Linux-Browser

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von blackhack, 1. Februar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Februar 2007
    hi

    habe auf mein fedora linux firefox und konqueror installiert. aber firefox läuft bei mir komischerweise nur sehr langsam. unter windows läuft es wunderbar auch mit 50 tabs oder so. und den konqueror finde ich nicht so gut. opera habe ich auch versucht, aber das konnte ich nicht installieren. hab mir verschiedene rpm-pakete für alle möglichen distributionen und auch ältere versionen geladen. mein rpm-programm (pirut) bleibt immer mitten in der installation stehen und macht garnichts mehr. dann hilft immer nur beenden. über die konsole habe ich es auch probiert, aber genau das selbe (konsole bleibt stehen, nur schließen hilft).

    kann mir jemand einen guten, schnellen linux-browser empfehlen? oder mir sagen wie ich opera zum laufen bekomme?
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Februar 2007
    AW: Linux-Browser

    Also Firefox läuft Normalerweise ohne Probleme, würde ihn mal komplett Desinstallieren und dann neu aufspielen.

    Schnell ? LINKS ! zwar nicht hübsch aber schnell xD
     
  4. #3 1. Februar 2007
    AW: Linux-Browser

    Hi Blackhawk,
    du könntest ja mal SeaMonkey (Weiterentwicklung der normalen Mozilla-Suite) probieren ;)

    Ansonsten fiele mir da nur noch Dillo ein, welcher aber keine Frames, kein JavaScript und keine sonstigen aktiven Elemente wie z.B. Java-Applets unterstützt.

    Downloads:
    SeaMonkey (x86) Download für Linux:
    Klick mich

    Dillo (Sourcecode):
    Klick mich
     
  5. #4 1. Februar 2007
    AW: Linux-Browser

    iceweasel würd mir auf anhieb einfallen, is, soweit ichs richtig verstanden hab, ne weiterentwicklung von firefox für linux...mfg coach
     
  6. #5 14. Februar 2007
    AW: Linux-Browser

    iceweasel ist eine komplett freie Version vom Firefox. Kannst dir ja mal von der officiellen Firefox-Seite die 2.0er Version ziehen und drüberpacken. War bei mir in Fedora auch so und jetzt gehts :)
     
  7. #6 14. Februar 2007
    AW: Linux-Browser

    Hab das selbe Problem bei openSUSE.

    KA Woran es liegt. Weis nur, das irgendiwe der Aufruf der Seite verzögert zu sein scheint, weil erst agrnichts passiert und dann sehr schnell die Seite da ist. Daert aber ca. 2x so lange wie bei Windoes
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Browser
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    755
  2. [XP.VISTA.LINUX]Browser.Suche

    annac , 17. Januar 2009 , im Forum: Windows
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    315
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.911
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.630
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.829