Krieg in Ukraine: Will Putin den Weltkrieg?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 26. Februar 2022 .

  1. 28. August 2022
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2022
    Ein paar kurze Infos:

    - Russland hat Probleme seine Vertragssoldaten zu verlängern, die wollen nicht.
    - Gleichzeitig gibt es zu wenige neue Freiwillige die sich Verpflichten wollen. (etwa 120.000 neue Soldaten sollen eingezogen werden)
    - Russland nutzt das Atomkraftwerk Saporischschja als Militär Lager und will dies ausbauen zur Militärbasis, da es quasi nicht Angreifbar ist. Dazu droht man: wenn ihr uns ärgert, wir werden einen Nuklearunfall zulassen. Externe Sicherheitsexperten die das Kraftwerk prüfen, wurden bisher nicht rein gelassen, aktuell ist eine Einheit "aus neutralen Ländern" unterwegs. Russland lehnt es ab, dass um das Atomkraftwerk herum eine Sicherheitszone ohne Militär vereinbart wird.

    Die Ukraine sollte aus westlicher Sicht den Widerstand so lange wie möglich aufrecht erhalten. Denn daran zu glauben, das Russland wieder ausreichend Gas sendet nur weil sie Fortschritte im Krieg machen, ist unrealistisch. Alleine schon aus dem Grund, das Europa in 5 Jahren komplett auf russische Importe verzichten will. Putin wird also versuchen, noch so viel Schaden wie Möglich in Europa zu verursachen um Europa zu schwächen.

    Die Beziehung wird also nicht besser eher schlechter. Denn die Abhängigkeiten lösen sich und damit schwindet auch das Interesse für schnellen Frieden.

    Die logische Konsequenz: Maximale Unterstützung für die Ukraine, damit diese so lange wie möglich Widerstand leisten können.

    Russland wird den Krieg so lang wie möglich und so weit wie möglich weiter treiben, es gab von Anfang an nie ein Interesse an Diplomatie. Es wird sich also viele Jahre ziehen. Und die Ukraine wird sich vorbehalten, die besetzten Gebiete jederzeit zurück zu erobern.

    Sicher hat Putin nicht ganz unrecht, seine Bevölkerung wird die -6% BIP verkraften, weil es in Russland keine andere Stimmen gibt und jede Revolte sofort erstickt wird. In den europäischen Demokratien hat man schon mit -0.5% BIP ein Problem - weil die Bevölkerung schon schlecht gelaunt ist wenn die Butter teuer wird. In Russland ist schlechte Laune normale Gewohnheit, damit kann man Leben.

    Krieg spielt also prinzipiell den Diktatoren ohne Opposition in die Hände.
     
  2. 8. September 2022
    Nach reichlicher Überlegung wäre wohl ein präventiver Erstschlag gegen Russland das beste für die Zukunft der Welt. Dem Westen sind alle wichtigen Punkte bekannt. Eine Antwort würde nicht kommen oder gering ausfallen. Die Zukunft einer befriedeten Welt stünde dann nichts mehr im Weg. Das würde auch alle anderen Nationen wie Indien und China weiter und fester in die bestehende Ordnung einfügen.

    Das unausgesprochene scheint wohl über die Jahre in Vergessenheit geraten zu sein. Das unausgesprochene Wissen das die Ordnungsgewalt weiter besteht auch wenn sie nicht mehr so Vordergründig erscheint. Sollten die Zweifel wachsen, ist ein unmissverständliche Demonstration unvermeidbar.

    Russland und China (Iran, Nordkorea etc) müssen wieder an ihrer Ehrfurcht erinnert werden.

    Russland hat sich so gut wie nicht entwickelt, seit der kurzen Öffnung nach dem kalten Krieg und der Annäherung, ging es in den letzten Jahrzehnten wieder stetig rückwärts. Die Kälte von früher ist zurück, Russen entführen Kinder und verschleppt Menschen um sie "Umzuerziehen". Führen idiotisch ähm ideologische Kriege gegen ehemalige Sowjetländer. Das größte und reichste Land ist zugleich das unterentwickelste und ärmste. Die Führung ist total destruktiv vor allem fürs eigene Land. Also wenn in Russland noch irgend jemand in diesem Geheimdienststaat bei Vernunft ist, sollten diese Teile des Apparates sich überlegen nicht selbst einen Regimechange anzustreben um die Korrupte sich an allem festkrallende Kremelkleptokraten zum Wohle der Russen abzulösen.
    Russland könnte es so so gut gehen... extrem gut. Die haben alles im Überfluss für massiven Reichtum und Wohlstand.

    Heute wandern mehr Menschen aus als ein. 400.000 Russen haben alleine dieses Jahr das Land verlassen... junge Menschen die das Land bräuchte, die keine freie Meinung haben dürfen und sich nicht selbständig Entwickeln dürfen. Zuwanderung findet fast nur aus den ärmsten Regionen der ex.Sojwetländer statt, meist sind es angeworbene für das Militär und Fabriken. Arme Menschen die nicht wissen auf was sie sich einlassen, die aber auch keine Wahl haben, weil Armut sie dazu zwingt.
    Prinzipiell gibt es nur zwei Städte in Russland die wachsen und von den Kemelbonzen profitieren, der Rest wird quasi als zweite Klasse mit Propaganda und Rente abgespeist.

    Die Sanktionen treffen Russland hart. Das sieht man auch an deren erpresserischen Forderung das die Saktionen enden sollen.

    Russland geht die Raketen-Munition und die Soldaten aus. Jetzt kommen schon Waffen aus Nordkorea/Iran zum Einsatz und Söldner.

    Russland führt krieg gegen Deutschland in dem es den Gashahn abdreht. Das ist nichts anderes als eine direkte Kriegserklärung. Europa sollte auf Kriegswirtschaft umstellen und direkt in der Ukraine eingreifen und helfen. Ukraine ist Teil Europas.
    Wird der Russe ne Atombombe werfen deshalb? Ja bitte mach doch. Das ist das finale ende für Russland. Da wird nicht mal mehr eine russische Kakerlake aus dem Kremel überleben.
     
  3. 26. September 2022
    Aus diversen Kreisen hört man, dass Putin mal wieder in die alte Trickkiste greift um die Mobilisierung anzuschieben... "böse Mächte bedrohten das Land"

    Was macht der Kremel dann? Ah genau, es gibt Terror - von Nazis. Amoklauf, Anschläge etc. mit "offensichtlich" erkennbaren Feinden. Klar der "Sondereinsatz zur Nazi-Bereinigung in Europa" muss wieder irgend wie positiv begründet werden. Damit die Russen den Hass und die Angst vom (inszenierten) Anschlag darauf richten und die Zustimmung für die Mobilmachung wächst.

    Aktuell sind große Teile in Russland gegen diese Mobilisierung und das Einziehen der Männer für den Krieg. Gibt es genug schlechte Nachrichten und Anschläge, klammert sich das Volk an den Führer und wird den Krieg eher wieder mit tragen. Aber die junge und gebildetere Bevölkerung traut dem schon lange nicht mehr. Leider haben sie keine Stimme und jeder der seine Freie Meinung äußert kommt in den Knast. Zu den Hundertausenden Flüchtenden Russen werden wohl noch weitere Hundertausend dazu kommen.
     
  4. 30. September 2022
    Die Russen spähen mit Drohnen die Gasleitungen aus Norwegen aus, für mögliche weitere Anschläge um die EU-Gasversorgung zu unterbinden um massiven Wirtschaftsschaden zu verursachen. Russland hat offiziell den Vorhang gesenkt und Europa und dem Westen den Krieg erklärt. Es ist jetzt endgültig. Russland droht mit Atomschlägen auf Kiew - der Westen sollte ganz klar sagen, wenn Fallout auf NATO Gebiet kommt egal ob durch AKW Unfall oder sonst was, wird es einen Gegenschlag auf Moskau geben.

    Sanktionen können nicht die einzige Antwort bleiben auf diesen Angriff Russlands auf Europa.

    Es ist unvermeidbar, massiv neuste Waffen in die Ukraine zu bringen um die Gebiete zurück zu erobern.
     
  5. 27. Oktober 2022
    Laut Insider Informationen haben die Russen aus den damals abgezogenen Atombomben (Abrüstungsvertrag, Nuklearwaffenverzicht von 1994) aus der Ukraine eine sog. "schmutzige" Thoriumbombe gebaut.

    Jetzt fehlt es nur noch an einer Begründung die den Einsatz rechtfertigt oder um irgend eine andere Möglichkeit diese einsetzen zu können. So versucht Russland vehement die Ukraine zu beschuldigen so etwas selbst zu planen. Na klar, weil sie sich selbst für hundert Jahre verstrahlen wollen... der Erfindungsreichtum des Kremel ist so armselig, wie bisher alles. Aus der bisherigen Erfahrung wissen wir, dass die Putinlakain immer andere vorher beschuldigen für danach selbst durchgeführte Verbrechen.

    Abgesehen davon, war bisher ausnahmslos jede Aussage des Kremel gelogen. Es gibt keinen Krieg, nein wir marschieren nicht ein, nein wir werden keine Mobilmachung machen, bla bla bla.
    Neuste Schwachmaten Begründung des Kremel laut Insider: In der Ukraine gibt es sehr viele gefährliche Sekten und auch Satanisten, dies würde es rechtfertigen alles zu zerstören.

    Im Gegenzug zu den Kamikazedrohen aus dem Iran senden Russland ein Terrorkommando in den Iran entsendet, um dort die Demonstranten/Aufstände durch Gewalt wieder unter Kontrolle zu bringen. Russland hat viel Erfahrung im brechen von Menschen und Terror gegen Zivilbevölkerung und auch schon die syrischen Geheimdienstkiller ausgebildet. Da hätten selbst die Nazis noch was lernen können für ihre Verbrechen.


    Russland bedroht die freie Welt mit konkreten Plänen. Die NATO sollte alles mobil machen um diesen niederträchtigen Terrorstaat zu vernichten.
     
  6. 4. November 2022
    Für mich ist ganz klar, Luftraum sperren ist jetzt zulässig und längst überfällig.

    Putin ist am Ende, verzweifelt bombardiert Russland jetzt die Infrastruktur um die Menschen zu brechen damit sie im Winter ohne Wasser und Strom hungern und frieren.

    Wir müssen auch Atomschläge gegen Moskau vorbereiten für den Fall, das Putin seine Schmutzige Bombe zündet. Es darf kein zögern und kein überlegen danach geben, es muss jetzt der komplette Plan fertig sein wie die Ziele ausgeschaltet werden.

    Nuklearkrieg könnte eine Chance sein, auch in den demokratischen Ländern die Dummheit der Masse eine Gefahr. Siehe USA. Was ist schlimmer? Nuklearschlag oder Trump... Die Pandemie war zu schwach. Ebolapocken aus Russland wäre in Verbindung mit Eigenverantwortung eine schnelle alternative zur PurgeOfStupid.

    Nicht nur in Moskau sitzt der Feind auch in den USA kann jederzeit der Feind ins Amt wechseln. Überall das gleiche, dumme Menschen und Wahlrecht oder Spinner am Thron. Ein wunder das es noch eine Welt gibt.
     

  7. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Krieg Ukraine Putin

  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    8.179
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    6.035
  3. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    8.614
  4. Energie-Krieg im Nahosten
    raid-rush, 22. Januar 2018 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    57
    Aufrufe:
    47.811
  5. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    10.719