Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von ChipsFrish, 13. Februar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2007
    Soviel Liberalität des Nachwuchses macht selbst der FDP Kummer: Die Jugendorganisation der Partei in Niedersachsen befürwortet die Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche ab 16 Jahren. In der Bundespartei ist man nicht begeistert über den Vorstoß.

    Hannover - Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Christopher Vorwerk, führte seinen Vorschlag im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE aus: "Es ist paradox, dass der Gesetzgeber Jugendlichen ab 16 Jahren ein Sexualleben zu gesteht, ihnen sexuelle Handlungen erlaubt, aber den Zugang zu p0rngrafie erst ab 18 Jahren freigibt. Das hat zur Folge, dass Jugendliche, die ja meistens ein großes Interesse an Sexualität haben, ins Internet gehen und dort auf das treffen, was der Gesetzgeber auch ab 18 Jahren nicht freigegeben hat, nämlich auf Schmuddelkram, Tier- oder Kinderpornografie."

    REUTERS

    "Der Gesetzgeber legitimiert den Geschlechtsakt zwischen 16-Jährigen, untersagt ihnen aber bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dabei zuzusehen", argumentiert Vorwerk.

    Fernsehsender sollten die Möglichkeit haben, ab Mitternacht p0rngrafie auszustrahlen, so Vorwerk. "Es geht darum, dass in den Medien mit zweierlei Maß gemessen wird. Gewalt und Leichen, aber kein Akt der Liebe."

    "Jugendliche sind mit 16 Jahren alt genug, um selbst zu entscheiden, was sie ansehen", meint auch Florian Bernschneider, stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen. "Die Möglichkeit p0rns im Fernsehen ansehen zu können, schützt die Jugendlichen davor, in pubertärer Neugier im Internet zu stöbern, und dort gefährlichere, gewalttätige Inhalte zu finden."

    Ablehnung aus der Mutterpartei

    Die Mutterpartei reagierte mit Ablehnung auf den Vorschlag. Der niedersächsische FDP-Vorsitzende Philipp Rösler sagte: "Ich halte davon nichts. Die FDP kann im Interesse des Kinder- und Jugendschutzes p0rngrafie für Minderjährige nicht legalisieren und freigeben." Rösler richtete einen deutlichen Rüffel an die Nachwuchsorganisation seiner Partei: Er wünsche sich, dass die Jungen Liberalen sich um wesentliche Dinge wie Arbeitslosigkeit und Bildungspolitik kümmerten.

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende, äußerte sich im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE zurückhaltender: "Es ist das gute Recht der Jugendorganisation, diese Diskussion anzustoßen." In der Sache allerdings halte sie den Vorschlag "für nicht unproblematisch". Sie sehe Abgrenzungsprobleme, etwa bei der Frage, ob nur "leichte p0rngraphie" freigegeben werden solle.

    "Außerdem muss eine mögliche Gefährdung Jugendlicher durch gewaltverherrlichende Darstellungen in bestimmten p0rnfilmen ernst genommen werden", sagt Leutheusser-Schnarrenberger. "Inhaltlich kann ich den Vorschlag der Jungen Liberalen deshalb nicht unterstützen, aber ich bin dafür, dass wir in der Partei eine intensive Debatte über das Thema führen."

    "Sexuelles Vergnügen ohne emotionale Bindung"

    Miriam Gruß, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Kinder und Jugend, sagte zu SPIEGEL ONLINE: "Ich halte gar nichts von dem Antrag der Jungen Liberalen." Mit dem Jugendschutzgesetz müssten auch die geschützt werden, die mit 16 noch nicht so weit seien wie andere. "Auch wenn das immer weniger werden, sind wenige genug, damit der Staat sie vor etwas schützt, was sie vielleicht gar nicht sehen wollen", so Gruß.

    Zudem werde in der p0rngrafie ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit vermittelt. "p0rnfilme zeigen sexuelles Vergnügen ohne emotionale Bindung, und ich bin der Meinung, dass Jugendliche mit 16 noch Bindung brauchen".

    Der Zugang zum p0rnfilm im Fernsehen sei viel einfacher als der Zugang zu Gewaltspielen. "Beim Zappen können Jugendliche schnell an einen Film geraten, den sie eigentlich gar nicht sehen wollen." In dem Moment sei es aber bereits zu spät, sagte Gruß.

    Wenn Vorwerk p0rngrafie als einen "Akt der Liebe" bezeichne verwechsle er etwas, erklärte Ina Lenke, FDP-Sprecherin für Frauen und Familie. "p0rngrafie ist ein knallhartes Geschäft", so Lenke zu SPIEGEL ONLINE. Sie lehne den Vorschlag p0rns ab 16 Jahren freizugeben deshalb ab, gebe dem jungen Liberalen aber darin Recht, dass im Fernsehen "manchmal schon ab viertel nach acht totale Kriminalität" walte.

    Auf wenig Gegenliebe dürfte der Vorschlag aus Niedersachsen auch in Bayern treffen: Die dortige Staatsregierung hat gerade einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der praktisch einem Verleihverbot von p0rnfilmen in Videotheken gleichkommt.

    Aufkommende Kritik, der Vorschlag der Jungen Liberalen würde die sexuelle Verwahrlosung von Jugendlichen fördern, weist der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Christopher Vorwerk, zurück: "Wenn Familien zusammen p0rns gucken, hat das nichts damit zu tun ob p0rns ab 16 freigegeben werden, sondern eher mit einem Medienumgang im Allgemeinen."

    Die Chancen auf Umsetzung seiner Forderung schätzt der Jungliberale Vorwerk realistisch ein: "Ich gehe davon aus, dass es auch in der FDP nicht leicht wird, diese Forderung durchzusetzen."

    quelle: Spiegel Online
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Februar 2007
    FDP für p0rns ab 16

    FDP lässt Partei-Nachwuchs auflaufen
    Die niedersächsischen Jungen Liberalen haben sich dafür ausgesprochen, älteren Jugendlichen p0rngrafie legal zugänglich zu machen - und damit ihren Bundesvorstand kalt erwischt. Bei der FDP fiel der Vorschlag der Julis glatt durch.
    Von Oliver Das Gupta

    {bild-down: http://pix.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/950/101849/180x180_aSQBhNMS55.jpeg}

    p0rnsternchen Mary Carey
    Foto: Reuters



    „Der Gesetzgeber legitimiert den Geschlechtsakt zwischen 16-Jährigen, untersagt ihnen aber bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dabei zuzusehen“, sagte der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen (Julis) Niedersachsens, Christopher Vorwerk.

    Fernsehsender sollten die Möglichkeit haben, ab 24 Uhr p0rngrafie auszustrahlen. „Es geht darum, dass in den Medien mit zweierlei Maß gemessen wird. Gewalt und Leichen, aber kein Akt der Liebe.“

    Auch Vorwerks Vize Florian Bernschneider findet: „Jugendliche sind mit 16 Jahren alt genug, um selbst zu entscheiden, was sie ansehen“. Seine Begründung: „Die Möglichkeit p0rns im Fernsehen ansehen zu können, schützt die Jugendlichen davor, in pubertärer Neugier im Internet zu stöbern, und dort gefährlichere, gewalttätige Inhalte zu finden.“ Durch die Forderung der Jungen Liberalen werde der Jugendschutz nicht gefährdet.

    Die Julis-Kollegen auf Bundesebene reagierten sichtlich überrascht über das Vorpreschen der Hannoveraner. Der in den USA weilende Bundesvorsitzende Johannes Vogel war nicht informiert.

    Sein Stellvertreter Moritz Kracht hielt sich im Gespräch mit sueddeutsche.de bedeckt. Es gebe in der Argumentation der Niedersachsen-Julis „mit Sicherheit nachvollziehbare Punkte“, man habe jedoch „noch keine abgeschlossene Meinung“ zu der Causa.

    Kein Kommentar von Westerwelle und Niebel

    Und überhaupt: „Wir sehen das nicht als bundespolitische, sondern als landespolitische Angelegenheit“, schob Kracht hinterher.

    Bei der FDP fiel der Vorschlag der Julis glatt durch: Der niedersächsische Partei-Vorsitzende Philipp Rösler sagte: „Ich halte davon nichts. Die FDP kann im Interesse des Kinder- und Jugendschutzes p0rngrafie für Minderjährige nicht legalisieren und freigeben.“ Er würde sich wünschen, dass die Jungen Liberalen sich um wesentliche Dinge wie Arbeitslosigkeit und Bildungspolitik kümmerten.

    Die Berliner Parteigranden wollen den Vorstoß aus Hannover unkommentiert lassen, weder FDP-Chef Guido Westerwelle noch Generalsekretär Dirk Niebel waren für eine Stellungnahme zu erreichen. Es sei nicht Aufgabe der Bundes-FDP, den Fall zu kommentieren, Niedersachsen sei "die Ebene auf der sich das abspielt", hieß es in der Bundesgeschäftsstelle.
    Quelle: Nachrichten aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport - Süddeutsche.de
     
  4. #3 21. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    irgendwo hat er ja recht , es wird wirklihc mit zweierlei maß gemessen.... finds lustig das die FDP davon gar nicht so begeistert ist und das so abwinkt, mit von wegen wichtigere sachen wie Arbeitslosigkeit und so. Natürlich ist Arbeitlosigkeit zu bekämpfen wichtiger , aber sollte man deshalb andere Themen vernachlässigen ? Bei den sogenannten "Killerspielen" gibts ja auch keine Vernachlässigung und die seh ich jetzt nicht als Beitrag zu Arbeitslosen Bekämpfung , eher Förderung. Aber ich scheif zu weit ab ^^.

    mfg
     
  5. #4 21. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    erinnert mich an unsre netten freunde westlich des großen teiches
    man darf schon mittags zeigen wie leuten der schädel weggeballert wird aber wehe die prüden amis kriegen mehr als nen kuss im tv gezeigt
     
  6. #5 21. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    p0rns sind ab 18? oO
    lol! wie gut dass ich keine konsumiere.^^

    wer p0rns kucken will, kommt auch so dran, ohne 18 zu sein. ich finde die sollten sich mal um wichtigeres kümmern als sowas.

    naja, n p0rn is doch kein a kt der liebe. man muss niemanden lieben um zu :love:.
     
  7. #6 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    ICh denke mal das sich sowieso kein Schwein drum kümemrt, irgendwie kommt man immer dran, aber klar wenn man p0rns ab 16 erlaubt dann werden Jugendliche vor "Überraschungen" im Inet bewahrt aber ich denke das die meisten mit 16 immer noch nicht reif genug sind um solche Filme zu konsumieren, jeder weiss doch selbst wie es war, man hat mal das erzählt bekommen mal das, dann eben der erste p0rn mit 16 usw. ist eben die normale Entwicklung, man macht damit langsam seine Erfahrungen, wenn der GEsetzgeber diese Filme jetzt erlauben würde, würden manche Jugendlich denke ich mal damit ziemlich überrumpelt, und sind vllt auch verwirrt. Auch wenn sich das ganze blöd anhört, aber dadurch wird man ja quasi ins kalte Wasser gestossen und urplötzlich mit einer Masse an Material überschwemmt, das dies für einen Jugendlichen vllt nicht zu "verkraften" ist (weiss nicht wie ich das anders ausdrücken soll)
    Ausserdem wären dann ja auch S/M p0rns frei zugänglich und ie sind glaub ich nichts für 16 jährige, man stelle sich mal vor einer hat ne 14 jährige Freundin und will das alles gleich an ihr testen, das wär dann jawohl auch nicht so schön
     
  8. #7 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche


    eben drum. es ist scheiß egal ob die das erlauben oder nicht...mit 12 jahren hab ich meine ersten p0rns geschaut...wenn nicht sogar schon früher....
    es macht also nichts aus ab wann sie es freigeben
     
  9. #8 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    kaum gehen den politikern die argumente aus ist es "ländersache"....
    war ja mal wieder klar!!wenn den herren da oben mal was nicht in den kram passt heißt es entweder "ländersache" oder "softwarefehler"!

    warum sollten sich die jungen um arbeitslosigkeit kümmern??
    erstens sieht man hier wunderbar dass den jungen eh nicht zugehört wird und
    zweitens die "großen" werden mit den "großen" themen ja selber nicht fertig

    @Jacko80:
    ich hab auch mit 11 oder 12 des erste mal nen p0rn gesehn und deswegen bin auch net anders!
    ich bin mir ziemlich sicher das jeder 16jährige reif genug is pr0n zu gucken!!

    MfG
     
  10. #9 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    Das Alter 16 war auch nur mal so der Durchschnitt klar haben schon viele mit 13 oda 14 p0rns geschaut.


    @XXXLutz
    Bist du dir wirklich sicher das jeder Jugendliche mit 16 reif dafür is, klar den Film zu schauen is ja auch kein Problem aber wenn in den Filmen dann auch noch Gewalt vorkommt und wie oben erwähnt von mir aus auch 13 oder 14 jährige Jungs sowas machen wollen, es gibt manche die würden es dann versuchen und wenn es nicht so geht dann sich eben en Mädel mit Gewalt holen (ist natürlich alles nur theoretisch), aber denke beim besten willen nid das JEDER Jugendliche dafür bereit wäre
     
  11. #10 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    nach meiner persönlichen erfahrung kann ich das schon so sagen!
    natürlich kann es sein dass es charakterlich weniger starke jugendliche gibt die p0rns nicht verarbeiten können, aber von dieser sorte kenn ich leider niemanden.
    insgesamt kann es meinetwegen ruhig so bleiben wie es ist
    die leute die p0rns haben wollen kommen eh ohne probleme ran und die die nicht auf p0rns aus sind stolpern nicht so leicht drüber....

    MfG
     
  12. #11 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    Lies dir bitte einmal diesen Sternartikel über Jugendliche und p0rns durch, dann weißt du wie es in viele Großstadt Bezirken (und nicht nur da) abgeht auch wenn natürlich die Schuld oft bei den Eltern liegt.

    Klick mich - Voll p0rn! Sternartikel
     
  13. #12 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    @ChillMal:
    hui der artikel ist schon echt hart...ich hab halt aus meiner eigenen erfahrung heraus geschrieben und das es solche "menschen" gibt ist mir schon bekannt aber ich habe mit derartigen "spacken" zum glück nichts zu tun!!zugegebenermaßen waren mir die ausmaße nicht bekannt aber ich denke der artikel ist schon etwas übertrieben/bzw kann man ihn nicht auf ganz deutschland übertragen....

    MfG
     
  14. #13 22. Februar 2007
    AW: Liberale fordern Freigabe von p0rngrafie für Jugendliche

    Hey,



    lol.......sollen sie machen.

    In der jetzigen Zeit juckt es keinen Teen mehr, ob es erlaubt ist oder nicht. er geht ins Internet und findet dort Hardcore-p0rns ohne Ende.
    Und wie meine Vorredner sagten ist es eh bescheuert...ab 16 darf man *****n aber bis 18 darf man keine p0rns schauen. Watt für ein Blödsinn.
    Ich war schon 14 im p0rnkino^^
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce