lebenskrise.

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von spl@!, 28. Februar 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Februar 2009
    nabend zusammen,
    ich muss das einfach mal loswerden, weil ich grad niemanden hab mit dem ich darüber reden kann. ich bin m/20 jahre alt, drogenkonsument.
    vor 2 jahren hab ich ein mädchen kennen gelernt, in das ich mich total verknallt hab. ich habs jedoch nie fertig gebracht, ihr das zu sagen. nach ner zeit hatten sich die gefühle auch einigermaßen gelegt, und ich war von da an sehr gut mit ihr befreundet.(ich nenne sie hier mal lena)
    alle anderen beziehungen mit frauen in diesem zeitraum sind spätestens nach 3 wochen gescheitert, was ich heute auch darauf zurückführe, dass ich nach wie vor das oben beschriebene mädchen(lena) liebte.
    jetzt habe ich seit ca. 4 wochen eine neue freundin, mit der ich eigentlich sehr glücklich sein könnte.sie ist hübsch,nett, intelligent, in meinen augen beinah perfekt. (ich nenne sie mal anna)
    am vergangenen karnevalswochenende hatte lena, die bis dato jungfrau war, sex mit einem guten bekannten von mir. als ich das hörte war ich ziemlich geschockt, und hatte dieses beschissene gefühl in der magengegend (denke mal ihr kennt das, totale eifersucht halt), da war mir klar dass ich immer noch sehr verliebt in lena war.
    gestern hielt ich es absolut nicht mehr aus, und sagte ihr, dass ich seit ewigkeiten in sie verknallt bin und endlich klarheit bräuchte, wies von ihrer seite aus aussieht. -ich bekam einen korb, da wir zwar "rein platonisch absolut auf einer wellenlänge sind", sie sich eine beziehung jedoch nicht vorstellen kann. ich sagte ihr daraufhin, dass ich dann nicht länger mit ihr befreundet sein kann, und den kontakt mit ihr abbrechen will und muss.
    das ist die erste gute, intensive freundschaft die dabei zerbricht.
    die nächste ist die zu meinem kumpel, mit dem lena (im übrigen ungeschützten) verkehr hatte. auch mit dem will ich jetzt erstmal nicht wirklich noch was zu tun haben.(auch wenn er nicht wusste, dass ich auf sie stand)
    dazu kommt, dass lena zwei beste freundinnen hat, mit denen auch ich mich nach einiger zeit sehr gut angefreundet habe, mittlerweile zähle ich sie zu meinem engeren freundeskreis. das problem daran ist, dass die 3 praktisch immer nur zusammen mit mir unterwegs waren, sodass eine weitere freundschaft mit ihnen nicht unmöglich aber verdammt schwer ist.
    als krönendes sahnehäubchen auf diesem riesigen haufen :poop: kommt dazu, dass ich jetzt auch mit meiner neuen freundin anna deswegen stress bekomme, bzw. weil ich einfach nicht mit ihr zusammen sein kann, wenn ich starke gefühle für lena habe.

    kurz um: ich verliere bei der geschichte 3 meiner besten freundinnen, einen kumpel, habe einen korb von der frau bekommen, für die ich starke gefühle habe, und verliere wahrscheinlich obendrein noch meine neue freundin, wenn sie da nicht mitmacht, was ich gut verstehen könnte.

    ich habe oben geschrieben dass ich drogenkonsument bin und sehe jetzt auch noch die gefahr weiter in dieses milieu reinzurutschen, weil ich schiss habe, mit dieser harten situation nicht ohne drogen zurecht zu kommen.

    ich finds normalerweise auch arm, sowas auf nem board zu posten, also erspart euch bitte solche kommentare. aber ich hab einfach keine andere möglichkeit gesehn, samstags um die uhrzeit mit jemandem darüber zu reden, obwohl ich das starke bedürfnis danach habe.

    war einer von euch schon mal in einer ähnlichen situation? was tut ihr um frauen zu vergessen? wie kann ich versuchen meine beziehung zu retten?

    bin für jegliche hilfreiche kommentare dankbar.

    merci und gute nacht,

    spl@!
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Februar 2009
    AW: lebenskrise.

    fenster hoch, ***** raus, leb dein leben. hört sich :poop: an, ist :poop:, aber hilfreich. hatte kleinere solcher krisen (ohne drogen). wenn du menschen hast, die dir sagen, was zu tun ist, dann hör auf sie. blend den mist aus, der dich runterzieht, du kannst schaffen, was du schaffen willst. und in 2, 3 jahren sieht die welt anders aus. think positiv. das hilft. es gibt immer dinge an denen dum dich erfreuen kannst. mache nicht an kleinen dingen dein leben fest, aber lass sie dein leben prägen.

    weg mit der sauertopfmiene, du bist jung, potent und die welt wartet auf dich. also hgiev den ***** hoch und mach was du zu tun hast. bau beziehungen auf. aus seltsamen scheiß kann unerwartet etwas großes werden. hinter einem strauch kommt ein wald zum vorschein.

    es liegt an dir. kopf hoch, brust raus, zeig der welt. ihr habt auf mich gewartet, hier bin ich. jetzt nehmt mich!
     
  4. #3 28. Februar 2009
    AW: lebenskrise.

    Ich war zum Glück noch nicht in so einer Situation, aber ich kann gut verstehen, das sie dich ziemlich zerstört innerlich. Der Punkt ist, dass du das nicht zu lassen solltest.
    Es gibt Sachen im Leben, die kannst du einfach nicht lösen, da musst du eben mit den Konsequenzen leben. So hart sich das auch anhört, aber versuche dich nicht durch so etwas zu zerstören, sondern versuche die selbst wieder aufzubauen.

    Um Frauen zu vergessen, kann ich dir Arbeiten empfehlen. Wenn ich mich auf die Arbeit konzentriere, dann denkst du weniger an die Frauen. Irgentwann gewöhnst du dich daran und wirst merken, dass eine bessere Zukunft auf dich wartet. Sei optimistisch mit dir selber.

    Aber mein wichtigster Tipp an dich solltest du wirklich beachten: Hör auf mit den DROGEN!

    Glaub mir, Drogen machen nichts besser. Sie helfen dir nicht, sondern können alles nur noch schlimmer machen. Glaub mir, glaub allen Wissenschaftler und Psychologen auf der Welt, alle erfahrene Drogenkonsumenten. Drogen zerstören dich über kurz oder lang. Nimm das ernst.
    Wenn du jetzt sagst, du kannst nicht damit aufhören, dann versuche wenigstens dein Konsum durch diesen Konflikt nicht zu steigern, geschweige denn auf harte Sachen umzusteigen.
    Das ist das aller aller wichtigste!

    MfG
    Elya
     
  5. #4 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    Na das nen ich mal ne große :poop:.
    Also als erstes würde mich mal interessieren warum du Drogen nimmst.
    Ich sehe es an genug Bekannten wie sie eben an den Drogen zerbrechen und ihr Leben nicht mehr auf die Reihe bekommen.
    Lass den scheiß bleiben sonst stehst du iwann mal vor nem richtig großen Scherbenhaufen der sich dein Leben nennt.
    Vertraue dich lieber jemandem an,wie du es hier gerade tust, und Versuche so dein Gefühlsleben auf die reihe zu bringen.

    Dann zum Thema Freunde.
    Frauen kommen und gehen Freunde hat man fürs Leben.
    Der Satz klingt zwar iwie :poop: und ist nicht einfach umzusetzen( kenn ich selber) aber es trifft einfach zu.
    Wenn "Lena" keine Gefühle für dich hegt aber weiter mit dir befreundet sein will musst du dies akzeptieren.
    Das ist zwar hart aber iwann kommst auch damit klar.
    Und hör bitte uf deinen Kumpel oder sonst wen dafür Verantwortlich zu machen das sie miteinander schlafen denn sie werden schon wissen was sie da machen.

    Zu guter letzt deine Freundin.
    Wenn du wirklich keine Gefühle für sie hast die ausreichen, um eine ernsthafte Beziehung zu führen, mach Schluss.
    Das hat "Anna" nicht verdient und du machst dir damit nur das Leben schwer.
    Falls von dir aus doch etwas "Da" sein sollte, rede mit ihr,erkläre ihr die Situation und zeige ihr das du die Kurve kriegen willst um mit Ihr Glücklich zu werden.


    Ich spreche Grösstenteils aus Erfahrung (Bis auf die Drogen.Ich denke da brauchst du Proffessionelle Hilfe da das alleine eine Unüberwindbare Hürde darstellen dürfte) und hoffe du nimmst es dir zu Herzen was ih dir vermitteln will.

    Ich drück dir die Daumen,lass den Kopf nicht hängen das Leben ist eben eine Achterbahn mit Aufs und ABs.

    Lg Stefan
     
  6. #5 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    Das schlimmste was du machen kannst ist : Verzweifeln.

    Zeig deiner neuen Freundinn das sie dir viel bedeutet. verbring einen schönen Tag mit ihr, sag ihr wie gern du sie hast.
    So wie du sie beschreibst passt sie einfach besser zu dir.
    Vergiss diese "Lena" oder wenn man es einrichten kann. führe eine nicht zu enge Freundschaft mit ihr ( auf Partys treffen usw).

    Wichtig ist nur, Kopf nicht hängen lassen.

    Begegne der Situation mit Überlegenheit und Selbstvertrauen und sie wird sich in kurzer Zeit legen.
    Und auch deine Mitmenschen werden dir verzeihen bzw nicht mehr angepisst sein, wenn du dir selbst verzeihst.
    ^^
    Mach was draus ;)
     
  7. #6 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    kann dir nur recht geben,hab aber leider schon eine bw gegeben :p

    drogen sind echt keine lösung,die machen nur noch mehr probleme...
    also, live ur life :)
    geh raus,such dir neue freunde usw. aber rutsch bloß nicht noch mehr da rein...
     
  8. #7 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    wie meine vorposter schon geschrieben haben...

    - mit drogen auf jeden FALL versuchen aufzuhören, ich denke ist zwar schwer, aber bau dein Selbstvertrauen auf, dann packst du das auch
    - ich kenne die Situation wo man sich denkt, :poop:, alles ist gegen dich, was soll ich tun?... aber soll ich dir mal was sagen..du hast in der situation viel darüber nachgedacht, was jetzt? ein tag später denkst du anders...du wirst zwar nicht direkt lachen können aber du musst es versuchen...
    - und um alles zu vergessen...mach irgendwas... geh deinen hobbies nach, wenn du welche hast... geh ins fitness studio..das hilft auf jeden fall.. bau dich auf.. damit baust du dir auch dein selbstvertrauen auf... kenne das von mir... aber auf jeden fall sollst du nicht zuhause hocken und bloß nicht alleine...
    - sag deiner jetzigen freundin, dass du deine zeit mit ihr verbringen wills.. und entschuldige dich dafür, dass du in der vergangenheit shit zu ihr wars , wenn du es wars... versuch glücklich zu werden..dann wirst du nach ner zeit auch "lena" vergessen.. und versuch wirklich so oft wie es geht in den kommenden tagen diese Lena nicht zu sehen...glaub an dich wirklich... glaub an dich dann packst du das wirklich.. nicht von heute auf morgen..aber nach 4-5 monaten denkst du dir...:poop: was hast du dir denn angetan..dich innerlich kaputt gemacht und gedacht dass drogen dir weiterhelfen... :poop: auch.. das ist wirklich sinnlos wenn man darüber nachdenkt, dass man sich für frauen , die es nicht anscheinend verdient haben, sich kaputt macht... innerlich und äußerlich

    geh raus mein freund..geh raus und amüsiere dich..versuch neue freundschaften aufzubauen und versuch die freundschaften zu erhalten, die dir wirklich wichtig sind...

    mach dich bloß nicht kaputt, wirklich nicht..das lohnt sich wirklich nicht...

    viel erfolg und viel glück...du packst das schon ;)

    LG
    K-SeLo
     
  9. #8 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    man sollte sich nun fragen warum andere menschen diese probleme nicht haben.
    anstatt dein geld für drogen auszugeben, solltest du dir von alexa mohl das buch "der große zauberlehrling" kaufen
    vielleicht hast du ja schonmal von nlp gehört?
    ich leg es dir zu herzen.
     
  10. #9 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    ich danke euch allen für die netten tipps und ratschläge..
    in 5 tagen bin ich mit der schule fertig und krieg meine schriftlichen abi-noten, danach muss ich die person nicht mehr täglich sehn, was das ganze deutlich erleichtern wird.danach wird in meinem leben sowieso ein totaler umbruch stattfinden, und ich denke das sich das dann auch direkt mit einem neuanfang verbinden lässt.. bis dahin halt ich die ohren steif, und danke euch nochmals

    lg
     
  11. #10 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    Beileid.
    Echt Scheiße.

    b2t:
    Leb dein Leben.Es geht weiter.
    Du wirst immer neue Freunde kennenlernen und hast bestimmt noch welche.
    Den könntest du sagen(falls dein bester Freund noch dabei ist)das er ein bisschen auf dich aufpassen soll.
    Wenn du in diesen drogensumpf abrutscht kommst du nur schwer wieder raus.
     
  12. #11 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    da sieht man doch schon ein licht am ende des tunnels :p (heißt das so xD? )
    wie gesagt
    LEB DEIN LEBEN
    geh rauß mach was aus deinem leben
    versteck dich nicht
    du wirst sehn wenn du mit breiter brust durch die welt läufst sieht alles anderes aus
    und dann wird das auch wieder ;)
     
  13. #12 1. März 2009
    AW: lebenskrise.

    Naja ich denke es ist aufjeden Fall die richtige Entscheidung mit "Lena" keinen Kontakt mehr zu haben. Es würde dich innerlich auffressen wenn du mit ihr noch viel zu tun hast. Ich hatte das mit meiner Ex, wir haben durch Zufall auf dem gleichen WoW-Realm gezoggt gehabt. Naja, nach der Trennung gings zuerst gut. Irgendwann hat mich ihr Name in jeder Sekunde den ich gelesen hatte, mir einen Dolchstich versetzt. Dieses Gefühl habe ich dann mit Alkohol versucht zu unterbinden. Da war ne Flasche Vodka an 2 Tagen mal schnell weg. Trotz 13. Jahrgang usw. Deshalb sind Drogen wirklich nicht schlau, auch wenn man am liebsten alles in sich betäuben möchte um wieder einen klaren Gedanken zu haben. Konsequenzen muss man halt ziehen, ich hab mit WoW aufgehört.
    Und das rate ich dir auch, zieh die Konsequenzen aus dem was passiert ist, versteck dich nicht vor den Konsequenzen und geh weiter vorran in deinem Leben.
    Ob der Kontaktabbruch mit deinem Freund das richtige war, ich glaube fast schon ja. Denn wenn du immer das Gefühl hast, wenn du Ihn siehst, dass er mit Ihr was hatte. Dann hilft dir das auch nicht weiter.
    Vielleicht schaffst du es ja, und sei einfach ehrlich zu "Anna". Behandel sie respektvoll, sag was Sache ist. Sie wird dich vielleicht hassen, aber es muss sein. Es ist einfach nicht fair, anderen Menschen etwas vor zuheucheln. Ich denke, dass willst DU auch nicht oder?
     

  14. Videos zum Thema