[Linux] LInux und TrueCrypt??

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von R2Dzwo, 25. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Juli 2007
    LInux und TrueCrypt??

    hi,

    wollte mir demnächst Debian auf mein Lappi machen. Nur hab ich da eine Platte schon Crypted mit TrueCrypt. Kann ich die auch unter Debian dann "sichtbar" machen..also das ich darauf zugreifen kann?



    MFG
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Juli 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    Jo, das kannst du nachdem du Truecrypt installiert hast. Wenn allerdings die gecryptete Partition mit ntfs formatiert ist, kann man auf die Platte nur zugreifen(also nur lesen), aber nicht schreiben (gibt afaik noch keine lösung dafür). Falls du es mit ntfs formatiert ist, du aber auch auf die Platte schreiben möchtest, musst den Container in z.B. Fat(nur 4GB max filesize) oder ext3 (muss man für Windoof extra Treiber installieren, was aber kein Problem sein sollte) umformatieren.

    mfg
    Hägar

    €dit: Das mit ntfs-3g war mir schon klar ^^, aber ich wusste nicht das in Verbindung mit Truecrypt funktioniert. Vor ein paar Wochen hatte ich das Problem und habe nichts via Google und in diversen Foren gefunden. Scheint aber wohl zu funktionieren :)
     
  4. #3 25. Juli 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    ntfs-3g bietet unter linux/*nix/BSD vollen lese- und schreibsupport für das NTFS-Dateisystem. der treiber gilt als stabil und sehr zuverlässig.
     
  5. #4 25. Juli 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    Kann ich nur bestätigen, läuft bei mir auch alles stabil. :D
    Container ist NTFS (stammt aus den alten Windoof Zeiten) und mit Hilfe von NTFS-3g funktioniert alles einwandfrei.

    Gibts eigtl. n GUI für TrueCrypt unter Linux? ^^ Sowas wie die Oberfläche in Win?
     
  6. #5 25. Juli 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    noch nicht, aber angeblich ist eine in planung. vielleicht gibt ja ne gui beta in der kommenden 5er serie.
    halte ich allerdings für sinnlos, da die manpage und die beschreibungen zu den parametern gut erläutert sind und es zum erstellen von containern einen interaktivmodus gibt.
     
  7. #6 25. Juli 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    AlsFrontend gibt es ein Kommander-Script. Das heißt Onekript . Ich finde das recht gut. Zumindest besser als das endlose Getippe in der Konsole.

    mfg
     
  8. #7 7. August 2007
    AW: LInux und TrueCrypt??

    Würde an deiner Stelle die Partition dann auf Ext2/Ext3 umstellen. Ist unter Windows auch mit Treiber lesbar und bietet sicher ein angenehmeres Arbeiten als NTFS unter Linux, wobei das in den letzten Jahren immre mehr alltagstauglich wurde. Habe mir allerdings schon (in den Anfangszeiten von Schreibsupport) eine NTFS Partition zerschossen...

    TrueCrypt läuft natürlich wie schon geschrieben wunderbar unter Linux. Ich verwende es allerdings nu um meinen Server zu schützen.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux LInux TrueCrypt
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    948
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    467
  3. [XP] Xp mit truecrypt plus Linux?

    Mytos , 25. November 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    340
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    745
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    617