutzen. Ist eh nicht ganz so einfach, weil die Banken natürlich Interesse daran haben, dass ein Darlehen zu den alten, (für dich) schlechteren Konditionen weiter zahlst. Dementsprechen werden sie eine Vertragsauflösung nach Möglichkeit verzögern oder verweigern.
    Solltest du allerdings tatsächlich Gewissensbisse haben, vergleiche einfach mal den Zinssatz für Dispokredite und den Leitzins, zu dem sich die Banken ihrerseits Geld leihen..
     
  4. #3 24. November 2014
    AW: Kreditvertrag: Widerrufsrecht nutzen?

    Bin jetzt kein Finanzexperte, aber wenn die Zinsen für Kreditnehmer jetzt deutlich niedriger sind, dann wird sich die bank doch jetzt auch zu deutlich niedrigeren Zinsen Geld holen. Frage mich halt auch, ob Banken (wenns anders herum wäre) nicht auch versuchen würden Profit aus der Sache zu schlagen.?(
     
  5. #4 24. November 2014
    AW: Kreditvertrag: Widerrufsrecht nutzen?

    Die Frage ist, wo du lebst. Hinterm Mond zum Beispiel? :p
    Ging doch ganz groß durch die Medien. Der Leitzins liegt seit Juni 2014 bei max. 0,15% (seit September bei 0,05%). Das vergleiche jetzt mal mit den Zinsen die für "normale" Verbraucher-Kredite und insbesondere Dispokredite verlangt wird.
    Leitzins | Leitzinsen | Euro | USA | GB | EZB
    Das war jetzt rhetorisch gemeint oder?
     
  6. #5 1. Dezember 2014
    AW: Kreditvertrag: Widerrufsrecht nutzen?

    Hi,
    also wenn ich wissen würde, dass es zu 100% klappt, dann würde ich den Kredit kündigen.
    Die Banken würden es genauso machen.
    Du kannst es also ruhigen Gewissens versuchen.
    Auf jeden Fall wird das Kreditinstitut versuchen, wie Sancho es schon sagte, dich daran zu hindern, bzw. es zu verhindern.
    Es könnte also sein, dass dir das Kreditinstitut in Folge deiner Kontaktaufnahme für die Kündigung, den Fehler entdeckt und dir ein neues Angebot unterbreitet.
    Denn in solchen Fällen gilt: lieber etwas weniger als garnichts.
    Natürlich nur, wenn ein socher Fehler im Vertrag überhaupt existiert und du die nötigen Schritte einleiten kannst.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kreditvertrag Widerrufsrecht nutzen
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.049
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    601
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.885
  4. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    795
  5. Privater Kreditvertrag

    Mocard , 4. September 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    579